Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist die liebe "ungerecht"?

Ist die liebe "ungerecht"?

28. Oktober 2012 um 16:40

meint ihr dass jeder mensch (der sich dies wünscht) auch einen partner finden kann der ihn wirklich liebt?

oder haben es manche menschen einfacher dabei? weil sie besonders attraktiv sind oder gut rüberkommen, zb sehr sympathisch wirken oder charismatisch sind?

manche menschen scheinen mit leichtigkeit und ohne sich irgendwie anstrengen zu müssen leute anzuziehen während andere immer wieder die initiative selbst ergreifen müssen und sich bemühen müssen um gute freunde oder einen partner zu gewinnen. und manchmal scheinen auch die bemühungen trotzdem irgendwie so gar nichts zu bringen!

erfahren also manche menschen ohne irgendwas dafür zu tun mehr liebe als andere?

vielleicht ist es eine merkwürdige frage, aber ich stelle sie mir da ich mich schon seit längerem sehr einsam fühle und den eindruck habe egal was ich tue, ich kann nichts daran ändern.

muss man sich damit arrangieren oder kann man irgendwas tun?

Mehr lesen

28. Oktober 2012 um 17:13

Natürlich...
gibt es Menschen mit ner extremen Anziehungskraft,
da Sie so eine wahnsinnige Ausstrahlung haben!

Dadurch lernen Sie leichter Menschen kennen.
Aber die große Liebe ist dadurch auch nicht leichter zu finden!

Frau muß eben oft viele Frösche küssen bevor Sie den Prinzen findet!
Doch Ich finde es ist gar nicht so schlecht!
So hat man schon einiges erlebt & wenn der Richtige kommt,weiß man es ganz anders zu schätzen!

Etwas tun?
Hm..Selbstbewußt und offen auf andere zu gehen,
sich selbst gut fühlen,dann strahlt man es auch aus!
Und abwarten!
Lg
Marie

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 17:27

Nicht die Liebe, nein -
das ganze Leben ist ungerecht!

Manches faellt einem leichter, manches schwerer - und es gibt welche, denen faellt alles leicht oder alles schwer. Und selbst die, die alles haben, haben auch am meisten zu verlieren.

Vielleicht wuerde ich es genießen, wenn mich alle(!) Menschen lieben wuerden, die ich kennenlerne, aber sein wir doch ehrlich: Man kann nur sehr wenige wirklich an sich heran lassen - und dabei wuerde man den Restlichen vor den Kopf stoßen, sie bitterlich enttaeuschen, sie in die Verzweiflung stuerzen. Lieber ein ruhiges, angenehmes Leben als permanent Dramen um Beziehung, Familie, Freunde, Job, Ruf und Geld.

Neid macht ungluecklich. Man kann zufrieden sein mit dem, was man hat, sich freuen wenns mehr wird und man sollte den Kopf nicht haengen lassen, wenn es auch mal weniger wird. Dann wird man wirklich gluecklich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 19:08

Klar...
...ist die Liebe ungerecht, wie das allgemeine Leben auch. Es gibt eben Glückspilze und Leute, die eher die schlechten als die guten Sachen anziehen...nun kann man natürlich damit argumentieren, dass vieles eben an der inneren Einstellung liegt (Stichwort: selbsterfüllende Prophezeiung), aber ich glaube, dass einiges eben auch "Glückssache" ist und sich kaum bis gar nicht beeinflussen lässt.

So zum Beispiel einen Partner zu finden. Ich habe - wie du wahrscheinlich auch - bisher nie Glück in der Liebe gehabt, auch wenn ich gerade aufgrund einer optischen Veränderung bessere Erfahrungen mache.
Andere Freunde wurden/werden aufrichtig von ihren Partnern geliebt und hatten auch nach einer Trennung nie Probleme, jemand Neues zu finden. Geschieht scheinbar mühelos. Da fragt man sich eben schon, was mit einem falsch ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 19:48

Ja
Liebe ist ungerecht

Aber ein (schwacher Trost) - man weiß Sachen viel mehr zu schätzen, wenn man um die Seltenheit, Einzigartigkeit weiß ( und um Traurigkeit, wenn man selbst nicht involviert ist).

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Oktober 2012 um 19:50

Haha
das ist doch umgekehrt: Frauen fliegen auf Eheringe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 18:42

Könnte stimmen!
Also die Leute die Ich kenne in Beziehungen- mich mal eingeschlossen- sind alles Menschen mit denen man aus unterschiedlichen Gründen auch als Kollege/Freund etc.gerne seine Zeit verbringt!
Die einen sind besonders humorvoll,wieder andere gute Zuhörer & Ratgeber,einige geben einem das Gefühl von Wohlbefinden/ Geborgenheit!

Ist schon was dran.
Vorallem das man anziehend wirkt,wenn man selbst mit sich zufrieden ist & glücklich rüber kommt!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. Oktober 2012 um 19:04


Ich verstehe dich. Fühle mich zur Zeit auch so.

Ich habe mal einen schönen Artikel gelesen, in dem es um einseitige Liebe ging und warum der Partner einen vielleicht nicht liebt. Darin wurde beschrieben, dass diese Liebe, die man empfindet ja eigentlich aus einem selbst heraus scheint und dass man stolz sein sollte, dass man so offen ist überhaupt solche Gefühle zu entwickeln - es gibt nämlich viele Menschen, die dazu nicht in der Lage sind.

Daran versuche ich zu denken, wenn ich mich einsam fühle oder in Zeiten, wenn eine Beziehung schlecht läuft.
Ich treffe oft Männer, die nicht in der Lage sind eine Beziehung zu führen, weil sie noch nicht so weit sind von ihrer menschlichen und geistigen Entwicklung (auch wenn sie schon Ende 20 / Anfang 30 sind). Aber sie sind einfach unselbstständig und stehen noch nicht im Leben.

Ich weiss hingegen, dass ICH zu großer Liebe in der Lage bin und mir eine funktionierende Beziehung wünsche. Und irgendwann wird dieser Wunsch auch in Erfüllung gehen, weil ich eben so stark daran GLAUBE.

Liebe ist nicht ungerecht. Nur Menschen sind manchmal einfach Arschlöcher...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Hass auf den "ex"
Von: trina_12560577
neu
5. Mai 2013 um 18:55
Teste die neusten Trends!
experts-club