Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das wirklich einen Beziehung oder ist sie am Ende?

Ist das wirklich einen Beziehung oder ist sie am Ende?

21. Januar um 3:54

Hi .

Ich bin sehr unsicher in meiner Beziehung... Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ob die Beziehung am Ende ist oder ob da noch Hoffnung besteht.

Ich bin jetzt seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich war damals 22 und Er 26. Er hatte schon eine etwas längere Beziehung hinter sich (er wollte sich verloben, jedoch ist sie fremdgegangen), während es für mich meine längste Erwachsenenbeziehung (das Jugendliche lasse ich wegen der Reife mal raus) war. Vor ca 6 Monaten wollten wir gemeinsam in einen Wohnung ziehen. Ich musste aus meiner Lehrlingswohnung raus und er suchte ebenfalls, da er vorübergehen bei seiner Mutter im Haus wohnte. Er brachte die Idee ein, für mich bedeutet das eine erste gemeinsame Wohnung mit meinem Partner. Allerdings fühlte ich mich bereit und stimmte den zu..

Nun kam die erste Hürde:
Er hat sich so gut wie gar nicht an der Suche beteiligt, hatte nie Zeit zum Anschauen und selbst beim vorbeifahren kam nur "Aha...". Nach langer Suche habe ich eine richtig schöne Wohnung gefunden, bezahlbar, gut geschnitten und vorallem, da wir beide jeweils einen Kater bzw Katze mitbrachten, Haustiere erlaubt. Erst musste ich ihm ewig wegen der ganzen Unterlagen hinterherlaufen und dann kam das Thema Lohn...

"Ich habe seit Jahren keine Abzüge angeschaut und geholt" "Ich weiß, dass dann Geld da ist." "Passt schon" Ich habe ihm erklärt, dass es wichtig ist, diese Auszüge zu haben für unseren Vermieter (Schufa) und er nicht einfach blauäugig durchs Leben gehen kann. Wir wollen gemeinsam Leben und da ich damals noch in der Ausbildung war, hatte ich nicht so viel Geld wie er...

Nachdem das alles durch war, kam die Gespräche, wie wollen wir was einrichten, was müssen wir anschaffen, was könnten wir von Familie und Freunde bekommen. Von ihm kam nichts... Ich hab alles in der Wohnung bezahlt und gekauft, mich darum gekümmert, dass es angebracht wird. "Mir doch egal, ich bin da nur zum schlafen, ne Wohnung muss nicht gut aussehen..." Was ich dachte war ihm egal. Da er seine Arbeit nicht verlassen wollte, muss er pendeln. Er will sich hier kein Job suchen.

Seine Sachen sollten in die neuen Wohnung. Er wollte sich kümmern wegen Transport... Er ist bis heute nicht umgezogen, weil er keine Zeit hatte. Ich musste alleine schauen wie ich zurecht kam und habe das alles ohne ihn gewuppt.

Er war seitdem ich hier eingezogen bin 2mal hier... Einmal wegen Ummelden, da die Stadt schon mit Bußgeld drohte und einmal kam er zu Besuch. Jeweils einen Tag. Er sagt ständig er hat keine Zeit, muss arbeiten, ist mit seinem Bruder unterwegs, mit Freunden, seiner Feuerwehr aber nie hat er Zeit für mich. Anfangs fragte er nach Verabredungen allerdings konnte er dann nie und oft hat er nicht mal abgesagt. Bevor er an mich denkt kommen tausend andere Sachen oder Leute. Seinem Mietanteil hat er oft Wochen später überwiesen...später erfuhr ich er hatte 3000€ Schulden. Sagte aber nichts. Er meint zwar jetzt sei alles gut aber ich weiß nicht... Es war kein Verlass, das geht mittlerweile (nachdem er eine Ansage von mir bekommen hat). Er hat mir nicht mal zum Geburtstag gratulieren oder zu Weihnachten geschrieben (Er fand es wichtiger zu Arbeiten und dann mit Freunden weg) und Silvester bzw Neujahr hat er mich komplett ignoriert und ist mit Freunden feiern gegangen. Auf Nachfrage ob wir zusammen dort hin wollen kam nur "Ne".

Er meldet sich aller paar Wochen mal, antworten wenn ich ihm schreibe bekomme ich gar nicht. Wenn er schreibt, klingt es etwas als wäre ich ein Kumpel. Nie fragt er wie geht's dir oder ähnliches... Er ruft nie an oder gibt ein anderes Lebenszeichen von sich. Ich habe oft versucht mit ihm zu "reden" (also schreiben, anders kann ich ihm nicht erreichen) ob er das noch will etc. Angeblich liebt er mich und möchte mit mir zusammen wohnen... Aber macht nichts dafür. Ich fühle mich allein gelassen, als sei ich ihm egal.

Er macht Pläne für sich ohne mich, er fragt mich nicht mal. Als ich nach seinem Urlaub fragte und ob er Lust hat irgendwo hin zu fahren kam nur "Ich habe bisher keinen Urlaub geplant" angeblich hatte er letztes Jahr nur 2 Wochen Urlaub, wovon er 7 Tage arbeiten war und den Rest mit Freunden unterwegs. (Ursprünglich war die Woche als Umzug geplant...) Ich merke oft, dass vieles nicht stimmen kann was er sagt, fühle mich belogen und weiß nicht was ich machen soll... Macht das noch Sinn? Hat das überhaupt Zukunft?

Gespräch geht er meist aus dem Weg. Ich trau mich auch nicht andere Männer zu treffen, weil ich denke, dass es wie fremdgehen ist. Aber ich will so kein Leben führen und so sollte keine Beziehung aussehen oder?

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps und Ratschläge geben.

Mehr lesen

21. Januar um 6:22

Du hast dir die Antwort doch schon selbst gegeben: "Aber ich will so kein Leben führen und so sollte keine Beziehung aussehen.."

Ich setz noxh einen oben drauf: Welche Beziehung? Ich erkenne da keine, kein miteinander, keine Gemeinsamkeiten!
Warum tust du dir das an? Ich hätte längst nichts mehr für den getan. Sagen kann er viel, Taten sind aber mehr wert als Worte! Hoffentlich stehst du alleine im Mietvertrag und hoffentlich ist die tolle Wohnung für dich bezahlbar. Sonst vielleicht einen Mitbewohner suchen? Natürlich mit dem Vermieter drüber reden. 
Dir alles Gute - ohne ihn, eine Zukunft sehe ich für euch nicht. Ich hätte schon lange aufgehört ihm den @rsch hinterher zu tragen! 

2 LikesGefällt mir

21. Januar um 7:53
In Antwort auf jay95

Hi .

Ich bin sehr unsicher in meiner Beziehung... Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ob die Beziehung am Ende ist oder ob da noch Hoffnung besteht. 

Ich bin jetzt seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich war damals 22 und Er 26. Er hatte schon eine etwas längere Beziehung hinter sich (er wollte sich verloben, jedoch ist sie fremdgegangen), während es für mich meine längste Erwachsenenbeziehung (das Jugendliche lasse ich wegen der Reife mal raus) war. Vor ca 6 Monaten wollten wir gemeinsam in einen Wohnung ziehen. Ich musste aus meiner Lehrlingswohnung raus und er suchte ebenfalls, da er vorübergehen bei seiner Mutter im Haus wohnte. Er brachte die Idee ein, für mich bedeutet das eine erste gemeinsame Wohnung mit meinem Partner. Allerdings fühlte ich mich bereit und stimmte den zu..

 Nun kam die erste Hürde:
Er hat sich so gut wie gar nicht an der Suche beteiligt, hatte nie Zeit zum Anschauen und selbst beim vorbeifahren kam nur "Aha...". Nach langer Suche habe ich eine richtig schöne Wohnung gefunden, bezahlbar, gut geschnitten und vorallem, da wir beide jeweils einen Kater bzw Katze mitbrachten, Haustiere erlaubt. Erst musste ich ihm ewig wegen der ganzen Unterlagen hinterherlaufen und dann kam das Thema Lohn...

"Ich habe seit Jahren keine Abzüge angeschaut und geholt" "Ich weiß, dass dann Geld da ist." "Passt schon" Ich habe ihm erklärt, dass es wichtig ist, diese Auszüge zu haben für unseren Vermieter (Schufa) und er nicht einfach blauäugig durchs Leben gehen kann. Wir wollen gemeinsam Leben und da ich damals noch in der Ausbildung war, hatte ich nicht so viel Geld wie er...

Nachdem das alles durch war, kam die Gespräche, wie wollen wir was einrichten, was müssen wir anschaffen, was könnten wir von Familie und Freunde bekommen. Von ihm kam nichts... Ich hab alles in der Wohnung bezahlt und gekauft, mich darum gekümmert, dass es angebracht wird. "Mir doch egal, ich bin da nur zum schlafen, ne Wohnung muss nicht gut aussehen..." Was ich dachte war ihm egal. Da er seine Arbeit nicht verlassen wollte, muss er pendeln. Er will sich hier kein Job suchen. 

Seine Sachen sollten in die neuen Wohnung. Er wollte sich kümmern wegen Transport... Er ist bis heute nicht umgezogen, weil er keine Zeit hatte. Ich musste alleine schauen wie ich zurecht kam und habe das alles ohne ihn gewuppt.

Er war seitdem ich hier eingezogen bin 2mal hier... Einmal wegen Ummelden, da die Stadt schon mit Bußgeld drohte und einmal kam er zu Besuch. Jeweils einen Tag. Er sagt ständig er hat keine Zeit, muss arbeiten, ist mit seinem Bruder unterwegs, mit Freunden, seiner Feuerwehr aber nie hat er Zeit für mich. Anfangs fragte er nach Verabredungen allerdings konnte er dann nie und oft hat er nicht mal abgesagt. Bevor er an mich denkt kommen tausend andere Sachen oder Leute. Seinem Mietanteil hat er oft Wochen später überwiesen...später erfuhr ich er hatte 3000€ Schulden. Sagte aber nichts. Er meint zwar jetzt sei alles gut aber ich weiß nicht... Es war kein Verlass, das geht mittlerweile (nachdem er eine Ansage von mir bekommen hat). Er hat mir nicht mal zum Geburtstag gratulieren oder zu Weihnachten geschrieben (Er fand es wichtiger zu Arbeiten und dann mit Freunden weg) und Silvester bzw Neujahr hat er mich komplett ignoriert und ist mit Freunden feiern gegangen. Auf Nachfrage ob wir zusammen dort hin wollen kam nur "Ne". 

Er meldet sich aller paar Wochen mal, antworten wenn ich ihm schreibe bekomme ich gar nicht. Wenn er schreibt, klingt es etwas als wäre ich ein Kumpel. Nie fragt er wie geht's dir oder ähnliches... Er ruft nie an oder gibt ein anderes Lebenszeichen von sich. Ich habe oft versucht mit ihm zu "reden" (also schreiben, anders kann ich ihm nicht erreichen) ob er das noch will etc. Angeblich liebt er mich und möchte mit mir zusammen wohnen... Aber macht nichts dafür. Ich fühle mich allein gelassen, als sei ich ihm egal. 

Er macht Pläne für sich ohne mich, er fragt mich nicht mal. Als ich nach seinem Urlaub fragte und ob er Lust hat irgendwo hin zu fahren kam nur "Ich habe bisher keinen Urlaub geplant" angeblich hatte er letztes Jahr nur 2 Wochen Urlaub, wovon er 7 Tage arbeiten war und den Rest mit Freunden unterwegs. (Ursprünglich war die Woche als Umzug geplant...) Ich merke oft, dass vieles nicht stimmen kann was er sagt, fühle mich belogen und weiß nicht was ich machen soll... Macht das noch Sinn? Hat das überhaupt Zukunft? 

Gespräch geht er meist aus dem Weg. Ich trau mich auch nicht andere Männer zu treffen, weil ich denke, dass es wie fremdgehen ist. Aber ich will so kein Leben führen und so sollte keine Beziehung aussehen oder? 

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps und Ratschläge geben. 

Welche Beziehung? 

1 LikesGefällt mir

21. Januar um 9:02

du wohnst also alleine in der wohnung und er noch immer bei mama?

zahlt er nun miete oder nicht?

Gefällt mir

21. Januar um 12:15

Hey,

ganz meine Vorrednerinnen:

Ich hoffe sehr, dass Du die Miete alleine stemmen kannst.
Dein "Freund" hält dich als Notlösung parat, sei dir zu schade dafür..
Er führt sein Leben und Du notgedrungen dein eigenes. Zieh die Notbremse, es kann nur besser werden.

1 LikesGefällt mir

21. Januar um 13:12
In Antwort auf jay95

Hi .

Ich bin sehr unsicher in meiner Beziehung... Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ob die Beziehung am Ende ist oder ob da noch Hoffnung besteht. 

Ich bin jetzt seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich war damals 22 und Er 26. Er hatte schon eine etwas längere Beziehung hinter sich (er wollte sich verloben, jedoch ist sie fremdgegangen), während es für mich meine längste Erwachsenenbeziehung (das Jugendliche lasse ich wegen der Reife mal raus) war. Vor ca 6 Monaten wollten wir gemeinsam in einen Wohnung ziehen. Ich musste aus meiner Lehrlingswohnung raus und er suchte ebenfalls, da er vorübergehen bei seiner Mutter im Haus wohnte. Er brachte die Idee ein, für mich bedeutet das eine erste gemeinsame Wohnung mit meinem Partner. Allerdings fühlte ich mich bereit und stimmte den zu..

 Nun kam die erste Hürde:
Er hat sich so gut wie gar nicht an der Suche beteiligt, hatte nie Zeit zum Anschauen und selbst beim vorbeifahren kam nur "Aha...". Nach langer Suche habe ich eine richtig schöne Wohnung gefunden, bezahlbar, gut geschnitten und vorallem, da wir beide jeweils einen Kater bzw Katze mitbrachten, Haustiere erlaubt. Erst musste ich ihm ewig wegen der ganzen Unterlagen hinterherlaufen und dann kam das Thema Lohn...

"Ich habe seit Jahren keine Abzüge angeschaut und geholt" "Ich weiß, dass dann Geld da ist." "Passt schon" Ich habe ihm erklärt, dass es wichtig ist, diese Auszüge zu haben für unseren Vermieter (Schufa) und er nicht einfach blauäugig durchs Leben gehen kann. Wir wollen gemeinsam Leben und da ich damals noch in der Ausbildung war, hatte ich nicht so viel Geld wie er...

Nachdem das alles durch war, kam die Gespräche, wie wollen wir was einrichten, was müssen wir anschaffen, was könnten wir von Familie und Freunde bekommen. Von ihm kam nichts... Ich hab alles in der Wohnung bezahlt und gekauft, mich darum gekümmert, dass es angebracht wird. "Mir doch egal, ich bin da nur zum schlafen, ne Wohnung muss nicht gut aussehen..." Was ich dachte war ihm egal. Da er seine Arbeit nicht verlassen wollte, muss er pendeln. Er will sich hier kein Job suchen. 

Seine Sachen sollten in die neuen Wohnung. Er wollte sich kümmern wegen Transport... Er ist bis heute nicht umgezogen, weil er keine Zeit hatte. Ich musste alleine schauen wie ich zurecht kam und habe das alles ohne ihn gewuppt.

Er war seitdem ich hier eingezogen bin 2mal hier... Einmal wegen Ummelden, da die Stadt schon mit Bußgeld drohte und einmal kam er zu Besuch. Jeweils einen Tag. Er sagt ständig er hat keine Zeit, muss arbeiten, ist mit seinem Bruder unterwegs, mit Freunden, seiner Feuerwehr aber nie hat er Zeit für mich. Anfangs fragte er nach Verabredungen allerdings konnte er dann nie und oft hat er nicht mal abgesagt. Bevor er an mich denkt kommen tausend andere Sachen oder Leute. Seinem Mietanteil hat er oft Wochen später überwiesen...später erfuhr ich er hatte 3000€ Schulden. Sagte aber nichts. Er meint zwar jetzt sei alles gut aber ich weiß nicht... Es war kein Verlass, das geht mittlerweile (nachdem er eine Ansage von mir bekommen hat). Er hat mir nicht mal zum Geburtstag gratulieren oder zu Weihnachten geschrieben (Er fand es wichtiger zu Arbeiten und dann mit Freunden weg) und Silvester bzw Neujahr hat er mich komplett ignoriert und ist mit Freunden feiern gegangen. Auf Nachfrage ob wir zusammen dort hin wollen kam nur "Ne". 

Er meldet sich aller paar Wochen mal, antworten wenn ich ihm schreibe bekomme ich gar nicht. Wenn er schreibt, klingt es etwas als wäre ich ein Kumpel. Nie fragt er wie geht's dir oder ähnliches... Er ruft nie an oder gibt ein anderes Lebenszeichen von sich. Ich habe oft versucht mit ihm zu "reden" (also schreiben, anders kann ich ihm nicht erreichen) ob er das noch will etc. Angeblich liebt er mich und möchte mit mir zusammen wohnen... Aber macht nichts dafür. Ich fühle mich allein gelassen, als sei ich ihm egal. 

Er macht Pläne für sich ohne mich, er fragt mich nicht mal. Als ich nach seinem Urlaub fragte und ob er Lust hat irgendwo hin zu fahren kam nur "Ich habe bisher keinen Urlaub geplant" angeblich hatte er letztes Jahr nur 2 Wochen Urlaub, wovon er 7 Tage arbeiten war und den Rest mit Freunden unterwegs. (Ursprünglich war die Woche als Umzug geplant...) Ich merke oft, dass vieles nicht stimmen kann was er sagt, fühle mich belogen und weiß nicht was ich machen soll... Macht das noch Sinn? Hat das überhaupt Zukunft? 

Gespräch geht er meist aus dem Weg. Ich trau mich auch nicht andere Männer zu treffen, weil ich denke, dass es wie fremdgehen ist. Aber ich will so kein Leben führen und so sollte keine Beziehung aussehen oder? 

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps und Ratschläge geben. 

Ein Mann der nicht voller Freude zu einer Frau zieht und mit vollem Elan sich um die dazu gehörenden Dinge kümmert, will nicht zu ihr ziehen.
Das sagt eigentlich schon alles.

Gefällt mir

21. Januar um 14:51
In Antwort auf jay95

Hi .

Ich bin sehr unsicher in meiner Beziehung... Ich weiß nicht was ich davon halten soll, ob die Beziehung am Ende ist oder ob da noch Hoffnung besteht. 

Ich bin jetzt seit über einem Jahr mit meinem Freund zusammen. Ich war damals 22 und Er 26. Er hatte schon eine etwas längere Beziehung hinter sich (er wollte sich verloben, jedoch ist sie fremdgegangen), während es für mich meine längste Erwachsenenbeziehung (das Jugendliche lasse ich wegen der Reife mal raus) war. Vor ca 6 Monaten wollten wir gemeinsam in einen Wohnung ziehen. Ich musste aus meiner Lehrlingswohnung raus und er suchte ebenfalls, da er vorübergehen bei seiner Mutter im Haus wohnte. Er brachte die Idee ein, für mich bedeutet das eine erste gemeinsame Wohnung mit meinem Partner. Allerdings fühlte ich mich bereit und stimmte den zu..

 Nun kam die erste Hürde:
Er hat sich so gut wie gar nicht an der Suche beteiligt, hatte nie Zeit zum Anschauen und selbst beim vorbeifahren kam nur "Aha...". Nach langer Suche habe ich eine richtig schöne Wohnung gefunden, bezahlbar, gut geschnitten und vorallem, da wir beide jeweils einen Kater bzw Katze mitbrachten, Haustiere erlaubt. Erst musste ich ihm ewig wegen der ganzen Unterlagen hinterherlaufen und dann kam das Thema Lohn...

"Ich habe seit Jahren keine Abzüge angeschaut und geholt" "Ich weiß, dass dann Geld da ist." "Passt schon" Ich habe ihm erklärt, dass es wichtig ist, diese Auszüge zu haben für unseren Vermieter (Schufa) und er nicht einfach blauäugig durchs Leben gehen kann. Wir wollen gemeinsam Leben und da ich damals noch in der Ausbildung war, hatte ich nicht so viel Geld wie er...

Nachdem das alles durch war, kam die Gespräche, wie wollen wir was einrichten, was müssen wir anschaffen, was könnten wir von Familie und Freunde bekommen. Von ihm kam nichts... Ich hab alles in der Wohnung bezahlt und gekauft, mich darum gekümmert, dass es angebracht wird. "Mir doch egal, ich bin da nur zum schlafen, ne Wohnung muss nicht gut aussehen..." Was ich dachte war ihm egal. Da er seine Arbeit nicht verlassen wollte, muss er pendeln. Er will sich hier kein Job suchen. 

Seine Sachen sollten in die neuen Wohnung. Er wollte sich kümmern wegen Transport... Er ist bis heute nicht umgezogen, weil er keine Zeit hatte. Ich musste alleine schauen wie ich zurecht kam und habe das alles ohne ihn gewuppt.

Er war seitdem ich hier eingezogen bin 2mal hier... Einmal wegen Ummelden, da die Stadt schon mit Bußgeld drohte und einmal kam er zu Besuch. Jeweils einen Tag. Er sagt ständig er hat keine Zeit, muss arbeiten, ist mit seinem Bruder unterwegs, mit Freunden, seiner Feuerwehr aber nie hat er Zeit für mich. Anfangs fragte er nach Verabredungen allerdings konnte er dann nie und oft hat er nicht mal abgesagt. Bevor er an mich denkt kommen tausend andere Sachen oder Leute. Seinem Mietanteil hat er oft Wochen später überwiesen...später erfuhr ich er hatte 3000€ Schulden. Sagte aber nichts. Er meint zwar jetzt sei alles gut aber ich weiß nicht... Es war kein Verlass, das geht mittlerweile (nachdem er eine Ansage von mir bekommen hat). Er hat mir nicht mal zum Geburtstag gratulieren oder zu Weihnachten geschrieben (Er fand es wichtiger zu Arbeiten und dann mit Freunden weg) und Silvester bzw Neujahr hat er mich komplett ignoriert und ist mit Freunden feiern gegangen. Auf Nachfrage ob wir zusammen dort hin wollen kam nur "Ne". 

Er meldet sich aller paar Wochen mal, antworten wenn ich ihm schreibe bekomme ich gar nicht. Wenn er schreibt, klingt es etwas als wäre ich ein Kumpel. Nie fragt er wie geht's dir oder ähnliches... Er ruft nie an oder gibt ein anderes Lebenszeichen von sich. Ich habe oft versucht mit ihm zu "reden" (also schreiben, anders kann ich ihm nicht erreichen) ob er das noch will etc. Angeblich liebt er mich und möchte mit mir zusammen wohnen... Aber macht nichts dafür. Ich fühle mich allein gelassen, als sei ich ihm egal. 

Er macht Pläne für sich ohne mich, er fragt mich nicht mal. Als ich nach seinem Urlaub fragte und ob er Lust hat irgendwo hin zu fahren kam nur "Ich habe bisher keinen Urlaub geplant" angeblich hatte er letztes Jahr nur 2 Wochen Urlaub, wovon er 7 Tage arbeiten war und den Rest mit Freunden unterwegs. (Ursprünglich war die Woche als Umzug geplant...) Ich merke oft, dass vieles nicht stimmen kann was er sagt, fühle mich belogen und weiß nicht was ich machen soll... Macht das noch Sinn? Hat das überhaupt Zukunft? 

Gespräch geht er meist aus dem Weg. Ich trau mich auch nicht andere Männer zu treffen, weil ich denke, dass es wie fremdgehen ist. Aber ich will so kein Leben führen und so sollte keine Beziehung aussehen oder? 

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps und Ratschläge geben. 

Er meldet sich 'alle paar Wochen mal' und du fragst, ob das eine Beziehung ist? Nicht dein Ernst, oder?!
Aber toll, dass du ihm mal 'eine Ansage' gemacht hast. Hat ihn offensichtlich schwer beeindruckt...^^

Oft fragt man Menschen hier ja, warum sie dies oder jenes so lange mitmachen. Die Frage braucht man dir allerdings nicht stellen, denn da gibt es überhaupt nichts, was du mitmachen könntest. Da ist doch nix.

Aber, weil du offenbar den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst, hier noch mal eine ganz klare Antwort auf deine Eingangsfrage: Nein, das ist KEINE Beziehung!

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen