Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es für Frauen leichter einen Partner zu finden?

Ist es für Frauen leichter einen Partner zu finden?

15. Juli 2015 um 18:09

Moin zusammen,

Nachdem ich mal wieder von zwei Freundinnen gehört habe die todunglücklich sind weil sie sich zwischen mindestens 3 Männern entscheiden müssen, dachte ich frage ich doch mal nach...

Ich kenne in meinem Bekanntenkreis so gut wie keine Singlefrauen, dafür um so mehr Männer die eigentlich auf der Suche sind (ja ich auch). Während dem Studium konnte ich das ja noch verstehen, war halt ne naturwissenschaftliche Uni. Aber auch danach kommt es mir so vor als wären alle Frauen Mitte zwanzig plötzlich verheiratet, verstecken sich unterm Sofa oder sind seit 10 Jahren glücklich mit ihrem Freund zusammen.

Verschärft wird die Problematik glaube ich auf unserer Seite dadurch dass es diverse Männer gibt die es scheinbar mühlelos schaffen gleich ein dutzend Frauen zu binden und je nachdem in welcher Stadt sie grade sind einfach durchrotieren. Nein ich bin keiner davon, sonst würde ich nicht fragen und ja, ich finde solche Typen echt Sch******.

Aber zurück zur eigentlichen Frage: Warum haben es Frauen scheinbar so einfach, dass sobald sie erwähnen Single zu sein auf einmal gefühlte Heerscharen von Männern auftauchen aus denen sie sich dann einfach jemanden aussuchen können?

Gruss
Benedict

Mehr lesen

15. Juli 2015 um 18:37

Hallo Benedict!
Gott hat die Frauen auf die Welt geworfen, aber vergessen, jemanden zu schaffen, der sie einsammelt. Dann kam ihm die Idee, Männer zu fabrizieren, die diese unangenehme Arbeit verrichten. Der Mann sagte zu einer Frau:
"Bist Du Single?"
"Oh ja!", sagte sie.
Als die anderen Männer das hörten, sagten sie:
"Der will anscheinend ALLE!, das lassen wir uns nicht bieten!"

Noch Fragen?

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2015 um 19:05

"Ist es für Frauen leichter einen Partner zu finden?"
Kannst Du Dir das als Naturwissenschaftler denn nicht ausrechnen?

Ich würde jedenfalls behaupten, dass es nicht vom Geschlecht abhängt, wie leicht jemand einen Partner findet, sondern eher von den jeweiligen persönlichen Eigenschaften (optische, charakterliche, finanzielle...) und ob diese nachgefragt bzw. als attraktiv empfunden werden.

Und unabhängig davon ist es wohl immer leichter, einen Partner zu finden, wen man sich mit "irgendwem" zufrieden gibt, nur um nicht allein zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2015 um 19:25

Ich glaube nicht,
dass es grundsätzlich für Frauen leichter ist einen Partner zu finden als für Männer.

Ich glaube eher, dass ab einem gewissen Alter die guten (und zwar sowohl Frauen als auch Männer) so gut wie alle vergeben sind und wenn da doch mal eine(r) wieder Single wird, ist die Nachfrage entsprechend groß.

Weißt du, auch in meinem Bekanntenkreis sind fast alle Frauen in festen Händen. Die paar, die es nicht sind, haben so ihre Macken, mit denen Mann sich erst mal anfreunden muss und das gleiche gilt für die Single-Männer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2015 um 19:25

"Zum Glück habe ich das Bull... ins Eisfach gesteckt"
Versteh ich nicht.

"Jetzt fühle ich mich endgültig als Ware"

Heißt ja auch "Beziehungsmarkt"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2015 um 19:29

Nein, es ist viel schwerer
Die Ansprüche sind erheblich höher, ein Downdaten findet so gut wie gar nicht statt und nach oben hin wird die Luft nun mal schnell dünner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Juli 2015 um 21:00

@violetluna
Genau! Wir beide werden uns auch nie begegnen! Da bist Du froh, was?


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper