Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist er geizig oder bin ich komisch?

Ist er geizig oder bin ich komisch?

1. April 2014 um 17:17

Hier meine Geschichte... danke schon mal fürs Lesen und hoffentlich für Eure Antworten!

Mein Freund und ich sind 2 Jahre zusammen. Ich bin etwas älter als er, was aber nie gestört hat. Er wohnt mit 27 noch zu Hause, hat viele Hobbies, wenig Zeit, lässt sich von Mutti bekochen, waschen, putzen usw. Er hat auch kein eigenes Auto, benutzt das seiner Mutter. Verdient ca. 2000 Euro brutto. Hat aber auch überhaupt keine Ausgaben!

Ich dagegen wohne in einer eigenen Wohnung, die ich selbst abbezahle, bin seit paar Monaten selbständig und habe Angestellte, muss richtig reinhauen, um Geld zu bekommen. Hab ein Privatauto und ein Auto fürs Geschäft, dass ich abbezahlen muss. Habe in den letzten drei Monaten insgesamt 500 Euro "verdient" - das heißt, ich hab mir nicht mehr ausgezahlt,

Er wollte nie bei mir einziehen, fand es immer noch zu früh. Versteh ich auch. Allerdings... wir sind IMMER bei mir - schläft er jede Nacht hier, duscht täglich hier, isst fast jeden Tag unangemeldet bei mir mit, nachdem er auch schon bei Muttern gemampft hat versteht sich. Seine Wäsche fliegt immer öfter in meinen Wäschekorb, das schmutzige Geschirr landet irgendwo in der Küche, aber niemals in der Spülmaschine usw.

Ich arbeite viel und lang, auch am Wochenende, komme echt zu nichts und muss die Hausarbeit zwischendurch oder morgens früh bzw. abends spät erledigen... Ich baue mir gerade was auf, versuche mein Geschäft ans Laufen zu bringen. Keinerlei Unterstützung.

Es nervt mich einfach täglich mehr, dass er NIE mal was beisteuert. Mit NIE mal eine Blume mitbringt. NIE fragt, ob er mal einkaufen soll. Einfach NIE. Nicht mal ein paar Kisten Wasser oder ne Flasche Wein bringt er mit. Obwohl er viel mehr Zeit hat als ich. Und Geld natürlich auch.

Dabei ist er ein ganz lieber, nett und freundlich, überall beliebt, total fleißig und voll guter Eigenschaften. Nur bei mir macht er manchmal echt das Schwein. Das deprimiert mich völlig und ich weiß bald nicht mehr was ich machen soll. Ich möchte auch mal jemanden, dem ich wichtig bin und der sich Gedanken macht um mich. Dem auffällt, dass ich alles bezahle, auch meist im Restaurant und wenn wir so mal unterwegs sind. Ist das normal? Wie seht Ihr das?


Mehr lesen

1. April 2014 um 17:22

Geizig
Auf jeden Fall ist er ein Geizkragen - zudem noch ein Egoist. Ein Mann, der dich lieben würde, würde sich nicht auf deine Kosten bei dir durchfuttern und dir die Schmutzwäsche vor die Füße legen, sondern er würde dich unterstützen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2014 um 17:27

..
Bei uns russen sagt man : ein richtiger mann klärt deine probleme und macht nicht noch zusätzliche.

Find das schon ziemlich geizig als ich noch in meine Ausbildung gemacht habe und in einer wg lebte ist er jedes we zu mir und hat immer eingekauft und mir auch so bei meinen problemchen geholfen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2014 um 18:10

Ähm, klingt nach Geizkragen
Alles was du erzählst, macht ihn mit schon sehr unsympathisch.
Ich finde jemand, der sich so einzeckt, sollte wenigstens im Restaurant nicht noch den Partner zahlen lassen. Lass ihn mal knallhart auflaufen, indem du Restaurant sagst, dass er mal ruhig den Geldbeutel zücken soll, oder sag, dass du getrennt zahlen möchtest, weil du nach all dem was du bereits zahlst nicht auch noch im Restaurant für ihn mitzahlst. Ooooder aber sag einen Restaurantbesuch direkt an, weil du nicht einsiehst, dass du den Abend wie immer finanzierst.


Boah, bei solchen Leuten schüttelt es mich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2014 um 19:09

Der Kerl hat es nicht anders gelernt
Seiner Mutter musste er auch nie eine Blume mitbringen, damit sie mal seine Schlüppis wäscht.

Nee, ganz im Ernst. Mit so einem Typen, der mit 27 noch bei Mutti wohnt, ist zusammenziehen ein wahres Horrorszenario. Ihr wohnt ja fast zusammen und er weiß es einfach nicht besser "dumm ausgedrückt". Im Grunde ist er, was Haushaltsführung angeht, noch auf dem Stand eines 18jährigen, der gerade seinen Schulabschluss fertig hat. Wenn er nie was zu hause machen musste, noch schlimmer. Du dagegen bist eine erwachsene Frau, die ihre Ziele klar im Blick hat.

Auch wenn es bescheuert klingt, er muss wirklich erst "lernen", den Dreck zu sehen und Dankbarkeit zu zeigen bzw. dass ihr im Haushalt gleichauf seid und nicht du die Mutti und er das Kind. Momentan ist die Rollenverteilung nämlich noch so.

An dieser Stelle muss unbedingt was passiere. Er MUSS ausziehen, undzwar sofort denn wenn er das nicht tut, ist er mit 40 immer noch ein Kind gefangen im Männerkörper Je älter er wird, desto schwieriger wird es, ihm "beizubringen", was es heißt eigenständig zu sein. Er wird, wenn ihr zusammen wohnt, nicht einsehen, dass er nachlässig ist, weil er es schlichtweg nicht SIEHT. Je länger er wartet, desto langwieriger wird der Umstellungsprozess.

Ich würde so einen Faulpelz nicht mal geschenkt haben wollen , aber wenn ihr euch liebt, musst du schnell handeln und mit ihm sprechen. Immer und immer wiederv.a. muss er AUSZIEHEN!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2014 um 19:45

Offensichtlich
kennt er es nicht anders, seine Mutter trägt ihm ja offensichtlich auch alles hinterher...
Rede einfach mit ihm, erklär ihm, vor allem auch, deine finazielle Lage, dass es so wie es ist, nicht weiter gehen kann.
Es gibt einfach Leute, die man direkt mit der Nase auf gewissen Tatsachen stoßen muss, die kapieren es nicht anders. Also, lass dir sein Verhalten so nicht länger gefallen und rede mit ihm Tacheles!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. April 2014 um 19:56
In Antwort auf expedited

Der Kerl hat es nicht anders gelernt
Seiner Mutter musste er auch nie eine Blume mitbringen, damit sie mal seine Schlüppis wäscht.

Nee, ganz im Ernst. Mit so einem Typen, der mit 27 noch bei Mutti wohnt, ist zusammenziehen ein wahres Horrorszenario. Ihr wohnt ja fast zusammen und er weiß es einfach nicht besser "dumm ausgedrückt". Im Grunde ist er, was Haushaltsführung angeht, noch auf dem Stand eines 18jährigen, der gerade seinen Schulabschluss fertig hat. Wenn er nie was zu hause machen musste, noch schlimmer. Du dagegen bist eine erwachsene Frau, die ihre Ziele klar im Blick hat.

Auch wenn es bescheuert klingt, er muss wirklich erst "lernen", den Dreck zu sehen und Dankbarkeit zu zeigen bzw. dass ihr im Haushalt gleichauf seid und nicht du die Mutti und er das Kind. Momentan ist die Rollenverteilung nämlich noch so.

An dieser Stelle muss unbedingt was passiere. Er MUSS ausziehen, undzwar sofort denn wenn er das nicht tut, ist er mit 40 immer noch ein Kind gefangen im Männerkörper Je älter er wird, desto schwieriger wird es, ihm "beizubringen", was es heißt eigenständig zu sein. Er wird, wenn ihr zusammen wohnt, nicht einsehen, dass er nachlässig ist, weil er es schlichtweg nicht SIEHT. Je länger er wartet, desto langwieriger wird der Umstellungsprozess.

Ich würde so einen Faulpelz nicht mal geschenkt haben wollen , aber wenn ihr euch liebt, musst du schnell handeln und mit ihm sprechen. Immer und immer wiederv.a. muss er AUSZIEHEN!

@gesendet am 1/04/14 um 19:09
Deine Antwort gefällt mir sehr gut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 10:04

DANKE
Vielen Dank für die vielen ehrlichen Antworten. Ich bin natürlich einigermaßen deprimiert, aber mir wird immer klarer, was ich die ganze Zeit schon wusste: so geht es auf keinen Fall weiter. Hab ihn gestern geben, zu Hause zu schlafen. Heut haben wir Jahrestag. Ich hab nichts vorbereitet und auch kein Geschenk. Ich mache jetzt alles davon abhängig wie er sich heute verhält.

Das ist auch so eine Sache mit den Geschenken. Er bekommt unheimlich gern welche. Aber was zurückgeben? Zum Geburtstag gab es eine CD, die er einen Tag vorher gekauft hat, nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich mir sie wünsche. Er macht sich einfach keine Gedanken. Es geht auch nicht um den Wert der Geschenke. Einfach darum, dass man einem Geschenk anmerkt, ob der Schenker sich Gedanken gemacht hat oder nicht. Er packt sie nicht mal ein. Keine Zeit. Hm... Jetzt reg ich mich schon wieder auf Nochmals danke Ihr Lieben! Fortsetzung folgt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. April 2014 um 12:22
In Antwort auf toma_12259125

DANKE
Vielen Dank für die vielen ehrlichen Antworten. Ich bin natürlich einigermaßen deprimiert, aber mir wird immer klarer, was ich die ganze Zeit schon wusste: so geht es auf keinen Fall weiter. Hab ihn gestern geben, zu Hause zu schlafen. Heut haben wir Jahrestag. Ich hab nichts vorbereitet und auch kein Geschenk. Ich mache jetzt alles davon abhängig wie er sich heute verhält.

Das ist auch so eine Sache mit den Geschenken. Er bekommt unheimlich gern welche. Aber was zurückgeben? Zum Geburtstag gab es eine CD, die er einen Tag vorher gekauft hat, nachdem ich ihm gesagt habe, dass ich mir sie wünsche. Er macht sich einfach keine Gedanken. Es geht auch nicht um den Wert der Geschenke. Einfach darum, dass man einem Geschenk anmerkt, ob der Schenker sich Gedanken gemacht hat oder nicht. Er packt sie nicht mal ein. Keine Zeit. Hm... Jetzt reg ich mich schon wieder auf Nochmals danke Ihr Lieben! Fortsetzung folgt...

@gesendet am 2/04/14 um 10:04
Bin gespannt, was sich abspielt. Das Verhalten deines Freundes hört sich nicht gerade liebevoll an. Ich wage mal anzuzweifeln, ob du ihm so viel bedeutest. Entschuldige, wenn ich das so ehrlich sage. Wenn man jemanden liebt, dann macht man sich doch Gedanken, wie man dem Anderen eine Freunde machen kann bzw. was er brauchen könnte. Und das hat nichts damit zu tun, dass er noch im Hotel Mami seinen Hintern breit sitzt.

Meine Tochter hatte auch mal einen Hotel Mami Freund, aber als der z.B. gesehen hat, dass sie sich immer an ihren filigranen Teetassen ohne Henkel (orientalisch) die Finger verbrannt hat, stand er eines Tages mit doppelwandigen Teetassen vor ihrer Tür. Das musste ihm keiner sagen, und sie hat sich sehr gefreut.

Je mehr ich über deinen Typen lese, um so mehr denke ich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen