Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das Hintergehen/ Betrügen und ein Trennungsgrund?

Ist das Hintergehen/ Betrügen und ein Trennungsgrund?

25. Juni 2017 um 11:11

Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier und schlage mich seit einigen Tagen mit einer Sache herum, zu der ich gerne noch einige Meinungen von Außenstehenden hätte..
Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen und wohnen auch seit 1 Jahr zusammen. Wir waren immer sehr glücklich, ich konnte mir vorstellen wirklich für immer bei ihm zu bleiben.
Vor circa 8 Monaten habe ich durch Zufall rausgefunden, dass er als wir uns kennenlernten und unsere ersten Dates hatten noch mit seiner Ex zusammen war. Wir hatten einen riesen Streit, ich fühlte mich verarscht und hintergangen, gedehmütigt und verletzt. Mein Grundvertrauen an ihn war angeknackst. Ich habe ihn nicht so kennengelernt, dass er sowas tun könnte. Ich hätte mich nie mit ihm getroffe wenn ich das gewusst hätte! Er hat sich entschuldigt und gemeint, dass in der Zeit eh nichts mehr lief und er keine Gefühle mehr für seine Ex hatte, nur nicht wusste wie er aus der Beziehung raus kam. So weit so gut.
Vor 2 Monaten nach einem Wochenendseminar war er seltsam. Er wollte es zuerst nicht sagen, nach stundenlangem Betteln und Nachfragen kam raus, dass er dort eine Frau kennengelernt hat auf die er stehen würde, wäre er single. Er meinte aber, er würde mich nie betrügen und es wird nur freundschaftlich zwischen ihr sein. Ich war sauer, wollte ihm aber vertrauen. Mit seiner besten Freundin hat er über unseren Streit geredet und meinte zu ihr, dass diese Frau auf ihn stehen würde er ihr aber gesagt hätte dass er ne freundin hat, er es mir gegenüber aber nicht zugeben wollte weil ich mir nur bestätigt fühlen würde und dass er mir aber auch ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber hätte (Schämt er sich für mich?!)Er hat sich die kommenden Wochen mindestens 1 Mal pro Woche mit ihr getroffen zum Kaffee trinken, mir davon erzählt und sagte er wäre rein freundschaftlich.
Letztens war er Abends feiern, ich konnte nicht mit. Ich sagte dass ich mich freuen würde wenn er nachts noch heim käme und nicht bei Freunden schlafen würde. Er kam auch morgens heim, hat einen riesen Krach gemacht - ich musste früh raus und fragte ob das sein muss das er so laut ist weil ich bald aufstehen müsse. Er kam ins Bett und schlief sofort. Sein HAndy leuchtete auf und die Nachricht von dieser Frau blinkte auf: "Hättest du auch können". Ich öffnete die Nachricht (nicht gut, ich weiß, der Verlauf war: Er: "hier war er nur stress, hätte auch bei dir schlafen können" Sie: "Ja, hättest du können"
Er weiß, dass es mich stört dass er sich mit ihr trifft. Er respektiert das nicht, trifft sich weiter mit ihr und redet sogar darüber bei ihr zu übernachten. Für mich zählt das als Hintergehen! Ich habe Angst, dass zwischen den beiden was läuft oder bald laufen wird.
Ist das berechtig? Überreagiere ich? Ist das betrügen? Ich überlege mich zu trennen. Ich bin so verletzt, und ich habe das Gefühl ich verliere ihn genau so wie in seine Exfreundin an mich verloren hat. Was soll ich tun?
ODer spinne ich mir nur alles zusammen?
Ich danke euch <3

Mehr lesen

25. Juni 2017 um 11:20

Ich verstehe genau was du meinst. Wenn ich das Thema anspreche kommt von ihm nur Sachen in die Richtung, dass ich eifersüchtig wäre und ihm ne Freundschaft mit einer Frau nicht gönnen würde etc. Was ja gar nicht der Punkt ist. Aber wenn er das in dem Moment so überzeugt sagt, zweifel ich an mir selber und frage mich, ob ich wirklich nur spinne.
Danke für eine Antwort!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 12:38
In Antwort auf brainattic

Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier und schlage mich seit einigen Tagen mit einer Sache herum, zu der ich gerne noch einige Meinungen von Außenstehenden hätte..
Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen und wohnen auch seit 1 Jahr zusammen. Wir waren immer sehr glücklich, ich konnte mir vorstellen wirklich für immer bei ihm zu bleiben.
Vor circa 8 Monaten habe ich durch Zufall rausgefunden, dass er als wir uns kennenlernten und unsere ersten Dates hatten noch mit seiner Ex zusammen war. Wir hatten einen riesen Streit, ich fühlte mich verarscht und hintergangen, gedehmütigt und verletzt. Mein Grundvertrauen an ihn war angeknackst. Ich habe ihn nicht so kennengelernt, dass er sowas tun könnte. Ich hätte mich nie mit ihm getroffe wenn ich das gewusst hätte! Er hat sich entschuldigt und gemeint, dass in der Zeit eh nichts mehr lief und er keine Gefühle mehr für seine Ex hatte, nur nicht wusste wie er aus der Beziehung raus kam. So weit so gut.
Vor 2 Monaten nach einem Wochenendseminar war er seltsam. Er wollte es zuerst nicht sagen, nach stundenlangem Betteln und Nachfragen kam raus, dass er dort eine Frau kennengelernt hat auf die er stehen würde, wäre er single. Er meinte aber, er würde mich nie betrügen und es wird nur freundschaftlich zwischen ihr sein. Ich war sauer, wollte ihm aber vertrauen. Mit seiner besten Freundin hat er über unseren Streit geredet und meinte zu ihr, dass diese Frau auf ihn stehen würde er ihr aber gesagt hätte dass er ne freundin hat, er es mir gegenüber aber nicht zugeben wollte weil ich mir nur bestätigt fühlen würde und dass er mir aber auch ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber hätte (Schämt er sich für mich?!)Er hat sich die kommenden Wochen mindestens 1 Mal pro Woche mit ihr getroffen zum Kaffee trinken, mir davon erzählt und sagte er wäre rein freundschaftlich.
Letztens war er Abends feiern, ich konnte nicht mit. Ich sagte dass ich mich freuen würde wenn er nachts noch heim käme und nicht bei Freunden schlafen würde. Er kam auch morgens heim, hat einen riesen Krach gemacht - ich musste früh raus und fragte ob das sein muss das er so laut ist weil ich bald aufstehen müsse. Er kam ins Bett und schlief sofort. Sein HAndy leuchtete auf und die Nachricht von dieser Frau blinkte auf: "Hättest du auch können". Ich öffnete die Nachricht (nicht gut, ich weiß, der Verlauf war: Er: "hier war er nur stress, hätte auch bei dir schlafen können" Sie: "Ja, hättest du können"
Er weiß, dass es mich stört dass er sich mit ihr trifft. Er respektiert das nicht, trifft sich weiter mit ihr und redet sogar darüber bei ihr zu übernachten. Für mich zählt das als Hintergehen! Ich habe Angst, dass zwischen den beiden was läuft oder bald laufen wird.
Ist das berechtig? Überreagiere ich? Ist das betrügen? Ich überlege mich zu trennen. Ich bin so verletzt, und ich habe das Gefühl ich verliere ihn genau so wie in seine Exfreundin an mich verloren hat. Was soll ich tun?
ODer spinne ich mir nur alles zusammen?
Ich danke euch <3

Hallo Du

Im Gegensatz zu den Aussagen à la "er wird mit dir das selbe blalabersülz..."
Versuch ich hier mal objektiv zu ratschlagen.
Ich frage mich ehrlch gesagt, wo du das Problem siehst.
Na schön, er hatte sich damals mit dir getroffen (Nur das?) während er offiziell noch mit seiner Ex zusammen war. Das kann eine ganze palette an Gründen zur Ursache haben, angefangen bei unsicherheit was er selber wolte bis hin zu der hier als unumstössliche tatsache dargestellte böswillige Absicht.
Und hier eine Botschaft an meine Vorschreiber: lösungsorientiert und konstruktiv sieht anders aus!
Fakten sind:
Er hat sich damals für dich entschieden.
Er war dir gegenüber offen und ehrlich als er dir von der anderen erzählt hat, trotz dem dass er wohl offenbar genau wusste, wie du reagieren würdest.
Du warst es mit der Spionage übrigens nicht.
Obwohl er offensichtlich schon von Stress ausgegangen war, ist er nach Hause gekommen um bei dir zu schlafen. Trotz attrakiver Alternative.
Darüber solltest Du dir mal gedanken machen, und nicht über irgendwelche Fantastereien und Vermutungen.
Danach würde ich mich mal Fragen, wie sich denn dein Umgang auf ihn auswirkt.
Wenn er zuhause ständig Terror wegen eifersucht und misstrauen hat, brauchst dich am Schluss nicht mehr wundern.
momentan würde ich mal vermuten, dass er in Ihr schlicht jemanden gefunden hat, der ihm zuhört und ihm dinge aus sicht einer frau erklären kann, auf die ein mann allein so schell nicht kommt.
Der Text hat es dir eigentlich überdeutlich gesagt, er hätte können.
Hat er aber nicht.
Und nun frag dich doch einmal, warum er es nicht getan hat, wo er doch die pefekte Ausrede gehabt hätte....

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 12:38
In Antwort auf brainattic

Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier und schlage mich seit einigen Tagen mit einer Sache herum, zu der ich gerne noch einige Meinungen von Außenstehenden hätte..
Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen und wohnen auch seit 1 Jahr zusammen. Wir waren immer sehr glücklich, ich konnte mir vorstellen wirklich für immer bei ihm zu bleiben.
Vor circa 8 Monaten habe ich durch Zufall rausgefunden, dass er als wir uns kennenlernten und unsere ersten Dates hatten noch mit seiner Ex zusammen war. Wir hatten einen riesen Streit, ich fühlte mich verarscht und hintergangen, gedehmütigt und verletzt. Mein Grundvertrauen an ihn war angeknackst. Ich habe ihn nicht so kennengelernt, dass er sowas tun könnte. Ich hätte mich nie mit ihm getroffe wenn ich das gewusst hätte! Er hat sich entschuldigt und gemeint, dass in der Zeit eh nichts mehr lief und er keine Gefühle mehr für seine Ex hatte, nur nicht wusste wie er aus der Beziehung raus kam. So weit so gut.
Vor 2 Monaten nach einem Wochenendseminar war er seltsam. Er wollte es zuerst nicht sagen, nach stundenlangem Betteln und Nachfragen kam raus, dass er dort eine Frau kennengelernt hat auf die er stehen würde, wäre er single. Er meinte aber, er würde mich nie betrügen und es wird nur freundschaftlich zwischen ihr sein. Ich war sauer, wollte ihm aber vertrauen. Mit seiner besten Freundin hat er über unseren Streit geredet und meinte zu ihr, dass diese Frau auf ihn stehen würde er ihr aber gesagt hätte dass er ne freundin hat, er es mir gegenüber aber nicht zugeben wollte weil ich mir nur bestätigt fühlen würde und dass er mir aber auch ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber hätte (Schämt er sich für mich?!)Er hat sich die kommenden Wochen mindestens 1 Mal pro Woche mit ihr getroffen zum Kaffee trinken, mir davon erzählt und sagte er wäre rein freundschaftlich.
Letztens war er Abends feiern, ich konnte nicht mit. Ich sagte dass ich mich freuen würde wenn er nachts noch heim käme und nicht bei Freunden schlafen würde. Er kam auch morgens heim, hat einen riesen Krach gemacht - ich musste früh raus und fragte ob das sein muss das er so laut ist weil ich bald aufstehen müsse. Er kam ins Bett und schlief sofort. Sein HAndy leuchtete auf und die Nachricht von dieser Frau blinkte auf: "Hättest du auch können". Ich öffnete die Nachricht (nicht gut, ich weiß, der Verlauf war: Er: "hier war er nur stress, hätte auch bei dir schlafen können" Sie: "Ja, hättest du können"
Er weiß, dass es mich stört dass er sich mit ihr trifft. Er respektiert das nicht, trifft sich weiter mit ihr und redet sogar darüber bei ihr zu übernachten. Für mich zählt das als Hintergehen! Ich habe Angst, dass zwischen den beiden was läuft oder bald laufen wird.
Ist das berechtig? Überreagiere ich? Ist das betrügen? Ich überlege mich zu trennen. Ich bin so verletzt, und ich habe das Gefühl ich verliere ihn genau so wie in seine Exfreundin an mich verloren hat. Was soll ich tun?
ODer spinne ich mir nur alles zusammen?
Ich danke euch <3

Hallo Du

Im Gegensatz zu den Aussagen à la "er wird mit dir das selbe blalabersülz..."
Versuch ich hier mal objektiv zu ratschlagen.
Ich frage mich ehrlch gesagt, wo du das Problem siehst.
Na schön, er hatte sich damals mit dir getroffen (Nur das?) während er offiziell noch mit seiner Ex zusammen war. Das kann eine ganze palette an Gründen zur Ursache haben, angefangen bei unsicherheit was er selber wolte bis hin zu der hier als unumstössliche tatsache dargestellte böswillige Absicht.
Und hier eine Botschaft an meine Vorschreiber: lösungsorientiert und konstruktiv sieht anders aus!
Fakten sind:
Er hat sich damals für dich entschieden.
Er war dir gegenüber offen und ehrlich als er dir von der anderen erzählt hat, trotz dem dass er wohl offenbar genau wusste, wie du reagieren würdest.
Du warst es mit der Spionage übrigens nicht.
Obwohl er offensichtlich schon von Stress ausgegangen war, ist er nach Hause gekommen um bei dir zu schlafen. Trotz attrakiver Alternative.
Darüber solltest Du dir mal gedanken machen, und nicht über irgendwelche Fantastereien und Vermutungen.
Danach würde ich mich mal Fragen, wie sich denn dein Umgang auf ihn auswirkt.
Wenn er zuhause ständig Terror wegen eifersucht und misstrauen hat, brauchst dich am Schluss nicht mehr wundern.
momentan würde ich mal vermuten, dass er in Ihr schlicht jemanden gefunden hat, der ihm zuhört und ihm dinge aus sicht einer frau erklären kann, auf die ein mann allein so schell nicht kommt.
Der Text hat es dir eigentlich überdeutlich gesagt, er hätte können.
Hat er aber nicht.
Und nun frag dich doch einmal, warum er es nicht getan hat, wo er doch die pefekte Ausrede gehabt hätte....

 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 12:39
In Antwort auf schnueffelix

Hallo Du

Im Gegensatz zu den Aussagen à la "er wird mit dir das selbe blalabersülz..."
Versuch ich hier mal objektiv zu ratschlagen.
Ich frage mich ehrlch gesagt, wo du das Problem siehst.
Na schön, er hatte sich damals mit dir getroffen (Nur das?) während er offiziell noch mit seiner Ex zusammen war. Das kann eine ganze palette an Gründen zur Ursache haben, angefangen bei unsicherheit was er selber wolte bis hin zu der hier als unumstössliche tatsache dargestellte böswillige Absicht.
Und hier eine Botschaft an meine Vorschreiber: lösungsorientiert und konstruktiv sieht anders aus!
Fakten sind:
Er hat sich damals für dich entschieden.
Er war dir gegenüber offen und ehrlich als er dir von der anderen erzählt hat, trotz dem dass er wohl offenbar genau wusste, wie du reagieren würdest.
Du warst es mit der Spionage übrigens nicht.
Obwohl er offensichtlich schon von Stress ausgegangen war, ist er nach Hause gekommen um bei dir zu schlafen. Trotz attrakiver Alternative.
Darüber solltest Du dir mal gedanken machen, und nicht über irgendwelche Fantastereien und Vermutungen.
Danach würde ich mich mal Fragen, wie sich denn dein Umgang auf ihn auswirkt.
Wenn er zuhause ständig Terror wegen eifersucht und misstrauen hat, brauchst dich am Schluss nicht mehr wundern.
momentan würde ich mal vermuten, dass er in Ihr schlicht jemanden gefunden hat, der ihm zuhört und ihm dinge aus sicht einer frau erklären kann, auf die ein mann allein so schell nicht kommt.
Der Text hat es dir eigentlich überdeutlich gesagt, er hätte können.
Hat er aber nicht.
Und nun frag dich doch einmal, warum er es nicht getan hat, wo er doch die pefekte Ausrede gehabt hätte....

 

last but not least wirst du doch bestimmt täglich mindestens einem mann begegnen, den du  vielleicht optisch attraktiv und sympathisch findest.
heisst dann ja auch nicht, dass du den gleich mit heim nimmst, oder?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 14:21

Hmmm hört sich nicht gut an... ich glaube auch, dass es für euch als Paar nicht gut ausgeht... aber du hast ja eh schon kein Vertrauen in ihn, von daher meine ich, dass die Beziehung von deiner Seite her schon gelaufen ist... 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 16:28
In Antwort auf schnueffelix

Hallo Du

Im Gegensatz zu den Aussagen à la "er wird mit dir das selbe blalabersülz..."
Versuch ich hier mal objektiv zu ratschlagen.
Ich frage mich ehrlch gesagt, wo du das Problem siehst.
Na schön, er hatte sich damals mit dir getroffen (Nur das?) während er offiziell noch mit seiner Ex zusammen war. Das kann eine ganze palette an Gründen zur Ursache haben, angefangen bei unsicherheit was er selber wolte bis hin zu der hier als unumstössliche tatsache dargestellte böswillige Absicht.
Und hier eine Botschaft an meine Vorschreiber: lösungsorientiert und konstruktiv sieht anders aus!
Fakten sind:
Er hat sich damals für dich entschieden.
Er war dir gegenüber offen und ehrlich als er dir von der anderen erzählt hat, trotz dem dass er wohl offenbar genau wusste, wie du reagieren würdest.
Du warst es mit der Spionage übrigens nicht.
Obwohl er offensichtlich schon von Stress ausgegangen war, ist er nach Hause gekommen um bei dir zu schlafen. Trotz attrakiver Alternative.
Darüber solltest Du dir mal gedanken machen, und nicht über irgendwelche Fantastereien und Vermutungen.
Danach würde ich mich mal Fragen, wie sich denn dein Umgang auf ihn auswirkt.
Wenn er zuhause ständig Terror wegen eifersucht und misstrauen hat, brauchst dich am Schluss nicht mehr wundern.
momentan würde ich mal vermuten, dass er in Ihr schlicht jemanden gefunden hat, der ihm zuhört und ihm dinge aus sicht einer frau erklären kann, auf die ein mann allein so schell nicht kommt.
Der Text hat es dir eigentlich überdeutlich gesagt, er hätte können.
Hat er aber nicht.
Und nun frag dich doch einmal, warum er es nicht getan hat, wo er doch die pefekte Ausrede gehabt hätte....

 

Sorry, vielleicht habe ich das nicht deutlich genug ausgedrückt:
Er hat mir nie freiwillig von seiner Ex erzählt.
Es kam irgendwann durch Zufall in einem Gespräch mit einer Freundin von ihm raus, weil sie dachte, dass ich es weiß. Ich bin mir sicher, er hätte es mir nie erzählt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 16:41
In Antwort auf brainattic

Sorry, vielleicht habe ich das nicht deutlich genug ausgedrückt:
Er hat mir nie freiwillig von seiner Ex erzählt.
Es kam irgendwann durch Zufall in einem Gespräch mit einer Freundin von ihm raus, weil sie dachte, dass ich es weiß. Ich bin mir sicher, er hätte es mir nie erzählt.

Warum sollte er auch? War ja grundsätzlich nicht deine Baustelle, damals.
Und das sind nuneinmal dinge, mit denen man nicht unbedingt von sich aus hausieren geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 16:46
In Antwort auf schnueffelix

Warum sollte er auch? War ja grundsätzlich nicht deine Baustelle, damals.
Und das sind nuneinmal dinge, mit denen man nicht unbedingt von sich aus hausieren geht.

Bitte? Ich möchte mich schon entscheiden können ob ich mich auf einen vergebenen Mann einlasse. Hätte ich nämlich nicht, wenn ich es gewusst hätte. Wo ist das nicht meine Baustelle?

7 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 21:12
In Antwort auf brainattic

Bitte? Ich möchte mich schon entscheiden können ob ich mich auf einen vergebenen Mann einlasse. Hätte ich nämlich nicht, wenn ich es gewusst hätte. Wo ist das nicht meine Baustelle?

Das sprech ich dir auch nicht ab. Allerdings stell ich mir da schon die frage, was in dieser Zwischenzeit lief und was eben nicht.
Wenn er sich lediglich mit dir getroffen hat in einer Zeit in der er ich sag jetzt mal noch nicht offiziell schluss gemacht hat wo liegt das problem?
Selbst wenn, nunja anständig ist es nicht. Auch dir gegenüber nicht.
Aber schlussendlich doch eher ein punkt zwischen seiner ex und dir? Ich finde deine restriktiven Ansichten durchaus nicht negativ. Aber was hat für dich prioritäten? Die völlige Korrektheit vor ehm, jahren oder eine Funktionierende Beziehung jetzt?
Ist aber ne Frage die Du dir selber stellen und sie beantworten solltest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 21:12

Siehe unten bevor du Urteilst, bitte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 21:19

Da geb ich dir schon auch recht. ich versuche, mich grundsätzlich an die bekannten fakten zu halten und nicht an vermutungen.
erst recht nicht dann, wenn starke emotionen im spiel sind. das ist auch der Grund, warum ich bisweilen die position des advocatus diavoli einnehme.
Wie in der Antwort bereits geschrieben ist für mich n stückweit der springende punkt, was in dieser "grauzeit" zwischen den beziehungen geschah und was nicht?
Die taten, nicht die vermuteten absichten. Für mich bleiben bis anhin einige fragen offen, die je nach Antwort ein völlig anderes Bild zeichnen können, als das was jetzt existiert.
Bis jetzt ist es "schlimmstenfalles" das, ein spiel mit dem feuer. Aktuell mein ich.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 21:31
In Antwort auf schnueffelix

Da geb ich dir schon auch recht. ich versuche, mich grundsätzlich an die bekannten fakten zu halten und nicht an vermutungen.
erst recht nicht dann, wenn starke emotionen im spiel sind. das ist auch der Grund, warum ich bisweilen die position des advocatus diavoli einnehme.
Wie in der Antwort bereits geschrieben ist für mich n stückweit der springende punkt, was in dieser "grauzeit" zwischen den beziehungen geschah und was nicht?
Die taten, nicht die vermuteten absichten. Für mich bleiben bis anhin einige fragen offen, die je nach Antwort ein völlig anderes Bild zeichnen können, als das was jetzt existiert.
Bis jetzt ist es "schlimmstenfalles" das, ein spiel mit dem feuer. Aktuell mein ich.
 

Ich kannte ihn 3 Monate während er noch mit seiner Ex zusammen war. Sex? Nein. Dates, Freunde kennen lernen, bei ihm übernachten, Küsse? Ja.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. Juni 2017 um 21:41
In Antwort auf brainattic

Ich kannte ihn 3 Monate während er noch mit seiner Ex zusammen war. Sex? Nein. Dates, Freunde kennen lernen, bei ihm übernachten, Küsse? Ja.

tja, über seine Gründe über das warum kann wohl nur er dir auskunft geben. So wie nur du entscheiden kannst, ob das verzeihbar war.
Natürlich besteht ein Risiko, dass er dich für die andere verlässt.
Aber sind wir doch mal ehrlich, ein solches besteht eigentlich immer.
Das Risiko verletzt zu werden muss man zwangsläufig eingehen, wenn man sich auf andere menschen einlässt, egal in welcher Form und konstellation.
Der grund, warum ich diese Dikussionsposition eingenommen hatte, war die hoffnung dass aufgrund überlegungen und nicht wut oder angst eine Entscheidung getroffen wird.
Gehetzt und gewütet wird schnell. Bereut auch.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2017 um 8:09

Ich habe weder das eine Behauptet noch irgendwas schöngeredet.
Ich halte mich lediglich an die Fakten, frage genauer nach und lege dann meinen Standpunkt dar.
Ich urteile nicht. Ich Verurteile nicht. Und ob eine Beziehung funktionsfähig ist oder nicht würde ich mit so spärlichen informationen nicht im Traum einschätzen wollen.
Aber jeder für sich.
Aber anders gefragt, gibt es einen bestimmten Grund dafür, mich verbal anzupöbeln oder ist das die standartmässige kommunikation deinerseits?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2017 um 21:02

Was für ein unempathischer Arsch dein freund ist! Kannst du die Situation umkehren und dir vorstellen, mit ihm so umzugehen? Und ich kann mir beim besten Willen bei eurer Vorgeschichte nicht vorstellen, dass er nicht irgendwann wieder fremdgeht. Ich seh das so: in Beziehungen kann es uns allen passieren, dass wir uns in jemanden vergucken, das ist auch soweit in Ordnung und von jeder Schuld frei. Aber wenn wir monogam sind, vermeiden wir doch einen solchen Kontakt und spielen nicht mit dem Feuer. Wer das tut, geht auf jeden Fall bewusst das Risiko ein, fremd zu gehen oder sich neu zu verlieben. Ich glaube deshalb, dein Mann verdient dich nicht und, selbst wenn er nichts mit ihr hat, wird sich diese Situation wiederholen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Juni 2017 um 23:06

Also erstmal deine Reaktion ist gar nicht übertriebene im gegenteil sogar.

Würde meine freundin genau sowas abziehen, dann würde ich schon längst schluss machen, weil wenn man sich wirklich liebt, dann hat man nur Augen auf den partner wenn du verstehst was ich meine ...

Du musst damit rechnen, dass er dich eines tages links liegen lässt so leid es mir auch tut sowas zu sagen 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 6:18
In Antwort auf brainattic

Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier und schlage mich seit einigen Tagen mit einer Sache herum, zu der ich gerne noch einige Meinungen von Außenstehenden hätte..
Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen und wohnen auch seit 1 Jahr zusammen. Wir waren immer sehr glücklich, ich konnte mir vorstellen wirklich für immer bei ihm zu bleiben.
Vor circa 8 Monaten habe ich durch Zufall rausgefunden, dass er als wir uns kennenlernten und unsere ersten Dates hatten noch mit seiner Ex zusammen war. Wir hatten einen riesen Streit, ich fühlte mich verarscht und hintergangen, gedehmütigt und verletzt. Mein Grundvertrauen an ihn war angeknackst. Ich habe ihn nicht so kennengelernt, dass er sowas tun könnte. Ich hätte mich nie mit ihm getroffe wenn ich das gewusst hätte! Er hat sich entschuldigt und gemeint, dass in der Zeit eh nichts mehr lief und er keine Gefühle mehr für seine Ex hatte, nur nicht wusste wie er aus der Beziehung raus kam. So weit so gut.
Vor 2 Monaten nach einem Wochenendseminar war er seltsam. Er wollte es zuerst nicht sagen, nach stundenlangem Betteln und Nachfragen kam raus, dass er dort eine Frau kennengelernt hat auf die er stehen würde, wäre er single. Er meinte aber, er würde mich nie betrügen und es wird nur freundschaftlich zwischen ihr sein. Ich war sauer, wollte ihm aber vertrauen. Mit seiner besten Freundin hat er über unseren Streit geredet und meinte zu ihr, dass diese Frau auf ihn stehen würde er ihr aber gesagt hätte dass er ne freundin hat, er es mir gegenüber aber nicht zugeben wollte weil ich mir nur bestätigt fühlen würde und dass er mir aber auch ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber hätte (Schämt er sich für mich?!)Er hat sich die kommenden Wochen mindestens 1 Mal pro Woche mit ihr getroffen zum Kaffee trinken, mir davon erzählt und sagte er wäre rein freundschaftlich.
Letztens war er Abends feiern, ich konnte nicht mit. Ich sagte dass ich mich freuen würde wenn er nachts noch heim käme und nicht bei Freunden schlafen würde. Er kam auch morgens heim, hat einen riesen Krach gemacht - ich musste früh raus und fragte ob das sein muss das er so laut ist weil ich bald aufstehen müsse. Er kam ins Bett und schlief sofort. Sein HAndy leuchtete auf und die Nachricht von dieser Frau blinkte auf: "Hättest du auch können". Ich öffnete die Nachricht (nicht gut, ich weiß, der Verlauf war: Er: "hier war er nur stress, hätte auch bei dir schlafen können" Sie: "Ja, hättest du können"
Er weiß, dass es mich stört dass er sich mit ihr trifft. Er respektiert das nicht, trifft sich weiter mit ihr und redet sogar darüber bei ihr zu übernachten. Für mich zählt das als Hintergehen! Ich habe Angst, dass zwischen den beiden was läuft oder bald laufen wird.
Ist das berechtig? Überreagiere ich? Ist das betrügen? Ich überlege mich zu trennen. Ich bin so verletzt, und ich habe das Gefühl ich verliere ihn genau so wie in seine Exfreundin an mich verloren hat. Was soll ich tun?
ODer spinne ich mir nur alles zusammen?
Ich danke euch <3

Ich finde sein Verhalten total komisch und ich könnte zu so jemanden kein Vertrauen haben. Klar war er dir in euer kennenlernphase nichts schuldig aber es ist nicht gut wenn von Anfang an gelogen wird. Ich hätte an deiner Stelle Angst, dass er sich auch mit einer neuen trifft so bald es bei euch nicht mehr so rund läuft. Dein Freund kann wohl nicht alleine sein.
Auch das mit der anderen Frau finde ich mehr als seltsam. In einer guten und glücklichen Beziehung erzählt man sich sowas und er würde dann mit ihr auf Abstand gehen. Alleine schon das er in Erwägung zieht bei einer Frau schlafen würde die du nicht kennst, finde ich total daneben.
Das ganze hört sich für mich überhaupt nicht nach einer harmonischen Beziehung an.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 7:03
In Antwort auf brainattic

Hallo ihr Lieben!
Ich bin neu hier und schlage mich seit einigen Tagen mit einer Sache herum, zu der ich gerne noch einige Meinungen von Außenstehenden hätte..
Mein Freund und ich sind seit 2 Jahren zusammen und wohnen auch seit 1 Jahr zusammen. Wir waren immer sehr glücklich, ich konnte mir vorstellen wirklich für immer bei ihm zu bleiben.
Vor circa 8 Monaten habe ich durch Zufall rausgefunden, dass er als wir uns kennenlernten und unsere ersten Dates hatten noch mit seiner Ex zusammen war. Wir hatten einen riesen Streit, ich fühlte mich verarscht und hintergangen, gedehmütigt und verletzt. Mein Grundvertrauen an ihn war angeknackst. Ich habe ihn nicht so kennengelernt, dass er sowas tun könnte. Ich hätte mich nie mit ihm getroffe wenn ich das gewusst hätte! Er hat sich entschuldigt und gemeint, dass in der Zeit eh nichts mehr lief und er keine Gefühle mehr für seine Ex hatte, nur nicht wusste wie er aus der Beziehung raus kam. So weit so gut.
Vor 2 Monaten nach einem Wochenendseminar war er seltsam. Er wollte es zuerst nicht sagen, nach stundenlangem Betteln und Nachfragen kam raus, dass er dort eine Frau kennengelernt hat auf die er stehen würde, wäre er single. Er meinte aber, er würde mich nie betrügen und es wird nur freundschaftlich zwischen ihr sein. Ich war sauer, wollte ihm aber vertrauen. Mit seiner besten Freundin hat er über unseren Streit geredet und meinte zu ihr, dass diese Frau auf ihn stehen würde er ihr aber gesagt hätte dass er ne freundin hat, er es mir gegenüber aber nicht zugeben wollte weil ich mir nur bestätigt fühlen würde und dass er mir aber auch ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber hätte (Schämt er sich für mich?!)Er hat sich die kommenden Wochen mindestens 1 Mal pro Woche mit ihr getroffen zum Kaffee trinken, mir davon erzählt und sagte er wäre rein freundschaftlich.
Letztens war er Abends feiern, ich konnte nicht mit. Ich sagte dass ich mich freuen würde wenn er nachts noch heim käme und nicht bei Freunden schlafen würde. Er kam auch morgens heim, hat einen riesen Krach gemacht - ich musste früh raus und fragte ob das sein muss das er so laut ist weil ich bald aufstehen müsse. Er kam ins Bett und schlief sofort. Sein HAndy leuchtete auf und die Nachricht von dieser Frau blinkte auf: "Hättest du auch können". Ich öffnete die Nachricht (nicht gut, ich weiß, der Verlauf war: Er: "hier war er nur stress, hätte auch bei dir schlafen können" Sie: "Ja, hättest du können"
Er weiß, dass es mich stört dass er sich mit ihr trifft. Er respektiert das nicht, trifft sich weiter mit ihr und redet sogar darüber bei ihr zu übernachten. Für mich zählt das als Hintergehen! Ich habe Angst, dass zwischen den beiden was läuft oder bald laufen wird.
Ist das berechtig? Überreagiere ich? Ist das betrügen? Ich überlege mich zu trennen. Ich bin so verletzt, und ich habe das Gefühl ich verliere ihn genau so wie in seine Exfreundin an mich verloren hat. Was soll ich tun?
ODer spinne ich mir nur alles zusammen?
Ich danke euch <3

Also ich denke auch, dass er sich erst was neues sucht bevor er sich trennt um nicht alleine zu sein.
Ich finde es berechtigt in dem Fall in sein Handy zu schauen! Würde es ihm aber noch nicht sagen sondern erst wenn du Gewissheit hast das da was gelaufen ist sonst erfährst du dank sperren nix mehr. 

Ich würde mich trennen. Ihr hattet miteinander gesprochen unf du hast gesagt es passt dir nicht das er sich mit einer frau trifftdie auf ihn und er auf sie steht  (welche Partnerin findet das auch gut?) Es ist ihm egal was du denkst und wie es dir damit geht und dazu solche Nachrichten. Mehr brauchst du eigentlich gar nicht. Er wird wahrscheinlich beim Sex mit dir auch an sie denken 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni 2017 um 15:27

Faszinierend.
Dann zeig doch bitte mal den Textteil, indem ich eine solche behauptung aufstelle.
Nun, wenn Du gewisse meiner Aussagen auf dich persönlich beziehen möchtest ist das natürlich dir überlassen.
Die eine Frage im letzten Post, die ich gemacht habe hatte dich sehr wohl als Adressaten, das ist wahr.
 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper