Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist eine Beziehung nach einem Vertrauensmissbrauch noch zu retten?

Ist eine Beziehung nach einem Vertrauensmissbrauch noch zu retten?

16. Oktober 2012 um 19:23

Kurz zu meiner Beziehung: Wir sind seit 4 Jahren zusammen. Und ich war auch bisher sehr glücklich mit ihm. Wir führen eine Fernbeziehung, sehen uns aber an jedem Wochenende und kommen ursprünglich auch aus derselben Gegend.
Bisher hatte ich keine Probleme mit Eifersucht. Er hatte mein vollstes Vertrauen.
Bis letztes Jahr seine Ex-Ex-Freundin plötzlich wieder auftauchte. Sie wohnt zum Glück über 500 km entfernt und kommt nur selten ihre Eltern besuchen, die eben auch in der Gegend wohnen. Ich habe ihm schon Wochen vor Weihnachten gesagt, dass ich gern am Heiligabend bei meiner Familie verbringen möchte. Und ich habe ihn mehrmals gefragt ob er ein Problem damit hat. Seine Antwort war: Nein! Am Vormittag des 24.12. bevor ich zu meiner Familie fuhr, eröffnete er mir das seine Ex-Ex-Freundin auftauchen wird uns sie was trinken gehen. Und auf einmal fängt er an seine Wohnung voller Freude aufzuräumen und sogar ein bisschen zu putzen, was er niemals mit so einem Entusiasmus vorher getan hat geschweige denn überhaupt mal daran gedacht hat. Das kam mir spanisch vor, schließlich spürte ich dass da was nicht stimmt. Am nächsten Tag war er dann bei meinen Eltern auf besuch und wir fuhren wieder zu ihm. Als ich die Wohnung betrat, spürte ich diese Frau einfach überall. Es roch nach ihr und sogar im Bett hat es nach ihr gerochen. Mir wurde schlecht! Ich hatte das Gefühl, dass sie in mein revier eingedrungen ist. Er erzählte mir was für einen tollen Abend die beiden hatten und wie viel Spaß sie hatten und das er das mal wieder gebraucht hat. Silvester war dann ein ganz schlechtes Silvester. Ich wollte ihm mal zeigen, dass er auch mit mir Spaß haben kann aber er hatte keine Augen für mich und war die ganze Zeit mit seinem iPhone beschäfftigt. Es endete dann damit, dass ich betrunken und verzweifelt war. Ein befreundetes Pärchen hat mir an dem Abend auch noch so richtig in unsere Beziehung reingeredet. Es wäre fast eskaliert.
Danach war mit dem Pärchen 3 Monate funkstille und wir rauften uns wieder zusammen. Ich fragte ihn dennoch manchmal: Hat SIE in unserem Bett geschlafen? Er sagte: Nein hat SIE nicht mindestens 10 mal. Meine Zweifel waren immer noch nicht erloschen. Irgendwann nach Ostern bekam ich die gelegenheit in seinen fb- Nachrichten zu lesen. Er schrieb bis ungefähr Anfang Januar mit ihr ellenlange Briefe über fb bis sie sich eine email-Adresse zulegte. Ich kopierte mir nur schnell 2 raus und schickte sie mir per Mail. In meiner Wohnung habe ich sie gelesen und ich war echt schockiert. SIE schreibt allen ernstes: Ich vermisse dich und ich würde ja noch sogern so vieles mit dir unternehmen Ich fand das total schlimm. Bei mir schlägt sich so was gleich auf den Magen und ich musste zu Hause bleiben, konnte nicht mehr arbeiten gehen. Ein paar Wochen später erhielt ich die Möglichkeit mal alle Briefe zu lesen und das war echt grausam. Er hat mich nie so richtig erwähnt. Und wenn dann nicht unbedingt im Sinne dass ich seine tolle Freundin bin. Ich habe ihn zu Rede gestellt ohne, dass ich ihm gesagt habe, dass ich das alles gelesen habe. Ich habe ihn gefragt was SIE für eine Bedeutung für unsere Beziehung hat. Und versicherte mir das Sie keine Bedeutung hat und dass keine Gefahr von IHR ausgeht. Und natürlich, dass sie nicht in seinem Bett geschlafen hat.
Mit dem oben genannten Pärchen hat wir auch mal eine art Gang-Bang (also einen vierer) wobei wir nie einen Partnertausch hatten. Leider haben wir nie Regeln dafür festgelegt, was ein großer Fehler ist. Und der Mann von dem Pärchen kam vor ein paar Wochen auf mich zu und sagte: Ich verrate dir mal was, aber du darfst nicht rumzicken. Also hörte ich erstmal nur mit dem Sachohr hin. Er erzählte mir, dass mein Freund und die beiden im Osterurlaub, als ich mit Magen krank im Bett lag einen Dreier hatten, ohne Kondom. Ich war völlig schockiert. Es war auch noch auf einer Party. Ich beschloß jetzt meinen Freund nicht zu Kontaktieren und erst am nächsten Tag darüber zu reden. Aber dieser Typ sagt meinem Freund, dass er es mir gesagt hat. Das ganze eskalierte natürlich und im unwissenden Freundeskreis bin ich jetzt die Dumme, die sich nicht beherrschen kann und sogar ihren Freund verprügelt, dass er Nasenbluten bekommt, weil ich ihm ein paar geschmiert habe.
Mein vertrauen ist jetzt echt null. Mein Freund wollte mich eigentlich gleich verlassen. Aber ich habe ihm gesagt, dass ich das nicht will sondern dass ich mit ihm darüber reden will. Und unsere Beziehung noch nicht am Ende ist. Seit dem streiten wir uns ständig über das Thema. Ihn kotzt das natürlich an. Ich versuche ihm immer begreiflich zu machen wie sehr mir das weh tut und besonders, dass ich es von dritten erfahren habe und nicht von ihm. Ich fragte ihn auch ob so etwas wieder vorkommen würde. Er sagte er versucht sich zu ändern und nicht mehr soviel zu trinken, dass er jegliche Hemmungen verliert. Aber garantieren kann er mir das nicht. Auf die Frage ob er mir ehrlich davon Berichten würde sagte er Nein, dann haben wir ja den gleichen Zustand wie jetzt. Das ertrage ich nicht. Man muss nicht alles wissen.
Und genau damit habe ich ein Problem. Letztens hatten wir in unseren täglichen Streitgesprächen wieder das Thema Ex-Ex-Freundin. Und das es meine Grenzen überschreitet wenn jemand, egal ob sie oder ein Kumpel in seinem Bett auf meiner Hälfte schläft. Er kann das nicht verstehen. Denn da schläft ja nur jemand! Und da ist es ihm raus gerutscht dass seine Ex-Ex-Freundin in seinem Bett geschlafen hat. Ich sagte ihm dass ich das gerochen habe. Das war natürlich Blödsinn für ihn, das würde ja angeblich nicht gehen.
Tja und jetzt kann ich ihm gar nicht mehr vertrauen, Stelle die letzten 9 Monate unserer Beziehung in Frage. Eigentlich würde ich ihn gern verlassen. Habe aber Angst vor Einsamkeit. Es ist auch meine erste feste Beziehung.
Ich weis echt nicht was ich tun soll.
Wenn jemand ähnliche Erfahrungen gemacht hat, kann er sie mir gern mitteilen. Geteiltes Leid ist halbes Leid!

Mehr lesen

17. Oktober 2012 um 18:31

Ja es ist ein ...
@silverfight: Ganz ehrlich du hast mind. 100 % Recht. Ich kann das derzeit alles noch nicht fassen. Zumindest bin ich mir dessen bewußt, dass mein "Freund" ein lieber und gutmütiger Teddybär ist der Hinten ein riesen ... besitzt.
Als ich ihn kennen gelernt habe und wir dann auch zusammen gekommen sind, hatte ich das Gefühl es wäre der Mann meines Lebens. Wir hatten so ein tolles Vertrauensverhältnis. Und bis zu besagten Heiligabend war ich felsenfest davon überzeugt mit ihm mein Leben verbringen zu wollen. Zum Glück haben wir nie geheiratet. Und noch vor 2 bis 3 Monaten meinte er zu mir: " Du bist die erste Frau mit der ich mir vorstellen kann Kinder zu bekommen".
Und jetzt ist alles komplett anders und ich komme mit meinen ganzen Gefühlen nicht mehr klar. Ich glaube, dass die Trennung einen längeren Zeitraum in anspruch nehmen wird. Ich muss die Liebe langsam abbauen. Von Jetzt auf Nachher geht das bei mir nicht.Ich muss erstmal wieder mein Selbstbewußtsein stärken und ihn langsam aus meinem Leben verbannen. Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest