Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist dass das Eheaus?

Ist dass das Eheaus?

1. Oktober 2010 um 21:42

Hallo,
ich habe eine frage bezüglich meiner 5 Monate jungen Ehe und komme persönlich auf keinen Nenner. Vielleicht fällt euch ja eine passende Lösung ein.

Der Fall stellt sich so dar: Mein Mann und ich haben vor 5 Monaten geheiratet; zusammen sind wir seit fast 10 Jahren. Nach einigen Auf und Abs enschieden wir uns zu heiraten.

Nun 5 Monate später habe ich das Gefühl das alles zerbrochen ist. Mein Mann will sich scheiden lassen da er sich nicht verheiratet fühlt und es bereut.
Nach dem schock dachten wir uns eine auszeit würde uns guttun und ich ging für 1 Woche in ein Hotel. In dieser Zeit beglückwünschte sein Vater die beendigung unserer Ehe und meinte es wäre die beste Entscheidung die er je hätte treffen können. Ich denke ich muss an dieser Stelle nicht mehr erwähnen das sein Vater mich nicht leiden kann und froh war mich los zu sein. (Er ist einer der Menschen denen man es nicht recht machen kann und nach 10 positiven Punkten man nur nach einem Fauxpas wieder im minusbereich ist). Nunja mein Mann und ich besprachen unsere Probleme miteinander und einigten uns darauf das wir es nocheinmal miteinander versuchen aber die scheidung "vorsorglich" schonmal einleiten. Nun bin ich wieder bei ihm und seinen Eltern im Haus und sein Vater schiebt ne saulaune weil ich wieder da bin. Uns von seinen Eltern getrennt eine wohnung zu suchen kommt nicht in Frage da es seiner Mutter das Herz brehen würde und er das mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann. Mich persönlich allerdings macht die Art von seinem Vater nicht nur traurig sondern auch rasend vor Wut. Ich bin ein Mensch der über Probleme redet um sie Lösen zu können, doch allerdings ist das mit seinem Vater nicht machbar. er kehrt Probleme lieber untern Teppich und lebt mit ihnen. Ich sehe es allerdings auch nicht ein das er mitverantwortlich für eine Trennung ist. Andererseits möchte ich nicht das er seine Launen die er ja scheinbar wegen mir hat an seiner Familie auslässt, grade an meinen Mann...er muss laufend irgendwelche sprüche die gegen mich gehn aushalten und bekommt dann dementsprechend auch schlechte Laune...
Also was könnte ich tun, zu reden is mit dem Vater net und mit der Mutter auch nicht, weil die sagt es ihm und er bekommt noch schlechtere Laune, das ich mir ne eigene wohnung suche und wir mal 2wochen bei ihm und 2 wochen bei mir sind lehnt mein Mann auch ab, das es ja unnötige Kosten sind, dableiben ertrag ich lange nicht mehr und das wir beide uns eine eigene Wohnung nehmen kommt auch nicht in Frage da er einerseits seine Mutter nicht "alleine" lassen will und andererseits ca 8.000euro in die Renovierung unserer Wohnung im Haus seiner Eltern gesteckt hat

Sry für den langen Text aber ich wollte eben das es sich deutlich darstellt.

Hoffe auf eure Einfälle und Tips


Liebe Grüße

Casiopaya

Mehr lesen

2. Oktober 2010 um 7:13

Und dieses...
...Theater machst Du jetzt schon seit 10 Jahren mit? Sorry, aber so wie es klingt steht dein Mann eher auf der Seite seiner Eltern, denn auf deiner. Aber das wird wohl schon immer so gewesen sein und sich auch nicht ändern.

Da Du eh eine eigene Wohnung brauchst wenn ihr euch scheiden laßt, macht es keinen Unterschied ob Du dir diese jetzt schon suchst. Wenn dein Mann dich wirklich liebt, kommt er mit dir (evtl erst nach einer gewissen Zeit) und ansonsten hättest Du sie eh gebraucht.
Ehrlich: "Es würde seiner Mutter das Herz brechen..." ist ja wohl der größte Käse den ich je gehört habe. Braucht sie jemanden der unter ihrem Mann genauso leidet wie sie? Dann hätte sie sich schon vor langer Zeit scheiden lassen sollen, statt noch andere Menschen in ihren Sumpf hinein zu ziehen. Dein Mann ist schließlich nicht ihr Therapeut.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 8:23
In Antwort auf lionce_12156125

Und dieses...
...Theater machst Du jetzt schon seit 10 Jahren mit? Sorry, aber so wie es klingt steht dein Mann eher auf der Seite seiner Eltern, denn auf deiner. Aber das wird wohl schon immer so gewesen sein und sich auch nicht ändern.

Da Du eh eine eigene Wohnung brauchst wenn ihr euch scheiden laßt, macht es keinen Unterschied ob Du dir diese jetzt schon suchst. Wenn dein Mann dich wirklich liebt, kommt er mit dir (evtl erst nach einer gewissen Zeit) und ansonsten hättest Du sie eh gebraucht.
Ehrlich: "Es würde seiner Mutter das Herz brechen..." ist ja wohl der größte Käse den ich je gehört habe. Braucht sie jemanden der unter ihrem Mann genauso leidet wie sie? Dann hätte sie sich schon vor langer Zeit scheiden lassen sollen, statt noch andere Menschen in ihren Sumpf hinein zu ziehen. Dein Mann ist schließlich nicht ihr Therapeut.

Wie
alt isser denn, das er Mama das Herz bricht, wenn er auszieht?
Also imho denke ich, ihr müsst BEIDE da raus, sonst gibts wohl gar keinen Weg! Naja, für die Gründe ist es eh zu spät, nachzufragen, du bist ja nun mitendrin. Also ich würde mit ih sprechen (Mann) und vorschlagen da rauszuziehen, wenn er es nicht kann, soll er seine Mama heiraten mit Papa als Trauzeugen. Denk mal an dich selber, so wirste kaum glücklich werden.
Viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 16:10
In Antwort auf yvain_11967952

Wie
alt isser denn, das er Mama das Herz bricht, wenn er auszieht?
Also imho denke ich, ihr müsst BEIDE da raus, sonst gibts wohl gar keinen Weg! Naja, für die Gründe ist es eh zu spät, nachzufragen, du bist ja nun mitendrin. Also ich würde mit ih sprechen (Mann) und vorschlagen da rauszuziehen, wenn er es nicht kann, soll er seine Mama heiraten mit Papa als Trauzeugen. Denk mal an dich selber, so wirste kaum glücklich werden.
Viel Glück!

Alter
Er ist 30 und ich bin 29. Habe es auch schon angesprochen ob wir uns nicht eine wohnung suchen aber da ist er strickt dagegen, aus genannten Gründen.
Selbst eine Eheberatung möchte er nicht machen weil er denkt das wäre lächerlich nach 5 monaten Ehe. Die vorherige Zeit allerdings sieht er leider nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2010 um 19:51
In Antwort auf casiopaya7

Alter
Er ist 30 und ich bin 29. Habe es auch schon angesprochen ob wir uns nicht eine wohnung suchen aber da ist er strickt dagegen, aus genannten Gründen.
Selbst eine Eheberatung möchte er nicht machen weil er denkt das wäre lächerlich nach 5 monaten Ehe. Die vorherige Zeit allerdings sieht er leider nicht.

Dann weißt Du...
...doch was zu Tun ist. Ließ dir meinen ersten Post noch mal in Ruhe durch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Oktober 2010 um 19:37

Ausziehen
Hallo,

ich fürchte, du wirst nicht um die alleinige Entscheidung herumkommen, aus dem Haus seiner Eltern auszuziehen. Klingt so, als hätte dein Mann den Abnabelungsprozess verpasst. Möglicherweise hindern die Eltern ihn auch daran, so dass er mit Gewissensbissen ihnen gegenüber reagiert. Das ist für ihn bestimmt auch schwer.
Jedoch: Ohne die Entscheidung, gemeinsam auszuziehen, hat eure Ehe keine großen Chancen, diesen Belastungen dauerhaft standzuhalten. Ich wünsche dir viel Mut und die Kraft, eine getroffene Entscheidung umzusetzen.

Viele Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen