Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das schon Gewalt?

Ist das schon Gewalt?

10. Juni 2013 um 19:07

Hallo,

ich bin hier ganz neu und hoffe, ihr könnt mir ein paar Kommentare schicken zu meinem Problem. Versuche es kurz zu machen.

Seit einem Jahr bin ich (35) mit einem 15 Jahre älteren Mann zusammen. Er war verheiratet und hat, mittlerweile erwachsene, Kinder. Seit Anfang an erzählte er mir, dass er nicht gut war zu seiner Ex-Frau und auch die Kinder nicht gut behandelt hat - es war von Schlägen die Rede.

Seit einigen Monaten beobachte ich, dass sich auch in unserer Beziehung etwas geändert hat. Seine launischen Wutausbrüche hatte er von Anfang an, aber ich habe richtig sehen können, wie er sich immer wieder in den Griff zu bekommen versuchte. Da meinte ich eine Verarbeitung zu erkennen und dass er sich Mühe gibt, es diesmal richtig zu machen. Seit ein paar Wochen scheint er aber diese Kontrolle verloren zu haben und hat begonnen, mich zu überwachen, mir ständig Vorwürfe zu machen und sich auch in meine beruflichen Sachen einmischt. Zudem sagt er mir ständig, ich wäre schwach und alle würden mich wie ein kleines Mädchen wahrnehmen. Ich bin mir jedoch sicher, auch weil ich meinen Beruf sehr gut stemme und einen tollen Freundeskreis habe, dass es sehr seltsam ist, was er da von mir denkt. Außerdem ist das schrecklich gemein, weil ich in meinem Alltag auf eine sichere Außenwirkung angewiesen bin. Aber privat mag ich natürlich auch über meine Probleme reden - ganz normal, oder?

In der letzten Woche kam es zu drei ziemlich hässlichen Situationen, in denen er mir meine Alltagsprobleme zum Vorwurf gemacht hat - und ich habe zu ihm gesagt, dass ich ihn nicht mehr sehen möchte, Abstand für ein paar Tage und dann reden, wie es weiter gehen kann.

Sind das schon Anzeichen, dass es in eine Gewaltbeziehung abgleitet? Bislang ist noch nichts passiert, aber es fühlt sich so verrückt an, was er da so macht. Es ist zwar die Hölle, ihn jetzt aufzugeben, weil er eigentlich ein ganz tolle Mann ist, aber ich kann mich doch nicht so runter machen lassen (niemand darf so behandelt werden).

Ich würde ihm gern vorschlagen wenn wir uns wieder sehen, eine Beziehung auf Sparflamme zu haben. Keinen gemeinsamen Alltag, nur Verabredungen und selten sehen. Vielleicht entwickelt sich dann eine bessere Balance zwischen uns. Ist das naiv von mir?

Danke für Antworten.

Mehr lesen

11. Juni 2013 um 10:46

Danke
für die Antwort. Die Seite habe ich immer und immer wieder durchgelesen - und mich erschreckend oft bestätigt gefühlt.

Was aber leider nicht beantwortet wird ist, wie man da rauskommt - es geht da ja leider immer nur um Trennung. Und in vielen Diskussionen hier und anderswo werden die Frauen / Männer, die versuchen, eine Lösung ohne Trennung zu suchen, als naiv hingestellt.

Hat denn jemand Erfahrungen gemacht, wie man mit so einem Mann umgeht? Stirn bieten, rummotzen, ihn runtermachen, Schläge verteilen, ihn immer wieder an die Grenzen bringen, bis er gezähmt ist? (ist natürlich ironisch gemeint)

Na ja, ich möchte so natürlich nicht leben. Irgendwie ist der Typ wie ein Hund, der einen eben noch bettelnd mit seinen Äuglein angeschaut hat und im nächsten Moment einem in die Hand beißt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

11. Juni 2013 um 17:42

Das klingt leider alles sehr vernüftig.
Lieben Dank, cefeu, für den langen und ausführlichen Kommentar. Offenbar ist meine Hoffnung völlig sinnlos und jeder Gedanke daran Zeitverschwendung.

Am Anfang dachte ich eigentlich, unser Altersunterschied könnte ein Problem sein, oder seine Kinder, die mich doof finden könnten. Aber das ist alles überhaupt nicht das Problem. Auf dieser Ebene erhalte ich Kommentare wie: "Du tust ihm gut" und "durch Dich ist er richtig aufgeblüht". Dummerweise muss ich das jetzt als Warnung verstehen, denn die können sich sicher schon denken, was mir blüht.

Um Deine Frage zu beantworten: das kann keiner in seinem Leben gebrauchen. Ich bin nur zum ersten Mal mit so einer Sauerrei konfrontiert - und hätte ich es nie für möglich gehalten. (Auch wenn es nicht zum Äußersten gekommen ist habe ich genug Phantasie, um mir das vorstellen zu können). Jetzt kann ich erst begreifen, was das für jemanden bedeuten muss, der mit so einem Schwein zusammen leben muss.

Das ist wirklich das Letzte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2013 um 8:07

Scheinbar
hast Du ähnliche Erfahrungen gemacht, oder beobachtet, denn auch Deine anderen Antworten zeugen von Einblick in dieses Persönlichkeitsgefüge. Deshalb wünsche ich Dir auch alles Gute - auch wenn ich nicht weiß, wie Deine Geschichte ist.

Viele Grüße
Kosuki

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Mai 2014 um 21:23

Zieh den Stecker
15 Jahre Unterschied, Schläger, Agressionsprobleme, wendet sich gegen die Frau und vor allem, GEGEN SEINE KINDER !

Sei nicht naiv und glaube von dir du bist die große Ausnahme wo alles anders wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Juni 2014 um 6:53

Kosuki- such ganz schnell das Weite!
Hallo meine Liebe....

Ich habe die Situation, wie du sie beschreibst, eins zu eins erlebt und sage dir hier mit 100% Sicherheit:

DU wirst ihn nicht ändern, er wird mit jedem Wutausbruch mehr den Respekt vor dir verlieren und es wird immer schlimmer werden!

Mal abgesehen davon, dass es bald ziemlich sicher auch zu körperlichen Übergriffen kommt, wird eine Weiterführung der Beziehung dazu führen, das du deine Selbstachtung verlierst.
Er redet dich ja jetzt schon klein und versucht dich psychisch fertig zu machen.

- Kein Mann hat so mit einer Frau zu sprechen!
Du hast es verdient, dass ein Mann dich auf Händen trägt, zu 100% loyal ist und dich und dein Verhalten schätzt!

Ich habe jetzt gerade wenig Zeit und kann nur sehr knapp etwas dazu schreiben... aber ich kann dir sagen: Ich habe das alles hinter mir und bin heute noch, in einer neuen Beziehung völlig traumatisiert. Ich fange beim kleinsten Streit an zu heulen wie ein kleines Mädchen, mein Puls rast nach oben und ich kriege Panik, obwohl ich weiß das mein Freund mir niemals was tun würde... Du machst dir dein Leben kaputt, lass es nicht soweit kommen, du bist noch ganz am Anfang!

Trenn dich, sofort, und brich auch den Kontakt ab- denn ich gehe stark davon aus, das er eine Trennung auf Dauer nicht akzeptieren wird.

Trinkt er? Bekommt er seine Wutausbrüche unter Alkoholeinfluss, oder werden sie dadurch verstärkt?

Und bitte, bitte falle nicht auf folgende Aussagen herein:

- Das wird ab jetzt nie wieder passieren
- Ich liebe dich doch und will nur das beste für dich
- Ich mache einen Entzug
- Ich mache ein Antiaggressionstraining


Er ändert sich nicht, er kann sich gar nicht ändern... und auch DU änderst ihn nicht (ich weiß, das wir Frauen uns gerne einreden wir könnten was bewirken. Können wir NICHT)


Ich wünsche dir viel Kraft!

Wortverliebt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Gibt es noch Frauen, die wissen, was Glücklich sein bedeutet?
Von: swaran_11928846
neu
18. Juni 2014 um 6:43
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen