Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das Liebe???

Ist das Liebe???

7. März 2017 um 15:57 Letzte Antwort: 7. März 2017 um 19:01

Hallo ale Zusammmen,

seit Wochen rätsel ich was das nun ist mit mir und dem Papa meines Kindes.

Wir kenn uns seit 15 Jahren und sind seit 7 Jahren ein Paar. Davor waren wir beste Freunde und irgendwann sind wir zusammen gekommen. Schon ganz am Anfang hab ich diese Schmetterlingsgefühle vermisst. Es hatte sich nichts an unserer Beziehung zueinander geändert außer das wir dann sex hatten und ich sehr schnell offiziell bei ihm eingezogen bin. Gekrieselt hat es immer schon. Mal weil wir eine unterschiedliche Vorstellung von Beziehung hatten und mal weil bei mir zu sehr die Zicke durchgekommen ist.
Aber man lebt so vor sich hin und auch wenn nicht immer alles gut ist hat man sich lieb. Wir wollten irgendwann ein Kind und bekamen nach langen Problemen auch endlich einen kleinen Jungen der nun 2Jahre wird. Aber damit fingen die richtigen Kriesen erst an. Er überfordert mit der Situation hat mich körperlich und emotional immer mehr allein gelassen. Ich hab mich nicht von ihm geschätzt und geliebt gefühlt und er hat sich immer mehr von mir zurückgezogen. Aber irgendwie war bei mir immer der Wunsch groß zu heiraten sodass ich zur Absicherung vom Sohnemann beschlossen hatbe, dass wir heiraten. Total unromantisch. So Hochzeit angemeldet und die ganze Organisation blieb an mir hängen weil es ihm nicht wichtig war. Ja jetzt werden viele schreiben...selber schuld er wollte ja auch nicht heiraten!!! Mir bewusst!

Mitte letzten Jahres bin ich nach der Elternzeit wieder Arbeiten gegangen, bei einem neuen Arbeitgeber.
Von Anfang an verstand ich mich prima mit meinem Chef (er ist Singel) und irgendwie sind wir uns immer näher gekommen bis große Zuneigung drauß wurde.

Zuhause war ich immer diejenige die nach Nähe und Zuneigung gebuhlt hat. Von Ihm kam nichts. Und da ich nun die Zuneigung woanders her bekamm unterließ ich jede weitere Bemühen zuhause.

Es ließ schlecht zwischen uns und als er dann ein Wochenende mit Freunden verreist war stellte er fest wie toll es ohne verpflichtende Familie geht und machte am Sonntag morgen per SMS schluss. ich packte darauf hin verletzt und wütend meine Koffer und zog mit meinem Sohn zu meinem Chef. Es dauerte nicht lange und wir hatten Sex und machten einen auf happy Familie. Die Hochzeit wurde abgesagt.  ich wohnte insgesamt 4 Wochen dort. War aber echt umständlich aufgrund weil er weit weg wohnt, wegen Kindergarten und so. Der Papa von meinem Sohn hat sich zwischenzeitlich mehrfach entschuldigt und gebettelt das ich zurück komme. Aber irgendwie sind meine Gefühle weg. Mein Chef hat mittlerweile erkannt dass ich doch nicht die Frau fürs Leben für ihn bin und möchte keine Beziehung mehr, nur beste Freunde. (Telefonieren täglich, erzählen uns alles)
ich Wohne nun wieder bei ihm aber mehr als mitbewohner. Da ist keine Liebe mehr.
Ich vermisse ihn nicht wenn er weg ist, will nicht mit ihm körperlich werden, bzw. fühle ich dabei keine Lust.
Mein Chef allerdings find ich nachwievor heiß, hab Sehnsucht nach ihn. Werde nur wenn ich sein Name lese wuschig.  Ich würde so gern alles mit ihm teilen, ihm das geben was er braucht und sucht.

So nun zur Frage. Bin ich nur so vernagelt was die Gefühle zum Papa angeht weil da noch mein Chef ist den ich jeden Tag sehe oder sind die Gefühle gänzlich weg, weil er mich im Stich gelasssen hat. Egal wie er sich bemüht meine früheren Kritikpunkte abzustellen. In meinem Kopf ist immer nur " Jetzt auch nicht mehr!"
Ich würde mir aber wünschen wieder Gefühle für ihn zuhaben, Einfach unserem Sohn zuliebe, dass er die intakte Familie hat und das ganze Umfeld (freunde, Familie) sich nicht ändert oder schlechter wird.

Was soll ich tun?

Vielen Dank
ES

Mehr lesen

7. März 2017 um 17:37

Hallo du ,
jaaa sehr schwere Situation .... liebst du deinen Chef so sehr das du ohne ihn nicht mehr kannst und nur noch an ihn denkst?
Würde aber sowieso nicht mehr zu dem Papa vom Kind zurück gehen, da er dich so scheisse behndelt hat. War auch eigentlich nie ne richtige Beziehung finde ich .
Aber der Vater sollte halt viel mit dem Kind schon Kontakt dann haben.
Auf jeden Fall nicht mehr mit dem Papa zusammen ziehen.
Eventuell kannst du dann mit ihm nochmal so probieren erstmal zu treffen und was zusammen unternehmen und schauen wie es sich entwickelt. Wenn dann keine Gefühle da sind dann kannst es vergessen .
Das ist meine Meinung.
Vielleicht kannst du mir mit meiner Situation helfen ..... ich poste einfach hier meinen Text.
lg





 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2017 um 17:39

Hallo liebe Leute!
Ich bin auf diese Seite gestossen und dachte vielleicht das ihr mir helfen könnt mit meinem Problem. Ich bin 27 Jahre alt und weiblich und habe mich in eine 50 jährige Frau verliebt.
Ich kenne sie seid 2014 von der Arbeit her und das beste ist noch das sie meine Chefin ist.
Eigentlich sind wir wie beste Freundinne und aber auch wie Mutter und Tochter.
Doch nach paar Monaten habe ich gemerkt das sie mir etwas mehr gefehlt und wir immer enger wurden. Sie mochte mich auch immer mehr aber einfach so.
Habe sie oft beobachtet und irgendwie dann kamm auch der sexuelle Reitzt und somit auch gefühlsmässig. Sie wurde auch irgendwie nervörser vor mir und hat immer an sich selber rumm gespielt oder an anderen gegenständen wenn ich in der nähe war oder mit ihr geredet habe.
Dann sassen wir uns gegenüber und haben über die Arbeit gesprochen und dann hat sie geredet und plötzlich aufgehört zu sprechen und schauten uns sehr tief in die Augen. Es gefiel mir irgendwie und sie sagte echt nix mehr und hab dann aber weiter geredet weil ich nervös da war.
Ständig himmelt sie mich an wenn ich weg schaue aber ich hab sie schon paar Male erwischt.
Einmal auch war sie bei mir und redete ich was und suchte nach etwas und sie stand nur da und berührte mit ihrer Hand ihre Brust und musste tief aufatmen. Weiss auch nicht warum.
Und so geht es ständig zwischen uns wir sind nervös und ständig schauen wir uns tief in die Augen.
Ich liebe sie so sehr und weiss nicht wie ich es ihr sagen soll, da ich Angst habe da sie falsch reagiert weil sie eigentlich einen Mann seid 8 Jahren hat aber sie vielleifht nur einmal in der Woche sehen.
Noch ein Punkt hatte ich vergessen undzwar hat sie immer mich von hinten angeschaut und wurde immer rot in meiner Nähe und zupfte sie an ihren Haaren und war so nervös das sie ihre Nägel fast abreissen wollte und uns immer diese Blicke zugeworfen hatten.
Ich weiss nicht weiter !!! Bitte gibt mir ein Rat oder Tipp!!!!!

Danke im Voraus!!!


Ist das Liebe ? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
7. März 2017 um 19:01
In Antwort auf emmastone

Hallo ale Zusammmen,

seit Wochen rätsel ich was das nun ist mit mir und dem Papa meines Kindes.

Wir kenn uns seit 15 Jahren und sind seit 7 Jahren ein Paar. Davor waren wir beste Freunde und irgendwann sind wir zusammen gekommen. Schon ganz am Anfang hab ich diese Schmetterlingsgefühle vermisst. Es hatte sich nichts an unserer Beziehung zueinander geändert außer das wir dann sex hatten und ich sehr schnell offiziell bei ihm eingezogen bin. Gekrieselt hat es immer schon. Mal weil wir eine unterschiedliche Vorstellung von Beziehung hatten und mal weil bei mir zu sehr die Zicke durchgekommen ist.
Aber man lebt so vor sich hin und auch wenn nicht immer alles gut ist hat man sich lieb. Wir wollten irgendwann ein Kind und bekamen nach langen Problemen auch endlich einen kleinen Jungen der nun 2Jahre wird. Aber damit fingen die richtigen Kriesen erst an. Er überfordert mit der Situation hat mich körperlich und emotional immer mehr allein gelassen. Ich hab mich nicht von ihm geschätzt und geliebt gefühlt und er hat sich immer mehr von mir zurückgezogen. Aber irgendwie war bei mir immer der Wunsch groß zu heiraten sodass ich zur Absicherung vom Sohnemann beschlossen hatbe, dass wir heiraten. Total unromantisch. So Hochzeit angemeldet und die ganze Organisation blieb an mir hängen weil es ihm nicht wichtig war. Ja jetzt werden viele schreiben...selber schuld er wollte ja auch nicht heiraten!!! Mir bewusst!

Mitte letzten Jahres bin ich nach der Elternzeit wieder Arbeiten gegangen, bei einem neuen Arbeitgeber.
Von Anfang an verstand ich mich prima mit meinem Chef (er ist Singel) und irgendwie sind wir uns immer näher gekommen bis große Zuneigung drauß wurde.

Zuhause war ich immer diejenige die nach Nähe und Zuneigung gebuhlt hat. Von Ihm kam nichts. Und da ich nun die Zuneigung woanders her bekamm unterließ ich jede weitere Bemühen zuhause.

Es ließ schlecht zwischen uns und als er dann ein Wochenende mit Freunden verreist war stellte er fest wie toll es ohne verpflichtende Familie geht und machte am Sonntag morgen per SMS schluss. ich packte darauf hin verletzt und wütend meine Koffer und zog mit meinem Sohn zu meinem Chef. Es dauerte nicht lange und wir hatten Sex und machten einen auf happy Familie. Die Hochzeit wurde abgesagt.  ich wohnte insgesamt 4 Wochen dort. War aber echt umständlich aufgrund weil er weit weg wohnt, wegen Kindergarten und so. Der Papa von meinem Sohn hat sich zwischenzeitlich mehrfach entschuldigt und gebettelt das ich zurück komme. Aber irgendwie sind meine Gefühle weg. Mein Chef hat mittlerweile erkannt dass ich doch nicht die Frau fürs Leben für ihn bin und möchte keine Beziehung mehr, nur beste Freunde. (Telefonieren täglich, erzählen uns alles)
ich Wohne nun wieder bei ihm aber mehr als mitbewohner. Da ist keine Liebe mehr.
Ich vermisse ihn nicht wenn er weg ist, will nicht mit ihm körperlich werden, bzw. fühle ich dabei keine Lust.
Mein Chef allerdings find ich nachwievor heiß, hab Sehnsucht nach ihn. Werde nur wenn ich sein Name lese wuschig.  Ich würde so gern alles mit ihm teilen, ihm das geben was er braucht und sucht.

So nun zur Frage. Bin ich nur so vernagelt was die Gefühle zum Papa angeht weil da noch mein Chef ist den ich jeden Tag sehe oder sind die Gefühle gänzlich weg, weil er mich im Stich gelasssen hat. Egal wie er sich bemüht meine früheren Kritikpunkte abzustellen. In meinem Kopf ist immer nur " Jetzt auch nicht mehr!"
Ich würde mir aber wünschen wieder Gefühle für ihn zuhaben, Einfach unserem Sohn zuliebe, dass er die intakte Familie hat und das ganze Umfeld (freunde, Familie) sich nicht ändert oder schlechter wird.

Was soll ich tun?

Vielen Dank
ES

Ich finde auch, dass du nicht zum kindsvater zurückkehren solltest, also mit ihn zusammenziehen. Scheint ja nicht der zu sein, auf den du bauen kannst und es klingt auch so, als warte ihr nie richtig glücklich.  Aber das ist toll, dass du trotzdem den Kontakt deinem Kind zuliebe aufrecht erhältst. Ich würde dir folgendes raten: Such dir mit dem Söhnchen eine eigene Bude und versuch mal, auf eigenen Beinen zu stehen. Also ohne Abhängigkeit zu anderen Männern. Das verschafft dir einen klaren Blick und dann hast du die Chance, dein Glück zu finden.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper