Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das normal oder reagiere ich zu übertrieben?

Ist das normal oder reagiere ich zu übertrieben?

23. Februar um 19:30 Letzte Antwort: 24. Februar um 9:20

Hallo,

ich bin seit 3 Monaten in einer Beziehung - wir sind beide 32 - jeder von uns hat ein Kind - Sie, 5, ich einen 9 Jährigen.
Ihr Ex Freund wohnt 250km weit weg und kommt regelmäßig alle 2 Wochen am WE vorbei und kümmert sich um das Kind.

Meine Frage, ist es normal, dass er die Wohnung betritt und mit den Kind in der Wohnung spielt und Sie auch teilweise die Wohnung für Beide überlässt und Sie auch mal etwas anderes erledigt? Er darf auch in einer Wohnung der Eltern über das WE übernachten.

Ist das Ganze noch normal oder steiger ich mich da zu sehr rein? Er wird in der Zeit, wenn er in der Wohnung ist, auch noch verpflegt und Small Talk betrieben.

Ich bin es eigentlich gewohnt, dass man das Kind von Zuhause abholt und mit ihm etwas unternimmt bzw. man zu sich selbst nach Hause geht.
Mich macht das eben schon etwas eifersüchtig um es zuzugeben, aber ich würde auch nicht in der Wohnung meiner Ex rumturnen.
Sie begründet das eben um ein gutes Verhältnis dem Kind gegenüber zu haben und der weiten Entfernung wegen.

Ist das noch normal oder sollte eine gewisse Distanz zwischen Exfreundin und Exfreund gewahrt werden trotz Kind?
 

Mehr lesen

23. Februar um 20:37

Freu dich doch, dass es mit dem Kindsvater so gut läuft. Es ist nichts schlimmer, als wenn die Eltern herumstreiten und keine Lösungen finden und das Kind hin- und hergerissen wird. Hier bei dem Modell behält das Kind sein Zuhause, der Vater kommt vorbei, lebt mit dem Kind in diesem Zuhause (spielt mit ihm) und die Eltern haben ein gutes Verhältnis. Auch das Verhältnis zu den ex-Schwiegereltern scheint gut zu sein. Ich wüsste jetzt nicht, was daran nicht gut sein sollte. 

Und ja, auch ehemalige Partner können sich gut verstehen. Das ist für alle Beteiligten am besten. Freu dich doch einfach, dass du eine Freundin hast, die ihr Leben und gerade auch die wichtigen Dinge im Leben so gut meistern kann. 

Und wer weiss, vielleicht kannst du dich ja mit dem Kindsvater anfreunden?

1 LikesGefällt mir
23. Februar um 21:02
In Antwort auf ruben_19524188

Hallo,

ich bin seit 3 Monaten in einer Beziehung - wir sind beide 32 - jeder von uns hat ein Kind - Sie, 5, ich einen 9 Jährigen.
Ihr Ex Freund wohnt 250km weit weg und kommt regelmäßig alle 2 Wochen am WE vorbei und kümmert sich um das Kind.

Meine Frage, ist es normal, dass er die Wohnung betritt und mit den Kind in der Wohnung spielt und Sie auch teilweise die Wohnung für Beide überlässt und Sie auch mal etwas anderes erledigt? Er darf auch in einer Wohnung der Eltern über das WE übernachten.

Ist das Ganze noch normal oder steiger ich mich da zu sehr rein? Er wird in der Zeit, wenn er in der Wohnung ist, auch noch verpflegt und Small Talk betrieben.

Ich bin es eigentlich gewohnt, dass man das Kind von Zuhause abholt und mit ihm etwas unternimmt bzw. man zu sich selbst nach Hause geht.
Mich macht das eben schon etwas eifersüchtig um es zuzugeben, aber ich würde auch nicht in der Wohnung meiner Ex rumturnen.
Sie begründet das eben um ein gutes Verhältnis dem Kind gegenüber zu haben und der weiten Entfernung wegen.

Ist das noch normal oder sollte eine gewisse Distanz zwischen Exfreundin und Exfreund gewahrt werden trotz Kind?
 

Finde ich völlig normal. Er hat 250 km Anfahrt. Ist doch klar, dass er die Strecke nicht mehrmals fahren möchte. 

Gefällt mir
24. Februar um 9:20
In Antwort auf ruben_19524188

Hallo,

ich bin seit 3 Monaten in einer Beziehung - wir sind beide 32 - jeder von uns hat ein Kind - Sie, 5, ich einen 9 Jährigen.
Ihr Ex Freund wohnt 250km weit weg und kommt regelmäßig alle 2 Wochen am WE vorbei und kümmert sich um das Kind.

Meine Frage, ist es normal, dass er die Wohnung betritt und mit den Kind in der Wohnung spielt und Sie auch teilweise die Wohnung für Beide überlässt und Sie auch mal etwas anderes erledigt? Er darf auch in einer Wohnung der Eltern über das WE übernachten.

Ist das Ganze noch normal oder steiger ich mich da zu sehr rein? Er wird in der Zeit, wenn er in der Wohnung ist, auch noch verpflegt und Small Talk betrieben.

Ich bin es eigentlich gewohnt, dass man das Kind von Zuhause abholt und mit ihm etwas unternimmt bzw. man zu sich selbst nach Hause geht.
Mich macht das eben schon etwas eifersüchtig um es zuzugeben, aber ich würde auch nicht in der Wohnung meiner Ex rumturnen.
Sie begründet das eben um ein gutes Verhältnis dem Kind gegenüber zu haben und der weiten Entfernung wegen.

Ist das noch normal oder sollte eine gewisse Distanz zwischen Exfreundin und Exfreund gewahrt werden trotz Kind?
 

du solltest dir gut überlegen ob du mit einer frau klarkommst die ein kind mit ihrem ex hat

scheint absolut nicht so zu sein !!!

Gefällt mir