Home / Forum / Liebe & Beziehung / @ISNA4

@ISNA4

4. Januar 2007 um 13:22

Hallo Isna4

Verzeihe mir dassich einen Neuen Beitrag eröffne, ich wollte mich nicht in das Gemetzel werfen. Es geht also um deinen Beitrag.

Ich kann deinen Standpunkt sehr gut verstehen, ja denn ich bin eigentlich in der selben Lage wiedu, nur dass ich schon zur Tat geschritten bin.

Ich bien zwar schonlänger als du in meiner Beziehung aber dachte immer dass ich meine leben lang treu sein werde usw.

Bis im Frühjahr ich mich aus fun bei einer Singelwebsite eingeschrieben habe.

Und EIN MANN HAT GESCHAFFT MEIN iNTERESSE ZU WECKEN UND WIR HABEN UNS GETRoffen. Er hat mich verführt und wir trafen uns von Zeit zu Zeit im Büro seines Optikerladens. Es wart absolut himmlisch.

Leider hat er sich als ziemliches A-hole herausgestellt und ich ging ein Neues Treffen ein mit einem anderen auch sehr gutaussehenden Mann. WAr auch wirklich cool nur hat er einen Tumor une wir haben uns nur zweimal gesehen (hoffe drittes Mal kommt bald).

Somit brauchte ich jemand anderes, Suche ging weiter und nach mehreren Versuchen habe ich nun das erste mal jemanden, der mich begehrt, mich respektvoll behandelt, nicht versucht mich verhaltensmässig zu unterdrücken in dem er nicht auf sms reagiert usw. Er lässt sich als Liebhaber bezeichnen une nennt mich Schatz- war wirklich unglaublich schwer soweit mit jemandem zu kommen (sie wissen ja alle dass ich nicht frei bin).

Fremdzugehen war also bei mir eine überschreitung wo ich nun nicht mehr zurückschreiten kann. Ich habe das Gefühl dass ich es brauche,es mir guttut und wie du sagst es einfach zumerfüllten Leben dazugehört guten Sexzu haben.

Mein Partner ist genauso wie Deiner, kein Sex ausserhalb des Betts, gleiche Stellung, nimmt dich wie eine Maschine, und wenn du versuchst in anzumachen kriegt erkeinen mehr hoch. Sorry so zu schreiben ich zitiere nur die Fakten. Ziehe mir auch Reizwäsche an gutes Essen koche ich etwa jeden Tag.

Wir lieben uns nur ist erin Sachen Sex etwas frigide.

Dinge die ich mit meinen Liebhabern gemachthabe und mache davon konnte ich nur träumen und ich habe fesgestellet das im Zwischenraum von 8 Jahren wo ich keinen Sex hatte mit anderen meineSexualitt uned meine Sexuellen Fähigkeiten sich gewandelt haben,es ist himmlisch.

Seitdem mein Partner rausgekriegt hat dass da was läuft strengt er sich ein bischen mehr an und seitdem gehe ich weniger fremd.

Mir hat es was gebracht ich stimme deiner These zu, ich kann mir ein Leben ohne Liebhaber im Moment nicht mehr vorstellen, es ist einfach schön, du lebst auf undlebst dann auch mit deinem festen Partner dass besser was er von dir wünscht ( Nähe, Zärtlichkeit, Vertrauen, Dialog usw. und nicht so viel sex weil sie dairgendwie eine Hemmung haben) Es elaubt einem vielleicht auch sich langsam wieder zu nähern und ich glaube Tips wie Erotikkino und Reizwäsche kannst du bei solchen Männern in den Müll schmeissen, eher woanders ïntensivere Lustspiele suchen uned zu Hause Geborgenheit bieten.

Liebe Grüsse gehe Deinen Gefühlen nach Du musst ja nichts erzwingen sei einfach offen für alle Möglichkeiten und setze dir keine Scheuklappen auf. Sogar einfach nur flirten ist sehr Lustvoll

Küsschen,

Sofia2

Mehr lesen

4. Januar 2007 um 14:13

Hallo Sofia
naja, kenne das gut, was du da beschreibst. Bei mir gings solange gut, bis der Richtige dabei war. Dann war die Scheidung nur noch eine Frage der Zeit.

Aber ok, bei uns gab es noch andere Dinge die nicht stimmten, nicht nur das Sexelle.

LG
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2007 um 14:31
In Antwort auf aggie_876314

Hallo Sofia
naja, kenne das gut, was du da beschreibst. Bei mir gings solange gut, bis der Richtige dabei war. Dann war die Scheidung nur noch eine Frage der Zeit.

Aber ok, bei uns gab es noch andere Dinge die nicht stimmten, nicht nur das Sexelle.

LG
Kerstin

Hi kerstin
Bist Du in dieser neuen Beziehung nun ausgeglichen? Hast DU das Bedürfniss nach Fremdgehen nicht mehr?

Dein ex-Partner (Sexmuffel) ist Er wieder in einer Beziehung? Glaubst Du es lag an der ROutine oder an was lag es?

Ich bin nicht gegen Scheidung, aber wenn die Beziehung sonst noch gut läuft finde ich es schade. Es gibt haufenweise Männer die bereit sind eine Sexbeziehung einzugehen, dann ist es nur noch eine Frage der Diskretion.

Mir ist allerdings wohl bewusst das das Potentialität einer Scheidung durch fremdgehen multipliziert wird,

Liebe Grüsse

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. Januar 2007 um 15:17
In Antwort auf india_12050617

Hi kerstin
Bist Du in dieser neuen Beziehung nun ausgeglichen? Hast DU das Bedürfniss nach Fremdgehen nicht mehr?

Dein ex-Partner (Sexmuffel) ist Er wieder in einer Beziehung? Glaubst Du es lag an der ROutine oder an was lag es?

Ich bin nicht gegen Scheidung, aber wenn die Beziehung sonst noch gut läuft finde ich es schade. Es gibt haufenweise Männer die bereit sind eine Sexbeziehung einzugehen, dann ist es nur noch eine Frage der Diskretion.

Mir ist allerdings wohl bewusst das das Potentialität einer Scheidung durch fremdgehen multipliziert wird,

Liebe Grüsse

Hallo nochmal
hätte ich auch nicht gedacht, aber wir sind seit 3 Jahren zusammen und ich hatte noch nie das Bedürfnis wieder fremdzugehen. Komisch, dachte auch ich bin süchtig danach.

Mein Ex hat noch keine neue Beziehung. Es lag einfach daran, dass vieles nicht stimmte. Es war keine Liebe, eher wie eine Bruder/ Schwester Beziehung.

Ist sicher bei dir anders. Dann denke ich auch, genieße es.

LG
Kerstin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 14:39

Hallo Sofia!!
Danke, daß Du mir Deine Geschichte erzählt hast, ich kann sie sehr gut nachvollziehen.

Ich habe es inzwischen auch getan. Ich habe meinen Partner betrogen, weil der Sex mit ihm so langweilig war. Ich habe auch gar kein schlechtes Gewissen irgendwie, höchstens ein bißchen, weil viele Leute so merkwürdig auf meinen Beitrag hier reagiert haben.

Der Sex war total gut und ich würde es glaube ich auch wieder machen. Denn all die Tricks, die mir hier gegeben wurden um meinen jetzigen Partner zu verführen waren mir irgendwie zu anstrengend. Ich will mal wieder begehrt und erobert werden und mir nicht den Kopf darüber zerbrechen was ich tun kann. Hab ich lang genug.

Jetzt fühle ich mich endlich mal wieder begehrt und vor allem befriedigt, klar ist das irgendwie mies, aber was soll man denn machen? Es ist genau wie Du es sagst, all diese Tipps hab ich schonmal in irgendeiner Art ausprobiert und es brachte nichts.

Für ihn ist Sexualität irgendetwas nebensächliches und ja, fast schon etwas was er gar nicht so hunderprozent will. Das war nicht immer so, aber es ist jetzt nunmal so.

Ein Tipp hat geklappt, den ich bekommen habe, ihn verführen, ihn vorher heißmachen usw. Aber es war ganz schön anstrengend und man mußte auf so vieles achten, so daß man selbst schon gar keine Lust mehr hatte. Dann wollte er zwar, aber man selbst war nicht mehr in Stimmung.

Ich finde es toll, daß Du mir mal ein positives Feedback gibst, daß nicht gleich mit der Moralkeule daherkommt.

Jetzt ist es halt geschehen, ich habe ihn betrogen, na und? Wie ich bereits sagte, wer sich so wenig um seine Partnerin kümmert, darf sich nicht wundern, sorry.

eure Isna

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 19:47

Darf ich mal fragen
warum ihr dann überhaupt mit den Typen zusammenbleibt? Wenn sie sooo schlecht sind, daß man mit wem anders schlafen muß. Dann macht doch Nägel mit Köpfen und macht Schluß. Angst vorm Alleinsein? Ooooch, ihr Armen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 20:30
In Antwort auf enja_12382240

Darf ich mal fragen
warum ihr dann überhaupt mit den Typen zusammenbleibt? Wenn sie sooo schlecht sind, daß man mit wem anders schlafen muß. Dann macht doch Nägel mit Köpfen und macht Schluß. Angst vorm Alleinsein? Ooooch, ihr Armen!

Ok ok
Es ist schwer das Leuten wie dir zu erklären.
Isna, Ich, Rainforest4 wissen von was wir reden.
Es wird auch niemand beurteilt ob er gut oder schlecht ist im Bett, ich denke das kommt auf die leidenschaft an, Anfangs ist es immer toller als nach jahrelanger Beziehung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 20:38

So richtig verstehen warum man fremdgeht
wenn der Partner mit einem nicht schlafen will kann ich auch nicht, würde wohl auch eher daran denken Schluß zu machen, aber so wie sich das anhört, läuft sonst alles super im Alltag, und emotional hängen sie noch an ihren Partnern, von daher kann ich das total verstehen.
Man muß glaub ich erstmal selbst in so ner Beziehung gesteckt haben um so richtig verstehen zu können.
Was ist denn auch mit den Männern los? hehe

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Januar 2007 um 20:47

Meetic
Bei mir wars wie gesagt durch das Einschreiben bei einer Website für Singles. Es war auch nicht so geplant dass da wirklich was passiert. Letztendlich bin ich auf einen sehr charmanten Typen gestossen, sehr Erfahren in Sachen Fremdgehen und Familiengeschichtlich war er gebunden wie ich das heisst wir waren auf dem selben Niveau irgendwie.

Irgendwie waren die Treffen mit im toll aber haben mich nicht wirklich weitergebracht, da war dann auch immer Lust nach mehr, nie wirklich befriedigt zu sein, inzwischen habe ich Freunde (es hat sich noch kein "fester Geliebte" ergeben) mit denen ich Zeit verbringen kann, reden, und danach im Bett kuscheln. Es ist wirklich schön und ich habe danach auch nicht dass Gefühl dies sofort wiederholen zu müssen daes mich irgendwie nicht befriedigt hat.

Es kann sehr schwersein, Geliebte zusein und Leid mit sich bringen, mit etwas Erfahrung schafft man es sich zu holen was man braucht ( manche nur Sex, andere Gefühle, Zärtlichkeit, Begehrung ).

Zum Schluss:
Wenn Frauen nicht kochen können, haben die Männer ja auch die Möglichkeit ab und zu ins Restaurant zu gehen, nicht):

Sogar mein Hausarzt hat eine Geliebte und mein Ex-Arbeitgeberund und und...die Frau vom Hausarzt übrigens auch!!

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Januar 2007 um 16:19
In Antwort auf india_12050617

Meetic
Bei mir wars wie gesagt durch das Einschreiben bei einer Website für Singles. Es war auch nicht so geplant dass da wirklich was passiert. Letztendlich bin ich auf einen sehr charmanten Typen gestossen, sehr Erfahren in Sachen Fremdgehen und Familiengeschichtlich war er gebunden wie ich das heisst wir waren auf dem selben Niveau irgendwie.

Irgendwie waren die Treffen mit im toll aber haben mich nicht wirklich weitergebracht, da war dann auch immer Lust nach mehr, nie wirklich befriedigt zu sein, inzwischen habe ich Freunde (es hat sich noch kein "fester Geliebte" ergeben) mit denen ich Zeit verbringen kann, reden, und danach im Bett kuscheln. Es ist wirklich schön und ich habe danach auch nicht dass Gefühl dies sofort wiederholen zu müssen daes mich irgendwie nicht befriedigt hat.

Es kann sehr schwersein, Geliebte zusein und Leid mit sich bringen, mit etwas Erfahrung schafft man es sich zu holen was man braucht ( manche nur Sex, andere Gefühle, Zärtlichkeit, Begehrung ).

Zum Schluss:
Wenn Frauen nicht kochen können, haben die Männer ja auch die Möglichkeit ab und zu ins Restaurant zu gehen, nicht):

Sogar mein Hausarzt hat eine Geliebte und mein Ex-Arbeitgeberund und und...die Frau vom Hausarzt übrigens auch!!

LG

Fremdgegangen sind:
Mein Ex-Arbeitgeber, genauso wie seine Frau, meine platonische Freundin, ihr Mann, eine Freundin meiner Frau, die Frau eines Freundes von mir, die Wirtin meiner Ex-Stammkneipe, meine Frau - und ich gehöre auch bald dazu - gehöre damit nicht mehr zur Minderheit (lach)!!!!

ichderheld

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen