Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das mein Problem - oder ihr's?

Ist das mein Problem - oder ihr's?

14. Mai 2010 um 8:28

liebe leserinnen, liebe lerser..

ich habe ein problem, von dem ich nicht weiß, ob es meins oder das meiner freundin ist.
ich bin seit gut 7 monaten mit meiner freundin zusammen, bisher lief soweit auch alles, bis auf die
anfangsphase, immer ganz entspannt und ruhig.
vor ein paar wochen habe ich dann durch einen zufall bemerkt, dass sie mich vor gewissen leuten in
ihrem umfeld (klassenkameraden, dorfjugend) verheimlicht.
als ich sie drauf angesprochen habe, kam eine - für mich verständliche - antwort. sie sagte mir, dass
sie bisher nur freunde gehabt hat und ich ihre erste freundin bin. und sie nun angst hat, dass wenn das
publik wird, sie das ansehen, welches sie jetzt hat verliert - sprich mobbing etc.
ich kann sie da voll und ganz verstehen, denn jeder der auf dem land lebt, weiß wie schnell man durch
sowas totgequatscht wird.
ich habe dann gemeint, dass ich das nachvollziehen kann und sie unterstützen will und ihr zeit gebe.
solange wir beide wüssten was wir füreinander wollen, wäre das für mich kein problem.
auch in unseren familien ist die situation total entspannt, unsere eltern und auch wir verstehen und unter
einander alle hervorragend.

naja, jedenfalls ist es so, dass wir uns in den letzten monaten sehr zurück gezogen haben.
sie macht kaum mehr was mit ihrem verein (kaneval). das tut mir sehr leid, denn ich habe ihr so oft
angeboten, dass sie auch gerne mal was mit den leuten vom verein/dorfjugend machen kann. aber das
will sie einfach nicht. ich habe ihr auch angeboten, dass wir was zusammen mit denen machen und
meinetwegen auf abstand gehen, sodass nicht gleich jeder weiß, dass wir zusammen sind.
aber das möchte sie auch nicht.
diesen samstag hat dieser besagte verein nun eine wanderung geplant - davon hat sie mri aber nichts
gesagt. ich habe das durch eine dritte freundin erfahren. als ich sie dann darauf angesprochen habe, meinte
sie nur, dass sie nicht migehen will, da sie ja mit keinem mehr was zu tun hat.
und genau das ist der knackpunkt - sie hat mit keinem mehr was zu tun, weil sie das nicht will und nicht weil ich
ihr das verbiete oder ähnliches. weil sie angst hat, dass wenn sie "uns" öfftlich macht, nicht mehr so angenommen
und akzeptiert wird. das verstehe ich auch,denn ich wohne in einer stadt- da interssiert keine ... was du privat
machst! auf dem land jedoch ganz anders, dawird sie schräng angeguckt beim gang zur post, beim einkaufen,
in der schule etc.dass sie das nich will/verkraftet habe ich verstanden.

habt ihr eine ahnung, wie ich ihr das sagen könnte?
ich habe es schon so oft versucht und auch getan, aber ihre reaktion ist immer die selbe "ich will nicht".
es für mich shcon verletztend, dass sie mich vor gewissen leuten leugnet, aber ich stehe hinter ihr und
tolleriere das.aber das sie mir das praktisch "in die schuhe schiebt" (auch wenn sie das so nie sagt),
dass sie den kontakt verliert, dass ist unfair!
ich habe angst, dass thema nochmal anzusprechen, weil ich denke, dass sie dann so genervt von mir ist
und sagt ich soll verschwinden! dabei will ich doch nur, dass sie sieht, dass ich sie unterstützen will!

ich glaube einfach, dass sie grade innerlich total mit sich selbst kämpft. weil sie diese beziehung will und mich auch
liebt und sich sicher ist mit mir/uns (das sagt sie mir jedes mal), aber angst hat, dass nach außen zu zeigen..sie denkt,dass ich böse bin,wenn
sie das nicht nach außen trägt..dabei bin ich das nicht!
unsere telefonate sind dementsprechend kurz gehalten in letzter zeit..ich versuche ihr zu zeigen,dass ich hinter ihr stehe..
ich bin einfach so traurig, dass sie so von mir denkt..was kann ich denn noch machen,außer ihr gut zuzureden?
ich hoffe, ihr könnt euch ein bisschen in die situation reinversetzen!

Mehr lesen

14. Mai 2010 um 8:59

Mhm
Ja, es ist ganz klar, dass sie sich nicht traut zu eurer Beziehung zu stehen. Aber ehrlich gesagt, kannst du auch nichts dagegen tun. Du stehst hinter hier, hilfst ihr, redest mit ihr - Du tust schon alles erdenkliche!
Wenn ich mich auf die obere Frage beziehe "Ist das mein Problem- oder ihr's?" würde ich antworten,dass es ihr Problem ist. Sie muss erstmal genug Selbstvertrauen finden, um zu eurer Beziehung zu stehen.
Das sie sich abkapselt von der Dorfjugend und Co zeigt nur, wie Verzweifelt sie ist. Man merkt, dass sie wie zwischen zwei Stühlen sitzt.
Steh ihr weiterhin bei und rede mit ihr darüber.
Was anderes kannst Du nicht tun.
Sie muss erstmal mit der ganzen Situation klarkommen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest