Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das normal

Ist das normal

28. Januar 2006 um 3:33 Letzte Antwort: 28. Januar 2006 um 9:48

Hallo, bin jetzt 8 Jahre mit meinem Freund zusammen, habe schon sehr schlimme Sachen erlebt.
Meine Jugend war mehr als schwierig, wurde auch davon krank. Mit 16 lernte ich meinen jetzigen Freund kennen, ich erzählte ihm alles, ich dachte er würde verstehen, aber jetzt denke ich er hat nix verstanden. Wir hatten viel trauriges erlebt, manche Sachen kann man hier noch im Forum lesen, (Eifersucht, Tod, Trauer, Wut, Zerstörung), damals hatte er fremdgeküsst, gut dass hab ich überwunden, mehr ihn dazu getrieben, dachte nie, dass er das macht, ist doch passiert, egal, dass ist nicht der Punkt.
Wir stecken in Nöten mir ist mein Job geldmäßig gekürzt worden, er hat einen 1, 50 Job, ich will mehr, noch mal lernen, mal alles richtig machen, krieg aber keine Förderung, das ist so schwierig, da ich momentan Miete und Unterhaltskosten zahle /Gas und so. Er ist nicht erhgeizig, will nur irgendwas und ich will mehr aus mir machen, aus meinen FEhlern lernen. Ich bin 24 und neuerdings läuft meinerseits auch so nix mehr zwischen uns. Ich schaue nicht mehr zu ihm auf, sein Opa starb vor kurzem und er trinkt auf 3 Stunden 6 Bier täglich und zockt. Er ist sehr sensibel geworden aber ich kann ihm nicht helfen. Er trainiert auf einmal muskelmäßig, ich komme nicht mehr an ihn ran, und ich schaue nicht mehr zu ihm auf, es gab auch so unschöne Situationen, wo wir beide aufeinander los sind,ich um nicht verletzt zu werden und er um mich zu verletzen,mich hat das alles abgestumpft seit meiner Jugend bin ich ich nix anderes gewohnt.
Es ist nix neues. Nur dass ich beruflich weiterkommen will, ist deswegen mein Desintersse an SEx, oder ist die Luft raus. Es hört sich alles sehr konfus an, aber andes kann man das nicht schreiben. Ich will leben und nicht nur überleben, ich bin noch jung und glaube noch was bessers zu tun zu haben als daheim zu sitzen oder 16 Stunden am Stück zu arbeiten nur um zu überleben.

Mehr lesen

28. Januar 2006 um 9:48

Hallo!
Ich weiß nicht was du früher erlebt hast, aber wenn du da jetzt immer noch mit zu kämpfen hast, würde ich die Dinge mit einer Psychologin verarbeiten und dann abschließen, denn sonst kannst du ja nie wirklich frei leben! Dein Freund verarbeitet seine Schmerzen auf eine andere Art und er hat andere Ansprüche, Prioritäten an sein Leben!
Ich kann dich gut verstehen, würde mich auch immer weiterbilden wollen und nicht nur leben, um zu überleben!
Ich kann dir nicht den Tipp geben, dich von deinem Freund zu trennen, weil ich nicht weiß, ob du ihn noch liebst oder nur aus Gewohnheit noch mit ihm zusammen bist! 8 Jahre sind schon eine lange Zeit, aber so wie es zZ bei euch läuft, wird er genauso unglücklich sein wie du! Er geht ins Fitnessstudio, weil er dadurch seine Aggressionen oder Schmerzen los werden kann oder weil er nicht geistig, sondern körperlich an sich arbeiten will.
Hast du schon mal an eine Paartherapie gedacht?
Unternehmt doch noch mal zusammen, verreist oder geht zusammen essen! Ihr müßt natürlich unbedingt miteinander sprechen, sonst könnt ihr euch direkt trennen! Und bleib ruhig und verständnisvoll, wenn er redet, auch wenn dich seine Aussagen aufregen!
Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen!
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest