Forum / Liebe & Beziehung

Ist es das Wert

Letzte Nachricht: 20. März um 21:25
20.03.21 um 16:11

Also zu meiner Geschichte: mein Freund hat sich nach 8 Monaten Beziehung von mir getrennt aber nun von vorne
Am Montag war mein Freund bei mir und alles war wie immer, wir kuschelten, küssten uns und hatten einen schönen Abend. Am nächsten Tag kam er wieder vorbei und meinte er müsste mit mir reden. Tja er machte Schluss mit mir von einem auf den nächsten Tag. Ich fragte ihm nach dem Grund und er sagte mir dass es ihm seit 2 Monaten schon nicht gut ginge (ich war schockiert, Verstand nicht wieso er mir nichts davon sagte usw.) ich fragte ihm was der Grund sei wieso es ihm schlechtging und er sagte dass ihm die Beziehung psychisch belaste und er sich nicht binden kann. Er meinte er sei noch nicht reif genug, um sich binden zu können. Ach ja zu dieser Geschichte dass es ihm schlecht gegangen ist muss ich noch sagen, dass ich davon überhaupt nichts mitbekam, deshalb fragte ich auch nach und er sagte er habe es mit Absicht nicht gezeigt und mir nicht gesagt weil er hoffte es sei nur eine Phase die wieder vergeht und wenn er mir davon erzählt hätte würde mir dieser Gedanke im Hinterkopf bleiben und es wäre nicht möglich eine Beziehung weiterzuführen. (Ich meine dass es sehr wohl geholfen hätte, hätte er es gesagt hätten wir gemeinsam daran arbeiten können) in dem Moment als er Schluss machte verletzte er mich einfach nur, weil ich mit allem gerechnet hätte nur nicht mit einem Schlussstrich... Er sagte aber auch dass ich sein Traummädchen sei und er in 2 Wochen bereits alles bereuen würde... naja etwas später bekam ich von ihm heraus dass seine Gefühle ca. seit einer Woche nachgelassen haben was mir auch logischer erscheinte, als dass er noch zu kindisch oder noch nicht reif genug sei, denn man muss dazu sagen die Beziehung ging von ihm aus, er war Hals über Kopf in mich verschossen (ich war auch verliebt aber bei weitem nicht so stark) dann sagt er er hat noch Gefühle für mich nur eben nicht mehr so starke und da fielen mir sofort die Gründe dafür ein, denn auch meine Gefühle wurden schwächer. 1. Fielen wir durch den Lockdown und all dem in eine Routine (jede Woche das gleiche, immer nur wir 2) und weil wir alles richtig machen wollten dachten wir beide nur die Zeit zu 2. Sei wichtig. Der 2. Grund war die fehlende tiefgründige Kommunikation. Dazu muss ich sagen dass wir uns schon lange kennen und uns dann ineinander verliebten, oft etwas mit unserer ganzen Gruppe unternahmen und trotzdem Zeit zu 2. Verbrachten nur irgendwann passierte der Zeitpunkt, wo das stoppte. Er war wirklich Hals über Kopf in mich verliebt (generell zu ihm, er ist ein Mensch der generell nicht gerne redet nicht einmal mit seinen engsten Freunden, auch die Trennung erzählte er ihnen nicht, sondern sein bester Freund rief mich an um zu fragen was mit ihm, meinem Ex, los sei, ob etwas passierte usw....) Nunja um jetzt zum Punkt zu kommen: ich weiß dass da immer noch liebe ist, tief im Inneren von beiden Seiten und möchte ihm deshalb vorschlagen noch mal ganz von vorne zu starten... das vergangene zu vergessen und langsam und ungezwungen nochmal neu anzufangen. Ich kam dann ab dem nächsten Tag der Trennung sofort gut damit zu recht, weil ich genau weiß dass ich mit mir selber zufrieden bin und auch alleine Leben kann.Er sagte mir er war sehr fertig und weinte viel, aber er hat ja schon länger sozusagen mit mir abgeschlossen....Trotzdem habe ich das kleine brennen in mir dass immer etwas für ihm empfinden wird (diese eine Liebe, die man nicht vergessen kann, sondern nur verdrängt) da auch er sagte er hat noch Gefühle möchte ich ihm diesen Vorschlag machen...ist es eine Idee? Weiters sagte er dass ich sein Traummädchen sei und er genau weiß dass es der größte Fehler seines Lebens ist, und er niemanden mehr finden würde, der nur annähernd dem entspricht wie ich. Und er sagte auch dass es sein kann dass er mich wieder haben möchte... tja was sagt ihr dazu? 

Mehr lesen

20.03.21 um 16:26

Ach ja und bezüglich Bindungsangst, die er ja meint, dass er sie hat, über das haben wir gesprochen und wir hatten beide viel Freiraum, meinte er auch da wir uns meistens nur 2 mal die Woche sahen also ist das nicht das Problem. Ich würde aber gerne wissen wieso dann nur weiß er es ja selber nicht und mir fallen keine Gründe mehr ein, da ich mit Bindungsängsten noch nicht viel zu tun hatte. Weiters haben seine Freunde mit denen er am häufigsten etwas unternimmt im Moment auch alle keine Freundin und einer seiner Freunde macht auch gerade eine Trennung durch... es gibt aber trotzdem Freunde von ihm die Freundinnen haben, hat das einen Zusammenhang mit der Trennung? 

Gefällt mir

20.03.21 um 17:07

Ich würde ihn erstmal in Ruhe lassen.

Kontaktsperre und erstmal etwas runter kommen.

Natürlich tut dir das jetzt weh und du klammerst dich an jedes bisschen Hoffnung, dass du finden kannst.

Für mich klingt alles, was er sagt nach einer Warmhaltetaktik. Er lässt ein bisschen Hoffnung da, damit du nicht abschließen kannst und er jederzeit die Möglichkeit hat, wieder zurück zu gehen.

Das macht man nicht immer bewusst. Aber eine Trennung fällt generell leichter, wenn der Punkt nicht ganz endgültig gesetzt wurde.

Da es dir ja damit trotzdem gut geht, würde ich mich einige Zeit nicht mehr melden.

Dein ganzes rumgerätsel, was es alles hätte sein können, bringt nicht, wenn er das Problem selber nicht kennt.

Er muss selbst die Gründe finden und dann wüsste man, ob man daran arbeiten kann.

Da er aber nie das Gespräch gesucht hat und sich damit offenbar gar nicht auseinandergesetzt hat bzw dir vielleicht gar nicht die ganze Wahrheit gesagt hat, gibt es keine Chance daran zu arbeiten oder überhaupt das Zeichen, dass er das wirklich möchte.

Du bist jetzt leider handlungsfähig. Er alleine könnte etwas ändern, wenn er es wollen würde. Du kannst nur abwarten. Ob du das möchtest oder nicht, musst du selbst entscheiden.

Für mich wäre er als Beziehungspartner keine Option mehr, weil er nicht in der Lage ist über Gefühle zu reden und sich selbst zu reflektieren.

1 -Gefällt mir

20.03.21 um 21:20

Ach die typische Ausrede wenn man einfach nicht mehr mag: Bindungsangst. 
Wo war die denn vor 8 Monaten?

Hake ihn ab! Klar kommen da noch nette Worte von ihm. Er hat ja auch ein schlechtes Gewissen und möchte nicht dass du leidest weil er dich ja noch mag und vielleicht auch noch platonisch liebt.

Schonmal von jemandem getrennt? Das tut auch sehr weh obwohl man selbst Schluss gemacht hat. 

Ich würde ihm auch nichts mehr vorschlagen. Falls da seinerseits überhaupt noch was da ist, dann wird er das bald merken, aber bestimmt nicht indem du ihn erinnerst. Ich denke aus Verliebtheit wurde bei ihm keine Liebe. Und das findet er selbst auch schade, weil er dich ja eigentlich gern hat und findet dass du ne Tolle bist. 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

20.03.21 um 21:20

Ach die typische Ausrede wenn man einfach nicht mehr mag: Bindungsangst. 
Wo war die denn vor 8 Monaten?

Hake ihn ab! Klar kommen da noch nette Worte von ihm. Er hat ja auch ein schlechtes Gewissen und möchte nicht dass du leidest weil er dich ja noch mag und vielleicht auch noch platonisch liebt.

Schonmal von jemandem getrennt? Das tut auch sehr weh obwohl man selbst Schluss gemacht hat. 

Ich würde ihm auch nichts mehr vorschlagen. Falls da seinerseits überhaupt noch was da ist, dann wird er das bald merken, aber bestimmt nicht indem du ihn erinnerst. Ich denke aus Verliebtheit wurde bei ihm keine Liebe. Und das findet er selbst auch schade, weil er dich ja eigentlich gern hat und findet dass du ne Tolle bist. 

Gefällt mir

20.03.21 um 21:20

Ach die typische Ausrede wenn man einfach nicht mehr mag: Bindungsangst. 
Wo war die denn vor 8 Monaten?

Hake ihn ab! Klar kommen da noch nette Worte von ihm. Er hat ja auch ein schlechtes Gewissen und möchte nicht dass du leidest weil er dich ja noch mag und vielleicht auch noch platonisch liebt.

Schonmal von jemandem getrennt? Das tut auch sehr weh obwohl man selbst Schluss gemacht hat. 

Ich würde ihm auch nichts mehr vorschlagen. Falls da seinerseits überhaupt noch was da ist, dann wird er das bald merken, aber bestimmt nicht indem du ihn erinnerst. Ich denke aus Verliebtheit wurde bei ihm keine Liebe. Und das findet er selbst auch schade, weil er dich ja eigentlich gern hat und findet dass du ne Tolle bist. 

1 -Gefällt mir

20.03.21 um 21:25

Sorry, die Antwort wurde 3x gepostet.

Gefällt mir

Diskussionen dieses Nutzers