Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist er ein Soziopath/Narzisst/Psychopath?

Ist er ein Soziopath/Narzisst/Psychopath?

8. Oktober um 20:18

Hey ihr Lieben

...ich habe mich hier angemeldet weil ich ein komisches Bauchgefühl bei meiner neuen Bekanntschaft habe. Dafür bräuchte ich ein paar ehrliche Meinungen, bloß bicht zurück halten bitte!

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir sehr gefällt. Er ist eigentlich ZU perfekt. Ich habe die letzten beiden Tage bei ihm verbracht, wir haben uns zuvor nur einmal getroffen, aber ich hatte keine Probleme damit bei ihm zu übernachten. Wir haben uns sofort gut verstanden und er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben. Das fand ich schon sehr komisch, weil es ziemlich dramatisch oder hochgestapelt rüberkam. Ich halte nicht viel von diesen ganzen Seeleverwandten sachen. Das liegt u.a. auch daran, dass ich Demisexuell bin und nicht gleich tiefe Bindungen habe. Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte. Wir haben nachts eben auch gekuschelt und er hätte mehr gewollt, aber ich wollte nicht, weil ich für sowas Zeit brauche. Er versuchte zwar, mich irgednwie zu verführen, aber ich habe da einen ziemlichen Dickschädel. Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde. Und ich dachte bitte wie?! Soll ich meine Aktion etwa rechtfertigen? Er weiß das ich Demi bin.... aber ich dachte mir dabei noch nichts.

Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was, er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei. Ich erkläre es ihm also NOCHMAL...: ich bin Demi, bitte respektiere das, man muss Geduld mit mir haben. Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen.

Das ist unsere Geschichte bis jetzt, ja, bei mir schrillen alle Alarmglocken und obwohl ich ihn sehr gerne mag, bin ich nicht blind. Soll ich den Kontakt beenden? Was würdest ihr tun? Ist er einer der oben genannten?

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

9. Oktober um 11:02

Er findet sie toll? Ich sehe hier nur einen äusserst manipulativen Mann, der mit allen Mitteln versucht sie "umzudrehen". Sonst würde er die Aussage zur Demisexualität ernst nehmen, wenn er wirklich Gefühle für sie hätte. Er sucht nur ein Loch um seinen Druck los zu lassen, und das mit den billigsten Aussagen. 

Männer, die so einen Schmalz rauslassen sind genau die, die sich nach dem Sex verziehen und Frauen nur zur Triebbefriedigung konsumieren.

4 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 20:47
Beste Antwort

Hört sich nicht gut an. Er ist vor allem ein Egoist, die anderen von dir genannten Krankheitsbilder mal dahingestellt.

Klar ist Verführung oft ein Spiel, bei dem gelockt und sich geziert werden kann, aber du hast ihm ja klar gesagt, was Sache ist. Achte auf dich und lass dich von hm nicht zu etwas drängen, was du nichts willst.

Und wenn er eh so viel an Vorschussromantik auf dir niederprasseln lässt, wird er das ja wohl aushalten können zu warten bis du soweit bist.

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 20:49
Beste Antwort
In Antwort auf kashira

Hey ihr Lieben

...ich habe mich hier angemeldet weil ich ein komisches Bauchgefühl bei meiner neuen Bekanntschaft habe. Dafür bräuchte ich ein paar ehrliche Meinungen, bloß bicht zurück halten bitte!  

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir sehr gefällt. Er ist eigentlich ZU perfekt. Ich habe die letzten beiden Tage bei ihm verbracht, wir haben uns zuvor nur einmal getroffen, aber ich hatte keine Probleme damit bei ihm zu übernachten. Wir haben uns sofort gut verstanden und er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben. Das fand ich schon sehr komisch, weil es ziemlich dramatisch oder hochgestapelt rüberkam. Ich halte nicht viel von diesen ganzen Seeleverwandten sachen. Das liegt u.a. auch daran, dass ich Demisexuell bin und nicht gleich tiefe Bindungen habe. Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte. Wir haben nachts eben auch gekuschelt und er hätte mehr gewollt, aber ich wollte nicht, weil ich für sowas Zeit brauche. Er versuchte zwar, mich irgednwie zu verführen, aber ich habe da einen ziemlichen Dickschädel. Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde. Und ich dachte bitte wie?! Soll ich meine Aktion etwa rechtfertigen? Er weiß das ich Demi bin.... aber ich dachte mir dabei noch nichts. 

Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was, er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei. Ich erkläre es ihm also NOCHMAL...: ich bin Demi, bitte respektiere das, man muss Geduld mit mir haben. Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen. 

Das ist unsere Geschichte bis jetzt, ja, bei mir schrillen alle Alarmglocken und obwohl ich ihn sehr gerne mag, bin ich nicht blind. Soll ich den Kontakt beenden? Was würdest ihr tun? Ist er einer der oben genannten?

Ich sehe da nichts, aber aich rein gar nichts von einem Soziopathen oder Narzissten in ihm.

Er ist lediglich scharf drauf, Dich so schnell als möglich ins Bett zu kriegen, und das auf ziemlich empathielose, oder auch respektlose Art und Weise.

Er wäre auch mir persönlich eindeutig zu forsch. Und nachdem ich mich kurz schlau gemacht habe bezüglich "demisexuell", kann ich Dir nur sagen, dass das nichts werden wird mit Euch. Er wird es nämlich auch gleich beim nächsten Treffen erneut versuchen, und das, so denke ich, noch forscher und respektloser. 

 

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

8. Oktober um 20:52
Beste Antwort
In Antwort auf kashira

Hey ihr Lieben

...ich habe mich hier angemeldet weil ich ein komisches Bauchgefühl bei meiner neuen Bekanntschaft habe. Dafür bräuchte ich ein paar ehrliche Meinungen, bloß bicht zurück halten bitte!  

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir sehr gefällt. Er ist eigentlich ZU perfekt. Ich habe die letzten beiden Tage bei ihm verbracht, wir haben uns zuvor nur einmal getroffen, aber ich hatte keine Probleme damit bei ihm zu übernachten. Wir haben uns sofort gut verstanden und er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben. Das fand ich schon sehr komisch, weil es ziemlich dramatisch oder hochgestapelt rüberkam. Ich halte nicht viel von diesen ganzen Seeleverwandten sachen. Das liegt u.a. auch daran, dass ich Demisexuell bin und nicht gleich tiefe Bindungen habe. Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte. Wir haben nachts eben auch gekuschelt und er hätte mehr gewollt, aber ich wollte nicht, weil ich für sowas Zeit brauche. Er versuchte zwar, mich irgednwie zu verführen, aber ich habe da einen ziemlichen Dickschädel. Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde. Und ich dachte bitte wie?! Soll ich meine Aktion etwa rechtfertigen? Er weiß das ich Demi bin.... aber ich dachte mir dabei noch nichts. 

Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was, er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei. Ich erkläre es ihm also NOCHMAL...: ich bin Demi, bitte respektiere das, man muss Geduld mit mir haben. Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen. 

Das ist unsere Geschichte bis jetzt, ja, bei mir schrillen alle Alarmglocken und obwohl ich ihn sehr gerne mag, bin ich nicht blind. Soll ich den Kontakt beenden? Was würdest ihr tun? Ist er einer der oben genannten?

würde ich erstmal nicht mit "ja" antworten
Narzißten lassen sich für gewöhnlich Zeit bevor sie dich zerstören.

Wie auch immer..es hört sich nicht gut an und ich würde eher die Finger von dem Typen lassen. Jemand der dich beleidigt oder angreift, weil er keinen Sex bekommt, ist niemals eine gute Wahl 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 9:14
In Antwort auf kashira

Hey ihr Lieben

...ich habe mich hier angemeldet weil ich ein komisches Bauchgefühl bei meiner neuen Bekanntschaft habe. Dafür bräuchte ich ein paar ehrliche Meinungen, bloß bicht zurück halten bitte!  

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir sehr gefällt. Er ist eigentlich ZU perfekt. Ich habe die letzten beiden Tage bei ihm verbracht, wir haben uns zuvor nur einmal getroffen, aber ich hatte keine Probleme damit bei ihm zu übernachten. Wir haben uns sofort gut verstanden und er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben. Das fand ich schon sehr komisch, weil es ziemlich dramatisch oder hochgestapelt rüberkam. Ich halte nicht viel von diesen ganzen Seeleverwandten sachen. Das liegt u.a. auch daran, dass ich Demisexuell bin und nicht gleich tiefe Bindungen habe. Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte. Wir haben nachts eben auch gekuschelt und er hätte mehr gewollt, aber ich wollte nicht, weil ich für sowas Zeit brauche. Er versuchte zwar, mich irgednwie zu verführen, aber ich habe da einen ziemlichen Dickschädel. Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde. Und ich dachte bitte wie?! Soll ich meine Aktion etwa rechtfertigen? Er weiß das ich Demi bin.... aber ich dachte mir dabei noch nichts. 

Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was, er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei. Ich erkläre es ihm also NOCHMAL...: ich bin Demi, bitte respektiere das, man muss Geduld mit mir haben. Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen. 

Das ist unsere Geschichte bis jetzt, ja, bei mir schrillen alle Alarmglocken und obwohl ich ihn sehr gerne mag, bin ich nicht blind. Soll ich den Kontakt beenden? Was würdest ihr tun? Ist er einer der oben genannten?

ist doch unerheblich was er ist....

ich finds schlimm dass er dir vorwirft du magst ihn nicht nur weil du dich nicht verführen lässt...


für mich persönlich wäre ein kerl sowieso sofort unten durch wenn er auch nur 1x das wort "seelenverwandschaft" in den mund nimmt
 

2 LikesGefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 9:25

Ich finde, er verhält sich, wie fast jeder andere Mann auch.
Da sehe ich nichts ungewöhnliches.
Er will halt Sex.
und du halt nicht.
Also trennt euch, denn das passt nicht.
Aber irgendwelche Störungen hat dieser Mann nicht, er erscheint mir total ok. Vielleicht etwas ungehobelt, aber je nach Alter auch nicht ungewöhnlich 

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 9:28
In Antwort auf fraustressfrei

Ich finde, er verhält sich, wie fast jeder andere Mann auch.
Da sehe ich nichts ungewöhnliches.
Er will halt Sex.
und du halt nicht.
Also trennt euch, denn das passt nicht.
Aber irgendwelche Störungen hat dieser Mann nicht, er erscheint mir total ok. Vielleicht etwas ungehobelt, aber je nach Alter auch nicht ungewöhnlich 

Das sehe ich nicht so! Er setzt sie absolut ungebührlich unter Druck. Normal finde ich das nicht!

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 9:29
In Antwort auf kashira

Hey ihr Lieben

...ich habe mich hier angemeldet weil ich ein komisches Bauchgefühl bei meiner neuen Bekanntschaft habe. Dafür bräuchte ich ein paar ehrliche Meinungen, bloß bicht zurück halten bitte!  

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir sehr gefällt. Er ist eigentlich ZU perfekt. Ich habe die letzten beiden Tage bei ihm verbracht, wir haben uns zuvor nur einmal getroffen, aber ich hatte keine Probleme damit bei ihm zu übernachten. Wir haben uns sofort gut verstanden und er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben. Das fand ich schon sehr komisch, weil es ziemlich dramatisch oder hochgestapelt rüberkam. Ich halte nicht viel von diesen ganzen Seeleverwandten sachen. Das liegt u.a. auch daran, dass ich Demisexuell bin und nicht gleich tiefe Bindungen habe. Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte. Wir haben nachts eben auch gekuschelt und er hätte mehr gewollt, aber ich wollte nicht, weil ich für sowas Zeit brauche. Er versuchte zwar, mich irgednwie zu verführen, aber ich habe da einen ziemlichen Dickschädel. Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde. Und ich dachte bitte wie?! Soll ich meine Aktion etwa rechtfertigen? Er weiß das ich Demi bin.... aber ich dachte mir dabei noch nichts. 

Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was, er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei. Ich erkläre es ihm also NOCHMAL...: ich bin Demi, bitte respektiere das, man muss Geduld mit mir haben. Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen. 

Das ist unsere Geschichte bis jetzt, ja, bei mir schrillen alle Alarmglocken und obwohl ich ihn sehr gerne mag, bin ich nicht blind. Soll ich den Kontakt beenden? Was würdest ihr tun? Ist er einer der oben genannten?

Er ist auf jeden Fall einer, der dich unbedingt ins Bett kriegen will und dazu alle Mittel auffährt, die ihm einfallen - von pseudo-romantischem Schmalz ("Seelenverwandtschaft") bis zu emotionaler Erpressung ("das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde"). Deine Wünsche berücksichtigt er dabei nur soweit, dass er (noch?) keine körperliche Gewalt anwendet, ansonsten sind sie ihm herzlich egal.

Klinische Diagnosen kann man als unbeteiligter Laie, der deine Beschreibung von ihm zudem nur aus zweiter Hand in nem Internetforum liest, sicher nicht stellen. Wär mir in dem Fall aber auch wurscht - die Infos, die ich aus seinem Verhalten bekomme, würden mir schon reichen, um mit dem Typen nie wieder ein Wort zu wechseln.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 9:32
In Antwort auf kashira

Hey ihr Lieben

...ich habe mich hier angemeldet weil ich ein komisches Bauchgefühl bei meiner neuen Bekanntschaft habe. Dafür bräuchte ich ein paar ehrliche Meinungen, bloß bicht zurück halten bitte!  

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir sehr gefällt. Er ist eigentlich ZU perfekt. Ich habe die letzten beiden Tage bei ihm verbracht, wir haben uns zuvor nur einmal getroffen, aber ich hatte keine Probleme damit bei ihm zu übernachten. Wir haben uns sofort gut verstanden und er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben. Das fand ich schon sehr komisch, weil es ziemlich dramatisch oder hochgestapelt rüberkam. Ich halte nicht viel von diesen ganzen Seeleverwandten sachen. Das liegt u.a. auch daran, dass ich Demisexuell bin und nicht gleich tiefe Bindungen habe. Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte. Wir haben nachts eben auch gekuschelt und er hätte mehr gewollt, aber ich wollte nicht, weil ich für sowas Zeit brauche. Er versuchte zwar, mich irgednwie zu verführen, aber ich habe da einen ziemlichen Dickschädel. Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde. Und ich dachte bitte wie?! Soll ich meine Aktion etwa rechtfertigen? Er weiß das ich Demi bin.... aber ich dachte mir dabei noch nichts. 

Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was, er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei. Ich erkläre es ihm also NOCHMAL...: ich bin Demi, bitte respektiere das, man muss Geduld mit mir haben. Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen. 

Das ist unsere Geschichte bis jetzt, ja, bei mir schrillen alle Alarmglocken und obwohl ich ihn sehr gerne mag, bin ich nicht blind. Soll ich den Kontakt beenden? Was würdest ihr tun? Ist er einer der oben genannten?

Leidest du unter einer Panikstörung oder einer sonstigen Angststörung, weshalb du ihm eine so gravierende Diagnose verpasst?

Er ist möglicherweise etwas verpeilt, wenn er von Seelenverwandtschaft spricht- und? Das ist doch nichts Schlimmes oder so negativ, um ihn dermaßen zu verurteilen?

Wenn du keine emotionale Anziehung zu ihm spürst, dann sage ihm das ganz genauso und nicht "ich bin demisexuell" oder sonstwie etwas Schwammiges übder deine eigen Person, dann weiß er eher woran er ist und kann sich daran orientieren.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 9:40
In Antwort auf jetzterstrecht

Das sehe ich nicht so! Er setzt sie absolut ungebührlich unter Druck. Normal finde ich das nicht!

In meinen Augen haben sich zwei Verpeilte getroffen. Ich würde keinen Mann bei mir zu Hause reinlassen oder ihn zu Hause besuchen, wenn ich keine emotionale Bindung zu ihm hätte (und das behauptet sie auch von sich) - nicht im nüchternen Zustand, es sei denn er würde mich im Alkoholrausch und im "bewusstlosen" Zustand abschleppen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 9:54
In Antwort auf sonnenwind4

In meinen Augen haben sich zwei Verpeilte getroffen. Ich würde keinen Mann bei mir zu Hause reinlassen oder ihn zu Hause besuchen, wenn ich keine emotionale Bindung zu ihm hätte (und das behauptet sie auch von sich) - nicht im nüchternen Zustand, es sei denn er würde mich im Alkoholrausch und im "bewusstlosen" Zustand abschleppen.

Naiv ist sie sicher, wenn sie mit ihrer Einstellung zum Sex schon beim zweiten Treffen zu nem Typen nach Hause geht, der so aggressiv baggert. Aber der Typ ist definitiv nicht verpeilt, sondern ein Predator, der ganz bewusst ihre Knöpfe drückt, um sie zum Sex rumzukriegen. Man kann ihm höchstens zu Gute halten, dass sie immerhin mit ihm "gekuschelt" hat, was er sicher als Signal aufgefasst hat, dass schneller Sex doch im Bereich des Möglichen liegt und sie sich halt noch etwas ziert, um das Ganze spannender zu machen.
Dass es ihr tatsächlich ernst ist mit ihrem Wunsch nach "Geduld", kriegt er wahrscheinlich in seinem Testosteronwahn nicht wirklich mit - und wenn er's mitkriegen würde, dann würde er sie wohl recht schnell als "zu kompliziert" fallen lassen und sich lohnendere Ziele suchen.

lg
cefeu

3 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 10:35
In Antwort auf cefeu1

Naiv ist sie sicher, wenn sie mit ihrer Einstellung zum Sex schon beim zweiten Treffen zu nem Typen nach Hause geht, der so aggressiv baggert. Aber der Typ ist definitiv nicht verpeilt, sondern ein Predator, der ganz bewusst ihre Knöpfe drückt, um sie zum Sex rumzukriegen. Man kann ihm höchstens zu Gute halten, dass sie immerhin mit ihm "gekuschelt" hat, was er sicher als Signal aufgefasst hat, dass schneller Sex doch im Bereich des Möglichen liegt und sie sich halt noch etwas ziert, um das Ganze spannender zu machen.
Dass es ihr tatsächlich ernst ist mit ihrem Wunsch nach "Geduld", kriegt er wahrscheinlich in seinem Testosteronwahn nicht wirklich mit - und wenn er's mitkriegen würde, dann würde er sie wohl recht schnell als "zu kompliziert" fallen lassen und sich lohnendere Ziele suchen.

lg
cefeu

"Aber der Typ ist definitiv nicht verpeilt, sondern ein Predator. " 

Sehr wahrscheinlich hat sie auch großes Glück gehabt, dass er sie körperlich unversehrt bei sich hat übernachten lassen.

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 10:49
In Antwort auf kashira

Hey ihr Lieben

...ich habe mich hier angemeldet weil ich ein komisches Bauchgefühl bei meiner neuen Bekanntschaft habe. Dafür bräuchte ich ein paar ehrliche Meinungen, bloß bicht zurück halten bitte!  

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir sehr gefällt. Er ist eigentlich ZU perfekt. Ich habe die letzten beiden Tage bei ihm verbracht, wir haben uns zuvor nur einmal getroffen, aber ich hatte keine Probleme damit bei ihm zu übernachten. Wir haben uns sofort gut verstanden und er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben. Das fand ich schon sehr komisch, weil es ziemlich dramatisch oder hochgestapelt rüberkam. Ich halte nicht viel von diesen ganzen Seeleverwandten sachen. Das liegt u.a. auch daran, dass ich Demisexuell bin und nicht gleich tiefe Bindungen habe. Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte. Wir haben nachts eben auch gekuschelt und er hätte mehr gewollt, aber ich wollte nicht, weil ich für sowas Zeit brauche. Er versuchte zwar, mich irgednwie zu verführen, aber ich habe da einen ziemlichen Dickschädel. Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde. Und ich dachte bitte wie?! Soll ich meine Aktion etwa rechtfertigen? Er weiß das ich Demi bin.... aber ich dachte mir dabei noch nichts. 

Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was, er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei. Ich erkläre es ihm also NOCHMAL...: ich bin Demi, bitte respektiere das, man muss Geduld mit mir haben. Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen. 

Das ist unsere Geschichte bis jetzt, ja, bei mir schrillen alle Alarmglocken und obwohl ich ihn sehr gerne mag, bin ich nicht blind. Soll ich den Kontakt beenden? Was würdest ihr tun? Ist er einer der oben genannten?

Ich lese keine soziopathischen/narzisstischen/psychopathischen Züge bei ihm. Er findet dich scheinbar toll und hat den Wunsch intimer mit dir zu werden. Dies ist ein "normales" sexuelles Empfinden. Die demisexuelle Art ist ihm fremd, daher rühren vermutlich seine Ängste, dass du ihn nicht mögen würdest. In deine Richtung geht die Frage, warum du über Nacht bei einer fremden Person bleibst, wo du von dir weißt, dass du für intimeren Verkehr zunächst Gefühle entwickeln musst. Ich denke, du bist diejenige, die sich mit ihrer Sexualität und der Auswirkung auf Beziehungen auseinandersetzen sollte. 
VG Sis

1 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

9. Oktober um 11:02

Er findet sie toll? Ich sehe hier nur einen äusserst manipulativen Mann, der mit allen Mitteln versucht sie "umzudrehen". Sonst würde er die Aussage zur Demisexualität ernst nehmen, wenn er wirklich Gefühle für sie hätte. Er sucht nur ein Loch um seinen Druck los zu lassen, und das mit den billigsten Aussagen. 

Männer, die so einen Schmalz rauslassen sind genau die, die sich nach dem Sex verziehen und Frauen nur zur Triebbefriedigung konsumieren.

4 LikesGefällt mir 6 - Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 9:47

Aus welchen geschilderten Passagen entnimmst du das 
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 9:55
In Antwort auf jasmin7190

ist doch unerheblich was er ist....

ich finds schlimm dass er dir vorwirft du magst ihn nicht nur weil du dich nicht verführen lässt...


für mich persönlich wäre ein kerl sowieso sofort unten durch wenn er auch nur 1x das wort "seelenverwandschaft" in den mund nimmt
 

Als Experte zum Thema "Seelenverwandtschaft" kann ich dir sagen, dass es vielleicht dein Schicksal ist, nur auf Leute zu treffen, die damit nicht ankommen. 

Seelenverwandtschaft hat jedenfalls nix mit Psychokram zu tun, wenn ihr das denkt,ist das eher ein Zeichen von Intoleranz. Es ist einfach eine Einstellung, dass man glaubt, dass die Seele sich bestimmte Seelenpartner sucht, die gut zu einem passen und man das instinktiv spürt.

Der Haken ist nur, dass es vor allem viele Seelenprüfungen gibt, wo 2 Charaktere die völlig unterschiedlich sind aufeinander treffen. Die anziehung wird vorher schon erzeugt, damit man aufeinander trifft und dann beginnt das Verhängnis, denn die Charakterzüge beißen sich. In diesem Fall -> Ablehendes Verhalten und er Riesenschub mit Liebesbekundungen . Das gibt ein Haufen Ärger! 

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 10:05
In Antwort auf sisteronthefly

Aus welchen geschilderten Passagen entnimmst du das 
 

"wir haben uns zuvor nur einmal getroffen [...] er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben."

Wer nach einem Treffen (und anscheinend etwas virtuellem Vorgeplänkel?) schon solche Reden schwingt, ohne den anderen überhaupt im Alltag zu kennen: der hat entweder nen ausgeprägten Dachschaden und kann zwischen seinen Gefühlen und der Realität überhaupt nicht unterscheiden - oder er verfolgt bei seinem designierten "Opfer" ein ganz bestimmtes Ziel und erzählt ihm zu diesem Zweck eben das, von dem er denkt, dass es das hören will. Ich tippe auf Letzteres, besonders im Licht seines weiteren Verhaltens. Vielleicht hat er mit dieser "Seelenverwandtschafts"-Masche schon bei anderen Mädels Erfolg gehabt und versucht's jetzt eben auch bei ihr.


"Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte."

Auch da seh ich nen ziemlich plumpen und respektlosen Versuch, der TE an die Geschlechtsteile zu kommen. Für diese geballte Zuneigung gibt's schließlich sonst keinen erkennbaren Grund, er kennt sie ja kaum.


"Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde."

Das hat rein gar nix mit "Ängsten" zu tun, wie du meinst - sondern er versucht hier, über die emotionale Erpressungsschiene an sein Ziel zu kommen, weil's mit Schmeicheleien allein nicht geklappt hat.


"Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was"

Hier auch wieder die völlig übertriebene Baggerei ...


"er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei."

Und auch wieder plumper psychischer Druck.


"Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen."

Nix von "ich lasse dir die Zeit, die du brauchst". Sondern nur "Ich schaffe es, dass du nach meinen Vorstellungen und Erwartungen funktionierst" - also als Loch zum Druckablassen herhältst, wie es @molly oben treffend formuliert. Also, eindeutiger kann sein Verhalten meiner Meinung nach nur noch sein, wenn er körperliche Gewalt anwendet.

lg
cefeu

2 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 11:29
In Antwort auf dawnclaude

Als Experte zum Thema "Seelenverwandtschaft" kann ich dir sagen, dass es vielleicht dein Schicksal ist, nur auf Leute zu treffen, die damit nicht ankommen. 

Seelenverwandtschaft hat jedenfalls nix mit Psychokram zu tun, wenn ihr das denkt,ist das eher ein Zeichen von Intoleranz. Es ist einfach eine Einstellung, dass man glaubt, dass die Seele sich bestimmte Seelenpartner sucht, die gut zu einem passen und man das instinktiv spürt.

Der Haken ist nur, dass es vor allem viele Seelenprüfungen gibt, wo 2 Charaktere die völlig unterschiedlich sind aufeinander treffen. Die anziehung wird vorher schon erzeugt, damit man aufeinander trifft und dann beginnt das Verhängnis, denn die Charakterzüge beißen sich. In diesem Fall -> Ablehendes Verhalten und er Riesenschub mit Liebesbekundungen . Das gibt ein Haufen Ärger! 

 

"Seelenverwandtschaft hat jedenfalls nix mit Psychokram zu tun, wenn ihr das denkt,ist das eher ein Zeichen von Intoleranz" 

Intoleranz empfinde ich nicht, ich finde die Denkweise zu diesem Thema vielmehr naiv und nicht durchdacht...

Naja, ich habe jedenfalls die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die ständig verliebt sind, mal hier mal dort Halt machen, viel von Seelenverwandtschaft reden. Vor allem virtuell Verliebte...  In letzter Zeit habe ich das häufig gehört, ob von Singles oder von Verheirateten/Liierten- ich frage mich, wie verpeilt kann man denn eigentlich durchs  Leben gehen? Denjenigen, der von Seelenverwandtschaft spricht, kann ich nicht ernst nehmen. Manche treffen regelmäßig einen Seelenverwandten, wie ich erfuhr, online wie offline, und sagen dazu völlig lapidar: es gibt so viel Hass auf der Welt, Menschen könnten sich alle lieben- doch sie meinen meist Sex, Sex, Sex damit...

Jemand Unbekanntes, dem man emotional nicht nahe steht auf Übernachtung zu besuchen ist mindestens genauso naiv wie von Seelenverwandtschaft zu sprechen. Erfreulicherweise war der Typ der TE geistig nicht vollkommen 'out of order', er hat keine körperliche Gewalt angewandt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 13:15
In Antwort auf dawnclaude

Als Experte zum Thema "Seelenverwandtschaft" kann ich dir sagen, dass es vielleicht dein Schicksal ist, nur auf Leute zu treffen, die damit nicht ankommen. 

Seelenverwandtschaft hat jedenfalls nix mit Psychokram zu tun, wenn ihr das denkt,ist das eher ein Zeichen von Intoleranz. Es ist einfach eine Einstellung, dass man glaubt, dass die Seele sich bestimmte Seelenpartner sucht, die gut zu einem passen und man das instinktiv spürt.

Der Haken ist nur, dass es vor allem viele Seelenprüfungen gibt, wo 2 Charaktere die völlig unterschiedlich sind aufeinander treffen. Die anziehung wird vorher schon erzeugt, damit man aufeinander trifft und dann beginnt das Verhängnis, denn die Charakterzüge beißen sich. In diesem Fall -> Ablehendes Verhalten und er Riesenschub mit Liebesbekundungen . Das gibt ein Haufen Ärger! 

 

ich kann nicht nach EINEM Treffen von seelenverwandschaft sprechen... sorry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 13:41
In Antwort auf cefeu1

"wir haben uns zuvor nur einmal getroffen [...] er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben."

Wer nach einem Treffen (und anscheinend etwas virtuellem Vorgeplänkel?) schon solche Reden schwingt, ohne den anderen überhaupt im Alltag zu kennen: der hat entweder nen ausgeprägten Dachschaden und kann zwischen seinen Gefühlen und der Realität überhaupt nicht unterscheiden - oder er verfolgt bei seinem designierten "Opfer" ein ganz bestimmtes Ziel und erzählt ihm zu diesem Zweck eben das, von dem er denkt, dass es das hören will. Ich tippe auf Letzteres, besonders im Licht seines weiteren Verhaltens. Vielleicht hat er mit dieser "Seelenverwandtschafts"-Masche schon bei anderen Mädels Erfolg gehabt und versucht's jetzt eben auch bei ihr.


"Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte."

Auch da seh ich nen ziemlich plumpen und respektlosen Versuch, der TE an die Geschlechtsteile zu kommen. Für diese geballte Zuneigung gibt's schließlich sonst keinen erkennbaren Grund, er kennt sie ja kaum.


"Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde."

Das hat rein gar nix mit "Ängsten" zu tun, wie du meinst - sondern er versucht hier, über die emotionale Erpressungsschiene an sein Ziel zu kommen, weil's mit Schmeicheleien allein nicht geklappt hat.


"Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was"

Hier auch wieder die völlig übertriebene Baggerei ...


"er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei."

Und auch wieder plumper psychischer Druck.


"Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen."

Nix von "ich lasse dir die Zeit, die du brauchst". Sondern nur "Ich schaffe es, dass du nach meinen Vorstellungen und Erwartungen funktionierst" - also als Loch zum Druckablassen herhältst, wie es @molly oben treffend formuliert. Also, eindeutiger kann sein Verhalten meiner Meinung nach nur noch sein, wenn er körperliche Gewalt anwendet.

lg
cefeu

Unterschreibe ich von A bis Z!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 15:08
In Antwort auf cefeu1

"wir haben uns zuvor nur einmal getroffen [...] er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben."

Wer nach einem Treffen (und anscheinend etwas virtuellem Vorgeplänkel?) schon solche Reden schwingt, ohne den anderen überhaupt im Alltag zu kennen: der hat entweder nen ausgeprägten Dachschaden und kann zwischen seinen Gefühlen und der Realität überhaupt nicht unterscheiden - oder er verfolgt bei seinem designierten "Opfer" ein ganz bestimmtes Ziel und erzählt ihm zu diesem Zweck eben das, von dem er denkt, dass es das hören will. Ich tippe auf Letzteres, besonders im Licht seines weiteren Verhaltens. Vielleicht hat er mit dieser "Seelenverwandtschafts"-Masche schon bei anderen Mädels Erfolg gehabt und versucht's jetzt eben auch bei ihr.


"Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte."

Auch da seh ich nen ziemlich plumpen und respektlosen Versuch, der TE an die Geschlechtsteile zu kommen. Für diese geballte Zuneigung gibt's schließlich sonst keinen erkennbaren Grund, er kennt sie ja kaum.


"Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde."

Das hat rein gar nix mit "Ängsten" zu tun, wie du meinst - sondern er versucht hier, über die emotionale Erpressungsschiene an sein Ziel zu kommen, weil's mit Schmeicheleien allein nicht geklappt hat.


"Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was"

Hier auch wieder die völlig übertriebene Baggerei ...


"er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei."

Und auch wieder plumper psychischer Druck.


"Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen."

Nix von "ich lasse dir die Zeit, die du brauchst". Sondern nur "Ich schaffe es, dass du nach meinen Vorstellungen und Erwartungen funktionierst" - also als Loch zum Druckablassen herhältst, wie es @molly oben treffend formuliert. Also, eindeutiger kann sein Verhalten meiner Meinung nach nur noch sein, wenn er körperliche Gewalt anwendet.

lg
cefeu

Subjektive Meinungen eines Menschen, die von sich behauptet demisexuell zu sein. Dein äußerst emotionaler Einwand, es handele sich hier um völlig übertriebene Baggerei ist für mich unverständlich. Klar bemüht er sich ihr näher zu kommen....ähm, ich halte dies ein Stück weit für normal  Auch interpretiere ich seine vielleicht etwas forschen Versuche nicht dahinein, dass er ihr seine Vorstellungen überstülpen will....."Loch zum Druckablassen" ....kopfschüttel 

Gefällt mir 5 - Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 15:58
In Antwort auf sisteronthefly

Subjektive Meinungen eines Menschen, die von sich behauptet demisexuell zu sein. Dein äußerst emotionaler Einwand, es handele sich hier um völlig übertriebene Baggerei ist für mich unverständlich. Klar bemüht er sich ihr näher zu kommen....ähm, ich halte dies ein Stück weit für normal  Auch interpretiere ich seine vielleicht etwas forschen Versuche nicht dahinein, dass er ihr seine Vorstellungen überstülpen will....."Loch zum Druckablassen" ....kopfschüttel 

Kann ich verstehen! Es gibt Frauen (Prinzessinen) die gerne mit Einhörnern hinterm Regenbogen zugeschüttet werden wollen.

Aus meiner Erfahrung: solche Männer produzieren nur heisse Luft. Die nächste Seelenverwandte steht schon ums Eck.

Hätte er einen Funken Respekt ihr gegenüber oder zumindest ansatzweise Gefühle, dann würde er ihre Demisexualität akzeptieren und sie nicht emotional erpressen mit dem Spruch "wenn dich mich magst, hättest du offener für Zärtlichkeiten sein müssen". 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

10. Oktober um 16:28
In Antwort auf kashira

Hey ihr Lieben

...ich habe mich hier angemeldet weil ich ein komisches Bauchgefühl bei meiner neuen Bekanntschaft habe. Dafür bräuchte ich ein paar ehrliche Meinungen, bloß bicht zurück halten bitte!  

Ich habe jemanden kennengelernt, der mir sehr gefällt. Er ist eigentlich ZU perfekt. Ich habe die letzten beiden Tage bei ihm verbracht, wir haben uns zuvor nur einmal getroffen, aber ich hatte keine Probleme damit bei ihm zu übernachten. Wir haben uns sofort gut verstanden und er meinte schon vorher oft, wir wären Seelenverwandte und das es Schicksal wäre, dass wir uns getroffen haben. Das fand ich schon sehr komisch, weil es ziemlich dramatisch oder hochgestapelt rüberkam. Ich halte nicht viel von diesen ganzen Seeleverwandten sachen. Das liegt u.a. auch daran, dass ich Demisexuell bin und nicht gleich tiefe Bindungen habe. Als ich bei ihm war, fiel es mir besonders auf, wie er mich mit Komplimenten überhäufte und wie er mich fast mit Zuneigung erstickte. Wir haben nachts eben auch gekuschelt und er hätte mehr gewollt, aber ich wollte nicht, weil ich für sowas Zeit brauche. Er versuchte zwar, mich irgednwie zu verführen, aber ich habe da einen ziemlichen Dickschädel. Er meinte darauf das ich ihn garnicht mögen würde, weil ich mich sonst zu ihm wenden würde. Und ich dachte bitte wie?! Soll ich meine Aktion etwa rechtfertigen? Er weiß das ich Demi bin.... aber ich dachte mir dabei noch nichts. 

Seitdem ich nun zuhause bin, bekam ich unendlich viele Texte von ihm mit Liebeserklärungen und sonst was, er erwähnte auch, wie sehr er mich vermisst und das er aber trotzdem von mir erwartet hätte, das ich offener für "Zärtlichkeiten" sei. Ich erkläre es ihm also NOCHMAL...: ich bin Demi, bitte respektiere das, man muss Geduld mit mir haben. Dann schrieb er mir ernsthaft zurück, es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein. Danach war er wieder sanftmütiger und meinte er würde mir das schon beibringen. 

Das ist unsere Geschichte bis jetzt, ja, bei mir schrillen alle Alarmglocken und obwohl ich ihn sehr gerne mag, bin ich nicht blind. Soll ich den Kontakt beenden? Was würdest ihr tun? Ist er einer der oben genannten?

eigentlich sollte dir völlig egal sein, was er ist oder nicht ist!

fakt ist: er ist dir gegenüber unangenehm, manipulativ und rücksichtslos.
ich würde ihn an deiner stelle umgehend wieder aus der liste streichen, ihm das höflich aber bestimmt mitteilen, und gar nicht weiter drüber nachdenken...

p.s. ich hab (bzw. hatte bis jetzt) auch keine ahnung, was "demisexuell" ist. er vielleicht auch nicht. wenn du keinen sex mit einem mann haben willst, dann wäre es zukünftig m.e. ratsam, auch nicht bei ihm zu übernachten und bei ihm zuhause mit ihm zu "kuscheln"!

1 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

11. Oktober um 11:14
In Antwort auf sisteronthefly

Subjektive Meinungen eines Menschen, die von sich behauptet demisexuell zu sein. Dein äußerst emotionaler Einwand, es handele sich hier um völlig übertriebene Baggerei ist für mich unverständlich. Klar bemüht er sich ihr näher zu kommen....ähm, ich halte dies ein Stück weit für normal  Auch interpretiere ich seine vielleicht etwas forschen Versuche nicht dahinein, dass er ihr seine Vorstellungen überstülpen will....."Loch zum Druckablassen" ....kopfschüttel 

"Auch interpretiere ich seine vielleicht etwas forschen Versuche nicht dahinein, dass er ihr seine Vorstellungen überstülpen will...."

Und was heißt für dich dann
"es sei ihm egal, ob ich demi bin oder nicht, bei ihm solle ich es nicht sein"
und
"[ich] würde [dir] das schon beibringen", bezogen darauf, dass die TE mit ihm direkt Sex haben / wollen soll, ohne ihn erst besser kennenzulernen? Nicht, dass er ihr seine Vorstellungen und Erwartungen überstülpen will?

lg
cefeu

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gambiana und Treue??
Von: victories141971
neu
11. Oktober um 11:05
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen