Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist es endgültig vorbei?

Ist es endgültig vorbei?

13. Mai um 12:57 Letzte Antwort: 16. Mai um 13:16

Hallo zusammen,

Meine Freundin (32) hat Anfang April mit mir (30) Schluss gemacht.
Wir waren knappe 2 Jahre zusammen und haben so einiges durchgestanden. 
Nachdem wir circa ein 3/4 Jahr miteinander zusammen waren, sind wir zusammen in den Urlaub gefahren, eigentlich wollten wir 2 Wochen dort bleiben, nach einer Woche kam aber ein Anruf von ihrem Bruder, das wir schnell zurückkommen sollen, da es ihrem Vater nicht gut geht.
Kurze Zeit später ist er dann leider verstorben (26.6.19).
Zu dem Zeitpunkt bin ich dann zu ihr gezogen, weil sie nicht alleine sein wollte und ich für sie da sein wollte.
Sie hat lange daran zu kämpfen gehabt, ein halbes Jahr später einen Schlaganfall erlitten, der aber nicht diagnostiziert werden konnte. 
Ich war immer an Ihrer Seite und habe sie bei allem unterstützt. Sie sagte selber, das sie froh ist mich zu haben und das sie es mir hoch an rechnet, das ich sie so unterstütze.

Ich habe mich zu der Zeit als ihr Vater gestorben ist, in einer Umschulung befunden, wo ich selber einige Probleme mit einem Dozenten hatte. 
Diese Umschulung habe ich Anfang Februar 2020 gekündigt, da ich von dem Dozenten vom übelsten gemobbt wurde.
Ich habe mich aber gleichzeitig um einen neuen Platz gekümmert, an dem ich meine Umschulung abschließen kann, doch wegen corona wurde daraus nichts.

Ihr habe ich aber erzählt, das ich gekündigt wurde, weil ich sie nicht mit meinen Problemen belasten wollte. Dies habe ich erst aufgeklärt, als sie mich Anfang April rausgeschmissen hat.

Sie hat nie mit mir über Probleme gesprochen, obwohl ich sie in den letzten paar Monaten mehrfach gefragt habe, ob alles okay zwischen uns ist.
Wir hatten in der gesamten Zeit nie Sex, da sie dazu nicht in der Lage ist.
Sie ist noch Jungfrau und ihr Kreislauf bricht zusammen, wenn etwas bei ihr unten eindringt, noch nicht einmal ein Tampon oder der Frauenarzt darf das. 

Sie hat seid sie ein junges Mädchen ist Depressionen, Panik Attacken und Angstzustände. Sie befindet sich auch schon seit Jahren in behandlung deshalb.
Sie nimmt jeden Tag Sertralin.


Ich bin ratlos, sie hat mich nach einem Streit einfach in der Coronazeit rausgeschmissen, nachdem wir 1 Jahr zusammen gewohnt haben und uns in meinen Augen auch immer super verstanden haben.
Sie hat mit ihrer Mutter (die eine Etage tiefer wohnt und die auch öfters mal druck auf sie ausübt) über unsere Probleme gesprochen, mit mir aber nicht. Ich habe nur Vorwürfe zu hören bekommen, ein konstruktives Gespräch gab es nie.
Kontakt Aufnahmen meinerseits werden ignoriert. 
Sie hat unsere Bilder auf ihrem Facebook Profil gelöscht und meine Freunde und mich aus ihrer Freundesliste geworfen.
Sie ist meine Traumfrau und ich möchte sie wiederhaben.
Meint ihr sie kommt irgendwann auf den Gedanken, das es ein Fehler gewesen ist, die Beziehung zu beenden? 

Mehr lesen

13. Mai um 13:04

Warum hälst du daran fest? An eurer Beziehung war nichts schön oder erfüllend.  Ihr seid nicht mal ein paar gewesen. Zwei Jahre und keinen Sex. Ihr habt zusammengelebt wie Kumpels. Spricht nicht über Probleme, verheimlicht euch Kündigungen etc. Da stimmt gar nichts. Das Mädel ist zudem völlig krank und gar nicht in der Lage eine Beziehung zu führen
 

4 LikesGefällt mir
13. Mai um 13:04

Warum hälst du daran fest? An eurer Beziehung war nichts schön oder erfüllend.  Ihr seid nicht mal ein paar gewesen. Zwei Jahre und keinen Sex. Ihr habt zusammengelebt wie Kumpels. Spricht nicht über Probleme, verheimlicht euch Kündigungen etc. Da stimmt gar nichts. Das Mädel ist zudem völlig krank und gar nicht in der Lage eine Beziehung zu führen
 

Gefällt mir
13. Mai um 13:06

Hi,

Ich bin ratlos, sie hat mich nach einem Streit einfach in der Coronazeit rausgeschmissen,


worum ging es denn in dem Streit?

Ist deine Freundin in Therapie?

Sie ist meine Traumfrau und ich möchte sie wiederhaben.

Zähl doch mal bitte ein paar Sachen auf, warum sie deine Traumfrau ist

Gefällt mir
13. Mai um 14:25
In Antwort auf soley87

Hi,

Ich bin ratlos, sie hat mich nach einem Streit einfach in der Coronazeit rausgeschmissen,


worum ging es denn in dem Streit?

Ist deine Freundin in Therapie?

Sie ist meine Traumfrau und ich möchte sie wiederhaben.

Zähl doch mal bitte ein paar Sachen auf, warum sie deine Traumfrau ist

Von ihrer Art her, sie war immer da, sie hat immer Rücksicht auf mich genommen, sie hat zu 90% die gleichen Ansichten wie ich, wir haben mega viel Spaß gehabt, sie war meine beste Freundin und meine Freundin, ihr aussehen, wir haben die gleichen Interessen, zu 95% die gleichen Vorstellungen vom Leben, mit ihr konnte man sonst über alles reden - nur halt nicht über Probleme die uns betrafen.

 

Gefällt mir
13. Mai um 14:31

Entschuldigt ich habe die Nachricht zu früh abgesendet.. 

Ja sie ist in Therapie, schon ewig.. Ich kenne sie nicht anders.. 

In dem Streit ging es darum, das ich ihr ausversehen ins Gesicht ejakuliert habe.. 
Sie sagte sie hat sich gefühlt als wäre sie eine Nutte. 
Dabei hat sie mir einen runtergeholt und ich lag einfach nur da, ich habe nichtmal gewusst das es in ihrem Gesicht landet. 

Ich habe mich als sie es angesprochen hat, mehrfach entschuldigt.
Ich war aber auch sehr verletzt, das sie felsenfest der Meinung war, das ich es extra gemacht habe.
Dann habe ich echt scheiße reagiert und ich habe meine Sachen aus dem Schlafzimmer geholt und für zwei nächste auf der Couch geschlafen.

Entschuldigt das Thema aber ich weiß im Moment nicht wie ich es anders umschreiben soll.. 

Gefällt mir
13. Mai um 14:39
In Antwort auf pack

Hallo zusammen,

Meine Freundin (32) hat Anfang April mit mir (30) Schluss gemacht.
Wir waren knappe 2 Jahre zusammen und haben so einiges durchgestanden. 
Nachdem wir circa ein 3/4 Jahr miteinander zusammen waren, sind wir zusammen in den Urlaub gefahren, eigentlich wollten wir 2 Wochen dort bleiben, nach einer Woche kam aber ein Anruf von ihrem Bruder, das wir schnell zurückkommen sollen, da es ihrem Vater nicht gut geht.
Kurze Zeit später ist er dann leider verstorben (26.6.19).
Zu dem Zeitpunkt bin ich dann zu ihr gezogen, weil sie nicht alleine sein wollte und ich für sie da sein wollte.
Sie hat lange daran zu kämpfen gehabt, ein halbes Jahr später einen Schlaganfall erlitten, der aber nicht diagnostiziert werden konnte. 
Ich war immer an Ihrer Seite und habe sie bei allem unterstützt. Sie sagte selber, das sie froh ist mich zu haben und das sie es mir hoch an rechnet, das ich sie so unterstütze.

Ich habe mich zu der Zeit als ihr Vater gestorben ist, in einer Umschulung befunden, wo ich selber einige Probleme mit einem Dozenten hatte. 
Diese Umschulung habe ich Anfang Februar 2020 gekündigt, da ich von dem Dozenten vom übelsten gemobbt wurde.
Ich habe mich aber gleichzeitig um einen neuen Platz gekümmert, an dem ich meine Umschulung abschließen kann, doch wegen corona wurde daraus nichts.

Ihr habe ich aber erzählt, das ich gekündigt wurde, weil ich sie nicht mit meinen Problemen belasten wollte. Dies habe ich erst aufgeklärt, als sie mich Anfang April rausgeschmissen hat.

Sie hat nie mit mir über Probleme gesprochen, obwohl ich sie in den letzten paar Monaten mehrfach gefragt habe, ob alles okay zwischen uns ist.
Wir hatten in der gesamten Zeit nie Sex, da sie dazu nicht in der Lage ist.
Sie ist noch Jungfrau und ihr Kreislauf bricht zusammen, wenn etwas bei ihr unten eindringt, noch nicht einmal ein Tampon oder der Frauenarzt darf das. 

Sie hat seid sie ein junges Mädchen ist Depressionen, Panik Attacken und Angstzustände. Sie befindet sich auch schon seit Jahren in behandlung deshalb.
Sie nimmt jeden Tag Sertralin.


Ich bin ratlos, sie hat mich nach einem Streit einfach in der Coronazeit rausgeschmissen, nachdem wir 1 Jahr zusammen gewohnt haben und uns in meinen Augen auch immer super verstanden haben.
Sie hat mit ihrer Mutter (die eine Etage tiefer wohnt und die auch öfters mal druck auf sie ausübt) über unsere Probleme gesprochen, mit mir aber nicht. Ich habe nur Vorwürfe zu hören bekommen, ein konstruktives Gespräch gab es nie.
Kontakt Aufnahmen meinerseits werden ignoriert. 
Sie hat unsere Bilder auf ihrem Facebook Profil gelöscht und meine Freunde und mich aus ihrer Freundesliste geworfen.
Sie ist meine Traumfrau und ich möchte sie wiederhaben.
Meint ihr sie kommt irgendwann auf den Gedanken, das es ein Fehler gewesen ist, die Beziehung zu beenden? 

Entschuldige bitte aber bei euch hat doch vorne und hinten nichts gestimmt.

Du bist zu ihr gezogen, weil sie nicht alleine sein wollte ?

Das ist ja ein toller Grund und eine wunderbare Voraussetzung für eine erfüllende Zukunft.

Ihr habe eine absolut miese Kommunikation, du belügst sie lieber und ihr klärt eure Differenzen in dem einer aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wird.

Man neigt dazu nach einer Trennung nur die positiven Sachen sehen zu wollen und genau das tust du. 

Du idealisiert sie und diese Beziehung, warum kann sonst kein Außenstehender etwas zauberhaftes an euch erkennen ?

Warum glaubst du, dass die Beendigung der Beziehung ein Fehler war ?
Weil du traurig bist ?

Vielleicht geht es ihr aber jetzt besser als mit dieser Beziehung.
Wenn dem nicht so wäre, hätte sie sich nicht getrennt.

Und genau jetzt kannst du lernen, was wahre Liebe ist: jemanden gehen lassen können, wenn er ohne einen glücklicher ist. 

Schließe damit ab und lass sie bitte in Ruhe, es ist gruselig wenn jemand eine Trennung nicht akzeptiert.

 

2 LikesGefällt mir
13. Mai um 14:44
In Antwort auf pack

Von ihrer Art her, sie war immer da, sie hat immer Rücksicht auf mich genommen, sie hat zu 90% die gleichen Ansichten wie ich, wir haben mega viel Spaß gehabt, sie war meine beste Freundin und meine Freundin, ihr aussehen, wir haben die gleichen Interessen, zu 95% die gleichen Vorstellungen vom Leben, mit ihr konnte man sonst über alles reden - nur halt nicht über Probleme die uns betrafen.

 

Danke für deine Ausführungen.

Ich erlebe es nun mal oft, dass man von Traumfrau spricht und sagt, man liebt diese Person über alles und meist ist es nur Gewohnheit. Viele wissen gar nicht warum oder beim längeren Nachdenken stellt sich dann heraus, hm, ich liebe ihn/sie doch gar nicht so wie ich mir das selber einrede.

Schlimm dass ihr nicht über Probleme reden könnt. Das sollte Grundpfeiler einer Beziehung sein. Es ist eben nicht immer Schönwetter, Probleme tauchen immer auf, ob intern oder von außerhalb. Gemeinsam Lösungen zu finden und daran zu erarbeiten halte ich für elemtar wichtig in einer Liebesbeziehung.

Gefällt mir
13. Mai um 14:46
In Antwort auf pack

Entschuldigt ich habe die Nachricht zu früh abgesendet.. 

Ja sie ist in Therapie, schon ewig.. Ich kenne sie nicht anders.. 

In dem Streit ging es darum, das ich ihr ausversehen ins Gesicht ejakuliert habe.. 
Sie sagte sie hat sich gefühlt als wäre sie eine Nutte. 
Dabei hat sie mir einen runtergeholt und ich lag einfach nur da, ich habe nichtmal gewusst das es in ihrem Gesicht landet. 

Ich habe mich als sie es angesprochen hat, mehrfach entschuldigt.
Ich war aber auch sehr verletzt, das sie felsenfest der Meinung war, das ich es extra gemacht habe.
Dann habe ich echt scheiße reagiert und ich habe meine Sachen aus dem Schlafzimmer geholt und für zwei nächste auf der Couch geschlafen.

Entschuldigt das Thema aber ich weiß im Moment nicht wie ich es anders umschreiben soll.. 

Okay, aber das ist doch schon sehr übersensibel, findest du nicht? Einfach mal aus deiner Sicht. Natürlich hat sie psychische Probleme die als Rechtfertigung dienen können, aber als gesunder Mensch, wie soll man damit umgehen?

Wenn sie doch schon jahrelang in Therapie ist frage ich mich, warum hat sich nichts gebessert?

Gefällt mir
13. Mai um 14:49
In Antwort auf creepyworld89

Entschuldige bitte aber bei euch hat doch vorne und hinten nichts gestimmt.

Du bist zu ihr gezogen, weil sie nicht alleine sein wollte ?

Das ist ja ein toller Grund und eine wunderbare Voraussetzung für eine erfüllende Zukunft.

Ihr habe eine absolut miese Kommunikation, du belügst sie lieber und ihr klärt eure Differenzen in dem einer aus der gemeinsamen Wohnung geworfen wird.

Man neigt dazu nach einer Trennung nur die positiven Sachen sehen zu wollen und genau das tust du. 

Du idealisiert sie und diese Beziehung, warum kann sonst kein Außenstehender etwas zauberhaftes an euch erkennen ?

Warum glaubst du, dass die Beendigung der Beziehung ein Fehler war ?
Weil du traurig bist ?

Vielleicht geht es ihr aber jetzt besser als mit dieser Beziehung.
Wenn dem nicht so wäre, hätte sie sich nicht getrennt.

Und genau jetzt kannst du lernen, was wahre Liebe ist: jemanden gehen lassen können, wenn er ohne einen glücklicher ist. 

Schließe damit ab und lass sie bitte in Ruhe, es ist gruselig wenn jemand eine Trennung nicht akzeptiert.

 

Wir haben relativ viel miteinander unternommen, jeder der uns gesehen hat, sagte das wir ein echt schönes Paar sind und wir super zueinander passen. 
Diese Meinung waren wir beide auch.
Ich bin nicht nur zu ihr gezogen, weil sie nicht alleine sein wollte, sondern auch weil wir uns geliebt haben und wir beide beieinander sein wollten.
Wir haben unsere Zukunft geplant, wollten uns ein Haus suchen und den Rest unseres Lebens miteinander verbringen. 

Wegen einer Lüge hat bei uns von vorne bis hinten nichts gestimmt? 
Ich wollte sie zu der Zeit einfach nicht belasten, ich hätte es aufgeklärt, wenn ich der Meinung gewesen wäre, daß sie den Kopf wieder frei hat. 

Sie ist ein Mensch der nicht sehr belastbar ist.
Hier ein Beispiel.. 
Sie hat bis vor ein paar Monaten in einer Bäckerei gearbeitet, wenn ihr Chef sie freitags nur einmal falsch angeschaut hat, dann hatte sie direkt Panik und das ganze Wochenende war gelaufen. 


Ja natürlich ist es gruselig wenn jemand eine Trennung nicht akzeptiert, ich möchte aber um sie kämpfen, da ich der Meinung bin, das sie von ihrer Mutter beeinflusst worden ist.

Gefällt mir
13. Mai um 14:52
In Antwort auf soley87

Okay, aber das ist doch schon sehr übersensibel, findest du nicht? Einfach mal aus deiner Sicht. Natürlich hat sie psychische Probleme die als Rechtfertigung dienen können, aber als gesunder Mensch, wie soll man damit umgehen?

Wenn sie doch schon jahrelang in Therapie ist frage ich mich, warum hat sich nichts gebessert?

Sie hat sehr viele Baustellen und ist erstmal diese angegangen.. 

Sie hatte wohl ein Erlebnis als junges Mädchen, wo sie von einem Mann bedrängt worden ist, es ist aber zu keinem sexuellen Handelungen gekommen, es ging aber in diese Richtung. 
Ihre Therapeutin sagte, daß es ein Grund sein kann, warum bei ihr in Sachen Sex nichts läuft. 

Gefällt mir
13. Mai um 15:05
In Antwort auf pack

Wir haben relativ viel miteinander unternommen, jeder der uns gesehen hat, sagte das wir ein echt schönes Paar sind und wir super zueinander passen. 
Diese Meinung waren wir beide auch.
Ich bin nicht nur zu ihr gezogen, weil sie nicht alleine sein wollte, sondern auch weil wir uns geliebt haben und wir beide beieinander sein wollten.
Wir haben unsere Zukunft geplant, wollten uns ein Haus suchen und den Rest unseres Lebens miteinander verbringen. 

Wegen einer Lüge hat bei uns von vorne bis hinten nichts gestimmt? 
Ich wollte sie zu der Zeit einfach nicht belasten, ich hätte es aufgeklärt, wenn ich der Meinung gewesen wäre, daß sie den Kopf wieder frei hat. 

Sie ist ein Mensch der nicht sehr belastbar ist.
Hier ein Beispiel.. 
Sie hat bis vor ein paar Monaten in einer Bäckerei gearbeitet, wenn ihr Chef sie freitags nur einmal falsch angeschaut hat, dann hatte sie direkt Panik und das ganze Wochenende war gelaufen. 


Ja natürlich ist es gruselig wenn jemand eine Trennung nicht akzeptiert, ich möchte aber um sie kämpfen, da ich der Meinung bin, das sie von ihrer Mutter beeinflusst worden ist.

Ja natürlich ist es gruselig wenn jemand eine Trennung nicht akzeptiert, ich möchte aber um sie kämpfen, da ich der Meinung bin, das sie von ihrer Mutter beeinflusst worden ist.


Wie stellst du dir denn eine gemeinsame Zukunft vor, wenn du glaubst, dass deine Ex nicht in der Lage ist, eigenständige Entscheidungen zu treffen? 

Wann hat sie dich rausgeschmissen und wie oft hast du danach versucht, sie zu kontaktieren?

Gefällt mir
13. Mai um 15:10
In Antwort auf valieee

Ja natürlich ist es gruselig wenn jemand eine Trennung nicht akzeptiert, ich möchte aber um sie kämpfen, da ich der Meinung bin, das sie von ihrer Mutter beeinflusst worden ist.


Wie stellst du dir denn eine gemeinsame Zukunft vor, wenn du glaubst, dass deine Ex nicht in der Lage ist, eigenständige Entscheidungen zu treffen? 

Wann hat sie dich rausgeschmissen und wie oft hast du danach versucht, sie zu kontaktieren?

Anfang April hat sie mich rausgeschmissen aber nicht mit der Begründung das sie schluss machen möchte.
Ich habe sie gefühlte hundertmal gefragt ob sie schluss machen möchte und sie mich noch liebt und sie sagte immer, das sie mich noch liebt, sie das nicht so schnell abstellen könnte und das sie, wenn sie schluss machen wollte, es schon längst gemacht hätte. 
Sie wollte nur eine häusliche trennung.. 

Ich habe sie gefragt ob wir denn noch zusammen sind und sie sagte ja. Ich habe sie gefragt ob ich sie wenigstens ab und zu mal anschreiben kann und auch das war für sie okay.. Sie wollte erstmal nur nachdenken hat sie gesagt.. 
Natürlich schreibe ich sie dann noch an und frage nach wie es ihr geht und wie es mit uns weitergeht.. 

Gefällt mir
13. Mai um 15:15
In Antwort auf pack

Anfang April hat sie mich rausgeschmissen aber nicht mit der Begründung das sie schluss machen möchte.
Ich habe sie gefühlte hundertmal gefragt ob sie schluss machen möchte und sie mich noch liebt und sie sagte immer, das sie mich noch liebt, sie das nicht so schnell abstellen könnte und das sie, wenn sie schluss machen wollte, es schon längst gemacht hätte. 
Sie wollte nur eine häusliche trennung.. 

Ich habe sie gefragt ob wir denn noch zusammen sind und sie sagte ja. Ich habe sie gefragt ob ich sie wenigstens ab und zu mal anschreiben kann und auch das war für sie okay.. Sie wollte erstmal nur nachdenken hat sie gesagt.. 
Natürlich schreibe ich sie dann noch an und frage nach wie es ihr geht und wie es mit uns weitergeht.. 

Ich habe sie gefragt ob wir denn noch zusammen sind und sie sagte ja. Ich habe sie gefragt ob ich sie wenigstens ab und zu mal anschreiben kann und auch das war für sie okay.. Sie wollte erstmal nur nachdenken hat sie gesagt.. 


Sie ignoriert deine Nachrichten, löscht alle Fotos von euch auf FB, aber macht nicht offiziell Schluss? Und das seit Anfang April?

Gefällt mir
13. Mai um 15:18
In Antwort auf pack

Wir haben relativ viel miteinander unternommen, jeder der uns gesehen hat, sagte das wir ein echt schönes Paar sind und wir super zueinander passen. 
Diese Meinung waren wir beide auch.
Ich bin nicht nur zu ihr gezogen, weil sie nicht alleine sein wollte, sondern auch weil wir uns geliebt haben und wir beide beieinander sein wollten.
Wir haben unsere Zukunft geplant, wollten uns ein Haus suchen und den Rest unseres Lebens miteinander verbringen. 

Wegen einer Lüge hat bei uns von vorne bis hinten nichts gestimmt? 
Ich wollte sie zu der Zeit einfach nicht belasten, ich hätte es aufgeklärt, wenn ich der Meinung gewesen wäre, daß sie den Kopf wieder frei hat. 

Sie ist ein Mensch der nicht sehr belastbar ist.
Hier ein Beispiel.. 
Sie hat bis vor ein paar Monaten in einer Bäckerei gearbeitet, wenn ihr Chef sie freitags nur einmal falsch angeschaut hat, dann hatte sie direkt Panik und das ganze Wochenende war gelaufen. 


Ja natürlich ist es gruselig wenn jemand eine Trennung nicht akzeptiert, ich möchte aber um sie kämpfen, da ich der Meinung bin, das sie von ihrer Mutter beeinflusst worden ist.

Wegen einer Lüge hat bei uns von vorne bis hinten nichts gestimmt? 
Ich wollte sie zu der Zeit einfach nicht belasten


Komm, hör doch auf, du schreibst eingangs:

Ihr habe ich aber erzählt, das ich gekündigt wurde, weil ich sie nicht mit meinen Problemen belasten wollte. Dies habe ich erst aufgeklärt, als sie mich Anfang April rausgeschmissen hat.

Das ist doch Blödsinn! Hattest du Angst vor ihrer Reaktion? Warum sollte sie damit nicht umgehen können, immerhin sind es ja DEINE Probleme, nicht ihre. Und: Zu einer Beziehung gehört ebenfalls sich gegenseitig zu (unter)stützen, wenn es im Leben mal nicht ganz so gut läuft.

Da sie selber psychische Probleme hat möchtest du natürlich auf sie Rücksicht nehmen, ich kann das sehr wohl verstehen. Allerdings, und so knallhart muss man dann sein, ist eine stabile Beziehung mMn mit so einer Person nicht möglich.

1 LikesGefällt mir
13. Mai um 15:20

Hallo Pack,

deine Ex-Freundin hat sehr viele Baustellen. Das ist schon mal schwierig, mit so jemanden eine Beziehung zu führen. Es wäre für dich gut, wenn du die Trennung erstmal akzeptieren würdest. Du bist kein Sozialarbeiter oder Psychotherapeut und auch du hast das Recht auf eine gesunde, liebevolle Partnerschaft. Genauso wie sie das Recht hat, ihre Dinge alleine angehen zu wollen. Ich bezweifle zwar, dass sie da große Würfe macht, wenn sie mit dem Alter noch so tief drinnen hängt und bis jetzt keine gesunde Sexualität entwickelt hat, und die Konfliktpunkte in ihrem Leben mit Davonrennen löst, aber das kannst du auch nicht ändern. 

Viele Frauen hatten leider (!!!) ähnliche Erfahrungen gemacht wie deine Freundin. Ich vermute da schlimmeres als das was da an der Oberfläche durchkommt, denn sie scheint massiv traumatisiert zu sein. Die krasse Reaktion auf das plötzliche Ableben Ihres Vaters scheint auch drauf hin zu weisen. Ja das ist traurig und auch schockierend, aber mit der entsprechenden Zeit zum Verarbeiten kann man sicherlich auch wieder ein Leben führen, dass nicht so angstbesetzt ist wie das deiner Ex-Freundin.

Ich will da jetzt nicht weiter mutmaßen, aber ich denke, da ist viel Schlimmes passiert in ihrem Leben. Das wird eine ganz schwierige Kiste mit ihr und ich fürchte, die interpretierst da ganz viel in diese "Traumfrau" hinein, was sie gar nicht ist und sein kann. Vielleicht arbeitest du auch mal an dieser Illusion mit Profis, damit dir sowas nicht wieder passiert.

Alles Liebe
Frau Evi

1 LikesGefällt mir
13. Mai um 15:21
In Antwort auf pack

Sie hat sehr viele Baustellen und ist erstmal diese angegangen.. 

Sie hatte wohl ein Erlebnis als junges Mädchen, wo sie von einem Mann bedrängt worden ist, es ist aber zu keinem sexuellen Handelungen gekommen, es ging aber in diese Richtung. 
Ihre Therapeutin sagte, daß es ein Grund sein kann, warum bei ihr in Sachen Sex nichts läuft. 

Ich lehne mich jetzt furchtbar weit aus dem Fenster und es kommt bestimmt total herzlos jetzt rüber, aber:

Wenn sie damals ein junges Mädchen war, sagen wir mal 12, ist die ganze Geschichte jetzt 20 (!) Jahre her. Und eigentlich ist nichts passiert. Ich bin als junges Mädchen auch mal von nem komischen Typen in der Stadt angelabert worden der, wäre ich darauf eingegangen, wohl missbrauchen wollte. Sorry, ich hab da auch keinen seelischen Schaden von getragen.

Kann es vielleicht sein, dass sie das nur als Vorwand benutzt? Ich finde das alles gelinde gesagt hanebüchen. Ein Handjob war ja wohl auch drin von ihr, auch wenn sie mit der Ejakulation auf ihr Gesicht wiederum nicht klar gekommen ist.

Gefällt mir
13. Mai um 15:27
In Antwort auf pack

Anfang April hat sie mich rausgeschmissen aber nicht mit der Begründung das sie schluss machen möchte.
Ich habe sie gefühlte hundertmal gefragt ob sie schluss machen möchte und sie mich noch liebt und sie sagte immer, das sie mich noch liebt, sie das nicht so schnell abstellen könnte und das sie, wenn sie schluss machen wollte, es schon längst gemacht hätte. 
Sie wollte nur eine häusliche trennung.. 

Ich habe sie gefragt ob wir denn noch zusammen sind und sie sagte ja. Ich habe sie gefragt ob ich sie wenigstens ab und zu mal anschreiben kann und auch das war für sie okay.. Sie wollte erstmal nur nachdenken hat sie gesagt.. 
Natürlich schreibe ich sie dann noch an und frage nach wie es ihr geht und wie es mit uns weitergeht.. 

Ich glaube die Frau erzählt dir wissentlich Blödsinn.

Meiner Meinung nach hat sie innerlich schon abgeschlossen, traut sich aber nicht weil sie dich nicht verletzen will. Oder dich warmhalten will...keine Ahnung.

Natürlich schreibe ich sie dann noch an und frage nach wie es ihr geht und wie es mit uns weitergeht.. 

Warum fragst du? Warum stellst du nicht Forderungen? Ich würde eine Entscheidung in einem angemessen Zeitrahmen haben wollen. Was du machst ist mitleiderregend und macht dich zu keiner Person, mit der ICH eine Beziehung führen wollen würde.
 

2 LikesGefällt mir
13. Mai um 15:30
In Antwort auf valieee

Ich habe sie gefragt ob wir denn noch zusammen sind und sie sagte ja. Ich habe sie gefragt ob ich sie wenigstens ab und zu mal anschreiben kann und auch das war für sie okay.. Sie wollte erstmal nur nachdenken hat sie gesagt.. 


Sie ignoriert deine Nachrichten, löscht alle Fotos von euch auf FB, aber macht nicht offiziell Schluss? Und das seit Anfang April?

Ich selber habe kein Facebook und ich habe es von Freunden erfahren.. Daher wusste ich das bis vor kurzem noch garnicht.. 

Offiziell schluss hat sie erst Ende letzten Monats gemacht, mit der Begründung, das sie auf dieser Basis keine Beziehung führen kann. Durch den Schock habe ich allerdings nicht nachgefragt von welcher Basis sie redet.. 


Bevor wir uns das erste mal getroffen haben, haben wir Monate lang miteinander geschrieben, sie wollte sich immer mit mir treffen, ich war aber noch nicht bereit.. 
Irgendwann hat sie mir dann eine Nachricht geschrieben, das ich mir eine andere suchen soll, sie eine zu große Belastung für mich sei und ich mit einer anderen glücklich werden soll. Dann hat sie mich in WhatsApp blockiert.
2 Monate später hat sie mich dann wieder angeschrieben und sich für alles entschuldigt, sie hatte wieder eine Depression.
Deshalb frage ich mich, ob es jetzt vielleicht wieder so ist. 

Im gewissen Maß kann sie Entscheidungen treffen aber zb bei Arzt oder Behördenterminen hat sie immer ihre Mutter begleitet.
Ihr Chef hat sie sogar schon einmal drauf angesprochen.. 
Er sagte, du bist über 30, kannst du das nicht alleine? Worauf ihre Mutter sagte, das es ihn nichts angeht.

1 LikesGefällt mir
13. Mai um 15:34
In Antwort auf soley87

Wegen einer Lüge hat bei uns von vorne bis hinten nichts gestimmt? 
Ich wollte sie zu der Zeit einfach nicht belasten


Komm, hör doch auf, du schreibst eingangs:

Ihr habe ich aber erzählt, das ich gekündigt wurde, weil ich sie nicht mit meinen Problemen belasten wollte. Dies habe ich erst aufgeklärt, als sie mich Anfang April rausgeschmissen hat.

Das ist doch Blödsinn! Hattest du Angst vor ihrer Reaktion? Warum sollte sie damit nicht umgehen können, immerhin sind es ja DEINE Probleme, nicht ihre. Und: Zu einer Beziehung gehört ebenfalls sich gegenseitig zu (unter)stützen, wenn es im Leben mal nicht ganz so gut läuft.

Da sie selber psychische Probleme hat möchtest du natürlich auf sie Rücksicht nehmen, ich kann das sehr wohl verstehen. Allerdings, und so knallhart muss man dann sein, ist eine stabile Beziehung mMn mit so einer Person nicht möglich.

Ja natürlich muss man über Probleme reden können, ich habe ihr auch mehrfach erzählt wie mich der Dozent behandelt, ich habe allerdings immer gesagt das ich diesem auch kontra gegeben habe, dies war aber nicht so. 
Ich habe mich geschämt und wollte mein Gewicht wahren, total dumm das weiß ich selber aber das ist doch kein Grund, nach allem was man durchgemacht hat, eine Beziehung weg zu werfen oder? 

Gefällt mir
13. Mai um 15:37
In Antwort auf pack

Ja natürlich muss man über Probleme reden können, ich habe ihr auch mehrfach erzählt wie mich der Dozent behandelt, ich habe allerdings immer gesagt das ich diesem auch kontra gegeben habe, dies war aber nicht so. 
Ich habe mich geschämt und wollte mein Gewicht wahren, total dumm das weiß ich selber aber das ist doch kein Grund, nach allem was man durchgemacht hat, eine Beziehung weg zu werfen oder? 

Siehst du, jetzt gibst du zu dass es gelogen war! Sowohl die Tatsache was überhaupt passiert ist als dass du nun uns weiß machen möchtest, du hättest das ihr zu Liebe getan. Und dich selber belügst du auch weil du dir das bis gerade eben wohl selber geglaubt hast.

Weißt du, wie man sowas nennt? Scheinheiligkeit?

Wenn du öfters so aufgetreten bist merken Menschen das, vor allem die Freundin und vor allem deine, weil sie ein sehr sensibler Mensch ist.
 

1 LikesGefällt mir
13. Mai um 15:39
In Antwort auf pack

Ich selber habe kein Facebook und ich habe es von Freunden erfahren.. Daher wusste ich das bis vor kurzem noch garnicht.. 

Offiziell schluss hat sie erst Ende letzten Monats gemacht, mit der Begründung, das sie auf dieser Basis keine Beziehung führen kann. Durch den Schock habe ich allerdings nicht nachgefragt von welcher Basis sie redet.. 


Bevor wir uns das erste mal getroffen haben, haben wir Monate lang miteinander geschrieben, sie wollte sich immer mit mir treffen, ich war aber noch nicht bereit.. 
Irgendwann hat sie mir dann eine Nachricht geschrieben, das ich mir eine andere suchen soll, sie eine zu große Belastung für mich sei und ich mit einer anderen glücklich werden soll. Dann hat sie mich in WhatsApp blockiert.
2 Monate später hat sie mich dann wieder angeschrieben und sich für alles entschuldigt, sie hatte wieder eine Depression.
Deshalb frage ich mich, ob es jetzt vielleicht wieder so ist. 

Im gewissen Maß kann sie Entscheidungen treffen aber zb bei Arzt oder Behördenterminen hat sie immer ihre Mutter begleitet.
Ihr Chef hat sie sogar schon einmal drauf angesprochen.. 
Er sagte, du bist über 30, kannst du das nicht alleine? Worauf ihre Mutter sagte, das es ihn nichts angeht.

Und was möchtest du? Sie zu einem lebensfähigen Menschen machen? 

Kannst du nicht akzeptieren, dass das immer wieder so ablaufen wird? Depressionen hin oder her, das ist keine Traumfrau. Die schmeißt dich mir nix dir nix wieder raus. Und eine 30jährige, die für alles die Mami braucht, ne sorry, das wär nix für mich an deiner Stelle. Ja, die Mutter missbraucht sie, aber das müssen die 2 klären. Da kannst du nichts tun. Wieso musst du so ein Projekt haben? Gehts nicht ein bisschen einfacher???

2 LikesGefällt mir
13. Mai um 15:44
In Antwort auf pack

Ja natürlich muss man über Probleme reden können, ich habe ihr auch mehrfach erzählt wie mich der Dozent behandelt, ich habe allerdings immer gesagt das ich diesem auch kontra gegeben habe, dies war aber nicht so. 
Ich habe mich geschämt und wollte mein Gewicht wahren, total dumm das weiß ich selber aber das ist doch kein Grund, nach allem was man durchgemacht hat, eine Beziehung weg zu werfen oder? 

Nein, das ist absolut kein Grund, daher vermuten hier ja viele, dass mehr dahinter steckt.

Du sagst alle finden ihr seid so ein tolles Paar ihr seid,warum sollte dann ihre Mutter sie negativ in deine Richtung beeinflussen  ?

Bist du in ihren Augen nicht der Traumschwiegersohn in spe, der ihre Tochter glücklich macht?

Ich denke mal, dass sie ihrer Mutter viel erzählt, von dem du nicht mal etwas ahnst.

Und dass sie dich das letzte mal geblockt hat und wieder angeschrieben hat, das hatte absolut nichts mit Depressionen zu tun, das ist einfach nur eine Ausrede.

Ich kann dir aus guter Erfahrung sagen, dass mit ihr keine vernünftige Zukunft möglich ist und selbst wenn sie wieder kommt, wird sich dieses Spielchen immer und immer wiederholen.

Jemand, der psychisch so vorbelastet ist, kann keine stabile Beziehung führen. Sie ist für ihr Alter total unselbständig, nimmt ihre Krankheit als Ausrede und rastet wegen Sachen aus, die einfach nur lächerlich sind.

Sie muss den Kopf frei bekommen um an sich selber zu arbeiten und das kann man innerhalb einer Beziehung. Wenn du sie liebst, gib ihr die Freiheit sich erstmal selber im Leben zu finden, bevor sie sich noch ein Päckchen auf die Schulter legt.

2 LikesGefällt mir
13. Mai um 15:52
In Antwort auf soley87

Siehst du, jetzt gibst du zu dass es gelogen war! Sowohl die Tatsache was überhaupt passiert ist als dass du nun uns weiß machen möchtest, du hättest das ihr zu Liebe getan. Und dich selber belügst du auch weil du dir das bis gerade eben wohl selber geglaubt hast.

Weißt du, wie man sowas nennt? Scheinheiligkeit?

Wenn du öfters so aufgetreten bist merken Menschen das, vor allem die Freundin und vor allem deine, weil sie ein sehr sensibler Mensch ist.
 

Nein, ich habe mir da nichts vorgemacht, das ich sie angelogen habe, hat mich sehr belastet, ich habe mich dahingehend vielleicht blöd ausgedrückt.. 
Hätte es mich nicht belastet und hätte ich mir selber geglaubt, dann hätte ich es ja nicht aufgeklärt und ihr gebeichtet.. 
Aber natürlich hatte ich Angst vor ihrer Reaktion, ich habe ja schon gemerkt, das etwas nicht stimmt und ich wollte nicht noch mehr kaputt machen, ich wollte es aber trotzdem noch aufgeklärt haben. 


Forderungen hätten bei ihr garnichts gebracht, dann hätte sie sich noch mehr von mir distanziert.. 

Ich habe ihr mehrfach gesagt, das sie mit mir über alles reden kann und wenn sie es nicht schafft, dann kann sie mir ruhig eine WhatsApp oder ähnliches schreiben, das hat sie aber auch nicht getan..

​Ich war sonst immer ehrlich zu ihr und habe ihr auch von meiner ganzen Vergangenheit erzählt, weil ich keine Geheimnisse haben wollte. 

Gefällt mir
13. Mai um 15:59
In Antwort auf pack

Nein, ich habe mir da nichts vorgemacht, das ich sie angelogen habe, hat mich sehr belastet, ich habe mich dahingehend vielleicht blöd ausgedrückt.. 
Hätte es mich nicht belastet und hätte ich mir selber geglaubt, dann hätte ich es ja nicht aufgeklärt und ihr gebeichtet.. 
Aber natürlich hatte ich Angst vor ihrer Reaktion, ich habe ja schon gemerkt, das etwas nicht stimmt und ich wollte nicht noch mehr kaputt machen, ich wollte es aber trotzdem noch aufgeklärt haben. 


Forderungen hätten bei ihr garnichts gebracht, dann hätte sie sich noch mehr von mir distanziert.. 

Ich habe ihr mehrfach gesagt, das sie mit mir über alles reden kann und wenn sie es nicht schafft, dann kann sie mir ruhig eine WhatsApp oder ähnliches schreiben, das hat sie aber auch nicht getan..

​Ich war sonst immer ehrlich zu ihr und habe ihr auch von meiner ganzen Vergangenheit erzählt, weil ich keine Geheimnisse haben wollte. 

Nein, ich habe mir da nichts vorgemacht, das ich sie angelogen habe, hat mich sehr belastet, ich habe mich dahingehend vielleicht blöd ausgedrückt.. 
Hätte es mich nicht belastet und hätte ich mir selber geglaubt, dann hätte ich es ja nicht aufgeklärt und ihr gebeichtet.. 
Aber natürlich hatte ich Angst vor ihrer Reaktion, ich habe ja schon gemerkt, das etwas nicht stimmt und ich wollte nicht noch mehr kaputt machen, ich wollte es aber trotzdem noch aufgeklärt haben. 


Wischiwaschi Blabla...
Fakt ist, du hast eingangs gesagt du hättest sie belogen weil du sie schützen wolltest. Jetzt sagst du, du wolltest dein Gesicht wahren und hast es ihr deswegen nicht gesagt. Na was denn nun, von blöd ausdrücken kann da kaum die Rede sein.

Forderungen hätten bei ihr garnichts gebracht, dann hätte sie sich noch mehr von mir distanziert.. 

Also bist du einverstanden den Part des winselnden Jungens zu übernehmen der um die Aufmerksamkeit seiner Angebeteten bettelt anstatt deinen Man zu stehen und zu sagen, was du willst? Davon mal ganz abgesehen untergräbst du dich und deine Persönlichkeit damit vollkommen.
Außerdem weißt du gar nicht, wie sie reagiert hätte. Du mutmaßt nur.

Ich habe ihr mehrfach gesagt, das sie mit mir über alles reden kann und wenn sie es nicht schafft, dann kann sie mir ruhig eine WhatsApp oder ähnliches schreiben, das hat sie aber auch nicht getan.

Du bist ja auch nicht ihr Psychologe, dafür macht sie eine Therapie.

 

Gefällt mir
13. Mai um 16:06
In Antwort auf pack

Ich selber habe kein Facebook und ich habe es von Freunden erfahren.. Daher wusste ich das bis vor kurzem noch garnicht.. 

Offiziell schluss hat sie erst Ende letzten Monats gemacht, mit der Begründung, das sie auf dieser Basis keine Beziehung führen kann. Durch den Schock habe ich allerdings nicht nachgefragt von welcher Basis sie redet.. 


Bevor wir uns das erste mal getroffen haben, haben wir Monate lang miteinander geschrieben, sie wollte sich immer mit mir treffen, ich war aber noch nicht bereit.. 
Irgendwann hat sie mir dann eine Nachricht geschrieben, das ich mir eine andere suchen soll, sie eine zu große Belastung für mich sei und ich mit einer anderen glücklich werden soll. Dann hat sie mich in WhatsApp blockiert.
2 Monate später hat sie mich dann wieder angeschrieben und sich für alles entschuldigt, sie hatte wieder eine Depression.
Deshalb frage ich mich, ob es jetzt vielleicht wieder so ist. 

Im gewissen Maß kann sie Entscheidungen treffen aber zb bei Arzt oder Behördenterminen hat sie immer ihre Mutter begleitet.
Ihr Chef hat sie sogar schon einmal drauf angesprochen.. 
Er sagte, du bist über 30, kannst du das nicht alleine? Worauf ihre Mutter sagte, das es ihn nichts angeht.

Ich sehe für euch keine Zukunft. Zumindest keine glückliche und beständige Zukunft.

Ihr habt zu viel Ballast. Du sagst zwar, ihr hättet viel zusammen  durchgemacht, aber eigentlich hatte jeder von euch mit sich selbst zu kämpfen. Von einer gemeinsamen Bewältigung sehe ich nichts. Bei euch gab es weder echtes Vertrauen noch Offenheit. So lässt sich keine Beziehung führen und das solltest du eigentlich aus früheren Beziehungen wissen. 

Gefällt mir
13. Mai um 18:01
In Antwort auf soley87

Nein, ich habe mir da nichts vorgemacht, das ich sie angelogen habe, hat mich sehr belastet, ich habe mich dahingehend vielleicht blöd ausgedrückt.. 
Hätte es mich nicht belastet und hätte ich mir selber geglaubt, dann hätte ich es ja nicht aufgeklärt und ihr gebeichtet.. 
Aber natürlich hatte ich Angst vor ihrer Reaktion, ich habe ja schon gemerkt, das etwas nicht stimmt und ich wollte nicht noch mehr kaputt machen, ich wollte es aber trotzdem noch aufgeklärt haben. 


Wischiwaschi Blabla...
Fakt ist, du hast eingangs gesagt du hättest sie belogen weil du sie schützen wolltest. Jetzt sagst du, du wolltest dein Gesicht wahren und hast es ihr deswegen nicht gesagt. Na was denn nun, von blöd ausdrücken kann da kaum die Rede sein.

Forderungen hätten bei ihr garnichts gebracht, dann hätte sie sich noch mehr von mir distanziert.. 

Also bist du einverstanden den Part des winselnden Jungens zu übernehmen der um die Aufmerksamkeit seiner Angebeteten bettelt anstatt deinen Man zu stehen und zu sagen, was du willst? Davon mal ganz abgesehen untergräbst du dich und deine Persönlichkeit damit vollkommen.
Außerdem weißt du gar nicht, wie sie reagiert hätte. Du mutmaßt nur.

Ich habe ihr mehrfach gesagt, das sie mit mir über alles reden kann und wenn sie es nicht schafft, dann kann sie mir ruhig eine WhatsApp oder ähnliches schreiben, das hat sie aber auch nicht getan.

Du bist ja auch nicht ihr Psychologe, dafür macht sie eine Therapie.

 

Ich habe sie belogen, weil ich ihr einfach nicht zur Last fallen wollte, ich wollte der starke Partner sein.
Es sei wie es sei, eine Lüge war es und es gibt auch keine Entschuldigung.


Ich habe nicht gewinselt, ich habe sonst immer gesagt wenn mir etwas nicht gepasst hat, habe aber trotzdem Rücksicht auf sie genommen..


Ist es bei einer Depression normal, das man viel schläft und sich isoliert? 
Meine ex ist meistens zwischen 1 und 3 Uhr nachts ins Bett, wenn sie arbeiten musste, ist sie um 10:30 Uhr aufgestanden, hat ihre Hunde versorgt, sich fertig gemacht, sodass sie um 12 Uhr auf der Arbeit war. 
Um 16 Uhr als sie Feierabend hatte, ist sie wieder ins Bett gegangen und hat bis 19 Uhr geschlafen.. 
Wenn sie frei hatte, so wie die letzten paar Monate, ist sie zwischen 1 und 3 Uhr ins Bett und dann hat sie bis 16 oder 18 Uhr durch geschlafen.
Freundschaften, ob in ihrem Alter oder überhaupt, hat sie keine, nur ihre Arbeitskollegen, die aber deutlich älter sind..
Sie war sehr oft antriebslos und sie wollte die letzten paar Monate auch so gut wie nichts mehr unternehmen. 

Gefällt mir
13. Mai um 18:03
In Antwort auf soley87

Nein, ich habe mir da nichts vorgemacht, das ich sie angelogen habe, hat mich sehr belastet, ich habe mich dahingehend vielleicht blöd ausgedrückt.. 
Hätte es mich nicht belastet und hätte ich mir selber geglaubt, dann hätte ich es ja nicht aufgeklärt und ihr gebeichtet.. 
Aber natürlich hatte ich Angst vor ihrer Reaktion, ich habe ja schon gemerkt, das etwas nicht stimmt und ich wollte nicht noch mehr kaputt machen, ich wollte es aber trotzdem noch aufgeklärt haben. 


Wischiwaschi Blabla...
Fakt ist, du hast eingangs gesagt du hättest sie belogen weil du sie schützen wolltest. Jetzt sagst du, du wolltest dein Gesicht wahren und hast es ihr deswegen nicht gesagt. Na was denn nun, von blöd ausdrücken kann da kaum die Rede sein.

Forderungen hätten bei ihr garnichts gebracht, dann hätte sie sich noch mehr von mir distanziert.. 

Also bist du einverstanden den Part des winselnden Jungens zu übernehmen der um die Aufmerksamkeit seiner Angebeteten bettelt anstatt deinen Man zu stehen und zu sagen, was du willst? Davon mal ganz abgesehen untergräbst du dich und deine Persönlichkeit damit vollkommen.
Außerdem weißt du gar nicht, wie sie reagiert hätte. Du mutmaßt nur.

Ich habe ihr mehrfach gesagt, das sie mit mir über alles reden kann und wenn sie es nicht schafft, dann kann sie mir ruhig eine WhatsApp oder ähnliches schreiben, das hat sie aber auch nicht getan.

Du bist ja auch nicht ihr Psychologe, dafür macht sie eine Therapie.

 

Natürlich bin ich kein Psychologe, ich habe damit auch nicht ihre alltäglichen Probleme gemeint, sondern Probleme die sie und mich betreffen. 

Gefällt mir
13. Mai um 19:24

@Creepy
Ihre Mutter war immer begeistert von mir, genau wie der Rest ihrer Familie.
Ihre Mutter sagte so oft zu mir, das sie sich keinen besseren Schwiegersohn vorstellen kann und sie froh ist, das ihre Tochter mich hat.  
Bis auf den Stress in meiner Umschulung hatte ich keinen Ballast.
Ich habe immer geschaut, das ich mit ihr zusammen an ihren Problemen arbeite oder ich sie einfach mal raus hole und mit ihr etwas unternehme..


Wir haben viel miteinander durchgemacht, natürlich musste sie den Tod ihres Vaters selber verarbeiten, ich hatte aber immer ein offenes Ohr und ich war immer für sie da.
Das mich das mit meiner Umschulung so belastet, habe ich erst Anfang des Jahres gemerkt, davor hatte ich nie ein Problem, mit dem ich sie oder mich belastet habe.

Gefällt mir
14. Mai um 11:58

Entschuldigt die vielen Antworten. 
Ich möchte einfach nur verstehen wieso sie mich so wegwirft und was in ihrem Kopf abgeht.. 

Gefällt mir
14. Mai um 12:09
In Antwort auf pack

@Creepy
Ihre Mutter war immer begeistert von mir, genau wie der Rest ihrer Familie.
Ihre Mutter sagte so oft zu mir, das sie sich keinen besseren Schwiegersohn vorstellen kann und sie froh ist, das ihre Tochter mich hat.  
Bis auf den Stress in meiner Umschulung hatte ich keinen Ballast.
Ich habe immer geschaut, das ich mit ihr zusammen an ihren Problemen arbeite oder ich sie einfach mal raus hole und mit ihr etwas unternehme..


Wir haben viel miteinander durchgemacht, natürlich musste sie den Tod ihres Vaters selber verarbeiten, ich hatte aber immer ein offenes Ohr und ich war immer für sie da.
Das mich das mit meiner Umschulung so belastet, habe ich erst Anfang des Jahres gemerkt, davor hatte ich nie ein Problem, mit dem ich sie oder mich belastet habe.

Du widersprichst dir immer selber, merkst du das ?

Warum schreibst du vorher, ihre Mutter hätte sie zum Thema Beziehung mit dir beeinflusst, wenn sie doch so begeistert von dir ist ?

Wer weiß, was deine Ex ihrer Mama erzählt  ?
Dass du ein durchgeknallter Psycho bist, der absichtlich mit seinem Erbgut herumspritzt.

Keiner weiß das und du weißt es auch nicht.

Fair ist es nicht, wie sich dich behandelt aber das ist typisch für Menschen, die Problemen lieber aus dem Weg gehen.

Was in ihrem Kopf vor sich geht, wirst du niemals erfahren. Das ist leider manchmal so, bei Trennungen, wenn der andere komplett dicht macht.

Wichtig ist doch nur: Sie will keinen Kontakt mehr zu dir. Mehr musst du gar nicht wissen.

Das tut weh, das ist traurig aber du bist einer von Millionen Menschen, denen es genau so geht. 
Manchmal bekommt man keine Aussprache. Und so wie du sie beschreibst, wäre es auch keine ehrliche Aussprache.

Schließ damit ab und versuche eine Frau kennenzulernen, die nicht vollgepackt mit Problem ist und dadurch Beziehungsunfähig.

3 LikesGefällt mir
14. Mai um 15:17
In Antwort auf creepyworld89

Du widersprichst dir immer selber, merkst du das ?

Warum schreibst du vorher, ihre Mutter hätte sie zum Thema Beziehung mit dir beeinflusst, wenn sie doch so begeistert von dir ist ?

Wer weiß, was deine Ex ihrer Mama erzählt  ?
Dass du ein durchgeknallter Psycho bist, der absichtlich mit seinem Erbgut herumspritzt.

Keiner weiß das und du weißt es auch nicht.

Fair ist es nicht, wie sich dich behandelt aber das ist typisch für Menschen, die Problemen lieber aus dem Weg gehen.

Was in ihrem Kopf vor sich geht, wirst du niemals erfahren. Das ist leider manchmal so, bei Trennungen, wenn der andere komplett dicht macht.

Wichtig ist doch nur: Sie will keinen Kontakt mehr zu dir. Mehr musst du gar nicht wissen.

Das tut weh, das ist traurig aber du bist einer von Millionen Menschen, denen es genau so geht. 
Manchmal bekommt man keine Aussprache. Und so wie du sie beschreibst, wäre es auch keine ehrliche Aussprache.

Schließ damit ab und versuche eine Frau kennenzulernen, die nicht vollgepackt mit Problem ist und dadurch Beziehungsunfähig.

Ja weil das ganze ein Wiederspruch in sich ist.. 
Ihre Mutter konnte mich wirklich gut leiden, dann hat meine ex mit ihr gequatscht und dann bekomme ich noch nichtmal mehr eine Antwort von ihrer Mutter..
Natürlich wird sie viel negatives erzählt haben.. 


Es ist mega schade das sie Problemen aus dem weg geht, denn Probleme gibt es immer mal in einer Beziehung..

Mir ist es wichtig, gesagt zu bekommen, das es kein Grund war alles weg zu schmeißen und das sie wirklich nicht beziehungsfähig ist.. Ich mache mir nämlich echt Vorwürfe das ich es vergeigt habe.. 

Gefällt mir
14. Mai um 15:24
In Antwort auf pack

Ja weil das ganze ein Wiederspruch in sich ist.. 
Ihre Mutter konnte mich wirklich gut leiden, dann hat meine ex mit ihr gequatscht und dann bekomme ich noch nichtmal mehr eine Antwort von ihrer Mutter..
Natürlich wird sie viel negatives erzählt haben.. 


Es ist mega schade das sie Problemen aus dem weg geht, denn Probleme gibt es immer mal in einer Beziehung..

Mir ist es wichtig, gesagt zu bekommen, das es kein Grund war alles weg zu schmeißen und das sie wirklich nicht beziehungsfähig ist.. Ich mache mir nämlich echt Vorwürfe das ich es vergeigt habe.. 

Ich mache mir nämlich echt Vorwürfe das ich es vergeigt habe.. 

Also das sollte dir doch spätestens beim Überfliegen dieses Threads und den zahlreichen Meinungen hier klar sein, das dem nicht so ist.

Und selbst wenn: Was ändert das?

1 LikesGefällt mir
14. Mai um 17:34

Nach ihren ganzen Vorwürfen, bin ich mir halt nicht sicher.. 

Ich würde das für zukünftige Beziehungen gerne wissen..

Die meisten scheinen wirklich der Ansicht zu sein, das sie übertrieben hat.. 
Dann bin ich etwas beruhigt. 

Danke für die ganzen Antworten, ihr seid echt lieb! 

Gefällt mir
15. Mai um 9:09
In Antwort auf pack

Hallo zusammen,

Meine Freundin (32) hat Anfang April mit mir (30) Schluss gemacht.
Wir waren knappe 2 Jahre zusammen und haben so einiges durchgestanden. 
Nachdem wir circa ein 3/4 Jahr miteinander zusammen waren, sind wir zusammen in den Urlaub gefahren, eigentlich wollten wir 2 Wochen dort bleiben, nach einer Woche kam aber ein Anruf von ihrem Bruder, das wir schnell zurückkommen sollen, da es ihrem Vater nicht gut geht.
Kurze Zeit später ist er dann leider verstorben (26.6.19).
Zu dem Zeitpunkt bin ich dann zu ihr gezogen, weil sie nicht alleine sein wollte und ich für sie da sein wollte.
Sie hat lange daran zu kämpfen gehabt, ein halbes Jahr später einen Schlaganfall erlitten, der aber nicht diagnostiziert werden konnte. 
Ich war immer an Ihrer Seite und habe sie bei allem unterstützt. Sie sagte selber, das sie froh ist mich zu haben und das sie es mir hoch an rechnet, das ich sie so unterstütze.

Ich habe mich zu der Zeit als ihr Vater gestorben ist, in einer Umschulung befunden, wo ich selber einige Probleme mit einem Dozenten hatte. 
Diese Umschulung habe ich Anfang Februar 2020 gekündigt, da ich von dem Dozenten vom übelsten gemobbt wurde.
Ich habe mich aber gleichzeitig um einen neuen Platz gekümmert, an dem ich meine Umschulung abschließen kann, doch wegen corona wurde daraus nichts.

Ihr habe ich aber erzählt, das ich gekündigt wurde, weil ich sie nicht mit meinen Problemen belasten wollte. Dies habe ich erst aufgeklärt, als sie mich Anfang April rausgeschmissen hat.

Sie hat nie mit mir über Probleme gesprochen, obwohl ich sie in den letzten paar Monaten mehrfach gefragt habe, ob alles okay zwischen uns ist.
Wir hatten in der gesamten Zeit nie Sex, da sie dazu nicht in der Lage ist.
Sie ist noch Jungfrau und ihr Kreislauf bricht zusammen, wenn etwas bei ihr unten eindringt, noch nicht einmal ein Tampon oder der Frauenarzt darf das. 

Sie hat seid sie ein junges Mädchen ist Depressionen, Panik Attacken und Angstzustände. Sie befindet sich auch schon seit Jahren in behandlung deshalb.
Sie nimmt jeden Tag Sertralin.


Ich bin ratlos, sie hat mich nach einem Streit einfach in der Coronazeit rausgeschmissen, nachdem wir 1 Jahr zusammen gewohnt haben und uns in meinen Augen auch immer super verstanden haben.
Sie hat mit ihrer Mutter (die eine Etage tiefer wohnt und die auch öfters mal druck auf sie ausübt) über unsere Probleme gesprochen, mit mir aber nicht. Ich habe nur Vorwürfe zu hören bekommen, ein konstruktives Gespräch gab es nie.
Kontakt Aufnahmen meinerseits werden ignoriert. 
Sie hat unsere Bilder auf ihrem Facebook Profil gelöscht und meine Freunde und mich aus ihrer Freundesliste geworfen.
Sie ist meine Traumfrau und ich möchte sie wiederhaben.
Meint ihr sie kommt irgendwann auf den Gedanken, das es ein Fehler gewesen ist, die Beziehung zu beenden? 

Glaub mir, pack,

es ist DEFINITIV besser, wenn es vorbei ist. Obwohl du das natürlich nicht haben willst. Sie ist psychisch instabil, sprunghaft in ihrem Verhalten, ihr beide passt nicht wirklich zusammen und du redest dir die Beziehung und die gloriose Zeit mit ihr mit allen Mitteln schön.

In Wahrheit nervt sie dich seit Urzeiten und du hast dich an ihre Nerverei schon so gewöhnt, dass dir etwas abgeht, wenn dich zur Abwechslung mal niemand um den Verstand bringt.

Also bitte, bitte, sei froh, dass es vorbei ist!

Freundliche Grüße, Christoph

2 LikesGefällt mir
15. Mai um 11:18

Hallo Py158, 

hast du eine solche Beziehung auch schon hinter dir?

Gefällt mir
15. Mai um 12:46
In Antwort auf pack

Ich habe sie belogen, weil ich ihr einfach nicht zur Last fallen wollte, ich wollte der starke Partner sein.
Es sei wie es sei, eine Lüge war es und es gibt auch keine Entschuldigung.


Ich habe nicht gewinselt, ich habe sonst immer gesagt wenn mir etwas nicht gepasst hat, habe aber trotzdem Rücksicht auf sie genommen..


Ist es bei einer Depression normal, das man viel schläft und sich isoliert? 
Meine ex ist meistens zwischen 1 und 3 Uhr nachts ins Bett, wenn sie arbeiten musste, ist sie um 10:30 Uhr aufgestanden, hat ihre Hunde versorgt, sich fertig gemacht, sodass sie um 12 Uhr auf der Arbeit war. 
Um 16 Uhr als sie Feierabend hatte, ist sie wieder ins Bett gegangen und hat bis 19 Uhr geschlafen.. 
Wenn sie frei hatte, so wie die letzten paar Monate, ist sie zwischen 1 und 3 Uhr ins Bett und dann hat sie bis 16 oder 18 Uhr durch geschlafen.
Freundschaften, ob in ihrem Alter oder überhaupt, hat sie keine, nur ihre Arbeitskollegen, die aber deutlich älter sind..
Sie war sehr oft antriebslos und sie wollte die letzten paar Monate auch so gut wie nichts mehr unternehmen. 

Hey,

da dir noch keiner darauf geantwortet, mach ich das mal

Ja das sind alles Anzeichen für eine Depression. Wie schwer kann ich nicht beurteilen und leider ist es bei der Krankheit so, wenn man sie einmal hat, geht sie nicht mehr weg.

Klar gibt es eine Zeit die ist richtig gut und normal aber dann hat man wieder die berühmten "miesen" Tage. Das scheint ihr selber nicht bewusst sein, da sie nicht "wieder" Depression hat, so wie du das geschrieben hast, sondern immernoch. Diese war nie weg.

Da Sie noch genug Antrieb findet zur Arbeit zu gehen, scheint es so als habe sie zumindest keine sehr schwere Depri.

Jeder Mensch ist anders, deswegen sind Depressionen immer anders.

Ich würde meine Depri beispielsweise niemals als Krankheit bezeichnen, sondern ein Teil meiner Persönlichkeit. Sie wird immer ein Teil meines Lebens sein und das habe ich akzeptiert.
Dagegen ankämpfen kann man sowieso nicht, denn gegen sich selbst kämpfen, da kann man nur verlieren.

Ich hoffe ich konnte deine Frage ausreichend beantworten

LG
Pati

1 LikesGefällt mir
16. Mai um 1:48

Hey Pati,

Seit sie ihren Schlaganfall hatte, ist sie nicht mehr arbeiten gegangen. Das sie das letzte Mal arbeiten war, ist 4 oder 5 Monate her.. 

Gefällt mir
16. Mai um 1:52

Sie hat mir Sachen an den Kopf geworfen, die ich ihr am Anfang unserer Beziehung erzählt und anvertraut habe.
Ich finde sie hat nach unserem letzten Streit total überzogen und fremd reagiert, diese Seite an ihr kannte ich garnicht.
Sie stand am Tag meines auszugs, fast gefühlskalt da. Als ich ihr gesagt habe wie sehr ich sie liebe und ich sie nicht verlieren möchte, da hat sie leicht angefangen zu weinen. Sonst war sie aber Wortkarg..

Ich erkenne sie einfach nicht wieder. 

Gefällt mir
16. Mai um 3:55

Um eine Beziehung oder gar Ehe mit einer psychisch Erkrankten zu führen, muss man selbst ein sehr gefestigter Mensch sein.

Du scheinst mir kein solcher zu sein. Löse dich von dem Gedanken, Dinge verstehen zu wollen, die sehr viel psychologisches Können und Fachwissen erfordern. Gib nicht ihr, und vor allem dir selbst keine Schuld whatsoever, es ist eine Erkrankung, bei der du leider nichts verbessern kannst. Sei froh, daß ihre Mutter sich um sie kümmern kann.

Du kannst gerne hie und da voller Liebe an eure schönen Stunden zurückdenken, sonst  aber schau nur nach vorne in deine Zukunft,  auf deinen eigenen Weg, deine eigene Weiterentwicklung. 

Viel Kraft wünscht dir
Pi

1 LikesGefällt mir
16. Mai um 6:56
In Antwort auf pack

Hallo Py158, 

hast du eine solche Beziehung auch schon hinter dir?

Nein, lieber Pack,

Eine solche Beziehung hatte ich nie. Im Mittelpunkt meiner Beziehungen stand immer sich gegenseitig Freude zu bereiten und gemeinsam eine schöne Zeit zu haben. Ich persönlich stehe auch nicht auf dem Standpunkt, dass man in einer Beziehung 80% der Zeit Probleme haben sollte, 19% mit Versöhnung verbringt und im verbleibenden 1% das erlebt, was man in einer Beziehung immer haben sollte, nämlich gemeinsam und gut verbrachte Zeit, schöne Erlebnisse und allgemein die positiven Seiten des Lebens...

Gefällt mir
16. Mai um 9:26
In Antwort auf pack

Hey Pati,

Seit sie ihren Schlaganfall hatte, ist sie nicht mehr arbeiten gegangen. Das sie das letzte Mal arbeiten war, ist 4 oder 5 Monate her.. 

Wieso geht sie davon aus, einen Schlaganfall erlitten zu haben, wenn keine entsprechende Diagnose vorliegt?

Gefällt mir
16. Mai um 12:30

Mehrere Ärzte haben gesagt, das es wohl ein Schlaganfall war, dieser aber nicht festgestellt werden konnte..


Eigentlich bin ich ein recht Stress unanfälliger Mensch den nicht so schnell aus der Bahn wirft, das Mobbing habe ich ja auch mit mir selber ausgemacht..
Aber so eine Trennung ist da etwas anderes, da bin ich empfindlich.. 
Ich dachte wirklich, ich hätte die Frau fürs Leben an meiner Seite.. 

Gefällt mir
16. Mai um 12:43
In Antwort auf pack

Mehrere Ärzte haben gesagt, das es wohl ein Schlaganfall war, dieser aber nicht festgestellt werden konnte..


Eigentlich bin ich ein recht Stress unanfälliger Mensch den nicht so schnell aus der Bahn wirft, das Mobbing habe ich ja auch mit mir selber ausgemacht..
Aber so eine Trennung ist da etwas anderes, da bin ich empfindlich.. 
Ich dachte wirklich, ich hätte die Frau fürs Leben an meiner Seite.. 

Und mal gefragt warum dieser nicht festgestellt werden konnte ?

Gefällt mir
16. Mai um 13:16

Ja klar, die Ärzte sagten, das sich die Verstopfung schon gelöst bzw aufgelöst hat..

Es war auch mal die Rede von einer Facialisparese. 

Gefällt mir