Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist er doch nicht der Richtige?

Ist er doch nicht der Richtige?

28. Dezember 2018 um 20:30

Hey, ich stecke gerade etwas im Gefühlschaos, villeicht könnt ihr mir helfen. Kurz zu mir: ich bin 19, hatte noch nie einen festen Freund sondern immer nur dating Phasen und Schwärmereien. 
Ich habe vor fast einem Monat einen jungen Mann kennengelernt (er ist 22, ich bin 19). Ich war am Anfang hin und weg von ihm, er ist sehr attraktiv, klug und macht sehr viel für mich und gibt sich unglaublich Mühe. Ich war die ersten zwei Wochen unglaublich verknallt und wir haben gut harmoniert. Irgendwann hat er auch bei mir übernachtet (es lief aber nichts) und irgendwie war das eine eher unschöne Erfahrung für mich, weil er sich die ganze Nacht an mich rangekuschelt hat und ich einfach nicht schlafen konnte. Ab der Nacht ist mir aufgefallen, dass meine Euphorie und meine Gefühle für ihn immer mehr abgeklungen sind und ich mich immer mehr unwohl in seiner Nähe fühle habe (obwohl er nach wie vor sehr lieb zu mir ist). Auch ist mir weiter klar geworden, dass wir einfach nicht den gleichen Humor teilen und ich habe das ungute Gefühl, dass es doch nicht ganz so gut passt, wie ich dachte. Jetzt bin ich über Weihanchten und Silvester Nachhause in meine Heimat gefahren und nutze die Zeit, um über uns nachzudenken, komme aber immer wieder an die selbe Stelle: ich sehe einfach keine Zukunft mit ihm, ich fühle mich mit ihm nicht mehr so wohl. Andererseits habe ich aber auch immernoch Gefühle für ihm und kann es einfach nicht beenden. was würdet ihr mir raten? Danke schonmal im voraus für die Antworten!

Mehr lesen

28. Dezember 2018 um 20:36
In Antwort auf dorothea99

Hey, ich stecke gerade etwas im Gefühlschaos, villeicht könnt ihr mir helfen. Kurz zu mir: ich bin 19, hatte noch nie einen festen Freund sondern immer nur dating Phasen und Schwärmereien. 
Ich habe vor fast einem Monat einen jungen Mann kennengelernt (er ist 22, ich bin 19). Ich war am Anfang hin und weg von ihm, er ist sehr attraktiv, klug und macht sehr viel für mich und gibt sich unglaublich Mühe. Ich war die ersten zwei Wochen unglaublich verknallt und wir haben gut harmoniert. Irgendwann hat er auch bei mir übernachtet (es lief aber nichts) und irgendwie war das eine eher unschöne Erfahrung für mich, weil er sich die ganze Nacht an mich rangekuschelt hat und ich einfach nicht schlafen konnte. Ab der Nacht ist mir aufgefallen, dass meine Euphorie und meine Gefühle für ihn immer mehr abgeklungen sind und ich mich immer mehr unwohl in seiner Nähe fühle habe (obwohl er nach wie vor sehr lieb zu mir ist). Auch ist mir weiter klar geworden, dass wir einfach nicht den gleichen Humor teilen und ich habe das ungute Gefühl, dass es doch nicht ganz so gut passt, wie ich dachte. Jetzt bin ich über Weihanchten und Silvester Nachhause in meine Heimat gefahren und nutze die Zeit, um über uns nachzudenken, komme aber immer wieder an die selbe Stelle: ich sehe einfach keine Zukunft mit ihm, ich fühle mich mit ihm nicht mehr so wohl. Andererseits habe ich aber auch immernoch Gefühle für ihm und kann es einfach nicht beenden. was würdet ihr mir raten? Danke schonmal im voraus für die Antworten!

Hallo Dorothea,

nun, wenn dir der Richtige über den Weg läuft, dann fühlt sich das so an als wenn du "nach Hause" kommst . Manche nennen es auch "ankommen" .

Das ist ein ganz eigenes Gefühl . Das man mit nichts anderem vergleichen kann . Da stellt sich auch nicht die Frage, ob man neben dem nicht schlafen kann, Gefühle weniger werden über Nacht usw. 
Und dieses Gefühl hat unglaublichen Bestand und lässt keine Zweifel zu .

Ich hoffe meine Antwort hat dir ein wenig geholfen .

1 LikesGefällt mir

28. Dezember 2018 um 20:46
In Antwort auf dorothea99

Hey, ich stecke gerade etwas im Gefühlschaos, villeicht könnt ihr mir helfen. Kurz zu mir: ich bin 19, hatte noch nie einen festen Freund sondern immer nur dating Phasen und Schwärmereien. 
Ich habe vor fast einem Monat einen jungen Mann kennengelernt (er ist 22, ich bin 19). Ich war am Anfang hin und weg von ihm, er ist sehr attraktiv, klug und macht sehr viel für mich und gibt sich unglaublich Mühe. Ich war die ersten zwei Wochen unglaublich verknallt und wir haben gut harmoniert. Irgendwann hat er auch bei mir übernachtet (es lief aber nichts) und irgendwie war das eine eher unschöne Erfahrung für mich, weil er sich die ganze Nacht an mich rangekuschelt hat und ich einfach nicht schlafen konnte. Ab der Nacht ist mir aufgefallen, dass meine Euphorie und meine Gefühle für ihn immer mehr abgeklungen sind und ich mich immer mehr unwohl in seiner Nähe fühle habe (obwohl er nach wie vor sehr lieb zu mir ist). Auch ist mir weiter klar geworden, dass wir einfach nicht den gleichen Humor teilen und ich habe das ungute Gefühl, dass es doch nicht ganz so gut passt, wie ich dachte. Jetzt bin ich über Weihanchten und Silvester Nachhause in meine Heimat gefahren und nutze die Zeit, um über uns nachzudenken, komme aber immer wieder an die selbe Stelle: ich sehe einfach keine Zukunft mit ihm, ich fühle mich mit ihm nicht mehr so wohl. Andererseits habe ich aber auch immernoch Gefühle für ihm und kann es einfach nicht beenden. was würdet ihr mir raten? Danke schonmal im voraus für die Antworten!

Gefühle reichen manchmal eben nicht aus ... der Rest muss auch stimmen! Hör auf dein Inneres, es ist ja dein Leben! Wenn du keine Zukunft siehst und dich in seiner Gegenwart nicht wohl fühlst... hast du dir deine Frage selbst beantwortet Du bist 19! Die Welt liegt dir zu Füßen... 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Geschenkbox

Teilen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen