Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das der Anfang vom Ende??

Ist das der Anfang vom Ende??

17. April 2007 um 7:55

Ich bin ziemlich ratlos und unglücklich, da zwischen meinem Partner und mir keinerlei Kommunikation mehr stattfindet, es ist ein großes, für mich sehr belastendes Schweigen zwischen uns entstanden.. Wir haben uns den Traum einer schönen, idyllischen Balkonwohnung erfüllt und dafür unsere ohnehin für 2 Pers. zu kleine 26qm-Wohnung aufgegeben. Das Paradoxe ist, dass es jetzt schlechter als je zuvor harmoniert mit uns (wir sind 3,5 Jahre zusammen, haben vorher schon 2 Jahre in der kleinen Wohnung zusammen gelebt. was größtenteils wirklich super funktionierte, mit der Zeit aber natürlich viel zu eng wurde für 2 Personen fehlende Rückzugsmöglichkeit usw.). Jetzt ist es Frühling geworden, wir sitzen gemeinsam auf unserem wunderschönen Balkon und...schweigen uns nur an. Ich glaube nicht, dass es normal ist, wenn mit dem Partner keinerlei Gespräche mehr stattfinden, oder? Mit seinem Humor komme auch ich nicht mehr zurecht, weil er nur noch auf meine Kosten geht. Er hat z.Zt. paar Wochen frei, weil er gerade den Job wechselt, wenn das Wochenende vorbei ist, meint er z.B. endlich hätte er wieder seine Ruhe das soll dann witzig sein fehlt es mir da an Humor?? Das er eine andere hat, kann ich zu 99% ausschließen, weil wir beide fremd hier sind und niemanden kennen, bis auf 2 befreundete Pärchen und er absolut nicht der Typ dafür ist, auch nicht auf fremde zugeht usw. Seinen vorherigen Job hat er aufgegeben, weil er zwischenmenschlich nicht mehr klarkam. Einen neuen Job hat er in der Tasche, bis dahin macht er frei berufliche Sorgen und Arbeitsstress kann man also auch ausschließen. Wenn ich versuche, ein Gespräch anzufangen, bekomme ich so einsilbige Antworten, dass gar kein Gespräch zustande kommt. Außerdem weiß ich ehrlich gesagt schon gar nicht mehr, was ich mit ihm reden soll seine Sorgen teilt er generell nicht mit mir, er sagt, er wäre ein Typ, der so was alleine mit sich ausmacht und er will da nicht andere mit belasten. Ich hab das Gefühl, dass er sich abschottet in seiner eigenen kleinen Welt, zu der ich keinen Zugang habe. Das tut sehr weh. Wozu hab ich dann einen Partner, wenn ich nichtmal kommunizieren kann mit ihm? Gestern abend hab ich zu ihm gesagt erzähl doch mal was, da kam von ihm was soll ich denn erzählen und dann war wieder Ruhe. An gemeinsamen Unternehmungen am Wochenende mangelts nicht, wir machen schöne Radtouren, saßen in einer Kneipe am See allerdings wieder eine Stunde lang fast ununterbrochen schweigend, während sich die Leute an den Nebentischen angeregt unterhielten. Abends ruft er manchmal seine Eltern an, da ist er plötzlich gesprächig, redet über dies und das warum ist das mit mir nicht möglich?? Leider ist er auch sehr leicht reizbar, so dass ich mir nicht wage, das Thema anzusprechen. Er sagt mir noch, dass er mich liebt.. Vielleicht ist dieses Verhalten einfach nur normal in einer langjährigen Beziehung und ich erwarte zuviel?? Wie ist das bei euch? Meine Freundin findet, das sei nicht normal, Kommunikation wäre das A&O in einer Beziehung, was ich eigentlich auch so sehe..Noch zur Info: Ich bin 30J., mein Freund 33J..

Mehr lesen

17. April 2007 um 10:52

Das problem ist,
...dass man auch gesprächsstoff braucht. wenn dein mann nur zuhause sitzt und nichts tut, was soll er dir erzählen? wie oft er heut schon mit den augen gezinkert hat? auch die großartigen "unternehmungen" wie radtouren sind kein highlight. ihr solltet leute kennenlernen, in die stadt gehen. dann könnt ihr euch über anderen menschen und dinge unterhalten, die euch widerfahren. "wow, der unfall vorhin sah doch krass aus, oder?"
wenn beide arbeiten kann man wenigstens über die arbeit reden.

versuch einfach zu provozieren, dass in eurem leben etwas passiert. etwas, das euch zum sprechen animiert. denn das pure rumgammeln liefert einfach keinen gesprächsstoff!!!

Gefällt mir

17. April 2007 um 11:59
In Antwort auf fruchtchen

Das problem ist,
...dass man auch gesprächsstoff braucht. wenn dein mann nur zuhause sitzt und nichts tut, was soll er dir erzählen? wie oft er heut schon mit den augen gezinkert hat? auch die großartigen "unternehmungen" wie radtouren sind kein highlight. ihr solltet leute kennenlernen, in die stadt gehen. dann könnt ihr euch über anderen menschen und dinge unterhalten, die euch widerfahren. "wow, der unfall vorhin sah doch krass aus, oder?"
wenn beide arbeiten kann man wenigstens über die arbeit reden.

versuch einfach zu provozieren, dass in eurem leben etwas passiert. etwas, das euch zum sprechen animiert. denn das pure rumgammeln liefert einfach keinen gesprächsstoff!!!

Es ist aber eben so,
dass er über die Arbeit nicht redet, das ist ein Tabu für ihn - er trennt Arbeit und Privat, darüber kann man geteilter Ansicht sein, aber ich kann ihn nicht mehr verändern. Früher, als er noch in seinem Job war, in dem er gern gearbeitet hat, wars noch nicht ganz so krass gewesen, aber seit ca. 1,5 Jahren redet er praktisch gar nicht mehr darüber. Wenn ich was von Arbeit erzähle, hört er sich zwar an, aber es findet ja kein Austausch statt, weil er nix erzählt, also ist das dann eher eine Art Monolog. Ich habe Angst, dass wir nur noch aus Gewohnheit zusammen sind und weil wir so viel Geld in die neue Wohnung gesteckt haben, u.a. auch Provision von 1.500,-EUR. Ich möchte, dass mich wieder mehr mit ihm verbindet, wir wieder reden und auch zusammen lachen können... Der Urlaub ist gebucht, die Urlaube mit ihm sind immer sehr schön. Mit in die Stadt gehen ist nix, wir leben in einer bayerischen Kleinstadt, da kennen sich alle und Nicht-Bayern haben da keine Chance. Die 2 befreundeten Paare leben 30 und 50km weg von da, die anderen Freunde sind 500km weg, auch meine beste Freundin und unsere Familien. Früher war die Situation nicht anders, aber trotzdem waren wir glücklicher.. Erschwerend kommt wahrscheinlich auch noch hinzu, dass er sich ein Kind wünscht (nicht jetzt, aber in 3-4 Jahren) und ich das nicht verantworten will in unserer Situation, wo wir so allein auf uns gestellt sind und jeder einen 30-50km-Arbeitsweg hat (einfache Strecke). Vielleicht ist es das, was ihn auch so verändert hat, dass er keine Aussicht auf ein eigenes Kind hat...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen