Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Ist das normal?

Letzte Nachricht: 13. Mai 2016 um 2:46
I
ivor_12564536
05.05.16 um 0:49

Ich benötige mal dringend eine Einschätzung der Lage, vielleicht bin ich auch derjenige, welcher die Lage falsch beurteilt.
Wir haben letztes Jahr im Oktober geheiratet und davor waren wir 12 Jahre zusammen. Ich habe aus meiner ersten Beziehung eine Tochter im Alter von 23 Jahren. Nun zum eigentlichen Problem.

Meine Tochter hatte einen an ihrem Auto einen Motorschaden. Da sie dringend ein Auto benötigt, habe ich mich für sie umgeschaut. Letzten Samstag bin ich dann los gefahren mit ihr. Wir haben uns ein Auto angeschaut und schließlich auch gekauft.

Am Montag musste ich mir dann von meinr Frau anhören, ich hätte keine Zeit mehr für "uns" und alles andere wäre wichtiger. Ich bat sie um ein Beispiel. Dann nannte sie als Beispiel, dass ich den Samstag mit meiner Tochter unterwegs war. Kurz zur Info, ich habe meine Tochter um 10:30 Uhr abgeholt und um 15:30 waren ich wieder zu hause.
Ich habe ihr versucht zu erklären, dass ich gerne behilflich bin, wenn jemand mich braucht, egal ob es meine Tochter oder mein Nachbar ist.
Es ist doch das selbstverständlichste von der Welt, dass ich nicht nein sage, wenn meine Tochter mich bittet ihr zu helfen.
Es war an diesem Samstag auch nicht anderes wichtiges geplant. Meine Tochter lebt ihr eigenes Leben, aber wenn sie mich mal braucht, bin ich für sie da.

Egal, meine Frau hat sich darauf eingeschossen. Sie kann doch jetzt von mir nicht verlangen, dass ich den Kontakt zu meiner Tochter abbreche.
Jedes mal, wenn meine Tochter mich um etwas bittet, was vielleicht 3 mal im Jahr vorkommt, muss ich mir von meiner Frau anhören lassen, kann die das nicht alleine warum muss Du dich darum kümmern und und.... Ich habe dann zu meiner Frau gesagt, nur weil ihre Eltern sich nicht um sie gekümmert haben, muss ich das nicht auch so machen. Für mich klingt das nach Eifersucht und das ist nicht normal?

Meine Frau ist dann während der Diskussion einfach aufgestanden und das war es dann.
Seit Montag Abend ignoriert sich mich, spricht nicht mit mir und tut als wäre ich gar nicht da. Heute kam sie um 20:15 Uhr nach Hause. Kein Wort gesagt und mich nicht beachtet, irgendwann ist sie ins Bett gegangen.

Wir sind 6 Monate verheiratet und je länger sie dieses
Machtspielchen spielt, um so mehr Zweifel kommen mir, ob ich vielleicht die falsche Frau geheiratet habe.
So verhält man sich doch nicht als erwachsene Frau im Alter von 38 Jahren oder sehe ich das falsch?

LG


Mehr lesen

A
ashley_12845630
05.05.16 um 13:04

NEIN!
Das siehst Du NICHT falsch. Ich finde Deine Einstellung großartig!

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

S
shayne_12375900
06.05.16 um 10:26

Ich denke
das Beispiel mit deiner Tochter war unglücklich gewählt und sie ist mit eurem Zusammenleben im Allgemeinen nicht glücklich.

Anscheinend fühlt sie sich vernachlässigt. Wie unten schon gefragt wurde: Was und wie oft unternehmt ihr denn etwas zusammen? Wie verbringt ihr eure Freizeit und wieviel davon zusammen als Paar?

Zeigst du ihr noch ab und zu deine Zuneigung oder lebt ihr einfach nebeneinander her wie in einer WG?

Eine weitere Möglichkeit, die mir einfällt ist, dass sie doch ein klein wenig eifersüchtig auf deine Tochter sein könnte. Hat sie Kinder? Wollte oder will sie eigene Kinder?

So oder so ist ihr Verhalten sehr kindisch. Ohne zu reden wird sie der Lösung des Problems nicht näher kommen. Sie bestraft dich dafür, dass du sie in eurem Streit tief verletzt hast "nur weil ihre Eltern sich nicht um sie gekümmert haben, muss ich das nicht auch so machen."
Lass diese Spitzen aus den Gesprächen weg! Das sind unerlaubte Tiefschläge.

Und auch wenn du das nicht möchtest, da du ihr "trotziges-Kind-Verhalten" nicht belohnen willst, wäre mein Tipp dich mit einer Geste der Zuneigung (meinetwegen mit einem Blumenstrauß) für deine unbedachte Äußerung zu entschuldigen und ein Gespräch zu führen was ihr wirklich in der Beziehung fehlt. Und versuch diesmal ihre Unzufriedenheit nicht an einem einzigen Beispiel fest zu machen und dich gleich zu rechtfertigen. Versuche ihr Problem zu verstehen!

Gefällt mir

I
ivor_12564536
06.05.16 um 14:16

Danke
Hallo zusammen,

lieben Dank für die zahlreichen Einschätzungen.

Das wir zusammen zu wenig unternehmen schließe ich definitiv aus. Vor kurzen waren wir 2 Wochen in Italien, die Wochenenden verbringen wir immer zusammen. shoppen. ausgehen, Kino...usw.
Wir gehen sogar zusammen ins Fitnessstudio. Mehr Zeit kann
man schon gar nicht zusammen verbringen und das ist das was mich ärgert und sie hat meine Tochter nicht ohne Grund als Beispiel genannt, weil es keine anderen Beispiele gibt.

Ich könnte es ja verstehen, wenn ich jedes Wochenende was mit meiner Tochter unternehmen würde. Mir ist aufgefallen, das Problem besteht seit dem wir verheiratet sind. Anscheinend möchte meine Frau nicht, dass ich zu viel Kontakt zu meiner Tochter habe.
Als wir noch nicht verheiratet waren, waren wir sogar zu dritt
im Urlaub, im Kino oder mal schwimmen. Alles kein Problem.
Das sich mit einer Heirat plötzlich solche Problem auftun hatte ich nicht erwartet. Ich glaube meiner Frau wäre es am liebsten, ich hätte gar keinen Kontakt zu meiner Tochter.
Das wird allerdings nicht passieren. Hier gibts auf jeden Fall
etwas zu klären.

Gefällt mir

Anzeige
A
ashley_12845630
06.05.16 um 14:42
In Antwort auf ivor_12564536

Danke
Hallo zusammen,

lieben Dank für die zahlreichen Einschätzungen.

Das wir zusammen zu wenig unternehmen schließe ich definitiv aus. Vor kurzen waren wir 2 Wochen in Italien, die Wochenenden verbringen wir immer zusammen. shoppen. ausgehen, Kino...usw.
Wir gehen sogar zusammen ins Fitnessstudio. Mehr Zeit kann
man schon gar nicht zusammen verbringen und das ist das was mich ärgert und sie hat meine Tochter nicht ohne Grund als Beispiel genannt, weil es keine anderen Beispiele gibt.

Ich könnte es ja verstehen, wenn ich jedes Wochenende was mit meiner Tochter unternehmen würde. Mir ist aufgefallen, das Problem besteht seit dem wir verheiratet sind. Anscheinend möchte meine Frau nicht, dass ich zu viel Kontakt zu meiner Tochter habe.
Als wir noch nicht verheiratet waren, waren wir sogar zu dritt
im Urlaub, im Kino oder mal schwimmen. Alles kein Problem.
Das sich mit einer Heirat plötzlich solche Problem auftun hatte ich nicht erwartet. Ich glaube meiner Frau wäre es am liebsten, ich hätte gar keinen Kontakt zu meiner Tochter.
Das wird allerdings nicht passieren. Hier gibts auf jeden Fall
etwas zu klären.

Sehr
gut.

Liebe Grüße,

lib

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

I
ivor_12564536
06.05.16 um 16:16
In Antwort auf shayne_12375900

Ich denke
das Beispiel mit deiner Tochter war unglücklich gewählt und sie ist mit eurem Zusammenleben im Allgemeinen nicht glücklich.

Anscheinend fühlt sie sich vernachlässigt. Wie unten schon gefragt wurde: Was und wie oft unternehmt ihr denn etwas zusammen? Wie verbringt ihr eure Freizeit und wieviel davon zusammen als Paar?

Zeigst du ihr noch ab und zu deine Zuneigung oder lebt ihr einfach nebeneinander her wie in einer WG?

Eine weitere Möglichkeit, die mir einfällt ist, dass sie doch ein klein wenig eifersüchtig auf deine Tochter sein könnte. Hat sie Kinder? Wollte oder will sie eigene Kinder?

So oder so ist ihr Verhalten sehr kindisch. Ohne zu reden wird sie der Lösung des Problems nicht näher kommen. Sie bestraft dich dafür, dass du sie in eurem Streit tief verletzt hast "nur weil ihre Eltern sich nicht um sie gekümmert haben, muss ich das nicht auch so machen."
Lass diese Spitzen aus den Gesprächen weg! Das sind unerlaubte Tiefschläge.

Und auch wenn du das nicht möchtest, da du ihr "trotziges-Kind-Verhalten" nicht belohnen willst, wäre mein Tipp dich mit einer Geste der Zuneigung (meinetwegen mit einem Blumenstrauß) für deine unbedachte Äußerung zu entschuldigen und ein Gespräch zu führen was ihr wirklich in der Beziehung fehlt. Und versuch diesmal ihre Unzufriedenheit nicht an einem einzigen Beispiel fest zu machen und dich gleich zu rechtfertigen. Versuche ihr Problem zu verstehen!

Eifersucht?
Hallo,

wir verbringen wirklich sehr viel Zeit miteinander.
Wir gehen 2-3 Woche die Woche zusammen ins Fitnessstudio, Sauna, shoppen usw. Vorletztes Wochenende
Konzertbesuch, vor ein paar Wochen Urlaub in Italien.
Also, wenn wir noch mehr Zeit miteinander verbringen sollen, dann müssten wir unsere Jobs kündigen.
Das ist nicht der Punkt.

Ich glaube so langsam, dass es doch Eifersucht ist.
Sie ist jetzt verheiratet und verlangt, dass sie jetzt die absolute Nummer eins ist.

Ok, kann sein, dass es ein Tiefschlag war, mit meiner Aussage. Allerdings wollte ich damit veranschaulichen, dass es doch eigentlich eine gute Sache ist, wenn man sich um seine Kinder kümmert und nichts schlechtes.

Der klügere gibt nach. Ich werde wohl das Gespräch suchen müssen. Kinder hat sie nicht und einen dringenden Kinderwunsch gab es bisher auch nicht, aber abgeneigt ist sie auch nicht.

Gefällt mir

I
ivor_12564536
06.05.16 um 16:22

Es ist eher das Gegenteil
Hallo,

ihr wäre sehr froh, wenn sie das täte.
Leider ist es seit dem wir verheiratet sind eher das Gegenteil.

LG

Gefällt mir

Anzeige
S
shayne_12375900
06.05.16 um 20:14
In Antwort auf ivor_12564536

Eifersucht?
Hallo,

wir verbringen wirklich sehr viel Zeit miteinander.
Wir gehen 2-3 Woche die Woche zusammen ins Fitnessstudio, Sauna, shoppen usw. Vorletztes Wochenende
Konzertbesuch, vor ein paar Wochen Urlaub in Italien.
Also, wenn wir noch mehr Zeit miteinander verbringen sollen, dann müssten wir unsere Jobs kündigen.
Das ist nicht der Punkt.

Ich glaube so langsam, dass es doch Eifersucht ist.
Sie ist jetzt verheiratet und verlangt, dass sie jetzt die absolute Nummer eins ist.

Ok, kann sein, dass es ein Tiefschlag war, mit meiner Aussage. Allerdings wollte ich damit veranschaulichen, dass es doch eigentlich eine gute Sache ist, wenn man sich um seine Kinder kümmert und nichts schlechtes.

Der klügere gibt nach. Ich werde wohl das Gespräch suchen müssen. Kinder hat sie nicht und einen dringenden Kinderwunsch gab es bisher auch nicht, aber abgeneigt ist sie auch nicht.

Ok,
dann liegt es nicht an den gemeinsamen Unternehmungen.

Kann es bei deiner Hilfsbereitschaft Anderen gegenüber trotzdem sein, dass sie sich etwas zurückgesetzt fühlt? Vielleicht emotional? Du sagst du hilfst gerne Nachbarn usw. und natürlich deiner Tochter. Möglicherweise hat sie das Gefühl, dass sie bei äußeren Einflüssen dann die zweite Geige spielt?

In dem Alter sollte einem eigentlich klar sein, dass man nicht in jeder Situation immer die erste Geige spielen kann. Ihr unternehmt viel, zeigst du ihr auch deine emotionale Zuneigung? Klingt blöd, ich weiß, aber mir gehen langsam die Ideen aus.

Bleibt nur noch, dass du, wie du schreibst, auf sie zugehst und das Gespräch suchst. Ich kann nur noch ins Blaue hinein raten.

Gefällt mir

D
dalya_12944159
13.05.16 um 2:46

Such
das Gespräch mit Deiner Frau.
Ich glaube auch nicht, dass es nur um den einen Tag ging.

Und nein, auf keinen Fall den Kontakt zur Tochter einschränken/abbrechen.
Eine Tochter hat auch einen liebevollen Vater verdient und letztendlich spielt sie ja auch eine ganz andere Rolle in Deinem Leben als Deine Frau.

Vielleicht gibt es irgendwas Bestimmtes, was Deine Frau mit Dir unternehmen möchte.
Ich habe auch manchmal das Gefühl, im Alltagsstress zu ersticken und dann gehe ich mit meinem Mann ein Eis essen und fühle mich wunderbar. Manchmal hilft eine klitzekleine Unternehmung.

Gefällt mir

Anzeige