Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das noch liebe? ??

Ist das noch liebe? ??

19. September 2016 um 21:33

Hey. Ich schreib meine Probleme eigentlich nicht gern in foren aber ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Mein Mann (verheiratet seit 2008) können absolut nicht mehr normal miteinander reden. Wenn ich was sage oder meine Meinung zu irgendwas sag ist es falsch, wenn ich was tu ist es sowieso definitiv falsch. Ansonsten bekomm ich immer nur von ihm eingeredet das ich an allem schuld bin. Ich hatte Dezember 2015 einen schweren Autounfall, bin froh das ich noch leb, ich bekomm von ihm null Mitgefühl oder Verständnis oder Unterstützung. Bin seitdem krankgeschrieben und hab schmerzen... eine reha nach der anderen. Von ihm bekomm ich nur zu hören "endlich müssten die schmerzen doch mal weg sein und wann gehst du wieder arbeiten, Willst doch gar nicht arbeiten. Das ich aber grad mal so mit viel Mühe den Haushalt gebacken bekomm interessiert ihn nicht, den auch da bekomm ich null Unterstützung, sondern werd noch angemotzt wenn mal was liegen bleibt. Zärtlichkeiten gibt es nur wenn er sex will.....um den Diskussionen aus dem weg zu gehen lass ich es dann über mich ergehen ich weiß es ist falsch. Aber ich hab immer noch die Hoffnung das es sich irgendwann wieder ändert. Einfach abhauen kann ich auch nicht, wüsste gar nicht wohin mit Kind und 2011 haben wir ein Haus gebaut. Das kann man auch nicht einfach so stehen lassen. Vorhin war ein Arbeitskollege von meinem Mann da und fragte mich wie es mir geht, ich sagte es geht so, hab leider immer noch schmerzen. Ich unterhielt mich mit seinem Arbeitskollegen ein bisschen über die schulter op und mein Mann sagte dann tatsächlich zu ihm "bemitleid sie doch jetzt nicht noch". Das war echt zuviel. Seitdem geh ich meinen Mann aus dem weg. Und wisst ihr was, er schmollt seitdem. Ich versteh sein verhalten einfach nicht. Ich mein so Verhält man sich doch nicht wenn man jemanden liebt Sorry für den langen Text. Musst es mir einfach von der Seele schreiben

Mehr lesen

20. September 2016 um 9:11

Hallo Spacy
Ich kann gut verstehen, dass dir das Mitgefühl und die Unterstützung deines Mannes fehlen.

Es hört sich so an, als sei er mit der Situation überfordert. Wahrscheinlich hat er es nie gelernt, sich um jemanden zu kümmern? Vielleicht verunsichert es ihn, keine "funktionstüchtige" Frau mehr zu haben und hat Angst vor dem, was auf ihn zukommt und davor, eingeschränkt zu sein? Daher versucht er das Problem klein zu reden und es weg zu ignorieren - in der Hoffnung, dass es dann nicht mehr existiert... wie ein kleines Kind

Wahrscheinlich liebt er dich schon noch... ist aber mit der Situation überfordert. Mutti war halt auch immer für ihn da und hat funktioniert...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 10:00
In Antwort auf yin_12467418

Hallo Spacy
Ich kann gut verstehen, dass dir das Mitgefühl und die Unterstützung deines Mannes fehlen.

Es hört sich so an, als sei er mit der Situation überfordert. Wahrscheinlich hat er es nie gelernt, sich um jemanden zu kümmern? Vielleicht verunsichert es ihn, keine "funktionstüchtige" Frau mehr zu haben und hat Angst vor dem, was auf ihn zukommt und davor, eingeschränkt zu sein? Daher versucht er das Problem klein zu reden und es weg zu ignorieren - in der Hoffnung, dass es dann nicht mehr existiert... wie ein kleines Kind

Wahrscheinlich liebt er dich schon noch... ist aber mit der Situation überfordert. Mutti war halt auch immer für ihn da und hat funktioniert...

...
... und weil das Wegignorieren und Kleinreden nicht funktioniert, wird er bockig

... Hol dir von außen so viel Unterstützung und offene Ohren wie möglich und ignoriere deinen Mann ab und zu, damit es dir nicht so zu Herzen geht. Ideal ist das natürlich nicht, aber wenn er es nicht einsieht und nicht über seinen Schatten springt und du noch an ihm hängst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. September 2016 um 10:00
In Antwort auf yin_12467418

Hallo Spacy
Ich kann gut verstehen, dass dir das Mitgefühl und die Unterstützung deines Mannes fehlen.

Es hört sich so an, als sei er mit der Situation überfordert. Wahrscheinlich hat er es nie gelernt, sich um jemanden zu kümmern? Vielleicht verunsichert es ihn, keine "funktionstüchtige" Frau mehr zu haben und hat Angst vor dem, was auf ihn zukommt und davor, eingeschränkt zu sein? Daher versucht er das Problem klein zu reden und es weg zu ignorieren - in der Hoffnung, dass es dann nicht mehr existiert... wie ein kleines Kind

Wahrscheinlich liebt er dich schon noch... ist aber mit der Situation überfordert. Mutti war halt auch immer für ihn da und hat funktioniert...

...
... und weil das Wegignorieren und Kleinreden nicht funktioniert, wird er bockig

... Hol dir von außen so viel Unterstützung und offene Ohren wie möglich und ignoriere deinen Mann ab und zu, damit es dir nicht so zu Herzen geht. Ideal ist das natürlich nicht, aber wenn er es nicht einsieht und nicht über seinen Schatten springt und du noch an ihm hängst...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club