Home / Forum / Liebe & Beziehung / Irgendwie ist da der Wurm drin...

Irgendwie ist da der Wurm drin...

18. November 2010 um 20:46

Ich bin seit 9 Jahren mit meinem Freund zusammen. Klar, es gab immer mal schlechte und gute Zeiten. Wir haben einen kleinen Sohn, der ungeplant gleich nach dem Abi zur Welt kam.
Nun ist er fertig mit studieren und arbeitet seit zwei Monaten. Er muss morgens um 7.30 aus dem Haus und kommt zwischen 18.30 und 19 Uhr nach Hause. Klar verstehe ich, dass er müde ist, aber er kommt heim, setzt sich an den gemachten Tisch, lässt alles liegen und stehen, hilft mir NULL. Er sagt, wenn er keinen Bock hat etwas zu machen, dann macht er nichts. Jedes WE hat er en turnier (Sport), das ist meist abends, er kommt dann erst je nachdem um22, 23, 24 Uhr nach Hause. Dazu geht er meist noch einmal mit Kumpels weg. Wenn er abends nach Hause kommt und gegessen hat, dann spielt er Computer oder sieht fern. Es läuft nichts mehr mit ihm. Er kommt nicht mit zu Familienfeiern.hat keinen Bock mehr etwas zu machen. Vor drei Wochen waren wir im Hallenbad, gestern sagte ich, wir könnten einmal wieder was machen und seine Antwort: Wir haben doch erst was gemacht ( Soll das ein Witz sein???)
Man kann echt NULL mit ihm anfangen: Er sagt nicht mehr ich liebe Dich, im Bett geht nichts mehr, nimmt mich nicht mehr in den Arm, ist immer patzig und hat keinen Bock, schreibt keine SMS, weil er keine Zeit verschwendet nur damit etwas geschrieben ist. Gestern schrieb er mir dann eine SMS, dass es ihm leid tut, weil er so schlecht drauf war, er sei echt so müde gewesen.
wenn ich ihn sonst darauf anspreche, dann macht er nur irgendwelche dummen Bemerkungen und zieht alles ins Lächerliche.
Ich halte das nicht aus. mich verletzt das! Ich habe es ihm auch so gesagt, aber er ändert nichts! Was ist nur mit ihm los?Ist er so überfordert mit der Arbeit???

Mehr lesen

19. November 2010 um 15:16

Danke...
...für deine Antwort!
Ja, das verstehe ich ja auch! Aber deshalb braucht er doch nicht dauernd so grob sein! Ich bin auch den ganzen Tag arbeiten. Ich stehe um 5 auf, mache Frühstück, Vesper, gehe um 6.15 aus dem Haus, komme zwischen 15 und 17 Uhr nach Hause... ich bin auch müde, ich muss danach noch das kind versorgen, Haushalt machen, kochen,... Ich kann doch auch nicht einfach abschalten und sagen so, jetzt hab ich Feierabend, ich bin ko, lasst mich jetzt den Rest vom Tag in Ruhe und ich mache auch nichts mehr im Haushalt...
Seine eltern fragen nie, ob sie vieleicht mal was helfen können, ob sie mal Babysitten einen Abend im halben Jahr, und er fragt auch nicht. Immer muss ich alles organisieren, wenn ich mal was zu zweit mit ihm machen möchte. Wenn es aber um seine Kumpels geht ist er gleich dabei, die können nie kommen und ich darf auch nie mit wenn er was mit denen macht. Sowas wie gemeinsamen Freundeskreis gibt es bei uns nicht mehr. Er nimmt mich nicht mit und bei mir will er nicht mit.Mir fehlt sowas aber total! Er zieht sich raus, was er will, reisst im Kühlschrank alles auf, was drin ist. Soviel aufgerisenes kann kein Mensch essen bevor es schlecht wird. Dass er meine Sachen benutzt, mein Auto, meine CDs, alles selbstverständlich. Aber wehe ich nehme etwas von ihm, gehe an seinen Computer, seinen Foto...
ich denke, ich bin nicht die einzige, die wahnsinnig wird, wennsie gebügelt hat und am nächsten Tag kann sie ales nochmal bügeln, weil der liebe Herr alles rausgerissen hat weil er sich nicht entscheiden konnte und alles einfach aufs Sofa geschmissen statt wieder hineinzuhängen.
Ich mache doch alles. Es ist doch nicht zu viel erwartet, wenn er das, was er holt wieder so aufräumt wie er es geholt hat. Ich ehe oft erst um 1 ins Bett und hatte keine Sekunde für mich. Weil ich die ganze Zeit seine Scheiße hinterher wieder aufräumen darf. Ich will doch nicht im Saustall wohnen. Aber ich bin auch nicht pingelig, wie sich das vielleicht anhört. Die Spiegel sind mit Zahnpasta verspritzt, Rasierschaum klebt an der Wand, Tassen stehen im Büro, der Schreibtisch ist versabbert... ich schaff das gar nicht alles hinterherzuräumen...ich arbeite doch auch Vollzeit.Und mache den Rest allein, während Herr sich ausruhen darf??? Ich kann einfach nicht mehr!

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. November 2010 um 17:26
In Antwort auf zuckerschnecke5101

Danke...
...für deine Antwort!
Ja, das verstehe ich ja auch! Aber deshalb braucht er doch nicht dauernd so grob sein! Ich bin auch den ganzen Tag arbeiten. Ich stehe um 5 auf, mache Frühstück, Vesper, gehe um 6.15 aus dem Haus, komme zwischen 15 und 17 Uhr nach Hause... ich bin auch müde, ich muss danach noch das kind versorgen, Haushalt machen, kochen,... Ich kann doch auch nicht einfach abschalten und sagen so, jetzt hab ich Feierabend, ich bin ko, lasst mich jetzt den Rest vom Tag in Ruhe und ich mache auch nichts mehr im Haushalt...
Seine eltern fragen nie, ob sie vieleicht mal was helfen können, ob sie mal Babysitten einen Abend im halben Jahr, und er fragt auch nicht. Immer muss ich alles organisieren, wenn ich mal was zu zweit mit ihm machen möchte. Wenn es aber um seine Kumpels geht ist er gleich dabei, die können nie kommen und ich darf auch nie mit wenn er was mit denen macht. Sowas wie gemeinsamen Freundeskreis gibt es bei uns nicht mehr. Er nimmt mich nicht mit und bei mir will er nicht mit.Mir fehlt sowas aber total! Er zieht sich raus, was er will, reisst im Kühlschrank alles auf, was drin ist. Soviel aufgerisenes kann kein Mensch essen bevor es schlecht wird. Dass er meine Sachen benutzt, mein Auto, meine CDs, alles selbstverständlich. Aber wehe ich nehme etwas von ihm, gehe an seinen Computer, seinen Foto...
ich denke, ich bin nicht die einzige, die wahnsinnig wird, wennsie gebügelt hat und am nächsten Tag kann sie ales nochmal bügeln, weil der liebe Herr alles rausgerissen hat weil er sich nicht entscheiden konnte und alles einfach aufs Sofa geschmissen statt wieder hineinzuhängen.
Ich mache doch alles. Es ist doch nicht zu viel erwartet, wenn er das, was er holt wieder so aufräumt wie er es geholt hat. Ich ehe oft erst um 1 ins Bett und hatte keine Sekunde für mich. Weil ich die ganze Zeit seine Scheiße hinterher wieder aufräumen darf. Ich will doch nicht im Saustall wohnen. Aber ich bin auch nicht pingelig, wie sich das vielleicht anhört. Die Spiegel sind mit Zahnpasta verspritzt, Rasierschaum klebt an der Wand, Tassen stehen im Büro, der Schreibtisch ist versabbert... ich schaff das gar nicht alles hinterherzuräumen...ich arbeite doch auch Vollzeit.Und mache den Rest allein, während Herr sich ausruhen darf??? Ich kann einfach nicht mehr!

Du Arme...
Ich finde das unglaublich, was Du da beschreibst.

Ich habe sowieso das starke Gefühl, dass viele Männer sich sehr gerne auf den Schultern der Frauen ausruhen und alles was geht an sich reissen. Das was Du beschreibst, ist kein Leben. Das musst Du ändern. Du arbeitest viel zu viel. Ausserdem schläfst Du zu wenig. Du wirst bald umkippen, wehr Dich!!!

Wenn ich so etwas höre/lese, dann bekomme ich die Wut. Was ist bloss mit den Männern los? Man sollte so einem Mann die Brocken vor die Füsse schmeissen und GAR NICHTS mehr machen...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook