Home / Forum / Liebe & Beziehung / Ist das alles noch normal?

Ist das alles noch normal?

25. November 2013 um 22:34

Hi,
Ich bin mit meinen Freund nun mehr als 1 Monat zusammen. Am Anfang war alles perfekt doch irgendwann fing er an jede Tag nach der Arbeit mit seine Arbeitskollegen auf ein paar Bierchen zu gehen..
Die Sache ist die was mich daran stört ist, dass er dann meist 4 Stunden dort ist. Was für mich eigentlich nicht notwendig ist. Er schreibr mir auch sehr oft zwischendurch das er jetzt Heim fährt und dann sitzt er erst Recht noch Stunden lang dort. Ich hab schon oft versucht mit ihm zu reden doch irgendwie ist dann bereits nach 1 Woche immer wieder alles wie vorher. Er kann es ebenfalls nicht verstehen das es mich stört einen Mann zu haben der jeden Tag 3,4 Bier trinkt. Ich weiß es echt nicht ist das noch normal? Oder reagier ich vielleicht doch über? Ich will nicht übertreiben mittlerweile ist es so das er 3-4 mal in der Woche mit seine Arbeitskollegen etwas trinken geht. Doch mich belastet das ganze so sehr jedes mal sitz ich dann daheim bekomme Herzrasen und könnte weinen vor Wut und Angst. Ich weiß nicht ob ich ihm vielleicht unrecht tu? Aber mir ist allein unklar wieso man sowas andauernd nach der Arbeit nötig hat ich selber tue unter der Woche genau nichts..
Danke schon mal im Vorhinein für eure Ratschläge..

Mehr lesen

25. November 2013 um 22:36

.
* Tut mir leid ich meinte wir sind mehr als 1 Jahr zusammen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

25. November 2013 um 22:48

..
Beziehung und ich meinte eigentlich mehr als 1 Jahr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2013 um 14:48

Die Sache ist die..
Ich hab akzeptiert das ich ihn nicht ändern kann und ich bezweifle das er sich von alleine ändern wird..
Er macht mich kaputt und ich komm trotzdem nicht von ihm weg. Ich weiß nicht wieso aber nach spätestens 2 Wochen vermiss ich ihn wieder und denke wieder nur an seine guten Seiten. Und bin im Endeffekt wieder so naiv das und denke jedes mal diesmal meint er es wirklich ernst, diesmal wird sich was ändern. Bis wieder alles von neu los geht..
Ich versteh nicht wieso ich das Gefühl hab nicht ohne ihn zu können obwohl es mir einfach nur mehr schlecht geht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2013 um 14:51

1 Monat zusammen
und gleich total klammern? Nicht sonderlich gut, wobei ich auch sagen muss das 3 - 4 Bier/tägl. alles andere als normal ist. Ich denke er hat ein Problem mit seinem tollen Freund namens Alkohol, also überleg dir ob du ihm helfen willst und es dir weiter antust oder ob du gehst!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2013 um 15:12

Wer täglich
3 - 4 Bier also durchschnittlich mind. 0,5 l/Bier trinkt hat ein Problem das nennt sich Alkoholsucht, denn wenn es keine Sucht wäre könnte er auch einfach mehr mit seiner Freundin machen... Ferndiagnose Ende

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. November 2013 um 15:21

Nein, liebe 19000,
das ist nicht normal. Vielmehr ist es ein wunderbares Beispiel für unseren alltäglich gelebten und tolerierten Alkoholismus, welchen unsere Gesellschaft neben der Steuerhinterziehung im Gegensatz zum Nikotinkonsum, Cannabisrauchen, Pulver schnupfen und ab und zu ins Puff gehen für traditionell begründet und damit gerechtfertigt und notwendig hält. Dabei bildet der Suff einfach nur die Mehrheitsverhältnisse in der Bevölkerung wider. Vor allem, wenn ich daran denke, dass dein Gutster vermutlich nach seinen 3-4 (die in Wahrheit gerne mal 7 oder 8 sein können) Feierabendbierchen selbstverständlich von seinem vornehmsten Bürgerrecht Gebrauch macht und seinen Kraftwagen eigenhändig nach Hause lenkt, könnte ich wütend werden, während andere vermutlich wütend würden, wenn er auf dem Nachhauseweg noch einen kleinen Abstecher ins Puff macht. Gefährlicher für die Allgemeinheit ist sicher ersteres...

Mir geht diese verdammte Scheiß-Sauferei unfassbar auf den Geist und noch mehr geht es mir auf den Geist, dass sie von unserer Politik so verharmlost wird. Das sagt dir einer, der durchaus gerne mal einen hebt, aber es keinesfalls für normal halten will, dass der institutionalisierte Suff nach Feierabend notwendig sein soll, um die gewünschte Entspannung zu erzielen. Von den Gefahren für nicht besoffene und damit unschuldige Verkehrsteilnehmer einmal ganz abgesehen.

Freundliche Grüße,
Christoph

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest