Home / Forum / Liebe & Beziehung / Islam annehmen?

Islam annehmen?

21. September 2011 um 13:27
In Antwort auf tyche26

Sorry...
... aber mit jemandem, der anderen einreden will, ihre Liebe sei Sünde, weil der Partner/ die Partnerin nicht den muslimischen Glauben hat, diskutiere ich nicht.
Von Toleranz und WIRKLICHER Religiosität sind Menschen mit dieser Einstellung leider ganz, ganz weit entfernt. "Gott" sollte in Deinem Herzen sein, nicht in einem Stück Stoff aus Polyester! "Gott" heißt jegliche aufrichtige Liebe als willkommen und gut, egal, welcher Religionsgemeinschaft man angehört!

Davon ab: Indirekt gibst Du also zu, dass es in Ordnung ist, wenn Familien ihre Töchter drangsalieren, also ihre Würde verletzen, wenn sie einen Menschen anderen Glaubens liebt, echauffierst Dich aber gleichzeitig darüber, wenn jemand Kritik daran übt, dass Frauen Kopftuch tragen und fühlst Dich in Deiner Würde verachtet! Voller Widersprüche, so eine Meinung, und menschlich vollkommen unausgereift. Anders kann man das nicht nennen.

Und hiermit Punkt und Diskussionsende für mich.

Klar.
Wenn du das nicht verstehst, lohnt sich eine Diskussion nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Mehr lesen

21. September 2011 um 13:29

Das schlechte Verhalten von Eltern...
... sollte aber kein Grund für erwachsene Menschen sein, sich zu ruinieren. Ich kann das Weglaufen verstehen und die Ablehnung des Cousins - beides finde ich durchaus ok unter diesen Umständen. Aber nicht, dass sie dann alles wegwirft.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2011 um 16:35

An haha
Was ist im Islam positiv was im Christentum negativ ist??ist blöd ausgedruckt aber hoffe das du mich verstehst Was hat dich so überzeugt im islam?

Frag aus Neugier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 2:22

Du könntest
auch nie meine Frau werden, denn das würde geistiges Niveau voraussetzen............was dir leider fehlt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 2:41
In Antwort auf mikch


mhm, ja klar

reg dich bloss nicht so künstlich auf, du asiatik-kenner

Ich kenne eben etwas mehr von der Welt..
Den Neid anderer muß man sich erarbeiten............ich glaub ich habs geschafft!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 2:44

Arrogant???
Glücklicherweise komme ich arrogant rüber........du kommst schlicht gestrickt rüber....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 3:48

Merkst du eigentlich wie verblendet du bist???
du schreibst:
"Die Familie Deiner Frau und Deine Frau selbst leben eben den Islam nicht wirklich.
Ansonsten wäre es ihr unmöglich gewesen Dich zu heiraten. Liebe hin oder her."
Sich von einem Buch / Religion vorschreiben lassen wen man heiratet!?! Also laut deiner Aussage spielt die Liebe keine Rolle - hauptsache die Religion stimmt!?! Und diese Steinzeit-Regeln sind dann das non-plus-ultra?
Ich finde es schon mehr als merkwürdig das Jungen die Vorhaut abgeschnitten wird (in einem Alter wo sie ganz sicher nicht selbst bestimmen können ob ja oder nein). Ich habe nichts gegen den Islam - aber ich habe was gegen Leute wie dich, die versuchen die ganze Welt in ihr schräges Denkmuster zu pressen und nichts anderes gelten lassen. Und wenn du glaubst das nur Muslims ins Paradis / Himmel kommen dann ist das doch gut für dich - dann habt ihr da mehr Platz! Komischerweise sind es immer die Konvertierten (und damit meine ich nicht nur Muslims) die fast ins fanatische abgleiten. (Gibt es auch bei Christen usw.). Religion kann eine schöne Nebensache sein, die vielleicht schwächeren Menschen Halt gibt. Aber sein ganzes Leben danach auszurichten halte ich für sehr fragwürdig. Aber ich kann das akzeptieren. Wenn es für dich die einzig wahre Religion ist - gut! Lebe danach. Versuche doch aber nicht andere davon zu überzeugen - behalte es für dich! Respektiere die Andresgläubigen / Ungläubigen, denn sie leben, genau wie du, ihr Leben wie sie es für richtig halten.
Wenn es keine Religionen geben würde, oder eine uneingeschränkte Akzeptanz den anderen Religionen gegenüber vorhanden wäre, hätte es bestimmt 90% aller Kriege in der Geschichte der Welt nicht gegeben. Schon mal drüber nachgedacht?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 5:34
In Antwort auf kacper_12906616

Ich kenne eben etwas mehr von der Welt..
Den Neid anderer muß man sich erarbeiten............ich glaub ich habs geschafft!!

Neid?
Nein, nur tiefes Mitgefühl für deine Frau.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2011 um 5:38

Da hast du natürlich recht
... aber irgendwo kann ich dann manches doch nicht unbeantwortet stehen lassen. Interessant finde ich nur, dass der von Gini aufgemachte thread mit ernsthaften Antworten so stehen gelassen wird - soweit reicht es halt dann offensichtlich wirklich nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 12:58

Mich würde
dieses Gerede von der ausschließlichen einzig richtigen Religion total auf die Palme bringen. Demnach kommen nur die Moslems in den Himmel und alle anderen nicht??? Es ist ja auch fraglich, ob dein Freund damit irgendwann aufhört. Ich weiß echt nicht, was da in den Familien teilweise für eine Gehirnwäsche durchgeführt wird. Einerseits rauchen, trinekn etc und dann irgendwelche Dogmen runterbeten Für mich sieht das so aus, als solltest du das auch irgendwann glauben, wenn man es dir nur oft genug sagt.

Mein Vater war auch Moslem, aber ihm wäre im Traum nicht eingefallen, meiner katholischen Mutter so einen Mist zu erzählen. Mir haben sie immer gesagt, Allah ist Gott und Gott ist Allah. Das ist sowieso alles ein Verein, egal wie du deinen Gott nennst. Sei ein guter Mensch und damit basta!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. September 2011 um 15:31

Lass die Finger davon!!
..sonst verbrennst du dich noch

Nachdem was ich gelesen habe nimmt das alles seinen gewöhnlichen Weg, wo du als Frau ganz Gewiss den Kürzeren ziehn wirst.

Ich kenn dich nicht und mir könnte es eigentlich egal sein. Aber mir tun diese Frauen die sicher früher oder später ihren muslimischen Männern unterwerfen immer so Leid... ich kann das nicht mehr mit ansehn/hören/lesen...

Ich hoffe für dich du triffst die Entscheidung einen anderen Weg zu gehn, und zwar ohne diesen Mann und ohne Gott/Allah oder wen auch immer

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2011 um 13:39

Das hat doch nichts
mit der Religin zu tun ob man nach der Scheidung oder Trennung die Kinder behalten darf oder nicht.
Wir sind hier in Deutschland mit deutschen Gesetzen und laut deutschem Gesetz darf nun mal das Kind bei der Mutter bleiben ohne Gründe wieso es da nicht gut aufgehoben sein sollte oder die Eltern sich zusammen auf etwas anderes einigen. Mit der Religion kommen garkeine Pflichten auf einen zu oder gibt es da irgendein Gesetz darüber so viel ich weiß aber nicht also kann sie danach genau so weiter leben wie zu vor außer natürlich ie will es selber anders machen ihrem Mann zu liebe.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2011 um 13:49

@haha
ich will dich nicht angreifen oder so aber findest du das nicht ein wenig unverschämt zu sagen Christen wären oft psychisch krank und die Menschen die dem Islam angehören geht es besser ??
Ich denke das hat alles etwas mit dem persönlichen Umfeld zu tun wie man aufwächst und wie stark der Charakter von einem selber ist.
Ich persönlich kenne viel mehr muslima die psychisch krank werden als Christen weil die nähmlich meistens von den Eltern unter Druck gesetzt werden eine Einheimische Muslimin zu heiraten obwohl die nicht wollen und daher entsteht sehr viel Stress und psychische Belastung oder seh ich das jetzt falsch??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2011 um 13:20

Hm.
Es ist alleine deine Entscheidung ob du religiös bist oder nicht,
lass dich nicht dazu zwingen, wenn du nicht gläubig sein willst, dann sei es auch nicht!

Ich persönlich bin nicht getauft, bin Anti-Christ und glaube nicht an Gott, ich finde es ist reiner blödsinn, dass es Gott geben sollte.
Der einzige Gott ist die Natur!
Wenn du dich unter Druck gesetzt fühlst, sage es ihm, wenn er trotzdem nicht aufhört zu versuchen, dass du x-mal am Tag betest, würde ich mir schon überlegen ihn zu verlassen, weil es immerhin deine eigene Entscheidung ist, aber hör auf dein Gefühl!
___________________________


"Wenn sie mit Gott reden, sind sie religös, wenn Gott mit Ihnen redet, dann sind sie irre"
(Dr.House)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club