Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist die Menschheit wirklich so Oberflächlich?

Ist die Menschheit wirklich so Oberflächlich?

24. November 2017 um 17:04

Hallo,

ich wende mich an dieses Forum mit einem Problem, wo ich gut 26 Jahre mit niemandem drüber gesprochen habe. Ich suche Ratschläge für meine aktuelle Situation. Eventuell gibt es hier ja Menschen denen es ähnlich geht oder die solche kennen.


Ich rede gar nicht lange um den heißen Brei.
Ich habe einen Mikropenis. Im nicht eregierten Zustand misst dieser 2cm Breite x 2cm Länge. Eregiert : ca 4cm x 6cm.

Die Vorgeschichte , oder warum ich so bin wie ich nunmal bin :

Bereits in der Grundschule habe ich eim Trauma erlebt. Beim Schwimmunterricht und umziehen in der Gemeinschaftsumkleide wurde mir deutlich gemacht wie anders ich doch bin. Wie lustig viele meiner damaligen Schulkameraden " den kleinen" doch fanden.

Über die Wochen des Unterrichts verteilt hat sich bereits eine Art Schutzschild oder Mauer um mich gebildet. Ich war einfach anders. Ich bin einfach anders. Das war schon früher so, und auch heute ist die Gesellschaft so drauf das anders sein, nicht gut ist.

Schon damals gab es einen Menschen der das ganze Thema immer laut rum posaunt hat so das auch jeder mit bekommt wie scheiße ich doch bin. Dieser Mensch war im Prinzip teil meines Schul Lebens bis zur 10. Klasse. Als das Berufsleben seinen lauf genommen hat war er zum Glück weg aus meinem Umfeld.

Ich bin heute so wie ich bin, weil dieser Mensch mich so hat schlecht aussehen lassen. Bin ich eine Anomalie? Googel sagt es gibt viele bekannte Fälle. Aber es trifft nur wenige Menschen auf der Welt. Ich bin nun mal so...

Naja viele Dinge sind für mich nicht Möglich. Im Freien pinkeln zb. "Es könnte ja jemand den kleinen sehen, und mich wieder auslachen". Ich war 2012 in Wacken und es gab keinen Fleck Gras ohne Menschen in der Nähe. Es war einfach grauenvoll.

Auch Selbstmord war früher ein Gedanke, in meinem vollen Kopf über den Sinn meines Lebens. Ich bin kein gläubiger Mensch aber ich habe Gott einmal gefragt was zur Hölle er sich bei mir gedacht hat? Ist das seine Art einen Witz zu machen?

Bereits früh habe ich für mich selber beschlossen das eine Frau niemals Teil meines Lebens sein könnte. Es gab in der Vergangenheit Frauen die Intresse an mir gezeigt haben, diese habe ich aber immer abblitzen lassen. Weil ich einfach Angst davor hatte wieder verletzt zu werden.
Es gab auch Frauen in der Schulzeit die das Problem kannten und mich ausgelacht haben. Sich über mich lustig gemacht haben.
Meine Schulzeit war nicht besonders schön. Ich war immer ein ruhiger Mensch. Wurde oft gemobbt.

Als ich meinen Hauptschulabschluss in der Tasche hatte habe ich die Schule gewechselt. Andere Leute kamen hinzu die mich nicht kannten. Ich konnte sein wer ich wollte. Ich war Batman.
Ich war in der Schule der Klassenclown, hatte viele Freunde und war beliebt. Und zuhause wieder der mit dem "kleinen" der nie eine Frau abbekommen würde weil er einfach scheiße ist. Weil die Menschheit einfach oberflächlich ist. Die meisten Menschen urteilen vorschnell auf andere. Das Äußere spielt eine große Rolle. Aber ich habe auch davon gelesen das es Frauen gibt, denen die Penisgröße egal ist.

Ich habe immer Angst davor gehabt eine Beziehung zu führen. Weil früher oder später wäre es immer ein Thema gewesen. SEX...
Es ist kein Geheimnis das das beste Stück eine gewisse Grundvorraussetzung bringen sollte damit es einwandfrei funktioniert.
Klar ich stehe auf Frauen. Ich bin nicht schwul.
Verknallt in Frauen war ich bereits habe aber nie den Schritt gewagt irgendwas klar zu machen. Weil am Anfang ist es nur küssen und bisschen rummachen. Aber früher oder später wäre Sex dann auch ein Thema geworden und davor hatte ich einfach immer Angst.

Das ich dafür verurteilt werde, nur weil ich anders bin. Das mein Körper das ist was die Frauen intressiert. Das das "Menschliche" oder die "inneren Werte" hinten angestellt werden.

Naja vor ein paar Monaten hat mein Leben dann eine 180 Grad Drehung gemacht. Eine Frau, die sich für mich intressiert. Nach tausenden Whats App Nachrichten war mir klar das sie die erste sein wird, der ich von meinem "kleinen" erzählen werde. Ich dachte mir einfach was soll schon passieren. Entweder sagt sie direkt das sie damit nichts zu tun haben will oder ihr ist es egal....

Ihr war es egal.... ihr ist es auch heute noch egal....

Sie hat nichtmal gewusst das es solche Menschen gibt.
Wir sind recht schnell zusammen gezogen und ich bin wirklich glücklich mit ihr.
Wir haben Sex. Aber anders als die Norm. Ich habe mir über die Jahre eine Technik angeeignet was nichts mit der normalen Selbstbefriedigung zu tun hat.
Wegen der Penisgröße hatte ich bereits zu Beginn starke Gewissenskonflikte mit mir selbst...
Funktioniert es überhaupt? Was ist wenn es nicht klappt? Wird sie mich wieder verlassen weil sie merkt das er doch viel zu klein ist als erwartet? Wie sieht das ganze in einem Jahr aus? Wird das niemals ein Thema für sie sein?

Jetzt komme ich aber zu meinen Fragen:

1. Gibt es bekannte Fälle? Ärzte wo ich mich beraten lassen könnte? Oder Operationen die das Problem wieder richten können? Ich habe von Stretch Bändern gelesen die bei Säuglingen oder Kleinkindern verwendet werden und eine normale Penislänge bringen sollen. Aber heut zutage wird das Thema auch direkt sehr früh behandelt. Ich habe nie eine Behandlung bekommen. Ich wurde scheinbar von vorne herein als "unnormal" abgestempelt. Kann man mit so einem "kleinen" Penis eine Penisverlängerung machen? Heutzutage kann man ja sämtliche Körperteile durch Organspenden bekommen. Ist das beim Penis auch so. Wäre eine Amputation mit der anbringen eines Spenderorgans möglich?

2. Wir hatten schon Sex. Wir haben verschiedene Stellungen ausprobiert. Sie bekommt keinen vaginalen Orgasmus daher ist das schonmal von ihrer Seite kein Problem. Sie meinte ich könnte alles mögliche in sie rein stecken, nur von rein/raus kommt sie nicht. Mit Vibratoren komme ich mittlerweile gut klar ...
Die erfolgreichste Stellung war bisher: Sie lag auf dem Küchentisch und ich stand davor. Das Problem war jedoch das ich davon nichts wirkliches gespürt habe. Meine schlimmste Befürchtung ist wahr geworden. Ich spüre keine Befriedigung beim normalen Sex. Sie dagegen spürt den Penis... Ihr gefällt es...
Auch beim Oralen Vergnügen habe ich kein wirkliches Gefühl der Befriedigung. Einzig wenn sie mir einen runter holt verspüre ich etwas.
Das macht mich natürlich traurig, lässt mich immer mal wieder in ein tiefes Loch fallen. Sie sagt weiterhin das es nicht schlimm ist, das es auf so viel mehr ankommt.
Es gab viele Situation die ich ausgenutzt hätte wenn ich einen normalen Penis hätte. Wir wären wahrscheinlich jeden Tag in der Kiste gelandet.

Kennt sich jemand mit dem Thema aus? Gibt es Sex Stellungen die in dem Fall helfen könnten.

3. Die Wahl des passenden Kondoms ist auch so eine Sache, sie will die Pille nicht nehmen da sie diese nicht verträgt. Also liegt es an mir. Wir hatten mal gemessen aber der Umfang war unter dem Durschschnitt. Gibt es Kondome für extrem kleine Penise?

Ich denke da will ich mir hier einfach mal ein paar Meinungen einholen. Eventuell kennt sich da ja jemand aus. Spart euch die dummen Kommentare. Gibt es noch Menschen da draußen denen das Aussehen egal ist und denen die inneren Werte wichtig sind?

Gruß

Mehr lesen

25. November 2017 um 10:07

Du kannst mit ziemlicher Sicherheit davon ausgehen, dass es keine Kondome in der Größe gibt, dadurch, dass einfach der Markt dafür fehlt - das würde keinen Profit abwerfen. Da müsst ihr schlichtweg zu anderen Verhütungsmitteln greifen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. November 2017 um 17:11

Dem stimme ich komplett zu. Dass du nichts spürst kann auch genau damit zu tun haben! Du kannst dich gar nicht richtig fallen lassen. Wenn sie es mit der Hand macht, ist es ähnlich wie wenn du es dir selbst machst. Aber beim Sex hast du wahrscheinlich die ganze Zeit Gedanken, dass es ihr nicht reicht und so weiter!

Ihr reicht es doch, dass sagt sie dir! Wenn sie eh Klitoral kommt ist es egal ob er 2 oder 10 cm oder noch mehr drin ist, kommen tut sie eh nicht. Und wenn sie mal kurz ausgefüllt sein will, benutzt du halt deine Finger oder ihr geht shoppen.

Viel wichtiger ist, dass du dich selbst attraktiv findest. Ich finde es bei Frauen unglaublich unattraktiv wenn sie so selbstkritisch sind. Wenn ich jemanden Liebe und mit ihm zusammen bin, dann liebe ich alles an ihm. Dann sollte deine Frage nicht sein wie du dich veränderst, sondern wie du das beste draus machst!

Ich glaube der Gang zum Therapeuten wird dir nicht erspart bleiben, damit du dein Selbstbild wieder ein bisschen grade rückst. Er wird dir helfen, dich zu sehen wie deine Freundin dich sieht. Als liebevollen Freund, der ihr komplett reicht! Viele Frauen kommen gar nicht beim Sex, mögen es viel lieber oral oder durch streicheln zum Höhepunkt zu kommen. Und damit wirst du ja keine Probleme haben! 

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club