Forum / Liebe & Beziehung

Ist das wirklich das Ende?

19. Oktober um 17:49

Hi zusammen!
Vor 4 Wochen haben mein Freund ich uns vorübergehend getrennt. Wir waren bis dahin 5 Jahre zusammen und haben seit 2 Jahren zusammen gewohnt. Während des Sommers hat es sich immer mehr dahingehend entwickelt, dass wir nicht mehr viel gesprochen haben und er immer mehr sein eigenes Ding machen wollte. 
Es gab in den letzten 4 Wochen einige Streits, aber auch hin und wieder ein paar schöne, intime Momente. 
Wir haben uns in den 5 Jahren eigentlich selten gestritten, waren uns bei den meisten Dingen einig und haben einfach eine super tolle Zeit gehabt. Wir waren uns beide auch sicher, dass das DIE Beziehung ist und wir eine Zukunft haben werden (Hausplanung war im Gange, haben 2 gemeinsame Katzen usw.)
Er sagt auch weiterhin, dass er mich liebt und erzählt seiner Schwester, dass ich die richtige für ihn bin, aber er sich zurzeit selber im Weg steht, weil er wieder mehr Freiheiten haben möchte, mehr so wie früher als Teenager leben möchte. 
Ich empfinde es so, dass er während der Corona Quarantäne Zeit eben keine Freiheit hatte, kaum gearbeitet hat, momentan leider auch immer noch nicht (die Eventbranche ist halt zurzeit tot) und er deshalb in einer Art Krise steckt und vor seinen Problemen wegläuft. 
Ich habe ihm angeboten, dass wir es erstmal so laufen lassen, bis er weiß was er eigentlich möchte, aber er blockt es ab.
Nun muss ich leider alle meine Möbel und Sachen aus unserer Wohnung holen und dann gibt es eigentlich kein Zurück mehr.. vor Allem sobald ich eine neue Wohnung habe. Das habe ich ihm auch gesagt, aber er möchte darüber nicht reden und das auch nicht hören..

Was kann ich noch tun, damit es vielleicht wieder klappen könnte?
Wird er nochmal erkennen, dass alles ein Fehler war? (Er sagt ja selber, dass ich die Richtige für ihn bin..)

Mehr lesen

Diskussionen dieses Nutzers