Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist er ein riesiger Egoist?

Ist er ein riesiger Egoist?

8. März 2017 um 17:55

Hallo liebe Community!

Bin neu hier und habe ein großes Problem.
Mein Freund und ich wollen in nächster Zeit zusammen ziehen.Ich habe aber mit gewissen Vorstellungen von ihm so meine Probleme.
Er hat eine kleine Wohnung,in einer Gegend,na sagen wir mal da sind die Immobilienpreise nicht sehr hoch.Dort lebte er mit seiner Ex,und den beiden Kindern.
Jetzt wo er mit mir zusammen ziehen will,müsste er seine Ex auszahlen,obwohl keiner von beiden darin wohnt.Das gehört sich ja so sagt er.Finde ich auch richtig.Er möchte die Wohnung für seine Kinder behalten,da ein Verkauf aus finanzieller Sicht nichts bringen würde.
Das ist auch absolut ok für mich.Abgesehen davon geht mich die "ganze Sache" ja eigentlich auch nichts an.

Jetzt will er aber von mir das Geld haben,dass er seine Ex auszahlen kann,weil er ja kein Geld hat.
Im ersten Moment war ich nur baff.Eigentlich finde ich das unverschämt.Von mir das Geld zu verlangen,damit seine Kinder einmal etwas davon haben.
Er redet dann so einfach herum,dass man in einer Beziehung ja zusammen halten muss,und sich gegenseitig helfen soll.
Je länger ich über die ganze Sache nachdenke,umso mehr ärgere ich mich über ihn.Mich geht doch seine Ex Geschichte nichts an.Oder sehe ich das zu eng,und müsste ihm helfen?
Hab absolut keine Ahnung und mein Kopf ist voll!!

Hoffe ihr könnt mir ein bisschen "auf die Sprünge" helfen was ihr in so einem Fall machen würdet.

liebe Grüsse

Mehr lesen

8. März 2017 um 18:19

Hallo sunny,

halte dich und dein Geld zurück.Sollte eure Beziehung in die Brüche gehen, siehst du keinen Cent davon wieder.

Andere Paare trennen sich auch und regeln die Finanzen nicht über ihre neuen Partner. Soll er doch bei seiner Bank nachfragen, die Zinsen sind im Moment günstig.

LG

4 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 18:46

Das klingt ja schon fast nach heitatsschwindler...
Also wie auch immer ich würde ihm das Geld nicht geben... 

5 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 19:11

Nein von borgen war keine Rede.Was meins ist ist auch seines.

1 LikesGefällt mir

8. März 2017 um 19:24

Vielen Dank für eure raschen Antworten!

Ich hatte bei der Sache ein sehr komisches Bauchgefühl,dachte dann aber doch vielleicht übertreibe ich.Aber da ihr hier der gleichen Meinung seid..............
Bin jetzt seit fast drei Jahren mit ihm zusammen.Ich schäme mich eigentlich ein bisschen,dass ich jetzt so misstrauisch bin.
Er hat mich auch immer zum Essen eingeladen,kleine Kurzurlaube bezahlt.....aber "kleine" Sachen halt,wenn ihr versteht was ich meine.
Aber jetzt geht es um andere Summen.Für ihn ist das selbstverständlich,er würde das für mich auch machen.
Ich hab noch nicht ja und noch nicht nein gesagt.Aber dumm ist er nicht.Der hat sicher an meiner Reaktion gemerkt,dass mir das nicht passt.
Bin mal gespannt wie er reagiert,wenn ich ihm sage ich gebe ihm das Geld nicht.

Ach ja zur Bank kann er nicht gehen,da er zur Zeit arbeitslos ist.

Gefällt mir

8. März 2017 um 19:38
In Antwort auf sunny5010

Hallo liebe Community!

Bin neu hier und habe ein großes Problem.
Mein Freund und ich wollen in nächster Zeit zusammen ziehen.Ich habe aber mit gewissen Vorstellungen von ihm so meine Probleme.
Er hat eine kleine Wohnung,in einer Gegend,na sagen wir mal da sind die Immobilienpreise nicht sehr hoch.Dort lebte er mit seiner Ex,und den beiden Kindern.
Jetzt wo er mit mir zusammen ziehen will,müsste er seine Ex auszahlen,obwohl keiner von beiden darin wohnt.Das gehört sich ja so sagt er.Finde ich auch richtig.Er möchte die Wohnung für seine Kinder behalten,da ein Verkauf aus finanzieller Sicht nichts bringen würde.
Das ist auch absolut ok für mich.Abgesehen davon geht mich die "ganze Sache" ja eigentlich auch nichts an.

Jetzt will er aber von mir das Geld haben,dass er seine Ex auszahlen kann,weil er ja kein Geld hat.
Im ersten Moment war ich nur baff.Eigentlich finde ich das unverschämt.Von mir das Geld zu verlangen,damit seine Kinder einmal etwas davon haben.
Er redet dann so einfach herum,dass man in einer Beziehung ja zusammen halten muss,und sich gegenseitig helfen soll.
Je länger ich über die ganze Sache nachdenke,umso mehr ärgere ich mich über ihn.Mich geht doch seine Ex Geschichte nichts an.Oder sehe ich das zu eng,und müsste ihm helfen?
Hab absolut keine Ahnung und mein Kopf ist voll!!

Hoffe ihr könnt mir ein bisschen "auf die Sprünge" helfen was ihr in so einem Fall machen würdet.

liebe Grüsse

 

....alles klar !  

Zuerst stellt sich mir die Frage, warum zahlt seine Ex ihn nicht aus ?

Soll die Wohnung leer stehen bis seine Kinder einziehen ? 
Das Geld um die Ex auszuzahlen könnte er doch finanzieren und die Wohnung vermieten um den Kredit abzuzahlen ?

Was passiert wenn du dich nicht darauf einlässt ?

Auf gar keinen Fall würde ich mich daran beteiligen...weil wie du schon geschrieben hast...es geht dich garnichts an.

Und wenn du dich beteiligst dann sieh zu das du zur Hälfte mit in Grundbuch eingetragen wirst....


tu es aber bitte nicht....

2 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 8:36

Hallo,
auch ich bin der meinung, Du solltest ihm das Geld ohne schriftliche Verpflichtungen seinerseits  nicht geben. Jedoch kannst Du das nicht so krass rüber bringen, von wegen...geht dich nichts an...  Wenn Du mit einem Familienvater deine,weitere zzukunft planst, geht dich das, und auch die kinder, sehr wohl etwas an...und wird es auch immer.

Daher denke ich, solltest du ihm behutsam klar machen, dass du für ihn und seine kinder da bist (wenn das so für dich ist), aber die finanzielle seite für dich eine grenze ist, die er bitte respektieren muss!

Wenn du ihm wichtig bist (und nicht nur praktisch), dann wird er das verstehen und eine andere lösung suchen.

Mal ganz davon abgesehen...warum müsste er seinen anteil an der Immobilie auszahlen? kann man doch alles notariell regeln?

Schöne Woche noch,
die-gute-freundin

Gefällt mir

9. März 2017 um 9:05
In Antwort auf diegutefreundin

Hallo,
auch ich bin der meinung, Du solltest ihm das Geld ohne schriftliche Verpflichtungen seinerseits  nicht geben. Jedoch kannst Du das nicht so krass rüber bringen, von wegen...geht dich nichts an...  Wenn Du mit einem Familienvater deine,weitere zzukunft planst, geht dich das, und auch die kinder, sehr wohl etwas an...und wird es auch immer.

Daher denke ich, solltest du ihm behutsam klar machen, dass du für ihn und seine kinder da bist (wenn das so für dich ist), aber die finanzielle seite für dich eine grenze ist, die er bitte respektieren muss!

Wenn du ihm wichtig bist (und nicht nur praktisch), dann wird er das verstehen und eine andere lösung suchen.

Mal ganz davon abgesehen...warum müsste er seinen anteil an der Immobilie auszahlen? kann man doch alles notariell regeln?

Schöne Woche noch,
die-gute-freundin

Schönen guten Morgen,
Habe sehr schlecht geschlafen heute.Das Ganze beschäftigt mich doch extrem.
Wenn ich mir was schriftlich geben lasse von ihm,dann hätte das glaube ich nicht viel Wert,da er ja nichts hat.....
Du hast schon Recht,in einer gewissen Weise gehen mich seine Kinder etwas an.Aber diese "Kinder" sind erwachsen,und ich habe auch eine Tochter.Ich kann doch nicht seine Kinder "unterstützen" mit den geringen finanziellen Mitteln die mir zur Verfügung stehen,und für meine Tochter bleibt nichts übrig.
Mir kommt nur eines sehr komisch vor.Bei seiner Wohnung steht nur er im Grundbuch.Er ist aber der Meinung das seiner Ex die Hälfte zusteht,da sie ja auch mitgezahlt hat.Soweit ist das ja ok.
Dann habe ich den Vorschlag gemacht,da die Wohnung sowieso nicht viel wert ist,und er sie eh für seine Kinder haben möchte,dann kann er ja die Wohnung auch den Kindern überschreiben.Dann hat er immer so komisch herumgetan.....
Nein seine Ex will das Geld,egal wieviel es ist,und sie will (angeblich) auch nicht das er die Wohnung ihren gemeinsammen Kindern überschreibt,denn dann würde sie ja kein Geld bekommen.Hab so das Gefühl,dass er die Wohnung nicht hergeben möchte!!

Irgendwie kommt mir die Sache komisch vor.
Kann sich ein Mann über so lange Zeit wirklich so verstellen,nur um an ein bisschen Geld zu kommen???

Muss mir jetzt einen Kaffee machen,sonst platzt noch mein Kopf

Gefällt mir

9. März 2017 um 9:38
In Antwort auf sunny5010

Schönen guten Morgen,
Habe sehr schlecht geschlafen heute.Das Ganze beschäftigt mich doch extrem.
Wenn ich mir was schriftlich geben lasse von ihm,dann hätte das glaube ich nicht viel Wert,da er ja nichts hat.....
Du hast schon Recht,in einer gewissen Weise gehen mich seine Kinder etwas an.Aber diese "Kinder" sind erwachsen,und ich habe auch eine Tochter.Ich kann doch nicht seine Kinder "unterstützen" mit den geringen finanziellen Mitteln die mir zur Verfügung stehen,und für meine Tochter bleibt nichts übrig.
Mir kommt nur eines sehr komisch vor.Bei seiner Wohnung steht nur er im Grundbuch.Er ist aber der Meinung das seiner Ex die Hälfte zusteht,da sie ja auch mitgezahlt hat.Soweit ist das ja ok.
Dann habe ich den Vorschlag gemacht,da die Wohnung sowieso nicht viel wert ist,und er sie eh für seine Kinder haben möchte,dann kann er ja die Wohnung auch den Kindern überschreiben.Dann hat er immer so komisch herumgetan.....
Nein seine Ex will das Geld,egal wieviel es ist,und sie will (angeblich) auch nicht das er die Wohnung ihren gemeinsammen Kindern überschreibt,denn dann würde sie ja kein Geld bekommen.Hab so das Gefühl,dass er die Wohnung nicht hergeben möchte!!

Irgendwie kommt mir die Sache komisch vor.
Kann sich ein Mann über so lange Zeit wirklich so verstellen,nur um an ein bisschen Geld zu kommen???

Muss mir jetzt einen Kaffee machen,sonst platzt noch mein Kopf

Ganz ehrlich: Nachdem er von der Überschreibung auf die Kinder (für die ja, wenn ich es richtig verstanden habe, die Wohnung auch gedacht ist) so gar nichts hält, sondern auf das Geld besteht - ähm, seine Ex dararuf besteht - kann ich mir vorstellen, dass besagte Ex von dem Geld weder weiß noch davon etwas will. Sei bitte sehr sehr vorsichtig!

Ich kenne es sowohl aus eigener Erfahrung, als auch von einer guten Freundin, dass das Hauptargument von den Männern, die sich viel Geld leihen wollen, IMMER folgendes ist: Wir sind doch ein Paar, ich würde das gleiche auch für dich tun! ... EUR - das ist doch nichts!

Gefällt mir

9. März 2017 um 13:32
In Antwort auf sunny5010

Hallo liebe Community!

Bin neu hier und habe ein großes Problem.
Mein Freund und ich wollen in nächster Zeit zusammen ziehen.Ich habe aber mit gewissen Vorstellungen von ihm so meine Probleme.
Er hat eine kleine Wohnung,in einer Gegend,na sagen wir mal da sind die Immobilienpreise nicht sehr hoch.Dort lebte er mit seiner Ex,und den beiden Kindern.
Jetzt wo er mit mir zusammen ziehen will,müsste er seine Ex auszahlen,obwohl keiner von beiden darin wohnt.Das gehört sich ja so sagt er.Finde ich auch richtig.Er möchte die Wohnung für seine Kinder behalten,da ein Verkauf aus finanzieller Sicht nichts bringen würde.
Das ist auch absolut ok für mich.Abgesehen davon geht mich die "ganze Sache" ja eigentlich auch nichts an.

Jetzt will er aber von mir das Geld haben,dass er seine Ex auszahlen kann,weil er ja kein Geld hat.
Im ersten Moment war ich nur baff.Eigentlich finde ich das unverschämt.Von mir das Geld zu verlangen,damit seine Kinder einmal etwas davon haben.
Er redet dann so einfach herum,dass man in einer Beziehung ja zusammen halten muss,und sich gegenseitig helfen soll.
Je länger ich über die ganze Sache nachdenke,umso mehr ärgere ich mich über ihn.Mich geht doch seine Ex Geschichte nichts an.Oder sehe ich das zu eng,und müsste ihm helfen?
Hab absolut keine Ahnung und mein Kopf ist voll!!

Hoffe ihr könnt mir ein bisschen "auf die Sprünge" helfen was ihr in so einem Fall machen würdet.

liebe Grüsse

 

Also nein, echt nicht, auf keinen Fall. 

Da brauchst du garnicht lang überlegen. 
Wie du schon sagst, du hast selbst eine Tochter, das ist dein Problem, und seine Kinder sind sein problem, was das Finanziellen angeht zumindest. 

Ich würde auch garnicht mit ihm zusammenziehen, wenn er arbeitslos ist. 

Was ich machen würde? Ihm dabei unterstützen seinen Arsch hochzubekommen und einen Neuen job zu finden. Dann kann er einen kredit aufnehmen, seine Ex-Frau hinausbezahlen und gut. Oder er kann arbeiten und Geld für seine Kinder ansparen. Da gäbs bei mir auch garkeine Diskussion und er wird das wohl oder übel akzeptieren müssen. 

1 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 13:37
In Antwort auf sunny5010

Vielen Dank für eure raschen Antworten!

Ich hatte bei der Sache ein sehr komisches Bauchgefühl,dachte dann aber doch vielleicht übertreibe ich.Aber da ihr hier der gleichen Meinung seid..............
Bin jetzt seit fast drei Jahren mit ihm zusammen.Ich schäme mich eigentlich ein bisschen,dass ich jetzt so misstrauisch bin.
Er hat mich auch immer zum Essen eingeladen,kleine Kurzurlaube bezahlt.....aber "kleine" Sachen halt,wenn ihr versteht was ich meine.
Aber jetzt geht es um andere Summen.Für ihn ist das selbstverständlich,er würde das für mich auch machen.
Ich hab noch nicht ja und noch nicht nein gesagt.Aber dumm ist er nicht.Der hat sicher an meiner Reaktion gemerkt,dass mir das nicht passt.
Bin mal gespannt wie er reagiert,wenn ich ihm sage ich gebe ihm das Geld nicht.

Ach ja zur Bank kann er nicht gehen,da er zur Zeit arbeitslos ist.

Wenn ihn die Bank nicht als kreditwürdig einstuft warum solltest du das tun? Wie will er dich absichern? Oder willst du im das schenken weil du zu viel hast? Geh schwer davon aus, dass das Geld weg sein wird sobald er es hat. 

2 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 13:42
In Antwort auf sunny5010

Schönen guten Morgen,
Habe sehr schlecht geschlafen heute.Das Ganze beschäftigt mich doch extrem.
Wenn ich mir was schriftlich geben lasse von ihm,dann hätte das glaube ich nicht viel Wert,da er ja nichts hat.....
Du hast schon Recht,in einer gewissen Weise gehen mich seine Kinder etwas an.Aber diese "Kinder" sind erwachsen,und ich habe auch eine Tochter.Ich kann doch nicht seine Kinder "unterstützen" mit den geringen finanziellen Mitteln die mir zur Verfügung stehen,und für meine Tochter bleibt nichts übrig.
Mir kommt nur eines sehr komisch vor.Bei seiner Wohnung steht nur er im Grundbuch.Er ist aber der Meinung das seiner Ex die Hälfte zusteht,da sie ja auch mitgezahlt hat.Soweit ist das ja ok.
Dann habe ich den Vorschlag gemacht,da die Wohnung sowieso nicht viel wert ist,und er sie eh für seine Kinder haben möchte,dann kann er ja die Wohnung auch den Kindern überschreiben.Dann hat er immer so komisch herumgetan.....
Nein seine Ex will das Geld,egal wieviel es ist,und sie will (angeblich) auch nicht das er die Wohnung ihren gemeinsammen Kindern überschreibt,denn dann würde sie ja kein Geld bekommen.Hab so das Gefühl,dass er die Wohnung nicht hergeben möchte!!

Irgendwie kommt mir die Sache komisch vor.
Kann sich ein Mann über so lange Zeit wirklich so verstellen,nur um an ein bisschen Geld zu kommen???

Muss mir jetzt einen Kaffee machen,sonst platzt noch mein Kopf

Du siehst das sehr realistisch. Er kann und wird es dir nicht zurück geben und einem nackten Mann kannst du nicht in die Tasche greifen. Er wird damals schon seine Ex gemolken haben und jetzt die selbe Masche mit dir versuchen.

Gefällt mir

9. März 2017 um 13:42
In Antwort auf sunny5010

Schönen guten Morgen,
Habe sehr schlecht geschlafen heute.Das Ganze beschäftigt mich doch extrem.
Wenn ich mir was schriftlich geben lasse von ihm,dann hätte das glaube ich nicht viel Wert,da er ja nichts hat.....
Du hast schon Recht,in einer gewissen Weise gehen mich seine Kinder etwas an.Aber diese "Kinder" sind erwachsen,und ich habe auch eine Tochter.Ich kann doch nicht seine Kinder "unterstützen" mit den geringen finanziellen Mitteln die mir zur Verfügung stehen,und für meine Tochter bleibt nichts übrig.
Mir kommt nur eines sehr komisch vor.Bei seiner Wohnung steht nur er im Grundbuch.Er ist aber der Meinung das seiner Ex die Hälfte zusteht,da sie ja auch mitgezahlt hat.Soweit ist das ja ok.
Dann habe ich den Vorschlag gemacht,da die Wohnung sowieso nicht viel wert ist,und er sie eh für seine Kinder haben möchte,dann kann er ja die Wohnung auch den Kindern überschreiben.Dann hat er immer so komisch herumgetan.....
Nein seine Ex will das Geld,egal wieviel es ist,und sie will (angeblich) auch nicht das er die Wohnung ihren gemeinsammen Kindern überschreibt,denn dann würde sie ja kein Geld bekommen.Hab so das Gefühl,dass er die Wohnung nicht hergeben möchte!!

Irgendwie kommt mir die Sache komisch vor.
Kann sich ein Mann über so lange Zeit wirklich so verstellen,nur um an ein bisschen Geld zu kommen???

Muss mir jetzt einen Kaffee machen,sonst platzt noch mein Kopf

Du siehst das sehr realistisch. Er kann und wird es dir nicht zurück geben und einem nackten Mann kannst du nicht in die Tasche greifen. Er wird damals schon seine Ex gemolken haben und jetzt die selbe Masche mit dir versuchen.

Gefällt mir

9. März 2017 um 13:48
In Antwort auf herbstblume6

Du siehst das sehr realistisch. Er kann und wird es dir nicht zurück geben und einem nackten Mann kannst du nicht in die Tasche greifen. Er wird damals schon seine Ex gemolken haben und jetzt die selbe Masche mit dir versuchen.

herbstblume6, das sagste was! Das wirtft ja nochmal ein ganz anderes Licht auf die Sache! Wahrscheinlich will seine Ex gar keine Ausbezahlung für die Wohnung, sondern einfach nur die Kohle, die sie ihm im guten Glauben gliehen hat!

1 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 13:57

Du solltest ihm nicht nur keinen Cent geben, sondern auch nicht mit ihm in eine gemeinsame Wohnung ziehen, bevor er wieder eigenes Geld verdient. Dieser Mann hat es darauf abgesehen, sich auf deine Kosten ein unbeschwertes Leben zu machen.

Biete ihm Unterstützung bei der Stellensuche an, damit er seine Finanzen regeln kann.

3 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 14:58

Wenn jemand sich eine Wohnung nicht leisten kann ist es das normalste der Welt sie zu vermieten oder zu verkaufen... ich hätte auch gerne das ein oder andere das ich mir leider nicht leisten kann.

Gefällt mir

9. März 2017 um 15:00

Danke für eure Meinung.
Wenn ich ehrlich bin habe ich so eine Reaktion erwartet.Ich würde ja genauso denken.Aber wenn es um einen selber geht,ist es verdammt schwer alles richtig einzuschätzen.
Ein davon nicht betroffener sieht das natürlich ganz nüchtern.Deshalb habe ich mich auch hier angemeldet.
Aber selbst wenn ich mit ihm zusammen ziehen würde,ohne Grundbuch natürlich,dann hätte er doch sowieso irgendwelche Rechte,oder?
Ich hasse mich für solche misstrauischen Gedanken,aber daran ist er auch schuld.

Gefällt mir

9. März 2017 um 15:21

Genauso habe ich es zu ihm auch gesagt.Ich werde mich niemals bei seinen Kindern einmischen.Das Recht habe ich gar nicht.Aber ich kann ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen,wenn sie das möchten.
Übrigens die Idee das er die Wohnung seinen Kindern gibt kam von mir.Ich habe auch niemals von ihm verlangt,dass er die Wohnung verkauft,um auch etwas Geld für UNSERE Zukunft zu haben.Ich denke das ist fair genug von mir.(oder auch blöd)
Ich tu und mach und mach mir Gedanken und und und...Und für ihn ist alles nur selbstverständlich
Der Betrag,den er seiner Ex zahlen müsste,ist sehr gering,um es mal so auszudrücken.Die Wohnung ist in einer absoluten Einöde.Dort kann man eigentlich nicht wohnen,und deshalb ist sie auch nichts wert.
Aber das seine Ex nur an sich denkt,und nicht das ihre Kinder einmal was haben ist schon komisch.Habe deshalb auch mit seinem Vater gesprochen,und der sagt das stimmt wirklich.Sie will das die Wohnung verkauft wird,wurscht um welchen Preis,nur damit sie ein bisschen Geld bekommt.
Aber natürlich kann das auch so mit seinem Vater abgesprochen sein,das er das genauso zu mir sagt.
Die Ex wohnt im Moment bei der gemeinsamen Tochter,und braucht das Geld um sich eine eigene Wohnung besorgen zu können?????????????
Bei dem Betrag den sie bekommen würde wäre das gerade mal die Kaution für die Mietwohnung,und vielleicht das sie ein paar Monate um die Runden kommt.

Je mehr ich darüber nachdenke umso unwohler wird mir.Wenn ich jetzt ganz böse daherreden würde,würde ich meinen alle sind aus dem "Schneider".Er bekommt eine schöne Wohnung mit mir...seine Tochter Ruhe von der nervigen Mutter.....die Ex das Geld für ihre eigene Wohnung....und er behaltet seine Wohnung für seine Kinder und ist der liebe gute Daddy....und ich bin die blöde

1 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 15:22

"Bei Geld hört die Freundschaft und die Liebe auf" heißt's ja nicht umsonst. Also deine Zweifel und Gedanken sind schon angebracht. Auch nach 3 Jahren Beziehung. Man kann sich gerne über gemeinsame Anschaffungen unterhalten und Lösungen für solche Dinge finden, aber alles was sein Vorleben mit seiner Ex angeht, dafür bist du in keinster Weise verantwortlich! Sag ihm einfach, dass er das alleine klären soll, da du dich nicht verantwortlich fühlst für seine Ex und die Schulden, die er evtl. bei ihr hat und du auch kein gutes Gefühl hast bei dieser Summe die er benötigt und du dir falls umgekehrt, das Geld von ihm auch nie ausleihen würdest, um zukünftige Konflikte dsbzgl. zu vermeiden. Punkt aus fertig. Er kann dich ja schlecht zwingen dir das Geld zu geben, also hör auf dein Bauchgefühl.

2 LikesGefällt mir

9. März 2017 um 16:15

Du kannst ihm natürlich wenn du willst anbieten die Hälfte abzukaufen für eure gemeinsame Zukunft. Mit notariellem Eintrag ins Grundbuch. Und wenn du magst Rückkaufs/ vorkaufsrecht für ihn. Dann vermietet ihr das Ding und macht halbe halbe. Wenn das so ein alter Kasten ist solltest du ber bedenken, dass Mieter heutzutage Ansprüche und Rechte haben und evtl dann einiges an Renovoerungs- Instandhaltungskosten auf dich zukommt. Und er könnte seinen anteil daran natürlich auch nicht bezahlen... wer soll diese Folgekosten eigentlich übernehmen, was sagt er bzw sein vater denn dazu, oder sind die natürlich auch nur total günstig... eigentlich nicht vorhanden...🤣?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Hydro Boost

Teilen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen