Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist er depressiv oder mag er mich nicht mehr?

Ist er depressiv oder mag er mich nicht mehr?

7. September um 21:50

tIch bin seit 7 Monaten mit meinem Freund zusammen und habe ihn als einen ehrlichen und netten Mann kennengelernt. 
Alles lief wirklich ganz toll, ich hab mich sicher bei ihm gefühlt und dachte endlich einer mit dem ich eine Zukunft hab. 

Bis er auf einmal aufgehört hat mir zu schreiben. Ich war natürlich komplett am Ende, hab nicht gewusst was los ist. Nach 2 Tagen hat er mich angerufen und erklärt, dass sein Leben ihm zu viel geworden ist, dass es nur noch arbeitet und nicht weiß was er von seinem Leben will und ob er eine Beziehung schafft. Jetzt ist er seit einer Woche bei seiner Familie um sich auszuruhen ( was ich in sich sehr begrüße, ich habe ich selber oft gesagt, dass er zu viel arbeitet und dringend eine Pause braucht). Aber es herrscht fast komplette Funkstille. Es schreibt mir nicht, wenn ich melde schreibt er zurück
, aber nichts liebes ich kriege nur ziemlich distanzierte Antworten. Am Telefon hat er mir so leid getan ich habe an seiner Stimme gehört, dass er fix und fertig ist. Aber mittlerweile wieß ich nicht was ich denken soll. Manchmal denke ich, dass er jetzt einfach sehr depressiv ist und seine Ruhe braucht, manchmal fühle ich einfach verarscht. Ich heule sehr viel wenn mich niemand sieht, weil ich mit der Situation nicht klar komme. Vor 2 Wochen habe ich noch meine Zukunft mit ihm geplant, es war so lieb und so fürsorglich und jetzt warte ich mehr oder weniger auf den Urteil, ob er mich überhaupt haben will. Er hat mehrmals geschrieben, dass ich nichts falsch gemacht habe, er muss einfach nur seinen Kopf frei kriegen, aber ich fühl mich so ausgeschlossen und weiß nicht mehr was ich denken soll. Dieses Verhalten pass so ganz und gar nicht zu dem Mann den ich kennengelernt habe. Ich frag mich ob ich mich so getäuscht hab ( achon wieder) oder ob ich abwarten soll und alles gut wird. Ich will mit ihm reden, ich will dass er seine Sorgen mit mir teilt, aber er ist fest entschlossen mich davon fernzuhalten. Ob das falscher Stolz oder Desinteresse ist, weiß ich nicht.
Ich fühle mich in der Hölle und habe Angst, dass er mich verlässt. Ich bin sehr traurig weil ich das Gefühl hab wieder einen Lügner gefunden zu haben, anderseits kann ich nicht glauben, dass er so ist.
Ich weiß keiner kann mir sagen was er denkt. Aber was denkt ihr? Hat er mir nur gelogen und bin ihm Wurscht oder soll ich einfach abwarten und alles wird gut?

Mehr lesen

8. September um 13:03

Je nach dem, aber ca alle 2 Wochen fürs Wochenende. Er lebt leider ziemlich weit von mir. Aber per Whatsapp haben wir täglich Kontakt und min. 1x pro woche haben wir auch eine halbe Stunde-Stunde telefoniert.

Gefällt mir

8. September um 13:16

Ich schätze, er muss jetzt erst einmal sein Leben auf die Reihe kriegen.  Ob er depressiv ist, kann nur ein Arzt wissen, für mich liest sich das aber eher so, als wäre er einfach gestresst und überarbeitet. 

Nachdem ihr euch ohnehin nur selten seht und eine Fernbeziehung führt, ist es wohl weniger eure Beziehung, als sein ganzes Leben, das ihn stresst. Da muss er wirklich was tun, sonst länger er irgendwann im Burn Out.

Es hat jedenfalls keinen Sinn, die Augen zu verschließen. Frag ihn direkt, ob er eure Beziehung noch will und wenn er nein sagt, akzeptiere das und ziehe die Konsequenzen daraus.
Du kannst eine Beziehung nicht einseitig führen.

Gefällt mir

8. September um 13:17

Wie kommst du übrigens auf die Idee, er würde dich verarschen? Nur weil es in seinem Leben nicht so gut läuft, musst du das ja nicht persönlich nehmen.

Ich glaube kaum, dass er dir immerwährende Liebe und Treue versprochen hat, oder?

Gefällt mir

8. September um 15:03

Vielleicht sehe ich das falsch, aber wenn ich gestern noch die Freundin war mit der er was langfristiges und ernstes aufbauen wollte und die Zukunft geplant hat und heute eine die vielleicht einfach rausgeschmissen wird, weil er die Prioriäten anders setzt, fühle ich mich schon irgendwie verarscht. Auch wenn er mir keine ewige Treue geschworen hat. Ich will einfach nicht so abserviert werden... Was mir wahnsinnig weh tut, das er mich so ausschließt, obwohl ich meine Hilfe angeboten hab. Und, dass ich ihm geglaubt hab er plant mit mir, mich hergegeben hab und wieder nur fallen gelassen werde. Na ja bestimmt meine Schuld, soll halt nicht persönlich nehmen, dass ich vielleicht nicht mal ein goodby verdient hab.. bestimmt..

Gefällt mir

8. September um 17:19
In Antwort auf lilarose

Vielleicht sehe ich das falsch, aber wenn ich gestern noch die Freundin war mit der er was langfristiges und ernstes aufbauen wollte und die Zukunft geplant hat und heute eine die vielleicht einfach rausgeschmissen wird, weil er die Prioriäten anders setzt, fühle ich mich schon irgendwie verarscht. Auch wenn er mir keine ewige Treue geschworen hat. Ich will einfach nicht so abserviert werden... Was mir wahnsinnig weh tut, das er mich so ausschließt, obwohl ich meine Hilfe angeboten hab. Und, dass ich ihm geglaubt hab er plant mit mir, mich hergegeben hab und wieder nur fallen gelassen werde. Na ja bestimmt meine Schuld, soll halt nicht persönlich nehmen, dass ich vielleicht nicht mal ein goodby verdient hab.. bestimmt..

Nein, das ist kein Verarschen. Verarschen wäre, wenn dir jemand erzählt, was du hören willst, um etwas Bestimmtes zu erreichen.

Bei ihm ist das aber anders, so wie du das beschreibst. Ihn geht es nicht gut, er zieht sich zurück. Das hat null mit dir zu tun, sondern damit, wie Menschen mit Stress oder Problemen umgehen. Da ist jeder anders. Manche wollen darüber reden und Lösungen finden, manche ziehen sich zurück.

Geh nicht davon aus, dass du immer im Mittelpunkt stehst. Tust du nicht. Dein Freund hat momentan andere Probleme und wohl keine Kraft, dich jetzt auch noch zu bespaßen. Er ist halt niemand, der bei Problemen reden möchte. Er will seine Ruhe, also gibt sie ihm und schreibe ihn nicht an. Du kannst 1x/Woche kurz fragen, wie es ihm geht und natürlich hast du nach einigen Wochen auch ein Recht darauf zu erfahren, wie es mit euch weitergeht. Du hast aber kein Recht darauf, dass er mit dir über seine Probleme spricht, wenn er das nicht möchte 

Gefällt mir

8. September um 17:24

Natürlich kann man. Jeder Mensch hat seine Art und Weise, mit Problemen umzugehen. 

Wenn jemand sich dann lieber zurückzieht, dann ist das zu akzeptieren. Er wird sich schon wieder melden.

In einer Beziehung klärt man das dann eben. Sich wortlos aus der Beziehung vertschüssen ist natürlich nicht ok, aber es ist ja noch nicht klar, ob er das überhaupt will. Momentan zieht er sich ja nur zurück, weil er Ruhe braucht.

Gefällt mir

8. September um 18:13

Jetzt muss ich ihn wieder in Schutz nehmen. Er ist wirklich ein ganz lieber Mensch und ich war bis jetzt sehr glücklich mit ihm. Ich konnte alles mit ihm besprechen und musste nicht immer nachdenken ob ich falsch verstanden werde, wenn ich dies oder das sag.
Ich habe wirklich mit ihm geplant. Jetzt habe ich gemischte Gefühle. In dem einen Moment versteh ich ihn voll und ganz und fühle mit ihm, im anderen denke ich, dass er sich wenigstens ab und zu melden könnte wenn ich ihm wichtig wäre. 
Ich will, dass es mit ihm funktioniert, weil es bis jetzt so schön war und weil er so ein besonderer Mensch ist. Ich habe nur Angst, dass er sagt er will nicht mehr, weil... ja keine Ahnung... warum auch immer.
Ich versuch ihm keinen Druck zu machen, es macht mich einfach nur so traurig, dass er sich dermaßen zurückgezogen hat. Ich möchte nicht bespaßt werden, alles was ich will ist, daß er mir sagt er will mich.
Wenn er sich anders entscheidet, bleibe ich allein, weil ich einerseits keine Lust mehr auf Enttäuschungen hab und anderseits weil ich eh keinen solchen Mann finde wie er. 
Ich bin aus deswegen traurig weil ich all meine Träume von Familie und Kinder platzen sehe... auf jeden Fall hängt alles an einem sehr dünnen Faden. (Nein, ich bin nicht mehr sooo jung, würde keinen anderen finden - haupsächlich weil mich andere überhaupt nicht interessieren und ja es ist jetzt oder nie)

Gefällt mir

8. September um 18:56

Wenn es sich jetzt nicht um Ausreden handelt, weil er nicht mehr will, dann gehts jetzt nicht um Problemchen sondern eher um eine innerliche Kriese. Wenn es sich ausschließlich deswegen zurückzieht, dann isz es für mich in Ordnung. Und ja, dann kann ich mir sehr gut Familie und Kinder mit ihm vorstellen.
Ich bin nur verunsichert und deswegen panisch. Mir hätte schon gereicht, wenn er gesagt hätte, du mir gehts nicht gut, ich brauche x Tage Zeit nur für mich. Ich melde mich danach bei dir und wir besprechen alles. Dann weiß ich was los ist. Ich habe irgendwie nur die Hälfte bekommen. Mir gehts nicht gut... ich muss nachdenken was ich will. Aber vielleicht ist es ihm in seinem jetztigen Zustand nicht klar wie es rüberkommt.. keine Ahnung...
Wir gesagt er tut mir sehr leid, ich will ihm helfen und will nicht, dass er sagt das er keinen Platz für mich in seinem Leben hat.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Soll ich ihn nochmal nach einem Treffen fragen?
Von: lena13
neu
8. September um 10:21

Beliebte Diskussionen

Long4Lashes

Teilen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen