Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das die liebe zu einem moslem wert?

Ist das die liebe zu einem moslem wert?

18. September 2007 um 23:56

hallo, bin verheiratet mit einem moslem und wir haben einen 1jährigen sohn. Früher lief alles ganz gut doch jetzt auf einmal sagt er ich muss Moslem werden. Klar haben wir uns am anfang unserer beziehung darüber auch unterhalten und ich habe ihm gesagt das ich möchte das er mit mir mind. jeden tag eine halbe stunde sich mit mir hinsetzt und den koran durchgeht. Aber bis jetzt ist das nicht passiert. wie also soll ich dann seinen glauben kennenlernen. jetzt tick er völlig durch. ich habe jetzt 2 tage ramadan gemacht und bin aschwach geworden. ich habe eine geraucht und er hat gleich losgescrien meine frau muß moslem sein (obwohl er schon vor der ehe wusste das ich das nicht bin, und während der ehe ist er mit mir in die disco gegangen und hat gesoffen) sonst bringe ich dich um und meinen sohn auchwenn er nicht moslem wird. ich habe keine angst vor ihm aber wie soll man etwas werden was mann nicht kennt? wenn ein kind niemals lesen lernt wie soll es von heut auf morgen wenn man es verlangt etwas vorlesen. Ich liebe ihn und er hat einen dickkopf das er mir eh nicht zu hört aber ist es das wert?

Mehr lesen

19. September 2007 um 0:20

Ehrlich?
Nein, das ist es nicht wert - und sorry, ein Mann der droht, ist sowieso nichts wert in meinen Augen.
Dein Mann hat dich als Nicht-Muslima kennengelernt und akzeptiert, nun will er dich zwingen, zu konvertieren - für mich wäre das indiskutabel. Wenn eine Frau freiwillig konvertiert - und zwar wegen des Glaubens und nicht, um dem Mann zu gefallen, finde ich das ok. Aber unter Zwang....niemals.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 0:30
In Antwort auf lugati2

Ehrlich?
Nein, das ist es nicht wert - und sorry, ein Mann der droht, ist sowieso nichts wert in meinen Augen.
Dein Mann hat dich als Nicht-Muslima kennengelernt und akzeptiert, nun will er dich zwingen, zu konvertieren - für mich wäre das indiskutabel. Wenn eine Frau freiwillig konvertiert - und zwar wegen des Glaubens und nicht, um dem Mann zu gefallen, finde ich das ok. Aber unter Zwang....niemals.

Ja hast recht aber...
.... er gibt mir ja indem sinn keine chance sich mit dem glauben zu befassen da er mit mir nicht den koran durchgeht so kann ich nicht eindeutig sagen das es nicht richtig für mich ist oder nicht. aber danke das du antwortest habe sonst niemanden zum reden darüber

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 10:12
In Antwort auf merle_12041597

Ja hast recht aber...
.... er gibt mir ja indem sinn keine chance sich mit dem glauben zu befassen da er mit mir nicht den koran durchgeht so kann ich nicht eindeutig sagen das es nicht richtig für mich ist oder nicht. aber danke das du antwortest habe sonst niemanden zum reden darüber

Besuch doch einfach die koran schule
und mach dir selbst ein Bild vom Glauben.... du kannst ja mit dem Imam über deine Probleme mit deinem Mann sprechen vielleicht ein Gespräch zu dritt.
Ausserdem kannst du deine Religion behalten wenn du kath. oder jüdin bist. das sollte dein mann wissen. im koran steht ganz klar das jeder religionsfreiheit hat er müsste dich sogar unterstützen in deinem Glauben.

Sorry ich vermute dein Mann hat selbst wenig Ahnung vom Islam, was man selbst nicht beherscht kann man auch niemandem beibringen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 11:33

Wie wärs denn mal
mit klaren Absprachen?

Du signalisierst ihm Interesse an seiner Religion (Koran durchgehen), siehst aber die "Verantwortung" dafür bei ihm. Du probierst Ramadan aus und wenns zuviel wird, wirst du schwach ... sind ja ziemlich gemischte Nachrichten, die du da sendest.

Wie sieht es denn aus, möchtest du konvertieren? Würdest du konvertieren? Glaubst du? Denn darauf läuft es allein hinaus. Eine Konvertierung ist eine Sache zwischen dir und Gott, so sieht das zumindest mein Freund.

Ich habe ihm von vorneherein gesagt, dass ich nicht religiös bin und keine Muslima werde, Punkt. Ich respektiere seinen Glauben/seine Überzeugung und erwarte das gleiche für mich. Aber über so etwas muss man reden und deutlich klarmachen, was man möchte. Eine Konvertierung, um ihm einen Gefallen zu tun, ist doch sinnlos

Sein Verhalten geht so natürlich gar nicht, da würde ich auch mal ganz klar ansagen, dass ich keine solchen Drohungen hören möchte.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 12:25

Was willst du mit so einem...
...Tier?

Nimm deinen Sohn und geh.

Und von deinem Mann den Koran erklären lassen? Der hat doch keinen Blassen, sonst wüsste er, daß man niemanden zum Glauben zwingen darf und das er dich, wenn du wolltest, sogar stündlich in eine Kirche fahren müsste.

Auf lange Sicht gibt das keinen mit dem Mann, es sei denn du ordnest dich vollkommen seinen Vorstellungen (seien sie nun islamisch oder einfach nur despotisch) unter.

Bist du dir selbst so wenig wert, dich derart wegzuwerfen?

Tut mir leid dir das zu sagen, aber du bist mit einem ... verheiratet. Kann man aber ändern, oder lass dir irgendwann mal die Scheisse aus den Rippen hauen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 15:08

Verlasse ihn
Da gibt es nur eine Lösung: du musst ihn verlassen.

Warum liebst du ihn? Etwa weil er dich und euren Sohn umbringen will wenn du nicht tust was er sagt?

Wir leben in einer demokratischen Gesellschaft. Du hast das Recht nicht zu fasten und dein Kind so zu erziehen wie du willst. Wenn es deinem Mann nicht passt, sollte er vielleicht in ein muslimisches Land auswandern.

Eine Frau muss vor allem Selbstachtung besitzen. Anstatt den Koran zu lesen, arbeite lieber an dir selbst.

Ich weiß wovon ich spreche. Ich habe selbst einen muslimischen Freund und bei dem Satz "du musst muslimisch werden" würde ich meine Sachen packen und gehen. Ich liebe ihn auch über alles, aber man muss vor allem sich selbst treu bleiben. Ich bin Atheistin und das hat er zu akzeptieren weil er mich liebt und mit mir zusammenleben will.

Warum machst du überhaupt Ramadan und willst den Koran lesen? Doch nur weil er es will. Nimm dein Kind und geh, denn in ein Paar Jahren schlägt er euch beide. Tu es wegen deinem Sohn, er hat so einen Vater nicht verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. September 2007 um 21:47

....
Ich würd ihn mal fragen ob es ihm gut geht?

Wenn mein Mann mir sagen würde du mußt moslem werden würd ich ihn auslachen und es erst recht nicht tun!

Also ich würd mir echt gedanken darüber machen ob es nicht besser ist wenn du dich von ihm trennst!

Er hat dich so geheiratet und muß es auch weiterhin akzeptieren! Laß dich nicht von ihm bedrohen!

Ich wünsch dir viel Glück!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 11:54
In Antwort auf lugati2

Ehrlich?
Nein, das ist es nicht wert - und sorry, ein Mann der droht, ist sowieso nichts wert in meinen Augen.
Dein Mann hat dich als Nicht-Muslima kennengelernt und akzeptiert, nun will er dich zwingen, zu konvertieren - für mich wäre das indiskutabel. Wenn eine Frau freiwillig konvertiert - und zwar wegen des Glaubens und nicht, um dem Mann zu gefallen, finde ich das ok. Aber unter Zwang....niemals.

...
Ich kann mich nur anschließen. Er wußte vorher das Du keine Muslima bist. Er hätte also auch eine andere heiraten können - eben eine Muslima - aber er hat Dich geheiratet. Du solltest nicht nur wegen ihm daran denken die Religion zu wechseln. Sondern weil es Dein eigener Wunsch ist. Das mit der Koranschule finde ich keine schlechte Idee wenn Du es wirklich für Dich möchtest.Wenn Du solltesT Dich nicht von ihm zwingen lassen nur weiL es ihm auf einmal einfällt.
LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. September 2007 um 23:33
In Antwort auf callie_12970789

Wie wärs denn mal
mit klaren Absprachen?

Du signalisierst ihm Interesse an seiner Religion (Koran durchgehen), siehst aber die "Verantwortung" dafür bei ihm. Du probierst Ramadan aus und wenns zuviel wird, wirst du schwach ... sind ja ziemlich gemischte Nachrichten, die du da sendest.

Wie sieht es denn aus, möchtest du konvertieren? Würdest du konvertieren? Glaubst du? Denn darauf läuft es allein hinaus. Eine Konvertierung ist eine Sache zwischen dir und Gott, so sieht das zumindest mein Freund.

Ich habe ihm von vorneherein gesagt, dass ich nicht religiös bin und keine Muslima werde, Punkt. Ich respektiere seinen Glauben/seine Überzeugung und erwarte das gleiche für mich. Aber über so etwas muss man reden und deutlich klarmachen, was man möchte. Eine Konvertierung, um ihm einen Gefallen zu tun, ist doch sinnlos

Sein Verhalten geht so natürlich gar nicht, da würde ich auch mal ganz klar ansagen, dass ich keine solchen Drohungen hören möchte.

Er übertreibt..
warum hat er sich mit dir eingelassen wenn er so stark religiös ist und dich in seine religion einbeziehen möchte?! da hätte er doch gleich eine moslemin heiraten können, und sich somit weniger darüber gedanken machen sollen... ausserdem sollte er ja als moslem deine religion respektieren, und dich nicht zwingen seine religion anzunehmen wenn du dass freiwillig nicht willst... seine religion wegen einen menschen aufzugeben, sollte man nicht, ausser wenn man es von herzen möchte, um den eigenen willen.. trotzdem sollte man selber über religionen zuerst lesen und sich informieren, damit man das ganze auch versteht... egal um welche religion es sich handelt, und er, ist nicht wirklich ein richtiger moslem... er spielt doch nur was vor... sonst hätte er sowas nie gemacht, was er jetzt tut.. vorallem drohungen an die eigene frau, ist doch echt nicht in ordnung....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2007 um 3:53

Hiii.....
erstmal ich bin moslem und man darf niemanden zu seinem glauben zwigen und wenn dein mann alkohol drinkt und so das ist nicht gut dann ist er nämlich auch kein richtiger moslem.
also wenn du den koran lernen willst dann kauf dir doch eine deutsche übersetzung und naja wenn du irgendwelche fragen zum islam hast dann kannst du mir auch gerne schreiben falls es dich wirklich von dir aus interessiert wenn nicht dann bleib bei deinem glauben!!!
naja lg miss egypt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. September 2007 um 16:22

Islam ueber alles....
Na Ja, aehnlisches Geschichte hier ich taeglich in Frankreich! Immer wieder sucht mann sich eine nette frau / mann und wenn mann den verheiratet hat, viel versprochen hat, dann erst kommt der Teufel aus seine Kisten heraus! Dann ist das ganze offene denken vergessen, dann ist toleranz total vorbei, nur Islam uber alles ist noch zu hoeren. Leider lassen sich dann viele frauen und maennern konvertieren und noch ein Paar Jahren spaeter finden die das auch ganz toll Muslim zu sein. Nicht mehr denken ist ja so viel einfacher!

Steht das Wort "Ehrligkeit" im Koran ? sieht nicht so aus...

Yeawe aus Frankreich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2007 um 22:32

DIE LIEBE WERT?
Du solltest dich eher Fragen ob es die Liebe zu deinem Mann wert ist!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Oktober 2007 um 23:56

HI!
Wende dich doch am besten an eine Beratungstelle die auf solche Sachen spezialisiert sind... die können dir bestimmt weiterhelfen.

Wünsch dir alles Gute...

Ari

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

15. Oktober 2007 um 16:28

Nein
Also meiner meinung nach verhält er sich total scheisse. Ich bin auch gläubige christin und würde meinen freund und meine familie nie zum glauben zwingen, obwohl ich weiss, dass dies die erlösung ist. meiner meinung nach, sollte er dir zeit geben, dich mit diesem glauben auseinander zu setzten und dir zeit geben, dass du dich für oder gegen diesen glauben entscheiden kannst. Ein glaube sollte freiwillig sein!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. Oktober 2008 um 23:16

Hallo
Ich hätte nur gerne gewust ob Du deinen Mann Wirklich Liebst. Wenn ja ,wie viel würdest Du für ihn tun.Du must errlich zu Dir selber sein.Du bist eine Mutter ,Du must immer gut überlegen was Du tust ,für Dein Kind und Dich.Eines wollte ich Dir noch sagen, wenn Du fragen hast dann schreibe mich an . Ich bin auch mit einem Moslem Verheiratet und ich habe auch konvertiert ,aber es hat nichts mit zwang sondern mit glauben und wissen über die Religion. Du kannst auch ruhig Deinen mann fragen ob er sich mit mir unterhalten will ich würde ihn gerne tips geben. (Über Frauen die Moslems werden möchten oder nicht). Fals sich Dein Mann nicht mit einer Frau darüber unterhalten will kann er auch gerne mit meinen Mann sprechen. (weil in Koran steht helfe deinen nächsten).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 13:43

Er hat dich als nichtmuslima kennengelernt,warum zum geier stört es ihn dann auf einmal jetzt das du
.."nicht das bist wie er?"

Vielleicht weil er seine Frau im Paradies sehen möchte. Vielleicht weil er zurückgekommen ist auf den geraden Weg. Waren meine ersten Gedanken bei Deinem Beitrag. Habe mir jetzt aber noch mal den Eröffnungsbeitrag angesehen. Da steht:

"jetzt tick er völlig durch. ich habe jetzt 2 tage ramadan gemacht und bin aschwach geworden. ich habe eine geraucht und er hat gleich losgescrien meine frau muß moslem sein (obwohl er schon vor der ehe wusste das ich das nicht bin, und während der ehe ist er mit mir in die disco gegangen und hat gesoffen) sonst bringe ich dich um und meinen sohn auchwenn er nicht moslem wird."

Wenn er rumschreit ist es vielelicht doch noch nicht so angekommen mit dem Islam bei ihm. Arme Frau. Aber manchmal geschehen ja Wunder ... auf beiden Seiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 14:57
In Antwort auf lzcia_11852414

Er hat dich als nichtmuslima kennengelernt,warum zum geier stört es ihn dann auf einmal jetzt das du
.."nicht das bist wie er?"

Vielleicht weil er seine Frau im Paradies sehen möchte. Vielleicht weil er zurückgekommen ist auf den geraden Weg. Waren meine ersten Gedanken bei Deinem Beitrag. Habe mir jetzt aber noch mal den Eröffnungsbeitrag angesehen. Da steht:

"jetzt tick er völlig durch. ich habe jetzt 2 tage ramadan gemacht und bin aschwach geworden. ich habe eine geraucht und er hat gleich losgescrien meine frau muß moslem sein (obwohl er schon vor der ehe wusste das ich das nicht bin, und während der ehe ist er mit mir in die disco gegangen und hat gesoffen) sonst bringe ich dich um und meinen sohn auchwenn er nicht moslem wird."

Wenn er rumschreit ist es vielelicht doch noch nicht so angekommen mit dem Islam bei ihm. Arme Frau. Aber manchmal geschehen ja Wunder ... auf beiden Seiten.

Auf beide Seiten?
Welches Wunder sollte denn auf ihrer Seite passieren? Das Wunder, daß sie sich diesem Koleriker unterwirft und wegen ihm die Religion wechselt, weil es der ach so gerade Weg ist?

Wenn mir jemand mit dem Tode droht, der gehört für mich in die geschlossene Anstalt und da ist der gerade Weg mehr als wünschenswert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 15:56
In Antwort auf nicole9123

Auf beide Seiten?
Welches Wunder sollte denn auf ihrer Seite passieren? Das Wunder, daß sie sich diesem Koleriker unterwirft und wegen ihm die Religion wechselt, weil es der ach so gerade Weg ist?

Wenn mir jemand mit dem Tode droht, der gehört für mich in die geschlossene Anstalt und da ist der gerade Weg mehr als wünschenswert.

Ich kenne weder ihn noch sie
aber Allahu ahlem, Allah weiß am besten ob sie die arme super Frau ist die ausgerechneten so ein Pech hatte und an so einen gerät.

"und während der ehe ist er mit mir in die disco gegangen und hat gesoffen"

Als gute Frau würde so einer mich doch eher abschrecken.

Ja beide Seiten, wenn beide nach Islam leben dann hättest Du diese Probleme nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 16:03

Ja
sehe ich auch so. Das ist nicht normal.
Schade nur um die Frau, sie hat angefangen sogar zu fasten, das sollte er doch hoch anrechnen anstatt sie dafür zu strafen, dass sie das nicht schafft. Was ohne Hilfe Allahs sowieso viel schwerer ist. Muß eine Frau selber wissen ob so ein Mann ihr gut tut und ob sie das für das ganze Leben haben möchte. Manche ändern sich. Ich hätte diese Geduld glaube ich nicht.
Ich habe es schon öfter gehört, dass Frauen an solche Männer geraten die sich zwar Muslime nennen aber keine Ahnung haben. Und später sind sie zum Islam gekommen und haben sich dann einen Muslim gewünscht, einen der praktiziert natürlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 16:06
In Antwort auf lzcia_11852414

Ich kenne weder ihn noch sie
aber Allahu ahlem, Allah weiß am besten ob sie die arme super Frau ist die ausgerechneten so ein Pech hatte und an so einen gerät.

"und während der ehe ist er mit mir in die disco gegangen und hat gesoffen"

Als gute Frau würde so einer mich doch eher abschrecken.

Ja beide Seiten, wenn beide nach Islam leben dann hättest Du diese Probleme nicht.


Warum sollte sie nach dem Islam leben, wenn er es nichtmal tut? Nicht alles kann man mit deinen Binsenweisheiten rechtfertigen.

Nicht sie als gute Frau würde sich diesen Mann nicht nehmen, sondern er als guter Mann und wohl auch Moslem sollte seinen Lebensstil überdenken und nur er, denn sie und ihr Kind wird mit dem Tode bedroht. Sehr aufschlußreich, wie du dennoch deinen moslemischen Bruder zur Seite stehst. Pfui Teufel!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 16:10
In Antwort auf nicole9123


Warum sollte sie nach dem Islam leben, wenn er es nichtmal tut? Nicht alles kann man mit deinen Binsenweisheiten rechtfertigen.

Nicht sie als gute Frau würde sich diesen Mann nicht nehmen, sondern er als guter Mann und wohl auch Moslem sollte seinen Lebensstil überdenken und nur er, denn sie und ihr Kind wird mit dem Tode bedroht. Sehr aufschlußreich, wie du dennoch deinen moslemischen Bruder zur Seite stehst. Pfui Teufel!

Pfui Teufel!
geht's Dir gut?

Immer erst mal lesen. Dein Hass ist so groß, dass Du nicht mal in der Lage bist zu lesen.
Wo habe ich geschrieben, dass er gut ist?Habe ich nicht geschrieben beide Seiten?

Aber Schuld sind immer nur die bösen Muslime wenn die gute Frau ausgerechnet an so einen gerät.

NEIN dieser Mann verhält sich unislamisch!

Im Islam wird die Frau auf Händen getragen und gut behandelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 16:15
In Antwort auf lzcia_11852414

Pfui Teufel!
geht's Dir gut?

Immer erst mal lesen. Dein Hass ist so groß, dass Du nicht mal in der Lage bist zu lesen.
Wo habe ich geschrieben, dass er gut ist?Habe ich nicht geschrieben beide Seiten?

Aber Schuld sind immer nur die bösen Muslime wenn die gute Frau ausgerechnet an so einen gerät.

NEIN dieser Mann verhält sich unislamisch!

Im Islam wird die Frau auf Händen getragen und gut behandelt.


Ja eben, du bist auf die Morddrohungen nicht eingegangen, die hier wohl mehr als deutlich ihm zuzuschreiben sind.

Und ja danke, mir gehts gut und ich trage keinerlei Haß in mir. Haß ist ein Gefühl und mir ist der Islam sowas von egal, daß ich dafür nichtmal ein klitzekleines Gefühl entwickeln könnte.

Ich finde es einfach nur erbärmlich, wie man alles und jeden in Schutz nehmen kann, der auch nur einen Funken Moslem-sein in sich trägt und alle anderen sind die bösen.

Dieser Mensch ist unislamisch, aber wenn er mal wieder auf dem rechten Weg ist, sind all seine Sünden vergessen, nicht wahr? Dann spielt auch eine Morddrohung keine Rolle mehr. Man ist das eine Kacke die man hier lesen muß!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 17:59
In Antwort auf nicole9123


Ja eben, du bist auf die Morddrohungen nicht eingegangen, die hier wohl mehr als deutlich ihm zuzuschreiben sind.

Und ja danke, mir gehts gut und ich trage keinerlei Haß in mir. Haß ist ein Gefühl und mir ist der Islam sowas von egal, daß ich dafür nichtmal ein klitzekleines Gefühl entwickeln könnte.

Ich finde es einfach nur erbärmlich, wie man alles und jeden in Schutz nehmen kann, der auch nur einen Funken Moslem-sein in sich trägt und alle anderen sind die bösen.

Dieser Mensch ist unislamisch, aber wenn er mal wieder auf dem rechten Weg ist, sind all seine Sünden vergessen, nicht wahr? Dann spielt auch eine Morddrohung keine Rolle mehr. Man ist das eine Kacke die man hier lesen muß!

Dieser Mensch ist unislamisch, aber wenn er mal wieder auf dem rechten Weg ist, sind all seine Sünde
"vergessen, nicht wahr? Dann spielt auch eine Morddrohung keine Rolle mehr. Man ist das eine Kacke die man hier lesen muß!"

Besser er macht weiter so? Damit Du weißt wo das böse ist? Allah kann ALLES vergeben. DAS IST ISLAM, DASS JEMAND RICHTIg HANDELT und nicht schlechte Taten vollbringt, sondern davon abläßt.

Selbst wenn jemand Menschen umgebracht hat ud Muslim wird so kann Allah ihm das vergeben, denn ALLE Sünden sind bei Allah gelöscht mit dem Eintritt in den Islam.

Wichtig bei Allah ist immer DASS man bereut und gut!!!!! handelt. Besser zu spät als gar nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 19:45
In Antwort auf lzcia_11852414

Dieser Mensch ist unislamisch, aber wenn er mal wieder auf dem rechten Weg ist, sind all seine Sünde
"vergessen, nicht wahr? Dann spielt auch eine Morddrohung keine Rolle mehr. Man ist das eine Kacke die man hier lesen muß!"

Besser er macht weiter so? Damit Du weißt wo das böse ist? Allah kann ALLES vergeben. DAS IST ISLAM, DASS JEMAND RICHTIg HANDELT und nicht schlechte Taten vollbringt, sondern davon abläßt.

Selbst wenn jemand Menschen umgebracht hat ud Muslim wird so kann Allah ihm das vergeben, denn ALLE Sünden sind bei Allah gelöscht mit dem Eintritt in den Islam.

Wichtig bei Allah ist immer DASS man bereut und gut!!!!! handelt. Besser zu spät als gar nicht.

Ich fasse es nicht!
Wer hat dir eigentlich diese Gehirnwäsche unterzogen?

Das ist sowas von krank und widersprüchlich.

Ich kann meinen Mann so gut verstehen, daß er sich mit seiner Religion nicht identifizieren kann und will!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. Oktober 2008 um 23:46
In Antwort auf nicole9123

Ich fasse es nicht!
Wer hat dir eigentlich diese Gehirnwäsche unterzogen?

Das ist sowas von krank und widersprüchlich.

Ich kann meinen Mann so gut verstehen, daß er sich mit seiner Religion nicht identifizieren kann und will!

Na gut
dass ich Muslima bin, alhamdulillah, wenn man sieht was aus Dir wurde. Krank ist wohl das beste Wort. Das kommt von Dir selber. Und die Widersprüche sind auch in Dir selber. Allah hat Dich in die Irre geführt, weil Du selber es so wolltest.
Wenn Dein Mann sich nicht mit "seiner" Religion identifizieren kann dann ist er auch kein Muslim.
Manche stehen direkt davor und sehen was anderes. Ärgere Dich gern weiter mit Deinem Teufel. Wie sagtest Du pfui Teufel.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 11:30
In Antwort auf lzcia_11852414

Na gut
dass ich Muslima bin, alhamdulillah, wenn man sieht was aus Dir wurde. Krank ist wohl das beste Wort. Das kommt von Dir selber. Und die Widersprüche sind auch in Dir selber. Allah hat Dich in die Irre geführt, weil Du selber es so wolltest.
Wenn Dein Mann sich nicht mit "seiner" Religion identifizieren kann dann ist er auch kein Muslim.
Manche stehen direkt davor und sehen was anderes. Ärgere Dich gern weiter mit Deinem Teufel. Wie sagtest Du pfui Teufel.


Jupp, Allah hat mich in die Irre geführt. Wie dämlich ist das denn?

Bitte tu mir einen Gefallen und überschütte mich nicht mit deinem Glaubenskram.

Doch, mein Mann ist Moslem, auf dem Papier. Das wirst du auch nicht ändern können, durch deine provozierenden Beiträge.

Ist es eigentlich im Islam erlaubt, zu missionieren?

Ich ärgere mich übrigens nicht, hab ich dir schon mal erklärt.

Wie kann man nur so verblendet durch die Weltgeschichte laufen? Ich empfinde Mitleid mit dir, ganz ehrlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 12:00
In Antwort auf nicole9123


Jupp, Allah hat mich in die Irre geführt. Wie dämlich ist das denn?

Bitte tu mir einen Gefallen und überschütte mich nicht mit deinem Glaubenskram.

Doch, mein Mann ist Moslem, auf dem Papier. Das wirst du auch nicht ändern können, durch deine provozierenden Beiträge.

Ist es eigentlich im Islam erlaubt, zu missionieren?

Ich ärgere mich übrigens nicht, hab ich dir schon mal erklärt.

Wie kann man nur so verblendet durch die Weltgeschichte laufen? Ich empfinde Mitleid mit dir, ganz ehrlich.

Doch, mein Mann ist Moslem, auf dem Papier.
das glaub ich Dir. Das wird ihm aber nichts nutzen bei Allah wenn es nur auf dem Papier ist und er den Islam ablehnt.

"Ist es eigentlich im Islam erlaubt, zu missionieren? "
Es ist sogar meine Pflicht Dir und den Mitlesern die Wahrheit über Islam zu sagen. Bei manch einem kommt es an, aber wer nicht verstehen kann dem kann niemand helfen. Es liegt bei Dir selber ob Allah Dich verstehen läßt.

"Wie kann man nur so verblendet durch die Weltgeschichte laufen? Ich empfinde Mitleid mit dir, ganz ehrlich."

Ja weil Du nicht weißt was Allah mir gegeben hat. Und wenn Du wüßtest was Dein Ziel ist, würdest Du anders reden. Aber ich gönne es Dir, manche haben es nicht anders verdient.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 12:10

Diese moslems...
immer mit ihrem scheiss umbringen wegen jedem scheiss...hab echt die schnauze voll von denen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 12:14
In Antwort auf lean_12119771

Diese moslems...
immer mit ihrem scheiss umbringen wegen jedem scheiss...hab echt die schnauze voll von denen

Hast Du so viele "Moslems"
kennengelernt.
Ein Muslim hat erst mal nicht einfach so eine Freundin. Einer der nach Islam lebt heiratet und dann behandelt er seine Frau gut. Nicht nur gut sondern so wie Du es scheinbar nie erlebt hast. Im Islam heißt es, die besten sind diejenigen mit dem besten Charakter und die ihre Frauen am besten behandeln. Um so einen zu finden ist es gut selber nach Islam zu leben. Denn in der Disco findet man solche Männer in der Regel nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 12:32
In Antwort auf lzcia_11852414

Hast Du so viele "Moslems"
kennengelernt.
Ein Muslim hat erst mal nicht einfach so eine Freundin. Einer der nach Islam lebt heiratet und dann behandelt er seine Frau gut. Nicht nur gut sondern so wie Du es scheinbar nie erlebt hast. Im Islam heißt es, die besten sind diejenigen mit dem besten Charakter und die ihre Frauen am besten behandeln. Um so einen zu finden ist es gut selber nach Islam zu leben. Denn in der Disco findet man solche Männer in der Regel nicht.

Ich war mit einem zusammen....
der hatte mind. 100 Freundinnen, hat beschissen gelogen und schwangere frauen sitzengelassen und sich dann hingestellt das er ja ein besserer mensch ist weil er moslem ist und islam hier islam da blalblabla....auf solche moslems SCHEISSE ich, Wär ja schön wenn sie sich an das halten würden was sie "eigentlich" glauben..aber das tun sie nicht ..
nicht alle aber sehr sehr viele

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 12:33
In Antwort auf lzcia_11852414

Doch, mein Mann ist Moslem, auf dem Papier.
das glaub ich Dir. Das wird ihm aber nichts nutzen bei Allah wenn es nur auf dem Papier ist und er den Islam ablehnt.

"Ist es eigentlich im Islam erlaubt, zu missionieren? "
Es ist sogar meine Pflicht Dir und den Mitlesern die Wahrheit über Islam zu sagen. Bei manch einem kommt es an, aber wer nicht verstehen kann dem kann niemand helfen. Es liegt bei Dir selber ob Allah Dich verstehen läßt.

"Wie kann man nur so verblendet durch die Weltgeschichte laufen? Ich empfinde Mitleid mit dir, ganz ehrlich."

Ja weil Du nicht weißt was Allah mir gegeben hat. Und wenn Du wüßtest was Dein Ziel ist, würdest Du anders reden. Aber ich gönne es Dir, manche haben es nicht anders verdient.

Tja...
Es interessiert meinen Mann aber nicht die Bohne, ob er mal vor irgendwem steht oder nicht. Das ist der kleine Unterschied.

Ach, es ist deine Pflicht, jeden auf deinen absurden Weg aufmerksam zu machen? Und wenn man dich darum bittet, es zu lassen, weil es penetrant und respektlos ist? Lässt du es dann? Denn ich möchte von dir garnicht die "Wahrheit" erfahren, denn ich bin der Meinung, daß du die Wahrheit garnicht kennst bzw. kennen kannst. Außerdem ist deine Wahrheit für mich vielleicht eine Lüge.

Was hat Allah dir denn gegeben? Oh man.... danke, ich bin froh, daß ich DAS nicht verdient habe. Ich gönne es dir im Übrigen auch vom ganzen Herzen und hoffe, du bringst mich nicht weiter mit Allah in Verbindung. Wäre wirklich mal eine gute Tat deinerseits.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 12:50
In Antwort auf lean_12119771

Ich war mit einem zusammen....
der hatte mind. 100 Freundinnen, hat beschissen gelogen und schwangere frauen sitzengelassen und sich dann hingestellt das er ja ein besserer mensch ist weil er moslem ist und islam hier islam da blalblabla....auf solche moslems SCHEISSE ich, Wär ja schön wenn sie sich an das halten würden was sie "eigentlich" glauben..aber das tun sie nicht ..
nicht alle aber sehr sehr viele

Schütze Dich
selbst damit Du nicht wieder an "so einen" gerätst. Ein Muslim darf nicht mal Freudinnen haben. Also wenn Du mit einem Mann etwas anfängst und hinterher en-täuscht wirst, dann beschwere Dich nicht. Du hast es wirklich selber in der Hand.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 12:58
In Antwort auf nicole9123

Tja...
Es interessiert meinen Mann aber nicht die Bohne, ob er mal vor irgendwem steht oder nicht. Das ist der kleine Unterschied.

Ach, es ist deine Pflicht, jeden auf deinen absurden Weg aufmerksam zu machen? Und wenn man dich darum bittet, es zu lassen, weil es penetrant und respektlos ist? Lässt du es dann? Denn ich möchte von dir garnicht die "Wahrheit" erfahren, denn ich bin der Meinung, daß du die Wahrheit garnicht kennst bzw. kennen kannst. Außerdem ist deine Wahrheit für mich vielleicht eine Lüge.

Was hat Allah dir denn gegeben? Oh man.... danke, ich bin froh, daß ich DAS nicht verdient habe. Ich gönne es dir im Übrigen auch vom ganzen Herzen und hoffe, du bringst mich nicht weiter mit Allah in Verbindung. Wäre wirklich mal eine gute Tat deinerseits.

Du wirst Sie so auch nicht erfahren
hast Du nicht bemerkt, dass Du nicht alleine hier bist. Was DU schreibst interessiert mich noch weniger, also laß das bitte. Am besten gar nicht erst meine Beiträge lesen oder gar antworten. Ich überlasse Dich nun Allah.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 13:01
In Antwort auf lzcia_11852414

Du wirst Sie so auch nicht erfahren
hast Du nicht bemerkt, dass Du nicht alleine hier bist. Was DU schreibst interessiert mich noch weniger, also laß das bitte. Am besten gar nicht erst meine Beiträge lesen oder gar antworten. Ich überlasse Dich nun Allah.

Na, da bin ich aber froh
Deine Beiträge nicht lesen? Schwer möglich, denn überall wo ich lese, missionierst du ohne Ende.

Meine Bitte, damit wenigstens bei mir aufzuhören, ignorierst du. Wow, respektvoller Umgang mit deinen Mitmenschen.

Bitte unterlasse deine Sätze, indem du mich mit Allah in irgendeine Verbindung bringst. Schwer zu verstehen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 13:22
In Antwort auf nicole9123

Na, da bin ich aber froh
Deine Beiträge nicht lesen? Schwer möglich, denn überall wo ich lese, missionierst du ohne Ende.

Meine Bitte, damit wenigstens bei mir aufzuhören, ignorierst du. Wow, respektvoller Umgang mit deinen Mitmenschen.

Bitte unterlasse deine Sätze, indem du mich mit Allah in irgendeine Verbindung bringst. Schwer zu verstehen?

Mein Tip
an Dich. Du kannst mich blockieren, dann siehst Du meine Beiträge nicht mehr.
Wünsche Dir trotzdem dass Allah Dir eines Tages Dein Herz öffnet. Wenn ich scheinbar Dir antworte so ist die Antwort oft nicht nur für Dich. Es ist ein Forum. Und für viele ist so eine Diskussion interessant. Und der eine oder andere erkennt Islam im Gegensatz zu Deinen Beiträgen. Da wo ich schreiben möchte schreibe ich. Dafür ist ein Forum da.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 13:44
In Antwort auf lzcia_11852414

Mein Tip
an Dich. Du kannst mich blockieren, dann siehst Du meine Beiträge nicht mehr.
Wünsche Dir trotzdem dass Allah Dir eines Tages Dein Herz öffnet. Wenn ich scheinbar Dir antworte so ist die Antwort oft nicht nur für Dich. Es ist ein Forum. Und für viele ist so eine Diskussion interessant. Und der eine oder andere erkennt Islam im Gegensatz zu Deinen Beiträgen. Da wo ich schreiben möchte schreibe ich. Dafür ist ein Forum da.

Du bist respektlos und ohne Anstand.
Willst du mich verarschen? Wenn du mir schreibst "Wünsche Dir trotzdem dass Allah Dir eines Tages Dein Herz öffnet", dann ist das nicht für mich bestimmt?

Was verstehst du nicht daran, wenn man dich bittet, daß zu unterlassen? Wie Respektlos bist du denn? Hat dir Allah keinen Anstand mit auf dem Missionierungsweg gegeben?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. Oktober 2008 um 13:54
In Antwort auf nicole9123

Du bist respektlos und ohne Anstand.
Willst du mich verarschen? Wenn du mir schreibst "Wünsche Dir trotzdem dass Allah Dir eines Tages Dein Herz öffnet", dann ist das nicht für mich bestimmt?

Was verstehst du nicht daran, wenn man dich bittet, daß zu unterlassen? Wie Respektlos bist du denn? Hat dir Allah keinen Anstand mit auf dem Missionierungsweg gegeben?

Natürlich
als Muslima wünsche ich Dir natürlich Gutes, es ist ja nie zu spät. Allah sagt mir was richtig ist. Ich werde für Dich beten inschaAllah.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. Oktober 2008 um 11:28
In Antwort auf lzcia_11852414

Dieser Mensch ist unislamisch, aber wenn er mal wieder auf dem rechten Weg ist, sind all seine Sünde
"vergessen, nicht wahr? Dann spielt auch eine Morddrohung keine Rolle mehr. Man ist das eine Kacke die man hier lesen muß!"

Besser er macht weiter so? Damit Du weißt wo das böse ist? Allah kann ALLES vergeben. DAS IST ISLAM, DASS JEMAND RICHTIg HANDELT und nicht schlechte Taten vollbringt, sondern davon abläßt.

Selbst wenn jemand Menschen umgebracht hat ud Muslim wird so kann Allah ihm das vergeben, denn ALLE Sünden sind bei Allah gelöscht mit dem Eintritt in den Islam.

Wichtig bei Allah ist immer DASS man bereut und gut!!!!! handelt. Besser zu spät als gar nicht.


phaaaahahahahahahahaahahahaaaa ! dass ich nicht lache!

und euer beschissener djihad?! euer verachtender "heilige krieg"?! was ist damit?!
soll das gutes handeln sein?!

der eintritt in den islam ist die grösste sünde die ein mensch begehen kann! SÜNDERIN!!! haha

vergiss nicht, dass der isalm die LETZTE gegründete weltreligion ist!!!
Fazit: über die hälfte aus der BIBEL KOPIERT und alles ander nur noch schnell dazu gereimt!!!

wusstest du eigentlich dass mohammed lesen und schreiben von einem CHRISTLICHEN MÖNCH gelernt hat?! wohl nicht ne???!!!!

kein wunder... du kannst auch kein 'arabi, dass du den quran verstehen könntest!!! hahahahah
DU BIST SO LÄCHERLICH!!!!!!!!!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 10:59
In Antwort auf lzcia_11852414

Hast Du so viele "Moslems"
kennengelernt.
Ein Muslim hat erst mal nicht einfach so eine Freundin. Einer der nach Islam lebt heiratet und dann behandelt er seine Frau gut. Nicht nur gut sondern so wie Du es scheinbar nie erlebt hast. Im Islam heißt es, die besten sind diejenigen mit dem besten Charakter und die ihre Frauen am besten behandeln. Um so einen zu finden ist es gut selber nach Islam zu leben. Denn in der Disco findet man solche Männer in der Regel nicht.

Im islam ist das
schlagen von frauen erlaubt.

ist das gutes behandeln für dich?

willst du jetzt jeden moslem der sich so verhält wie der koran ihn das erlaubt als keinen richtigen moslem darstellen?
bist du gott ? darfst du über menschen so richten?
hast du überhaupt irgendetwas von der religion wirklich verstanden

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 11:45

Jesus
hat sowas nie gut geheissen.

nur weil das christentum das erlaubt ist es gut und der islam darf das auch?
deswegen müssen wir das aktzeptieren??

religion ist etwas schlimmes ( vorallem für kinder die nicht selber denken können)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 12:54

Tja
da ich religionslos bin ist mir das ziemlich egal

ich meine nur das heutzutage keine frau schlechter gestellt ist als ein mann in der christlichen welt. im islam sieht es anders aus.

das christentum hat die entwicklungen schon hinter sich die der islam noch vor sich hat. niemand hält sich noch genau an der bibel (bis auf ein paar verrückte) und kein staat hat seine gesetzte nach der bibel gerichtet bzw nur die positiven aspekte aus der bibel in die gesetzesregelungen genommen.

im islam sieht das anders aus. das kann keiner bestreiten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 13:10
In Antwort auf alyssa861

Im islam ist das
schlagen von frauen erlaubt.

ist das gutes behandeln für dich?

willst du jetzt jeden moslem der sich so verhält wie der koran ihn das erlaubt als keinen richtigen moslem darstellen?
bist du gott ? darfst du über menschen so richten?
hast du überhaupt irgendetwas von der religion wirklich verstanden

Wie kommst Du darauf?
hast Du nicht gelesen wie ein Muslim seine Frau behandelt wenn er nach Islam lebt. GUT. Meinst Du ein Muslim kommt nach Hause und verprügelt seine Frau die ihm das Essen serviert. Du hast wirklich überhaupt nicht mal eine minimale Ahnung vom Islam.

Vielleicht einfach mal einen Vortrag anhören damit DU verstehst. inschaAllah.

Die Rechte der Ehefrau im Islam - Teil 1 und 2
und
Die Rechte des Ehemanns im Islam

http://islamvoice.de
unter Videoportal die 3. Reihe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 13:16
In Antwort auf alyssa861

Jesus
hat sowas nie gut geheissen.

nur weil das christentum das erlaubt ist es gut und der islam darf das auch?
deswegen müssen wir das aktzeptieren??

religion ist etwas schlimmes ( vorallem für kinder die nicht selber denken können)

Quran oder Bibel
eine Sendung von "Welt der Wunder Welt".

www.diewahrheitimherzen.de links.


Im Islam ist Alkohol verboten, ich finde es schlimmer wenn Kinder bewußtlos mit Alkolvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden als wenn sie keinen Alkohl trinken wenn sie nach dem Islam leben. So ist eben alles Geschmacksache.

Noch was:
"Kinder im Vollrausch" auf www.youtube.com

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 13:38
In Antwort auf alyssa861

Tja
da ich religionslos bin ist mir das ziemlich egal

ich meine nur das heutzutage keine frau schlechter gestellt ist als ein mann in der christlichen welt. im islam sieht es anders aus.

das christentum hat die entwicklungen schon hinter sich die der islam noch vor sich hat. niemand hält sich noch genau an der bibel (bis auf ein paar verrückte) und kein staat hat seine gesetzte nach der bibel gerichtet bzw nur die positiven aspekte aus der bibel in die gesetzesregelungen genommen.

im islam sieht das anders aus. das kann keiner bestreiten.

As christentum hat die entwicklungen schon hinter sich die der islam noch vor sich hat.
und wie findest Du diese Entwicklung. Alles super heutzutage in Deutschland?
Wir entwickeln uns auch, jedoch ZUM Islam nicht weg von ihm und Ihm (Gott/Allah).



"seine gesetzte nach der bibel gerichtet bzw nur die positiven aspekte aus der bibel in die gesetzesregelungen genommen.

im islam sieht das anders aus. das kann keiner bestreiten."

Was Spaß macht und in DEM Moment positiv gesehen wird muß es nicht sein für den Menschen auf lange Sicht. Viele finden es ja Freiheit wenn man einfach mal so mit jemandem ins Bett geht. Habe vor paar Tagen einen Gerichtsfall gelesen. Da hatte eine Frau Sylvster mit einer Bakanntschaft geschlafen und ein Kind bekommen. Natürlich wie so oft, der Vater weg. Als das Kind acht Jahre ist bringt sie ihn um.

Ja ich weiß nicht alle unehelichen Kinder werden umgebracht, falls nun sowas kommt.

Der Islam schützt die Menschen und die Familie. Und dafür gibt es Gesetze die für die ganze Gesellschaft gut sind. Wie die einzelnen Länder das entsprechend Islam oder nicht entsprechend umsetzen ist noch mal eine andere Sache.


Allah ist Allwissend auch wenn wir manches im Moment nicht verstehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 14:11
In Antwort auf lzcia_11852414

Wie kommst Du darauf?
hast Du nicht gelesen wie ein Muslim seine Frau behandelt wenn er nach Islam lebt. GUT. Meinst Du ein Muslim kommt nach Hause und verprügelt seine Frau die ihm das Essen serviert. Du hast wirklich überhaupt nicht mal eine minimale Ahnung vom Islam.

Vielleicht einfach mal einen Vortrag anhören damit DU verstehst. inschaAllah.

Die Rechte der Ehefrau im Islam - Teil 1 und 2
und
Die Rechte des Ehemanns im Islam

http://islamvoice.de
unter Videoportal die 3. Reihe.

Woher?
koran sure 4 vers 34

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und Groß.

kannst du lesen? anscheinend nicht


man könnte als fanatiker jetzt sagen das ist interpretationssachen, allerdings handelte der prophet mohammed genau nach diesen regeln, wie viele seiner anhänger auch:

Auch ist Mohammeds Beispiel normativ für Muslime, da er ja ein "hervorragendes Vorbild im Verhalten" darstellt (Koran 33:21) und Aisha berichtet, dass Mohammed sie geschlagen hat. Er ging eines Abends aus dem Haus, als er dachte, dass sie eingeschlafen sei, und sie folgte ihm verstohlen. Mohammed sah sie, und wie Aisha wiedergibt: "Er traf mich auf der Brust, was mir Schmerzen bereitete, und dann sagte er: 'Glaubtest Du, dass Allah und sein Gesandter Dich ungerecht behandeln würden?'"

Das Schlagen von Frauen existiert in allen Kulturen, aber nur im Islam ist es göttlich sanktioniert. Amnesty International berichtet, dass "gemäß des 'Pakistan Institute of Medical Sciences' über 90% der verheirateten Frauen davon berichten von ihren Ehemännern getreten, geschlagen oder sexuell missbraucht zu werden, wenn diese unzufrieden mit dem Kochen oder dem Putzen waren oder wenn die Frauen dabei 'versagten', ein Kind zu gebären oder wenn sie ein Mädchen statt eines Jungen geboren haben."

Aisha selbst sagte es: "Ich habe keine Frau gesehen, die so viel erleidet wie die gläubige Frau."



Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 14:22
In Antwort auf lzcia_11852414

Quran oder Bibel
eine Sendung von "Welt der Wunder Welt".

www.diewahrheitimherzen.de links.


Im Islam ist Alkohol verboten, ich finde es schlimmer wenn Kinder bewußtlos mit Alkolvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden als wenn sie keinen Alkohl trinken wenn sie nach dem Islam leben. So ist eben alles Geschmacksache.

Noch was:
"Kinder im Vollrausch" auf www.youtube.com

Du springst von einem zum anderen
stets im kampf gegen anderen religionen. allerdings rufst du nebenbei zu mehr toleranz auf. das ist heuchlerisch.

Zitat von dir:

versucht nicht andere religionen schlecht zu"
Gesendet von abidah1 am 31 Oktober um 19:49


Sollte auch für Christen gelten oder. Ich mache von mir aus nicht etwas schlechter als es ist. Habe nur zitiert, im Gegensatz zu denen die gegen Islam hetzen

zitat ende.
lese und staune abidah:


Frage: "Was sagt die Bibel über den Genuss von Alkohol / Wein?"

Antwort: Mehrere Bibelstellen ermutigen Leute, dem Alkohol fern zu bleiben (3. Mose 10,9; 5. Mose 29,6; Richter 13,4.7.14; 1. Samuel 1,15; Sprüche 20,1; 31,4.6; Jesaja 5,11.22; 24,9; 28,7; 29,9; 56,12; Micha 2,11; Lukas 1,15). Doch verbietet die Bibel nicht unbedingt einem Christen, Bier, Wein oder sonstige alkoholhaltige Getränke zu trinken. Christen sollen Trunkenheit meiden (Epheser 5,18). Die Bibel verurteilt Trunkenheit und seine Folgen (Sprüche 23,29-35). Christen sind gehalten, ihre Leiber von nichts beherrschen zu lassen (1.Korinther 6,12; 2. Petrus 2,19). Auch untersagt die Schrift dem Christen, irgend etwas zu tun, das andere Christen verletzen kann oder sie dazu anregt, gegen ihr Gewissen zu handeln (1. Korinther 8,9-13). Angesichts dieser Grundsätze ist es für einen Christen äusserst schwierig zu behaupten, er trinke zur Ehre Gottes Alkohol (1. Korinther 10,31).

Jesus verwandelte Wasser in Wein. Es scheint, dass sogar Jesus gelegentlich Wein trank (Johannes 2,1-11; Matthäus 26,29). Zur Zeit des Neuen Testaments war das Wasser nicht sehr sauber. Ohne moderne sanitäre Bemühungen war das Wasser von Bakterien, Viren und anderen Verunreinigungen befallen. Das Gleiche gilt heute in vielen dritte Welt Ländern. Daher tranken die Leute oft Wein (oder Traubensaft), denn es war wahrscheinlich weniger verseucht. In 1. Timotheus 5,23 wies Paulus Timotheus an, nicht mehr Wasser (da es wahrscheinlich ihm Magenbeschwerden verursachte) und statt dessen Wein zu trinken. Das griechische Wort für Wein in der Bibel verwendet eine täglich gängige Bezeichnung für Wein. Damals war der Wein gegoren, aber nicht in dem Grad wie heute. Es stimmt nicht zu sagen, dass es Traubensaft war, aber es war auch nicht der übliche Wein von heute. Wie gesagt verbietet die Schrift Christen nicht den Genuss von Bier, Wein oder anderen alkoholhaltigen Getränken. Alkohol an und für sich ist nicht von Sünde behaftet. Vielmehr soll sich ein Christ vor Trunkenheit und Trunksucht absolut hüten (Epheser 5,18; 1. Korinther 6,12). Doch enthält die Bibel Grundsätze, die es schwer machen zu behaupten, dass ein Christ, der Alkohol im Übermass konsumiert, Gott wohlgefällig ist.


sich halb totsaufen ist in keiner religion gern gesehen.

und verbote fördern die lust diese verbote zu übertreten.

ich weiss zb. das in saudi arabien wo der alkohol verboten ist, die meisten menschen heimlich sich was aus den angrenzenden nachbarländern holen und heimlich und in grossen mengen trinken.
dort gibt es die gleichen dinge wie in deutschland auch, nur wird dort alles heimlich getan.das ist der unterschied.


noch ein schönes interview von einer mutigen und sehr intellkigenten dame
http://de.youtube.com/watch?v=aM5OGbpu4Ac

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 14:40
In Antwort auf alyssa861

Woher?
koran sure 4 vers 34

Die Männer stehen den Frauen in Verantwortung vor, weil Allah die einen vor den anderen ausgezeichnet hat und weil sie von ihrem Vermögen hingeben. Darum sind tugendhafte Frauen die Gehorsamen und diejenigen, die (ihrer Gatten) Geheimnisse mit Allahs Hilfe wahren. Und jene, deren Widerspenstigkeit ihr befürchtet: ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie! Wenn sie euch dann gehorchen, so sucht gegen sie keine Ausrede. Wahrlich, Allah ist Erhaben und Groß.

kannst du lesen? anscheinend nicht


man könnte als fanatiker jetzt sagen das ist interpretationssachen, allerdings handelte der prophet mohammed genau nach diesen regeln, wie viele seiner anhänger auch:

Auch ist Mohammeds Beispiel normativ für Muslime, da er ja ein "hervorragendes Vorbild im Verhalten" darstellt (Koran 33:21) und Aisha berichtet, dass Mohammed sie geschlagen hat. Er ging eines Abends aus dem Haus, als er dachte, dass sie eingeschlafen sei, und sie folgte ihm verstohlen. Mohammed sah sie, und wie Aisha wiedergibt: "Er traf mich auf der Brust, was mir Schmerzen bereitete, und dann sagte er: 'Glaubtest Du, dass Allah und sein Gesandter Dich ungerecht behandeln würden?'"

Das Schlagen von Frauen existiert in allen Kulturen, aber nur im Islam ist es göttlich sanktioniert. Amnesty International berichtet, dass "gemäß des 'Pakistan Institute of Medical Sciences' über 90% der verheirateten Frauen davon berichten von ihren Ehemännern getreten, geschlagen oder sexuell missbraucht zu werden, wenn diese unzufrieden mit dem Kochen oder dem Putzen waren oder wenn die Frauen dabei 'versagten', ein Kind zu gebären oder wenn sie ein Mädchen statt eines Jungen geboren haben."

Aisha selbst sagte es: "Ich habe keine Frau gesehen, die so viel erleidet wie die gläubige Frau."



Lerne erst mal arabisch
dann höre Dir die Videos an und wenn ich Zeit und Lust habe kopiere ich Dir noch was rein. Du kannst den Quran nicht nach Lust und Laune erklären. Erst mal ganz genau lesen was da steht und dann mal auch einen Tafsir zur Hand nehmen. Nur ein Tip.
Und nochmal, der beste ist derjenige der seine Frau am besten behandelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 14:46
In Antwort auf alyssa861

Du springst von einem zum anderen
stets im kampf gegen anderen religionen. allerdings rufst du nebenbei zu mehr toleranz auf. das ist heuchlerisch.

Zitat von dir:

versucht nicht andere religionen schlecht zu"
Gesendet von abidah1 am 31 Oktober um 19:49


Sollte auch für Christen gelten oder. Ich mache von mir aus nicht etwas schlechter als es ist. Habe nur zitiert, im Gegensatz zu denen die gegen Islam hetzen

zitat ende.
lese und staune abidah:


Frage: "Was sagt die Bibel über den Genuss von Alkohol / Wein?"

Antwort: Mehrere Bibelstellen ermutigen Leute, dem Alkohol fern zu bleiben (3. Mose 10,9; 5. Mose 29,6; Richter 13,4.7.14; 1. Samuel 1,15; Sprüche 20,1; 31,4.6; Jesaja 5,11.22; 24,9; 28,7; 29,9; 56,12; Micha 2,11; Lukas 1,15). Doch verbietet die Bibel nicht unbedingt einem Christen, Bier, Wein oder sonstige alkoholhaltige Getränke zu trinken. Christen sollen Trunkenheit meiden (Epheser 5,18). Die Bibel verurteilt Trunkenheit und seine Folgen (Sprüche 23,29-35). Christen sind gehalten, ihre Leiber von nichts beherrschen zu lassen (1.Korinther 6,12; 2. Petrus 2,19). Auch untersagt die Schrift dem Christen, irgend etwas zu tun, das andere Christen verletzen kann oder sie dazu anregt, gegen ihr Gewissen zu handeln (1. Korinther 8,9-13). Angesichts dieser Grundsätze ist es für einen Christen äusserst schwierig zu behaupten, er trinke zur Ehre Gottes Alkohol (1. Korinther 10,31).

Jesus verwandelte Wasser in Wein. Es scheint, dass sogar Jesus gelegentlich Wein trank (Johannes 2,1-11; Matthäus 26,29). Zur Zeit des Neuen Testaments war das Wasser nicht sehr sauber. Ohne moderne sanitäre Bemühungen war das Wasser von Bakterien, Viren und anderen Verunreinigungen befallen. Das Gleiche gilt heute in vielen dritte Welt Ländern. Daher tranken die Leute oft Wein (oder Traubensaft), denn es war wahrscheinlich weniger verseucht. In 1. Timotheus 5,23 wies Paulus Timotheus an, nicht mehr Wasser (da es wahrscheinlich ihm Magenbeschwerden verursachte) und statt dessen Wein zu trinken. Das griechische Wort für Wein in der Bibel verwendet eine täglich gängige Bezeichnung für Wein. Damals war der Wein gegoren, aber nicht in dem Grad wie heute. Es stimmt nicht zu sagen, dass es Traubensaft war, aber es war auch nicht der übliche Wein von heute. Wie gesagt verbietet die Schrift Christen nicht den Genuss von Bier, Wein oder anderen alkoholhaltigen Getränken. Alkohol an und für sich ist nicht von Sünde behaftet. Vielmehr soll sich ein Christ vor Trunkenheit und Trunksucht absolut hüten (Epheser 5,18; 1. Korinther 6,12). Doch enthält die Bibel Grundsätze, die es schwer machen zu behaupten, dass ein Christ, der Alkohol im Übermass konsumiert, Gott wohlgefällig ist.


sich halb totsaufen ist in keiner religion gern gesehen.

und verbote fördern die lust diese verbote zu übertreten.

ich weiss zb. das in saudi arabien wo der alkohol verboten ist, die meisten menschen heimlich sich was aus den angrenzenden nachbarländern holen und heimlich und in grossen mengen trinken.
dort gibt es die gleichen dinge wie in deutschland auch, nur wird dort alles heimlich getan.das ist der unterschied.


noch ein schönes interview von einer mutigen und sehr intellkigenten dame
http://de.youtube.com/watch?v=aM5OGbpu4Ac

So so
"die meisten menschen heimlich sich was aus den angrenzenden nachbarländern holen"

Glaube kaum, dass Du die meisten Menschen kennst. Wenn es beim Verbot genauso schlimm wäre wie beim Nichtverbot, so müßte es ja heißen, dass dort genauso viele mit Alkoholvergiftung eingeliefert werden oder?

Denk mal nach.
Es wird immer welche geben die etwas heimlich tun, aber Allah sieht alles. Wenn Du sagst die meisten in Saudi Arabien, das hieße dass die meisten nicht nach Islam leben. Glaubst Du wohl selber nicht.

Und egal ob einer oder mehr etwas heimlich tun und ob es paßt oder nicht, die Gesetze im Islam bleiben für alle Zeiten. Und am schönsten ist es wenn jeder selber den Nutzen darin erkennt, für sich und alle.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. November 2008 um 14:46
In Antwort auf lzcia_11852414

Lerne erst mal arabisch
dann höre Dir die Videos an und wenn ich Zeit und Lust habe kopiere ich Dir noch was rein. Du kannst den Quran nicht nach Lust und Laune erklären. Erst mal ganz genau lesen was da steht und dann mal auch einen Tafsir zur Hand nehmen. Nur ein Tip.
Und nochmal, der beste ist derjenige der seine Frau am besten behandelt.

Ich glaube kaum
das du dich hier über meine arabisch kenntnisse äussern solltest.
vielleicht solltest du lesen lernen damit du überhaupt verstehst was im koran steht und nicht immer auf irgendwelche kerle hörst die dir versuchen den islam zu erklären.

dieses problem gab es im christentum auch schon - zum glück sind die vorbei.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper