Home / Forum / Liebe & Beziehung / Introvertiert und mit 20 Jahren noch keine richtige Freundin gehabt

Introvertiert und mit 20 Jahren noch keine richtige Freundin gehabt

2. Oktober 2016 um 22:32

hey erstmal,

wie ich schon geschrieben habe, hatte ich mit 20 Jahren immer noch keine richtige Beziehung. Naja wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht mal ob mich das wirklich stört,

Oft liege ich Abends/Nachts im Bett und überlege mir, wie gerne ich mit einem Mädchen zusammen wär. Einem Mädchen dass mich so akzeptiert wie ich bin. Einem Mädchen dass einem zuhört. Halt jemand "auf der selben Wellenlänge ist" - oder wie auch immer man das nennt.

Aber es fällt mir sehr schwer so jemanden zu finden, da ich mit Sicherheit nicht einfach bin(zumindest für die Meisten). Also ich bin sehr introvertiert und deswegen dauert es halt länger eine "Verbindung" zu einem anderen Menschen aufzubauen(nicht nur bei Mädchen). Aber wenn es so weit gekommen ist, bin ich das genaue Gegenteil, dann bin ich echt für jeden Scheiß zu haben und man kann stundenlang mit mir reden. Aber es dauert auch ein paar Wochen, Monate oder teilweise auch Jahre länger als normal...
In einer Gruppe (schon ab 3Personen) komme ich mir oft wie das 5te Rad am Wagen vor und sage oft kein Wort. Abgesehen von ein paar lustigen Sprüchen. Mir wurden schon oft so Dinge gesagt wie:"Ich feier dich, ich weiß nicht wie du es jedes mal schaffst mit nur einem Satz einen Lachflash auszulösen, du musst einfach mal mehr erzählen"
Ich weiß halt oft nicht was ich sagen soll und lasse es deswegen auch einfach. So Dinge wie Smalltalk halte ich irgendwie für Schwachsinn.
Jedenfalls wird mein Verhalten von Vielen als schüchten, nicht selbstbewusst und so weiter abgestempelt. Aber dass ist mit Sicherheit nicht der Fall. Ich bin sehr zufrieden mit mir und ich möchte mich auch nicht ändern/verstellen, sodass ich besser in das Weltbild von anderen passe.

Ich weiß nicht wie bzw. wo ich eine Freundin finden soll.
Viele werden jetzt sagen:
"Geh doch mal raus, in die Disko oder so"
Aber mal ganz davon abgesehen, dass ich mich in einer Disko wirklich sehr unwohl und fehl am Platz fühle, möchte/kann ich da keine Freundin finden. Also zumindest keine die wirklich zu mir passt. Es geht mir halt nicht nur um Sex, denn eine "Fickbeziehung" die höchsten 3 Wochen hält ist meiner Meinung nach nur Zeitverschwendung.
Und da ich in einem sehr kleinen Dorf wohne bringt "rausgehen" auch nicht viel, früher war dass mal ein Problem, da kaum Busse gefahren sind und das Dorf auch nicht mal eben mit dem Fahrrad erreichbar ist. Ist jetzt aber dank meines Autos kein Problem mehr.

Da ich in einem Beruf arbeite wo es nicht viele Frauen gibt und ich mich auch nicht für Partys begeistern kann, gibt es seitdem kein Mädchen mehr die ich mir als Freundin vorstellen könnte.
Es würde mir wahrscheinlich schon reichen eine beste/gute Freundin zu haben aber auch das hatte ich noch nie, wenn ich darüber nachdenke, dass ich noch nichtmal mit einem Mädchen geschrieben habe komme ich mir oft wie ein Versager vor.
Ich habe 2 beste Freunde mit denen ich mich häufig treffe und ansonsten nur ein paar gute Kumpels und Arbeitskollegen mit denen ich mich gut verstehe.

Noch ein paar Infos zu meiner Person:
- Ich bin relativ groß (195cm) und bin deswegen mit nichtmal 70kg sehr dünn.
- Ich hasse so ziemlich jede Art von Sport
- In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit alleine mit Musik hören, Filme/Serien gucken usw.
- und oft treffe ich mich auch mit meinen Freunden
- außerdem schraube ich auch gerne an meinem Auto (ich beschäftige mich allgemein viel mit japanischen Autos)

So nachdem ich jetzt meine halbe Lebensgeschichte erzählt habe^^
kann mich jemand verstehen? Bin ich normal? Werde ich eine Freundin finden? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Mehr lesen

2. Oktober 2016 um 22:32

hey erstmal,

wie ich schon geschrieben habe, hatte ich mit 20 Jahren immer noch keine richtige Beziehung. Naja wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht mal ob mich das wirklich stört,

Oft liege ich Abends/Nachts im Bett und überlege mir, wie gerne ich mit einem Mädchen zusammen wär. Einem Mädchen dass mich so akzeptiert wie ich bin. Einem Mädchen dass einem zuhört. Halt jemand "auf der selben Wellenlänge ist" - oder wie auch immer man das nennt.

Aber es fällt mir sehr schwer so jemanden zu finden, da ich mit Sicherheit nicht einfach bin(zumindest für die Meisten). Also ich bin sehr introvertiert und deswegen dauert es halt länger eine "Verbindung" zu einem anderen Menschen aufzubauen(nicht nur bei Mädchen). Aber wenn es so weit gekommen ist, bin ich das genaue Gegenteil, dann bin ich echt für jeden Scheiß zu haben und man kann stundenlang mit mir reden. Aber es dauert auch ein paar Wochen, Monate oder teilweise auch Jahre länger als normal...
In einer Gruppe (schon ab 3Personen) komme ich mir oft wie das 5te Rad am Wagen vor und sage oft kein Wort. Abgesehen von ein paar lustigen Sprüchen. Mir wurden schon oft so Dinge gesagt wie:"Ich feier dich, ich weiß nicht wie du es jedes mal schaffst mit nur einem Satz einen Lachflash auszulösen, du musst einfach mal mehr erzählen"
Ich weiß halt oft nicht was ich sagen soll und lasse es deswegen auch einfach. So Dinge wie Smalltalk halte ich irgendwie für Schwachsinn.
Jedenfalls wird mein Verhalten von Vielen als schüchten, nicht selbstbewusst und so weiter abgestempelt. Aber dass ist mit Sicherheit nicht der Fall. Ich bin sehr zufrieden mit mir und ich möchte mich auch nicht ändern/verstellen, sodass ich besser in das Weltbild von anderen passe.

Ich weiß nicht wie bzw. wo ich eine Freundin finden soll.
Viele werden jetzt sagen:
"Geh doch mal raus, in die Disko oder so"
Aber mal ganz davon abgesehen, dass ich mich in einer Disko wirklich sehr unwohl und fehl am Platz fühle, möchte/kann ich da keine Freundin finden. Also zumindest keine die wirklich zu mir passt. Es geht mir halt nicht nur um Sex, denn eine "Fickbeziehung" die höchsten 3 Wochen hält ist meiner Meinung nach nur Zeitverschwendung.
Und da ich in einem sehr kleinen Dorf wohne bringt "rausgehen" auch nicht viel, früher war dass mal ein Problem, da kaum Busse gefahren sind und das Dorf auch nicht mal eben mit dem Fahrrad erreichbar ist. Ist jetzt aber dank meines Autos kein Problem mehr.

Da ich in einem Beruf arbeite wo es nicht viele Frauen gibt und ich mich auch nicht für Partys begeistern kann, gibt es seitdem kein Mädchen mehr die ich mir als Freundin vorstellen könnte.
Es würde mir wahrscheinlich schon reichen eine beste/gute Freundin zu haben aber auch das hatte ich noch nie, wenn ich darüber nachdenke, dass ich noch nichtmal mit einem Mädchen geschrieben habe komme ich mir oft wie ein Versager vor.
Ich habe 2 beste Freunde mit denen ich mich häufig treffe und ansonsten nur ein paar gute Kumpels und Arbeitskollegen mit denen ich mich gut verstehe.

Noch ein paar Infos zu meiner Person:
- Ich bin relativ groß (195cm) und bin deswegen mit nichtmal 70kg sehr dünn.
- Ich hasse so ziemlich jede Art von Sport
- In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit alleine mit Musik hören, Filme/Serien gucken usw.
- und oft treffe ich mich auch mit meinen Freunden
- außerdem schraube ich auch gerne an meinem Auto (ich beschäftige mich allgemein viel mit japanischen Autos)

So nachdem ich jetzt meine halbe Lebensgeschichte erzählt habe^^
kann mich jemand verstehen? Bin ich normal? Werde ich eine Freundin finden? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

12. Juni 2017 um 20:04
In Antwort auf xwvwx

hey erstmal,

wie ich schon geschrieben habe, hatte ich mit 20 Jahren immer noch keine richtige Beziehung. Naja wenn ich ehrlich bin weiß ich nicht mal ob mich das wirklich stört,

Oft liege ich Abends/Nachts im Bett und überlege mir, wie gerne ich mit einem Mädchen zusammen wär. Einem Mädchen dass mich so akzeptiert wie ich bin. Einem Mädchen dass einem zuhört. Halt jemand "auf der selben Wellenlänge ist" - oder wie auch immer man das nennt.

Aber es fällt mir sehr schwer so jemanden zu finden, da ich mit Sicherheit nicht einfach bin(zumindest für die Meisten). Also ich bin sehr introvertiert und deswegen dauert es halt länger eine "Verbindung" zu einem anderen Menschen aufzubauen(nicht nur bei Mädchen). Aber wenn es so weit gekommen ist, bin ich das genaue Gegenteil, dann bin ich echt für jeden Scheiß zu haben und man kann stundenlang mit mir reden. Aber es dauert auch ein paar Wochen, Monate oder teilweise auch Jahre länger als normal...
In einer Gruppe (schon ab 3Personen) komme ich mir oft wie das 5te Rad am Wagen vor und sage oft kein Wort. Abgesehen von ein paar lustigen Sprüchen. Mir wurden schon oft so Dinge gesagt wie:"Ich feier dich, ich weiß nicht wie du es jedes mal schaffst mit nur einem Satz einen Lachflash auszulösen, du musst einfach mal mehr erzählen"
Ich weiß halt oft nicht was ich sagen soll und lasse es deswegen auch einfach. So Dinge wie Smalltalk halte ich irgendwie für Schwachsinn.
Jedenfalls wird mein Verhalten von Vielen als schüchten, nicht selbstbewusst und so weiter abgestempelt. Aber dass ist mit Sicherheit nicht der Fall. Ich bin sehr zufrieden mit mir und ich möchte mich auch nicht ändern/verstellen, sodass ich besser in das Weltbild von anderen passe.

Ich weiß nicht wie bzw. wo ich eine Freundin finden soll.
Viele werden jetzt sagen:
"Geh doch mal raus, in die Disko oder so"
Aber mal ganz davon abgesehen, dass ich mich in einer Disko wirklich sehr unwohl und fehl am Platz fühle, möchte/kann ich da keine Freundin finden. Also zumindest keine die wirklich zu mir passt. Es geht mir halt nicht nur um Sex, denn eine "Fickbeziehung" die höchsten 3 Wochen hält ist meiner Meinung nach nur Zeitverschwendung.
Und da ich in einem sehr kleinen Dorf wohne bringt "rausgehen" auch nicht viel, früher war dass mal ein Problem, da kaum Busse gefahren sind und das Dorf auch nicht mal eben mit dem Fahrrad erreichbar ist. Ist jetzt aber dank meines Autos kein Problem mehr.

Da ich in einem Beruf arbeite wo es nicht viele Frauen gibt und ich mich auch nicht für Partys begeistern kann, gibt es seitdem kein Mädchen mehr die ich mir als Freundin vorstellen könnte.
Es würde mir wahrscheinlich schon reichen eine beste/gute Freundin zu haben aber auch das hatte ich noch nie, wenn ich darüber nachdenke, dass ich noch nichtmal mit einem Mädchen geschrieben habe komme ich mir oft wie ein Versager vor.
Ich habe 2 beste Freunde mit denen ich mich häufig treffe und ansonsten nur ein paar gute Kumpels und Arbeitskollegen mit denen ich mich gut verstehe.

Noch ein paar Infos zu meiner Person:
- Ich bin relativ groß (195cm) und bin deswegen mit nichtmal 70kg sehr dünn.
- Ich hasse so ziemlich jede Art von Sport
- In meiner Freizeit verbringe ich gerne Zeit alleine mit Musik hören, Filme/Serien gucken usw.
- und oft treffe ich mich auch mit meinen Freunden
- außerdem schraube ich auch gerne an meinem Auto (ich beschäftige mich allgemein viel mit japanischen Autos)

So nachdem ich jetzt meine halbe Lebensgeschichte erzählt habe^^
kann mich jemand verstehen? Bin ich normal? Werde ich eine Freundin finden? Was würdet ihr an meiner Stelle machen?

Hi ertsmal!
Zu anfang, du sollst dich nicht verstellen, dich wird jemand mögen so wie du bist.
Aber du musst raus auf die buhne, dich ja sehen lassen, ich rahte dir nicht in Discos zu gehen, da du von anderen als schuchtern angesehn wirst, dort sind zu viele menschen um bemerkt zu werden. Gehe einfach auf n Bier mit den kumpels in ein Pub oder eine Bar. Damit meine ich je kleiner die Menschen masse ist desto leichter wirst du dich fuhlen ein Madchen anzusprechen. Aber du musst jemanden ansprechen sonst wirst du lange, zu lange warten. Wer nicht lotto spielt, kann nicht erwarten im Lotto zu Gewinnen. Ich hoffe du verstehst meine Metafer. Wenn du dann ein Madchen siehst das dir gefahllt, mach dir keine grossen gedanken was zu sagen, dieser small talk, sei einfach simple. "Hi, ich heise Alex(etc). Wie ist den dein Name?" Du mochtest ein simples, naturliches, karaktervolles Madchen kennen lernen. Also sei naturlich, ohne machospruche etc. Mach ihr ein kleines kompliement damit sie merkt das sie dir gefallt, frag sie um irhen tag, job, hobbys. Nicht voreillig sein, hor ihr zu, lass sie ausreden, antworte auf ihre fragen simple. Nicht zu vergesen, wie du sie ansprichst, sag zuerst deinen Namen, das zeigt offenheit. Je mehr ihr ins gesprach kommt werdet ir gemeinsamkeiten haben, mach sie aufmerksam darauf. 

Facit: Kleinere Menschen gruppen, simplicity, und das aller wichtigste du musst raus und dich was wagen, nichts kommt zu dir, sorry aber so ist es.

P.S. Sorry fur die rechtschreib fehler, bin kein Deutscher, erst seit drei jahren hier

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Fühle mich zu anderen Mann hingezogen
Von: lindenbduft
neu
12. Juni 2017 um 19:27
Finde meine Arbeitskollegin toll...
Von: nmen
neu
12. Juni 2017 um 18:57
Diskussionen dieses Nutzers
Introvertiert und Ruhig
Von: xwvwx
neu
27. Juli 2016 um 22:26
Männlich 20 sucht
Von: xwvwx
neu
23. März 2016 um 17:07
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen