Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das normal (Männer) ?

Ist das normal (Männer) ?

3. November 2005 um 23:45 Letzte Antwort: 8. November 2005 um 13:01

Ich bin vielleicht etwas altmodisch , aber finde es trotzdem süss, wenn ein Mann Interesse zeigt, z.B. in dem er mal anruft oder eine SMS schickt.

Liegt das an mir oder ist es heutzutage normal, dass man als Frau immer auf die Männer zugehen muss und die Männer von sich aus nicht auf die Frau zugehen? Und das es Tage dauern kann, bis endlich mal eine Antwort auf ein SMS eintrifft?

Wenns nur bei einem Mann passiert wäre, hät ich ja auf dessen Charakter geschlossen, aber das ist bis jetzt mit jedem so gelaufen...

Bin ich demnach auch die einzige Frau, die es gerne hat, wenn man ihr etwas den Hof macht?

Mehr lesen

4. November 2005 um 2:15

Mal die Sicht eines Mannes
Sicherlich wirst du es geniessen, wenn dir ein Mann den Hof macht, obwohl anscheinend immer mehr Männer es umgedrht genauso geniessen. Bin auch eins von diesen Exemplaren. Ob es normal ist...., wohl noch nicht. Die meisten Frauen warten darauf, angesprochen zu werden, ... mache ich nur noch, wenn ich das Gefühl habe, wenn eine Chance auf Rückkopplung besteht bzw. erstes Fühlerausstrecken von ihr kommt.
Habe die Nase voll von "Rührmichnicht an", "Bist mirnichtreichgenug", "BistduauchderperfekteFamilienmensch" oder noch besser "Märchenprinz", obwohl all diese Fragen von "Mrs. Durchschnitt" kommen. Selbst wenn es "Miss Perfect" ist, ich will eine normale, realistisch und selbstkritisch denkende Frau und keine nach irgendwelchen Stereotypen heischende Frau haben. Ist schwer! Viele picken sich nur die Rosinen aus der Emanzipation und wundern sich über die Weigerung der Männer, da mitzuspielen. Ich tue es jedenfalls bewußt, nicht mitzuspielen, wenn ich es spüre oder nur den Verdacht habe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 10:16

Es gibt noch Männer der "alten Schule"
Also ich habe so ein Exemplar zu Hause
Der hat mir damals am Anfang der Beziehung richtig den Hof gemacht. Hatte z.B. morgens Pralinen auf meinem Autositz als ich zur Arbeit fahren wollte, einen süßen Liebesbrief in der Post, wunderschöne Rosen usw. Ist bis heute beblieben. Zwar nicht mehr so intensiv wie am Anfang, aber nach 7 Jahren Beziehung doch wirklich toll! Telefonate damals täglich, Handy hatte ich da nicht. SMS gibts aber heute noch von seiner Arbeit.

Natürlich kannst Du es auch "fördern", in dem Du dem Partner richtig Honig um die Lippen schmierst. Wenn Du möchtest, daß er zum Beispiel anruft, und er ruft von sich aus an, dann dankst Du ihm, und sagst ihm, daß Du es so toll findest, daß er an Dich gedacht hat. Du mußt aber immer warten, daß er es von sich aus macht, und dann richtig begeistert freuen. Mit Lob klappt das alles wie von alleine! Männer fühlen sich da richtig toll.

Und wir können ein wenig lenken, so daß sie das machen, was wir uns wünschen. Den den perfekten Traummann gibt es nicht von Geburt an, aber man kann ihm ja helfen einer zu werden. Ist ja für beide schön

Das machen viele nämlich falsch. Von vornherein große Erwartungen, und dann gleich losmotzen mit Unterton, wenn er endlich anruft. Das schreckt Männer dann zurück. Am besten umgekehrt. Nichts erwarten, dann kann man sich freuen, wenn er z.B. anruft.

Hoffe es hilft Dir weiter.
Gruß, Netti

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 10:22
In Antwort auf zowie_12530744

Es gibt noch Männer der "alten Schule"
Also ich habe so ein Exemplar zu Hause
Der hat mir damals am Anfang der Beziehung richtig den Hof gemacht. Hatte z.B. morgens Pralinen auf meinem Autositz als ich zur Arbeit fahren wollte, einen süßen Liebesbrief in der Post, wunderschöne Rosen usw. Ist bis heute beblieben. Zwar nicht mehr so intensiv wie am Anfang, aber nach 7 Jahren Beziehung doch wirklich toll! Telefonate damals täglich, Handy hatte ich da nicht. SMS gibts aber heute noch von seiner Arbeit.

Natürlich kannst Du es auch "fördern", in dem Du dem Partner richtig Honig um die Lippen schmierst. Wenn Du möchtest, daß er zum Beispiel anruft, und er ruft von sich aus an, dann dankst Du ihm, und sagst ihm, daß Du es so toll findest, daß er an Dich gedacht hat. Du mußt aber immer warten, daß er es von sich aus macht, und dann richtig begeistert freuen. Mit Lob klappt das alles wie von alleine! Männer fühlen sich da richtig toll.

Und wir können ein wenig lenken, so daß sie das machen, was wir uns wünschen. Den den perfekten Traummann gibt es nicht von Geburt an, aber man kann ihm ja helfen einer zu werden. Ist ja für beide schön

Das machen viele nämlich falsch. Von vornherein große Erwartungen, und dann gleich losmotzen mit Unterton, wenn er endlich anruft. Das schreckt Männer dann zurück. Am besten umgekehrt. Nichts erwarten, dann kann man sich freuen, wenn er z.B. anruft.

Hoffe es hilft Dir weiter.
Gruß, Netti

P.S.
Meist wissen Männer gar nicht genau, was wir Frauen so schön finden.
Und wir erwarten, daß sie es tun ohne das wir ein Wort sagen müssen - quasi sie uns das von den Augen ablesen sollen. So klappt das in der Praxis jedoch nicht. Da sind Enttäuschungen nahezu vorprogrammiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 10:42
In Antwort auf bruce_11853817

Mal die Sicht eines Mannes
Sicherlich wirst du es geniessen, wenn dir ein Mann den Hof macht, obwohl anscheinend immer mehr Männer es umgedrht genauso geniessen. Bin auch eins von diesen Exemplaren. Ob es normal ist...., wohl noch nicht. Die meisten Frauen warten darauf, angesprochen zu werden, ... mache ich nur noch, wenn ich das Gefühl habe, wenn eine Chance auf Rückkopplung besteht bzw. erstes Fühlerausstrecken von ihr kommt.
Habe die Nase voll von "Rührmichnicht an", "Bist mirnichtreichgenug", "BistduauchderperfekteFamilienmensch" oder noch besser "Märchenprinz", obwohl all diese Fragen von "Mrs. Durchschnitt" kommen. Selbst wenn es "Miss Perfect" ist, ich will eine normale, realistisch und selbstkritisch denkende Frau und keine nach irgendwelchen Stereotypen heischende Frau haben. Ist schwer! Viele picken sich nur die Rosinen aus der Emanzipation und wundern sich über die Weigerung der Männer, da mitzuspielen. Ich tue es jedenfalls bewußt, nicht mitzuspielen, wenn ich es spüre oder nur den Verdacht habe.

Ganz genau
warum sollen nur wir männer uns die finger schmutzig machen?

ich habe langsam auch keinen bock mehr mir für nichts und wieder nichts mühe zu geben! wenn mann mal was offensive zeigt ist das immer gleich für sie ein grund sich rar zu machen. ...wenn ihr wisst ihr könntet ihn haben schwindet euer interesse augenblicklich!

da gebe ich mir erst mühe wenn auch von ihrer seite was kommt!

(jaja ich weiß, das ist viel zu verallgemeinernd...)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 11:47

Grundsätzlich stimme ich den Beiträgen der Jungs zu...
...die es ablehnen eine frau zu erobern, sie mit rosen zu überhäufen und all solche scherze. das ist doch nur schleimerei. die typen die sowas machen stellen sich hinterher oft als arschlöcher heraus. aber auf arschlöcher stehen ja auch sehr viele frauen. ich bin eher uncharmant aber dafür nett und ehrlich und tue auch sehr viel für eine frau die ich wirklich liebe.aber eben auch nicht alles. wer behauptet, dass er alles für eine frau tun würde, erzählt entweder die unwahrheit (darauf stehen auch viele frauen, weil die wahrheit meist unromantisch ist) oder er ist einfach krank im kopf.die begriffe: gentlemen, charmant, alte schule, einer frau den hof machen usw. verbinde ich alle mit etwas negativem nämlich unehrlichkeit, aufschneiderei, dummschwätzerei, schmierig, schleimig.......usw.
ich bin stolz drauf KEIN gentleman zu sein

@missswiss: wenn mir eine frau eine nette sms schreibt, antworte ich auch darauf. selbst wenn sie mir nicht gefällt. allein aus höflichkeit.
wenn sie mir wirklich gefällt, dann ruf ich sie auch an oder schreib ihr selbst eine sms. das sollte aber doch selbstverständlich sein und hat nun wirklich nix mit altmodisch zu tun


gruß

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 11:56
In Antwort auf perun_12116964

Ganz genau
warum sollen nur wir männer uns die finger schmutzig machen?

ich habe langsam auch keinen bock mehr mir für nichts und wieder nichts mühe zu geben! wenn mann mal was offensive zeigt ist das immer gleich für sie ein grund sich rar zu machen. ...wenn ihr wisst ihr könntet ihn haben schwindet euer interesse augenblicklich!

da gebe ich mir erst mühe wenn auch von ihrer seite was kommt!

(jaja ich weiß, das ist viel zu verallgemeinernd...)

Gut, ich gebe zu...
in dieser Hinsicht kann ich Euch Männer verstehen. Dennoch gibt es auch noch Frauen der "alten Schule", die sich geehrt fühlen, einem Mann zu gefallen. Für mich ist nichts selbstverständlich und ich freue mich sehr über kleine Gesten. Leider, wenn ich meinerseits die Fühler ausstrecke und einen Schritt wage, bekom ICH eins auf den Deckel. Wenn das so weitergeht spricht in 10 Jahren gar niemand mehr miteinander.

Ein Tipp, sprecht mal nicht nur die überschminkten aufgetakelten Tussis an, bei denen man sofort merkt, wonach die suchen. )

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 12:03
In Antwort auf zowie_12530744

P.S.
Meist wissen Männer gar nicht genau, was wir Frauen so schön finden.
Und wir erwarten, daß sie es tun ohne das wir ein Wort sagen müssen - quasi sie uns das von den Augen ablesen sollen. So klappt das in der Praxis jedoch nicht. Da sind Enttäuschungen nahezu vorprogrammiert

Da stimme ich Dir zu...
Danke übrigens für Deinen Beitrag. Du hast schon recht, dass Männer nicht wissen, was wir Frauen schön finden. Ich erwarte das auch nicht. Ich freue mich auch ehrlich über eine Nachricht.

Nur zeugt es auch ein bisschen von Anstand, wenn man auch nur per SMS etwas gefragt wird, dass man antwortet.

Glaub mir, ich erwarte gar nichts mehr. Ich sitz ja nicht da und erwarte, dass er mir Liebesbriefe schreibt oder Rosen schenkt, sondern nur eine Geste, damit ich überhaupt weiss, ob er Interesse an mir hat. Plötzlich kommt nach einer Weile wieder was, dann wieder nichts mehr... Ich verstehe die Männer einfach nicht. Entweder hat man Interesse oder nicht. So Larifari kann ich nichts anfangen mit. Vielleicht ist da ja auch die Folge der Handy- und Internet-Zeit.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 13:38
In Antwort auf marvin_12171356

Grundsätzlich stimme ich den Beiträgen der Jungs zu...
...die es ablehnen eine frau zu erobern, sie mit rosen zu überhäufen und all solche scherze. das ist doch nur schleimerei. die typen die sowas machen stellen sich hinterher oft als arschlöcher heraus. aber auf arschlöcher stehen ja auch sehr viele frauen. ich bin eher uncharmant aber dafür nett und ehrlich und tue auch sehr viel für eine frau die ich wirklich liebe.aber eben auch nicht alles. wer behauptet, dass er alles für eine frau tun würde, erzählt entweder die unwahrheit (darauf stehen auch viele frauen, weil die wahrheit meist unromantisch ist) oder er ist einfach krank im kopf.die begriffe: gentlemen, charmant, alte schule, einer frau den hof machen usw. verbinde ich alle mit etwas negativem nämlich unehrlichkeit, aufschneiderei, dummschwätzerei, schmierig, schleimig.......usw.
ich bin stolz drauf KEIN gentleman zu sein

@missswiss: wenn mir eine frau eine nette sms schreibt, antworte ich auch darauf. selbst wenn sie mir nicht gefällt. allein aus höflichkeit.
wenn sie mir wirklich gefällt, dann ruf ich sie auch an oder schreib ihr selbst eine sms. das sollte aber doch selbstverständlich sein und hat nun wirklich nix mit altmodisch zu tun


gruß

Warum so ausschließlich?
Natürlich kann man sich Deine Sichtweise zu eigen machen, aber ich kann dann genau so viel vom Egotrip des Mannes erzählen, der nicht sonderlich viel Wertschätzung für die Frau entwickelt und deshalb nicht mehr Aufwand als nur unbedingt nötig treiben möchte, um sein Ziel zu erreichen.

Warum schaffst Du es nicht, stehen zu lassen, dass es Männer gibt, denen es durchaus ein Bedürfnis ist, Gentleman zu sein, die gerne charmant sind, weil sie dafür manchmal ein strahlendes Lächeln erhalten usw.?

Du sagst, dass Du eher der ehrliche Typ bist, so dass Frau ziemlich schnell weiß, womit sie rechnen kann. Gut und schön.

Warum aber sind dann Männer, die einen anderen Umgang mit Frauen pflegen gleich krank im Kopf? Hinter Deiner Auffassung steckt die Ansicht, dass charmante Männer lediglich aus taktischen Gesichtspunkten charmant sind, weil sie die Frau schnellstmöglichst in die Waagerechte bringen oder sich sonstige Vergünstigungen erschleichen wollen. Das zeugt von einem ziemlich negativen und alle über einen Kamm scherenden Menschenbild.

Jetzt kannst Du erwidern, dass z.B. Frauen Dein authentisches Verhalten schätzen könnten anstatt auf Schleimbeutel hereinzufallen, wo ich Dir recht geben würde, aber wieso kann jemand nicht authentisch sein, der einen anderen Umgang mit Frauen pflegt?

Vielleicht agieren ja manche Männer gerade deshalb so charmant, weil sie die Erfahrung gemacht haben, dass es so aus dem Wald zurückkommt wie sie hinein gerufen haben.

Aber in Deinem letzten Absatz schreibst Du ja selber von Höflichkeit, was mich vermuten läßt, dass Du doch nicht so vollständig der tough guy bist, den Du vorher gezeichnet hast. Schließlich könntest Du ihr ja auch sagen: Dass ich einer Frau nach einer sms nicht antworte, ist die ehrliche Version, an der sie erkennen kann, dass ich an ihr nicht interessiert bin. Das muss ich nicht noch durch eine zurückgeschickte sms weichspülen.

Wenn die charmante Art nur Masche und nicht wirklich empfunden ist, gebe ich Dir recht, dass es schleimig und unehrlich ist, aber wo steht geschrieben, dass automatisch alle charmanten Männer so sind? Es ist wie immer so, dass die Welt eben nicht nur schwarz und weiß ist.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 16:20
In Antwort auf helmut_12550923

Warum so ausschließlich?
Natürlich kann man sich Deine Sichtweise zu eigen machen, aber ich kann dann genau so viel vom Egotrip des Mannes erzählen, der nicht sonderlich viel Wertschätzung für die Frau entwickelt und deshalb nicht mehr Aufwand als nur unbedingt nötig treiben möchte, um sein Ziel zu erreichen.

Warum schaffst Du es nicht, stehen zu lassen, dass es Männer gibt, denen es durchaus ein Bedürfnis ist, Gentleman zu sein, die gerne charmant sind, weil sie dafür manchmal ein strahlendes Lächeln erhalten usw.?

Du sagst, dass Du eher der ehrliche Typ bist, so dass Frau ziemlich schnell weiß, womit sie rechnen kann. Gut und schön.

Warum aber sind dann Männer, die einen anderen Umgang mit Frauen pflegen gleich krank im Kopf? Hinter Deiner Auffassung steckt die Ansicht, dass charmante Männer lediglich aus taktischen Gesichtspunkten charmant sind, weil sie die Frau schnellstmöglichst in die Waagerechte bringen oder sich sonstige Vergünstigungen erschleichen wollen. Das zeugt von einem ziemlich negativen und alle über einen Kamm scherenden Menschenbild.

Jetzt kannst Du erwidern, dass z.B. Frauen Dein authentisches Verhalten schätzen könnten anstatt auf Schleimbeutel hereinzufallen, wo ich Dir recht geben würde, aber wieso kann jemand nicht authentisch sein, der einen anderen Umgang mit Frauen pflegt?

Vielleicht agieren ja manche Männer gerade deshalb so charmant, weil sie die Erfahrung gemacht haben, dass es so aus dem Wald zurückkommt wie sie hinein gerufen haben.

Aber in Deinem letzten Absatz schreibst Du ja selber von Höflichkeit, was mich vermuten läßt, dass Du doch nicht so vollständig der tough guy bist, den Du vorher gezeichnet hast. Schließlich könntest Du ihr ja auch sagen: Dass ich einer Frau nach einer sms nicht antworte, ist die ehrliche Version, an der sie erkennen kann, dass ich an ihr nicht interessiert bin. Das muss ich nicht noch durch eine zurückgeschickte sms weichspülen.

Wenn die charmante Art nur Masche und nicht wirklich empfunden ist, gebe ich Dir recht, dass es schleimig und unehrlich ist, aber wo steht geschrieben, dass automatisch alle charmanten Männer so sind? Es ist wie immer so, dass die Welt eben nicht nur schwarz und weiß ist.

LG

Larsen

Ok, ich habe es zu sehr verallgemeinert...
das stimmt! es muss natürlich nicht auf alle zutreffen. aber weil es auf sehr viele leute zutrifft, die ich kenne oder mal kannte, habe ich mir eben so ein allgemeines bild davon gemacht. du hast recht, dass man das nicht unbedingt tun sollte. also waren meine ausführungen zugegebenermaßen etwas zu krass. sorry wenn ich dich dabei als "guten gentleman" indirekt angegriffen habe.

was die sache mit der sms betrifft finde ich es grundsätzlich unmöglich einfach nicht zu antworten, wenn sich jemand die "mühe" macht mir was nettes zu schreiben. völlig egal um was es geht. ich mag es auch nicht wenn man mich einfach ignoriert. dann möchte ich (um bei obigem beispiel zu bleiben) lieber ne antwort wo so sinngemäß drin steht:"tut mir leid! du bist nicht mein typ"

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 23:01
In Antwort auf perun_12116964

Ganz genau
warum sollen nur wir männer uns die finger schmutzig machen?

ich habe langsam auch keinen bock mehr mir für nichts und wieder nichts mühe zu geben! wenn mann mal was offensive zeigt ist das immer gleich für sie ein grund sich rar zu machen. ...wenn ihr wisst ihr könntet ihn haben schwindet euer interesse augenblicklich!

da gebe ich mir erst mühe wenn auch von ihrer seite was kommt!

(jaja ich weiß, das ist viel zu verallgemeinernd...)

Muss dir da recht geben...
ja das ist leider oft so, dass wir das Interesse verlieren, wenn wir wissen, dass wir ihn haben könnten, alles schon mitgemacht. Aber trotzdem würde sich dranbleiben lohnen, ich hab es bisher noch immer bereut, denn das Interesse kommt schneller zurück als man denkt - leider ist es dann oft zu spät!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
4. November 2005 um 23:09

Ich bin auch von der alten schule
ich mache meiner frau immer die türe auf beim auto, bringe ihr blumen mit und rufe an der nachschicht an ob alles ok ist.
das gehört einfach dazu finde ich
gruss boris

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2005 um 11:00
In Antwort auf marvin_12171356

Ok, ich habe es zu sehr verallgemeinert...
das stimmt! es muss natürlich nicht auf alle zutreffen. aber weil es auf sehr viele leute zutrifft, die ich kenne oder mal kannte, habe ich mir eben so ein allgemeines bild davon gemacht. du hast recht, dass man das nicht unbedingt tun sollte. also waren meine ausführungen zugegebenermaßen etwas zu krass. sorry wenn ich dich dabei als "guten gentleman" indirekt angegriffen habe.

was die sache mit der sms betrifft finde ich es grundsätzlich unmöglich einfach nicht zu antworten, wenn sich jemand die "mühe" macht mir was nettes zu schreiben. völlig egal um was es geht. ich mag es auch nicht wenn man mich einfach ignoriert. dann möchte ich (um bei obigem beispiel zu bleiben) lieber ne antwort wo so sinngemäß drin steht:"tut mir leid! du bist nicht mein typ"

Ich fühlte ...
mich nicht als 'guter gentleman' angegriffen, sondern Dein Beitrag hat mich zurückversetzt in eine Zeit, wo ich sehr ähnlich dachte wie Du.

Ich empfand diese Typen auch als unehrlich, schleimig usw. bis mir klar wurde, dass ich vom Naturell her mich damit eigentlich viel wohler fühlte und dies bisher nur abgelehnt hatte, weil in mir die Angst saß, diesem bestimmten männlichen Rollenbild nicht mehr zu entsprechen und dann entsprechend negative Signale meiner Umwelt zu erhalten.

LG

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. November 2005 um 14:08

Jo
denke auch das der mann auf das mädchen/frau zugehen sollte als erstes kommt einfach besser aber so übertrieben mit schleimerei ist blöd das finde ich nicht angesagt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2005 um 12:14

Mir gehts
genauso, muß auch immer jedem hinterherrennen. Mich nervt das auch tierisch, bloß wenn ich das nicht mache bekomme ich nie einen ab bzw. muß ständig zu Hause bleiben, weil nie jemand fragt, ob mit ihm weggehen will (Freunde). Es ist allerdings tröstlich zu wissen, dass ich damit nicht allein dastehe. Vielleicht ist es ja heutzutage einfach so, dass man(n) zu faul ist sich von selber zu melden (oder einfach vergesslich?).

LG
Daria

PS: Als ich deinen Beitrag laß hab ich fast gedacht ich hätt ihn geschrieben, mir gehts absolut genauso. Mußte direkt lachen (auch wenns mehr zum weinen wäre, aber das hilft ja a nix)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2005 um 12:42

Was ist schon "normal" ???
hi

tja, was ne typische männerrolle ist und was nicht, ist ein streitthema. ich jedenfalls finde, das BEIDE initiative ergreifen sollten. aber um ehrlich zu sein, hab ich es auch lieber, wenn der mann den ersten schritt macht. ich als frau, werde auch einfach lieber erobert, ich denke mal, dass es den meisten frauen so geht. vor jahren war es auch so, dass man mehr von männern angemacht wurde, als es heute der fall ist. meine freundin ist single und ziemlich schüchtern, aber nur am anfang, wenn sie mal warm ist, dann gehts auch bei ihr besser. ich kriege bei ihr oft mit, dass sie wegen ihrer schüchternheit nicht weiter kommt. sie wird auch einfach nicht angesprochen. keine ahnung wieso. sie ist wirklich ne hübsche und sehr nett. viell. hat sie auf männer somit eine ausstrahlung, die arrogant wirkt. jedenfalls wird sie einfach nicht angesprochen und sie selbst traut sich auch nicht. mhh, ob das nun an den männern oder an ihrer ausstrahlung liegt, weiß ich nicht recht einzuschätzen.

ich persönlich finde es einfacher und auch besser, wenn der mann den ersten schritt macht. alles weitere sollte aber auch von der frau kommen. ich meinte damit, wenn er sie anspricht usw. und sie nummern tauschen, sollte sie ihm dann auch ne SMS schicken oder anrufen. aber da ist -wie bei allem!!- jeder anderer meinung. meine meinung ist halt nun mal, dass es an den männern ist, die frauen anzusprechen. auch wenns ne altmodische einstellung ist...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
8. November 2005 um 13:01

Warum sollten wir?
Ich kann meinen Leidensgenossen ganz unten nur zustimmen.
Allerding melde ich mich auch von mir aus. Nur wenn ich dann merke sie meint sie müsse sich rar machen, dann werde ich mich hüten mich noch einmal bei Ihr zu melden.
Wenn soetwas auch noch in der Kennenlernphase vorkommt dann ist die Chance unwiederruflich verspielt und ich such mir 'ne Andere.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook