Forum / Liebe & Beziehung

Irgendwie liebesunfähig

Letzte Nachricht: 13. Juli 2012 um 13:47
K
kirill_12914681
13.07.12 um 10:32

Ich war gestern auf einer Uniparty bzw. ein Freund hat mich mitgeschleppt und meinte "billige Drinks und viele hübsche Mädels" und ich dachte mir: "hey, vielleicht kann mein guter alter Freund Alkohol helfen über meinen Schatten zu springen."
Es war nicht mein Campus und so kannte ich niemanden ausser meinem Kumpel und seiner Freundin. Und an sich war alles Gut, die Stimmung war sehr ausgelassen, Musik und Drinks war super und die Frauen dort waren zum Teil echt nett. Jedoch konnte ich die ganze Sache einfach nicht genießen, weil ich mich fehl am Platz fühlte. Ich bin extra schon ohne Erwartungen hingegangen, da ich mir von vornerein keinen Druck machen wollte. Ich wurde vielen Frauen vorgestellt, aber mehr als einpaar nette Worte brachte ich bei keiner der Damen über die Lippen und jede Konversation landete spätestens nach 5 Minuten in der Sattgasse. Was mich irgendwie stutzig gemacht hatte, dass ich an keiner dieser Frauen Interesse hatte. Wenn ich in mich hineinhorchte kam meistens folgende Antwort: "okay, sie sieht gut aus, scheint nicht auf den Kopf gefallen zu sein und nett ist sie auch noch... na und?" Ich meine ich bin seit einem Jahr Single und habe ziemlich viel probiert um Frauen kennen zu lernen (ohne Erfolg) und komme mir so langsam abgestumpft vor. Wenn ich daran denke, dass es doch mal wieder mit einer Frau klappen könnte wird mir ganz schwummrig. Gedanken wie was soll ich den ganzen Tag mit ihr machen, über was reden, was unternehmen. Das sollte doch eigentlich was schönes sein, aber wenn ich an meine erste Liebe denke wird mir einfach nur schlecht - dieses aufeinander rumhocken, keine Gesprächstehmen die über gestreckten Smalltalk hinausgehen, auf irgedwelche Partys gehen damit sie sich nicht langweilt und Telefonate führen bei dem ich manchmal drei Anläufe brauchte um aufzuraffen ihre Nummer zu wählen. Diese völlig aus der Luft gegriffenen Streits... ach ich könnte da ewig weitermachen. Und mit diesen Gedankenmustern stehe ich dann vor den Frauen und soll ein amüsanter Gesprächspartner sein. Ich bin ein lustiger, aber auch ziemlich sensibler Typ, jedoch bei den meisten Frauen will ich einfach nur reis aus nehmen.
Nicht das ihr Damen mich falsch versteht ihr seit nicht das Problem, ich habe glaube einfach ein extremes Problem mit meiner Liebesfähigkeit, sprich ich finde bei keiner Frau die ich kenne irgendetwas Liebenswürdiges. Ich habe nicht einmal einen einzigen weiblichen Freund, weil sie mir nach kürzester Zeit auf den Zeiger gehen, die einzige Frau mit der ich mich verstehe und mag ist meine Cousine, aber auch nur weil wir uns schon aus dem Sandkasten kennen und verstehen wie der andere tickt.
Ich wäre für jeden Gegenbeweis dankbar, aber ich glaube in mir ist irgendetwas gestorben oder so tief verschüttet, dass ich es nicht erreichen kann um sowas wie Sympathie für die Damenwelt empfinden - und nein, weder hasse ich euch noch blicke ich auf euch herab. Vielleicht, habe ich ein Problem mit meiner Selbstliebe, aber was soll ich denn noch tun ich war über ein halbes Jahr lang in psychotherapeutischer Behandlung und habe neue Hobbys und Freunde gewonnen, und jeder meint ich sei doch ein toller normaler Kerl und das es schon bald klappen wird mit den Frauen. Ach ich werde aus mir selbst einfach nicht schlau und merke gerade das dieser Text wieder einmal viel zu lang wird.
Weiß mir hier irgendjemand einen Rat?

Mehr lesen

M
morgan_12566837
13.07.12 um 13:47

Alles eine Frage der Zeit
Hi ramiris,

machst du dir etwa Sorgen, weil du im Moment einfach keine Lust auf eine Freundin hast?

Meiner Meinung nach ist das ganz normal, dass man mal Phasen im Leben hat, vor allem nach einer nicht sehr harmonischen Beziehung, wo man einfach kein Bedürfnis nach einer Beziehung bzw. nach dem Kennenlernen von neuen potenziellen Partnern hat.

Das in so einem Fall die Gespräche mit Frauen dann im Sande verlaufen, wundert mich auch nicht. Denn warum solltest du Mühe in etwas stecken, was du eigentlich gar nicht haben willst oder dir im Moment als zu stressig erscheint?

Gib dem ganzen einfach noch ein wenig Zeit, mache Dinge, die DU machen willst und im Moment brauchst, und irgendwann wirst auch du dich wieder nach einer Freundin sehnen. Und wenn letzteres erreicht ist, werden die Gespräche mit den Frauen von ganz alleine nicht mehr im Sande verlaufen, du wirst schon sehen.

LG

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Diskussionen dieses Nutzers