Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es immernoch Liebe?

Ist es immernoch Liebe?

7. Januar 2015 um 22:57

Hey ihr Lieben,

ich bin seit knapp drei Jahren mit meinem Freund zusammen. Eine Fernbeziehung über 200 Kilometer und wir haben es bisher recht gut überwunden.
Aktuell mache ich eine schulische Ausbildung mit Fachabitur und habe ab Sommer eine Festanstellung in meinem Traumbetrieb.
Allerdings ist diese in München und weil sie anfangs unvergütet ist (6 Monate Praktikum von denen nur 3 Monate vergütet sind und darauffolgende Übernahme) werde ich wieder bei meinem Vater für diese Zeit einziehen. Das verlängert die Fahrtzeit zwischen uns auf drei Stunden. Da ich dann Mo bis Fr bis 18 Uhr arbeiten müsste und dann noch mindestens eine Stunde nach Hause brauche wäre es mir ehrlich gesagt zu viel Fahrerei nur wegen effektiven 24 Stunden gemeinsamer Zeit.
Daher hatten wir uns überlegt, dass wir zusammen nach München ziehen. Er bekommt da locker einen gut bezahlten Job.
So jetzt zum eigendlichen Problem:
Er ist meine erste langjährige Beziehung und ich will ihna uch nicht verletzen. Ich hatte ihn schon einnmal für einen Monat verlassen weil er mich zu sehr kontrolliert hatte aber dann habe ich ihn so sehr vermisst, dass ich wieder angekrochen kam.
Wir streiten uns nurnoch und meistens bin ich mir nicht einmal mehr sicher, ob ich ihn noch Liebe.
Er nervt mich auch extrem mit seiner Kontrollsucht. Wenn ich ihm nichta uf seine guten Morgen SMS antworte ruft er mich tausend Mal an, ob ich denn verschlafen habe usw. Habe auch schon oft mit ihm darüber geredet aber nach ca zwei Wochen besserung fängt es wieder von vorne an.
Zudem ist er der vollen überzeugung, dass ich ihn betrogen habe, was bei Gott nicht ansatzweise der Fall ist. Wann denn? Wochenends ist er bei mir oder ich bei ihm und da wo ich für die Schule gerade wohne kenne ich niemanden.
Langsam nervt mich das so sehr, dass ich auch laufend überlege es einfach zu tun, damit seine Vorwürfe wenigstens Gewicht haben aber das ist mir zu dumm.
Wir haben auch seit ca einem halben Jahr kaum noch Sex, weil er dauernd rummiezt, dass ich ihm ja fremgegangen sein soll was der größte Stimmungskiller überhaupt ist, was übrigens wieder dazu führt, dass er noch überzeugter davon ist, ich habeihn betrogen. Weil Frau muss ja 24/7 Sex haben und wenn sie grad nicht will hat sie ihn sich bestimmt wo anders geholt.
Aber vor einer Trennung habe ich zu viel Angst. Mehrere Faktoren ziehen sich da zusammen.
Zum einen, was wenn ich ihn dann wie beim ersten mal wieder zurück will? Dann die Resoziolarisierung, bei einer so langen Beziehung hat man wenig Zeit für Freunde und als ich für die Schule umgezogen bin hatte ich noch weniger Zeit für sie, wodurch ich viele Freunde verloren habe. Dann die Angst vorm Single sein, was wenn ich nie wieder einen finde, der so gut zu mir passt wie er? Wir sind wirklich ein Herz und eine Seele. Aber die Gesamtsittuation überfordert mich.
Und wenn ich nicht Schluss mache?
Dann ziehen wir in einem halben bis dreiviertel Jahr zusammen, er kündigt bei seinem gut bezahlten Job, zieht aus seinem gewohntem Umfeld weg (dass seine Eltern ihn enterben wollen, wenn er mit mir nach München zieht ist mal vorweggenommen) und lebt dann in einer völlig fremden Stadt wo er niemanden kennt ausser mich. Wenn ich dann feststelle, dass es einfach garnicht geht sitzt er da allein, kann nicht zurück, weil er nicht bei seiner alten Firma anfangen kann, sobald er da gekündigt hat und seine ELtern wollen ihn ja eh nicht mehr sehen dann.
Abgesehen davon sagt er, dass ich alles machen könnte, ihn betrügen, ihn anlügen, ihn verletzen ganz egal er macht nicht Schluss und bei Gott das erste mal Schluss zu machen war schon ne harte Nuss.
Ich will ihn nicht verletzen bei Gott nicht aber ich weiß nicht, ob es noch einen Sinn macht, wenn ich sogar schon anfange mit meinen Ex Freunden zu flirten D:
In manchen Momenten fühle ich, dass ich ihn wirklich liebe. Aber in den meißten Momenten weiß ich es wirklich nicht.

Sorry für den Roman aber bin echt überfragt.

Mehr lesen

7. Januar 2015 um 23:19

Hey
so wie du klingst, bist du echt durcheinander. Ich würde ihn jedenfalls nicht bitten mit mir zusammen zu ziehen, wenn ich mir nicht zu 100 % sicher bin ihn zu leben. Schließlich würde er sein gesamtes Leben für dich umkrempeln. Es steht hier zu viel auf dem Spiel. Und Erfahrungsgemäß kann ich dir sagen, dass diese Kontrollen nicht aufhören werden, sobald ihr zusammen gezogen seid, die werden eher noch schlimmer, da du dich dann vielmehr eingeengt fühlst. Hier spreche ich aus Erfahrung. Das war auch der Hauptgrund, weshalb ich mit meiner letzten Beziehung (hielt 8 Jahre) schluss gemacht habe. Ich hatte die selben Ängste wie du, aber letztendlich und nach reifer Überlegung kam ich dazu, dass er nicht der richtige für mich sei, dass ich so nicht weiterleben möchte. Seit knapp einem Jahr habe ich meinen für mich perfekten Partner gefunden. Momentan führen wir auch eine Fernbeziehung, leben 90 km voneinander entfernt. Er übrigens in München Wir haben uns vorgenommen, dass wenn alles soweit gut läuft, wir gerne 2016 zusammen ziehen möchten und dies in München. Ich würde hier auch quasi meinen Job aufgeben. Ich studiere noch nebenbei und wäre Nov 2015 fertig, somit könnte ich mir in München dann einen neuen Job suchen. Doch wenn ich so einen großen Schritt wage, dann muss ich mir zu 100 % sicher sein, wenn nicht, dann mache ich das nicht. Es hängt einfach zu viel dran. Ich denke nicht, dass du in deiner jetzigen Beziehung die Erfüllung findest, die du gerne hättest. Und weißt du, wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich die nächste und die ist vielleicht um einiges besser (jedenfalls war es bislang in meinem Leben in allen Bereichen immer besser wies gekommen ist)

Gruß

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 23:28
In Antwort auf anvi2015

Hey
so wie du klingst, bist du echt durcheinander. Ich würde ihn jedenfalls nicht bitten mit mir zusammen zu ziehen, wenn ich mir nicht zu 100 % sicher bin ihn zu leben. Schließlich würde er sein gesamtes Leben für dich umkrempeln. Es steht hier zu viel auf dem Spiel. Und Erfahrungsgemäß kann ich dir sagen, dass diese Kontrollen nicht aufhören werden, sobald ihr zusammen gezogen seid, die werden eher noch schlimmer, da du dich dann vielmehr eingeengt fühlst. Hier spreche ich aus Erfahrung. Das war auch der Hauptgrund, weshalb ich mit meiner letzten Beziehung (hielt 8 Jahre) schluss gemacht habe. Ich hatte die selben Ängste wie du, aber letztendlich und nach reifer Überlegung kam ich dazu, dass er nicht der richtige für mich sei, dass ich so nicht weiterleben möchte. Seit knapp einem Jahr habe ich meinen für mich perfekten Partner gefunden. Momentan führen wir auch eine Fernbeziehung, leben 90 km voneinander entfernt. Er übrigens in München Wir haben uns vorgenommen, dass wenn alles soweit gut läuft, wir gerne 2016 zusammen ziehen möchten und dies in München. Ich würde hier auch quasi meinen Job aufgeben. Ich studiere noch nebenbei und wäre Nov 2015 fertig, somit könnte ich mir in München dann einen neuen Job suchen. Doch wenn ich so einen großen Schritt wage, dann muss ich mir zu 100 % sicher sein, wenn nicht, dann mache ich das nicht. Es hängt einfach zu viel dran. Ich denke nicht, dass du in deiner jetzigen Beziehung die Erfüllung findest, die du gerne hättest. Und weißt du, wenn sich eine Tür schließt, dann öffnet sich die nächste und die ist vielleicht um einiges besser (jedenfalls war es bislang in meinem Leben in allen Bereichen immer besser wies gekommen ist)

Gruß

Ja,
das stimmt, deswegen bin ich ja so hin und hergerissen. Auf der einen Seite will ich nicht mit ihm zusammenziehen, solange ich nicht weiß, ob ich ihn noch Liebe auf der anderen Seite will ich nicht weiter eine Fernbeziehung über 300 Kilometer führen weil ich das sowohl körperlich als auch seelisch nicht mehr packe.

Gefällt mir

7. Januar 2015 um 23:40
In Antwort auf pryiapandora

Ja,
das stimmt, deswegen bin ich ja so hin und hergerissen. Auf der einen Seite will ich nicht mit ihm zusammenziehen, solange ich nicht weiß, ob ich ihn noch Liebe auf der anderen Seite will ich nicht weiter eine Fernbeziehung über 300 Kilometer führen weil ich das sowohl körperlich als auch seelisch nicht mehr packe.

Du musst dir auf jeden Fall über dein Gefühle klar werden
Liebst du ihn, weil du die Entfernung von 300 km körperlich und seelisch nicht erträgst oder aber hast du nur Angst? Angst alleine den Neustart in der Stadt mit einem neuen Job zu wagen? Ich bin mir sicher, dass du dies auch ganz alleine hinbekommen würdest und hey, im Job lernt man auch neue Leute kennen und vielleicht auch den ein oder anderen Freund

Werde dir über deine Gefühle bewusst. Halte deinen Freund nicht fest, wenn es dabei nicht um ihn und eure Beziehung geht, sondern eher um dich und deinen Zukunftsängsten....Das wäre gegenüber euch beiden einfach nicht fair.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Kontaktiert Frau mich?
Von: bortan1
neu
7. Januar 2015 um 19:58
Was will mein ex?
Von: teekeks
neu
7. Januar 2015 um 19:52
Pille vergessen .. Zu spät genommen?!
Von: fruechtchen24
neu
7. Januar 2015 um 19:28

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen