Home / Forum / Liebe & Beziehung / Intimrasur...

Intimrasur...

28. Juni 2010 um 23:35

Hmmm,

weiß nicht, ob ich hier jemanden finde, der mich vielleicht versteht, aber ich frage euch einfach einmal.

Ich bin gerade etwas verärgert. :/ Mein angehender Freund hat mich neulich darauf angesprochen, dass er es schöner findet, wenn Frau unten rasiert ist und dass es ihm so mehr Spaß macht. Ok, ist mir durchaus bewusst, dass das viele Männer heutzutage schöner finden und viele Frauen selbst dieser Meinung sind. Ich hab mich bisher dieser Meinung nicht angeschlossen, was aber auch nicht heißt, dass ich alles wild wuchern lasse. Bikinizone wird natürlich rasiert und die Haare werden gestutzt - sonst störts mich selber.
Nun, warum ich aber verärgert bin... Monsieur ist selbst nicht rasiert, weder im Intimbereich noch unter den Achseln. Er kann sich eigentlich glücklich schätzen, da eine recht tolerante Frau diesbezüglich gefunden zu haben. Gerade was Achselhaare betrifft, kenne ich genug Frauen, die da sehr empfindlich sind und diese gar nicht leiden können... Ich mag es auch ein wenig lieber, wenn die weg sind, aber so lange die keine 10 cm lang sind und nicht unangenehm riechen, kann ich damit in der Tat gut ganz gut leben. Ich hätt mich deshlab jedenfalls nicht bei ihm beschwert.
Ich finde es einfach ein wenig dreist, wenn Männer etwas von Frauen erwarten, was sie bei sich selbst nicht als wichtig erachten. Und wenn sie eben selbst nicht rasieren, erwarte ich umgekehrt schon auch etwas Toleranz diesbezüglich.

Ich habs jetzt in der Tat mal bei mir ausprobiert, um zu sehen, ob ich dem vielleicht doch selbst was abgewinnen kann. Na ja, allzu toll hats nicht funktioniert , aber das ist vielleicht auch einfach Übungssache. Bin mal gespannt, wie sich das bezüglich Pickelchen entwickeln wird. Hab sowieso allgemein recht empfindliche Haut und keine wirkliche Lust auf ein weiteres Hautproblemchen.
Wenns nicht funktioniert, wird er damit leben müssen, dass ich die Haare da eben nicht vollständig entferne.

Darauf, dass ich mich ziemlich darüber geärgert habe, dass er da was von mir erwartet, was er selbst nicht tut, werd ich ihn auch noch mal ansprechen. Hab ich auch schon kurz getan, hab mich aber etwas vor den Kopf gestoßen gefühlt, sodass ich mein Problem in diesem Moment nicht richtig verbalisieren konnte.
Zugute halten muss ich ihm, dass er auch bereit wäre, die Haare abzumachen, wenn ich es wollte. Aber er hat es bis jetzt auch noch nicht einmal selbst bei sich ausprobiert... Und das find ich eben etwas dreist. Frauen vor mir haben das wohl selbstverständlich gemacht, während er selbst es für selbstverständlich erachtet hat, dass er selbst als Mann nichts machen muss. Argh, das empört mich gerade wirklich!

Ein anderes Problem ergibt sich aber noch dazu, falls ich mich dazu entscheide, mich eben nicht vollständig zu rasieren, dass ich ab jetzt eben im Hinterkopf haben werde, dass er mich so nicht ganz so schön findet, und ob ich mich so beim Sex fallen lassen kann, ist auch noch mal ein Problem.... :/

Mich würde eure Meinung dazu interesieren. Wie seht ihr meinen Standpunkt, was haltet ihr von seiner Sichteweise? Und was würder ihr mir bezüglich des letztgenannten Problems raten?

Ich bedanke mich schon mal fürs Lesen und freue mich auf eure Antworten!

Liebe Grüße

Mehr lesen

28. Juni 2010 um 23:52

Aha
mal wieder so ein exemplar! ich hab auch so einen zu hause, aber was willste machen - ohne mann gehts halt auch nicht

nee, jetzt mal im ernst - das war bei meinem freund am anfang genau das gleiche. der wollte sich auch ums verrecken nicht die achselhaare wegmachen, bis ich mit irgendwann mit dem rasierer vor ihm stand und ihm gesagt habe, dass ich ihn jetzt in die zivilisation einführe. das hat gewirkt. von mir erwartet hat er es zwar nicht direkt, dass ich mich komplett rasiere, aber ich sag mal, er hat es durch die blume deutlich werden lassen, dass er da eher mag. und tatsächlich: ich hatte damals genau die gleichen gedankengänge wie du jetzt! von daher kann ich dich da sehr gut verstehn.

die sache mit dem fallenlassen beim sex....also ich finde sowieso, dass man sich erst ab einer gewissen zeit richtig fallen lassen kann - für mich gehört da einfach ganz viel vertrauen dazu. und mit der zeit lernt man sich dann besser kennen und kann über alles reden....was ich sagen will ist, dass sich dieses problem mit der zeit bestimmt verlaufen wird - ob du dich jetzt rasierst oder nicht. solche dinge sind immer nur am anfang wichtig. also so ist zumindest meine erfahrung. mach einfach das, worauf du lust hast! wenn du keinen bock hast, dich zu rasieren, dann ist es eben so!!!

Gefällt mir

28. Juni 2010 um 23:53

Also
wenn Mann eine Frau liebt,dann ist es finde ich egal, ob sie rasiert ist, oder nicht, auch wenn Mann es schön findet. Was ich sagen will ist,daß man doch den Menschen, den man liebt, eh schön findet,so wie er ist....wie sonst kann es Liebe sein?? Ich kanns nicht nachvollziehen. Klar, man kann sich gegenseitig sagen,was man für Vorlieben hat, aber der Ton macht eben die Musik....und wenn er sagt,daß es es gern ganz ohne Haare mag, dann KANNST Du drauf eingehen udn es mal probieren,vielelicht findest Du es sogar selbst dann schöner Du kannst ihm im gegenzug genauso Deine Vorlieben sagen....und wenn dazu die rasierten Achseln gehören,dann KANN er genauso drauf eingehen,wie Du auf seine Wünsche. Aber es muß ja nicht so sein,daß er sich nun auch rasieren muß, nur weil Du es ihm zur Liebe tun würdest...wenn Du kein Problem damit hast,wenn er nicht rasiert ist,dann laß ihn, wie er ist. Aber wenn es genauso Dein innerlicher Wunsch ist,dann sag es ihm. Ich persönlich würde mit Frau drüber reden und auch wollen,daß sie mir alles sagt,was sie gern mag,was sie erregt udn anmacht....ich würds dann auch probieren, ihre Wünsche zu erfüllen...aber ich würde mir bestimmt nicht den ganzen Körper rasieren, so wie es manche Männer tun. Und wie schon gesagt, wenn man jemanden liebt, dann doch MIT Haut UND Haaaren...oder??

Gefällt mir

28. Juni 2010 um 23:59

Hm..
Also ich persönlich finde es für mich selbst nmicht wirklich schön, wenn ich da unten Haare habe, allein wegen meinen Tagen. Mir wäre es also selbst unangenehm hätte ich da zu Haare. Andererseits wollte ich dir das selbe erklären, wie der erste es schon getan hat, zum Thema Oralverkehr. Das musst du für dich entscheiden.

Gefällt es dir denn gar nicht wenn du rasiert bist? Was genau stört dich ?

Gefällt mir

29. Juni 2010 um 0:13

Was heißt stören....
klar hat jeder seine Macken, doch wenn es soweit kommt,daß einer ständig am anderen was auszusetzen hat, dann ist es der falsche Partner. Man sollt schon den anderen so akzeptieren,wie er ist. Wie gesagt, über Vorlieben,Fantasien udn Wünsche können beide reden und diese sich gegenseitig auch erfüllen,WENN jeder es selbst auch gern will. Aber sich für den anderen zu verbiegen wäre falsch.
Das mit der Intimrasur ist sicher auch eien Modeerscheinung...in den 70ern war das gegenteil Mode
Es gibt aber noch was ziwschen ganz glatt und ganz behaart...gepfelgt sollte es einfach sein.
Bei der TS kommt es mir so vor, als wenn sie möchte,daß er sich auch rasiert, nur weil er es sich bei ihr wünscht....sozusagen etwas aus Trotzreaktion. Hätte er den Wunsch nicht gehabt, daß sie ganz glatt ist, dann wäre es ihr vielleicht auch egal, das er behaart ist.
Aber ich denke auch, daß es bei den jüngeren oft viel mehr nach solchen Äußerlichkeiten geht....dann meklkert Mann vielelicht noch, weil sie etwas Bauch hat oder kleine Pölsterchen an den Hüften...ich mag natürliche Frauen lieber,als solche,die nur von früh bis Abend an sich rummachen,um auszusehen,wie eine Barby, nähmlich total unnatürlich udn künstlich.

Gefällt mir

29. Juni 2010 um 0:13
In Antwort auf xwoman20

Hm..
Also ich persönlich finde es für mich selbst nmicht wirklich schön, wenn ich da unten Haare habe, allein wegen meinen Tagen. Mir wäre es also selbst unangenehm hätte ich da zu Haare. Andererseits wollte ich dir das selbe erklären, wie der erste es schon getan hat, zum Thema Oralverkehr. Das musst du für dich entscheiden.

Gefällt es dir denn gar nicht wenn du rasiert bist? Was genau stört dich ?

Danke...
... schon mal für eure bisherigen zahlreichen Antworten!

Hat auf jeden Fall gut getan, sich das erst mal von der Seele zu schreiben , hat mich schon ziemlich beschäftigt....

Ich bin ganz froh erst mal zu hören, dass das Thema dann doch nicht so wichtig ist, also dass "unrasiert" überhaupt mal gar nicht ginge...

In erster Linie hat mich schon seine Dreistigkeit geärgert. Und das muss auf jeden Fall noch mal zur Sprache kommen - da bin echt extrem empfindlich, wenn von Frau Sämtliches erwartet wird und andersrum da aber diesbezüglich auch nix von selbst kommt. Aber ich wiederhole mich.

Mich stören übrigens auch die Haare beim Oralverkehr beim Mann nicht wirklich, was daran liegt, dass diese aufgrund der Anatomie nicht zwangsläufig im Mund landen müssen. Ich kann schon irgendwie verstehen, dass das für Männer anders rum unangenehmer ist...

Um die Frage zu beantworten, was mich selbst beim Rasieren stört: Nun ja, wie gesagt ich habs heute erstmals probiert. Zunächst einmal sieht es ungewöhnlich für mich aus, ein bißchen wie ein kleines Mädchen... Zum anderen hab ich Ewigkeiten dazu gebraucht und das Ergebnis lässt noch zu wünschen übrig - das heißt da sind noch ein paar Stoppeln, die nicht abwollten, aber irgendwann hatte ich einfach keine Lust mehr... Hab mich wohl sehr doof angestellt. Zum anderen, fand hat es irgendwann gebrannt, da da so lange das Duschgel drauf war, alles in allem fand ich das nur lästig bis jetzt. Was nehmt ihr denn da zum Rasieren? Was ist gut verträglich?
Auf diesen Nerv hab ich zumindest nicht alle paar Tage Lust... :/

Na mal schauen...

Gefällt mir

29. Juni 2010 um 0:22
In Antwort auf granit333

Was heißt stören....
klar hat jeder seine Macken, doch wenn es soweit kommt,daß einer ständig am anderen was auszusetzen hat, dann ist es der falsche Partner. Man sollt schon den anderen so akzeptieren,wie er ist. Wie gesagt, über Vorlieben,Fantasien udn Wünsche können beide reden und diese sich gegenseitig auch erfüllen,WENN jeder es selbst auch gern will. Aber sich für den anderen zu verbiegen wäre falsch.
Das mit der Intimrasur ist sicher auch eien Modeerscheinung...in den 70ern war das gegenteil Mode
Es gibt aber noch was ziwschen ganz glatt und ganz behaart...gepfelgt sollte es einfach sein.
Bei der TS kommt es mir so vor, als wenn sie möchte,daß er sich auch rasiert, nur weil er es sich bei ihr wünscht....sozusagen etwas aus Trotzreaktion. Hätte er den Wunsch nicht gehabt, daß sie ganz glatt ist, dann wäre es ihr vielleicht auch egal, das er behaart ist.
Aber ich denke auch, daß es bei den jüngeren oft viel mehr nach solchen Äußerlichkeiten geht....dann meklkert Mann vielelicht noch, weil sie etwas Bauch hat oder kleine Pölsterchen an den Hüften...ich mag natürliche Frauen lieber,als solche,die nur von früh bis Abend an sich rummachen,um auszusehen,wie eine Barby, nähmlich total unnatürlich udn künstlich.

Hi Granit,
nein, wegen mir muss er sich wirklich nicht unbedingt rasieren, allenfalls das mit den Achseln werd ich mal ansprechen. Im Grunde ist es mir wirklich egal, ob er behaart ist oder nicht.

Es ist einfach diese Tatsache, die mich ärgert, dass das bei Frauen als so selbstverständlich angesehen wird, aber umgekehrt nicht und, dass ihm das anscheinend nicht bewusst ist. Frauen stecken allgmein sehr viel Energie hinein, um Mann -. und auch sich selbst -. zu gefallen... Und das auch, wenn man wie ich selbst eher zum natürlichen Typ gehört.

An meinem kleinen (! ) Bäuchlein meckert er immerhin nicht rum.^^ Das scheint ihm wiederum nicht wichtig zu sein. =)

Gefällt mir

29. Juni 2010 um 0:25
In Antwort auf sonnenblume355

Danke...
... schon mal für eure bisherigen zahlreichen Antworten!

Hat auf jeden Fall gut getan, sich das erst mal von der Seele zu schreiben , hat mich schon ziemlich beschäftigt....

Ich bin ganz froh erst mal zu hören, dass das Thema dann doch nicht so wichtig ist, also dass "unrasiert" überhaupt mal gar nicht ginge...

In erster Linie hat mich schon seine Dreistigkeit geärgert. Und das muss auf jeden Fall noch mal zur Sprache kommen - da bin echt extrem empfindlich, wenn von Frau Sämtliches erwartet wird und andersrum da aber diesbezüglich auch nix von selbst kommt. Aber ich wiederhole mich.

Mich stören übrigens auch die Haare beim Oralverkehr beim Mann nicht wirklich, was daran liegt, dass diese aufgrund der Anatomie nicht zwangsläufig im Mund landen müssen. Ich kann schon irgendwie verstehen, dass das für Männer anders rum unangenehmer ist...

Um die Frage zu beantworten, was mich selbst beim Rasieren stört: Nun ja, wie gesagt ich habs heute erstmals probiert. Zunächst einmal sieht es ungewöhnlich für mich aus, ein bißchen wie ein kleines Mädchen... Zum anderen hab ich Ewigkeiten dazu gebraucht und das Ergebnis lässt noch zu wünschen übrig - das heißt da sind noch ein paar Stoppeln, die nicht abwollten, aber irgendwann hatte ich einfach keine Lust mehr... Hab mich wohl sehr doof angestellt. Zum anderen, fand hat es irgendwann gebrannt, da da so lange das Duschgel drauf war, alles in allem fand ich das nur lästig bis jetzt. Was nehmt ihr denn da zum Rasieren? Was ist gut verträglich?
Auf diesen Nerv hab ich zumindest nicht alle paar Tage Lust... :/

Na mal schauen...

Ich denke
es ist auch gewohnheitssache. Du mußt Dich ja nicht imemr ganz rasieren....schon wegen der Hautempfindlichkeit. Weißt Du, wie Du Dir Arbeit sparen kannst? ...frag ihn, ob er es machen will Ich bin sicher, er läßt dann alels stehen udn liegen nur für DICH Es gibt fast nichts schöneres für einen Mann...und vielelicht würde es Dir ja auch bei Ihm Spaß machen

Gefällt mir

29. Juni 2010 um 0:33
In Antwort auf sonnenblume355

Hi Granit,
nein, wegen mir muss er sich wirklich nicht unbedingt rasieren, allenfalls das mit den Achseln werd ich mal ansprechen. Im Grunde ist es mir wirklich egal, ob er behaart ist oder nicht.

Es ist einfach diese Tatsache, die mich ärgert, dass das bei Frauen als so selbstverständlich angesehen wird, aber umgekehrt nicht und, dass ihm das anscheinend nicht bewusst ist. Frauen stecken allgmein sehr viel Energie hinein, um Mann -. und auch sich selbst -. zu gefallen... Und das auch, wenn man wie ich selbst eher zum natürlichen Typ gehört.

An meinem kleinen (! ) Bäuchlein meckert er immerhin nicht rum.^^ Das scheint ihm wiederum nicht wichtig zu sein. =)

...oder es scheint ihm zu gefallen
Denn ich denke, die meisten Männer mögen eh natürliche Frauen lieber und sie sind ja auch schöner, als die in den Hochglanzmagazinen, wo eh eine aussieht wie die andere. Ich finde sie alle viel zu dünn...doch leider nehmen sich viele Frauen an denen ein Beispiel und glauben, Männer würden nur solche Frauen mögen...ich denk, das gegenteil ist der Fall...es soll ruhig etwas merh an eienr Frau dran sein
Ich weiß nicht,was Du für ein Exemplar erobert hats, aber ich glaub nicht, daß Männer das generell erwarten, das Frau rasiert ist....jeder Mensch ist anderes und es gibt doch unendlich viele Varainten von Schönheit. Es gibt blonde schöne Frauen, aber auch schwarze,brünette udn rote.....und genauso ist es doch mit dem Thema Rasieren....es gibt doch nicht nur entweder oder. Für Deinen Freund anscheindend doch. Naja, jedenfalls bleib Dir treu udn verbiege Dich nicht für ihn. Du hast Dich ihm zur Liebe nun rasiert, ok, vielelicht findest Du noch gefallen dran...und wenn nicht,dann werd wieder, so, wie Du Dich wohl fühlst.
LG

Gefällt mir

30. Juni 2010 um 17:23
In Antwort auf xwoman20

Hm..
Also ich persönlich finde es für mich selbst nmicht wirklich schön, wenn ich da unten Haare habe, allein wegen meinen Tagen. Mir wäre es also selbst unangenehm hätte ich da zu Haare. Andererseits wollte ich dir das selbe erklären, wie der erste es schon getan hat, zum Thema Oralverkehr. Das musst du für dich entscheiden.

Gefällt es dir denn gar nicht wenn du rasiert bist? Was genau stört dich ?


So, noch mal kurz ich.
Es ist das eingetreten, was ich befürchtet habe. Trotz Babypuder "hübsche" kleine rote Pickelchen... Hat mir jemand einen Tipp, wie man das vermeiden könnte? Wird es evtl. besser, wenn man regelmäßig rasiert?

Liebe Grüße

Gefällt mir

30. Juni 2010 um 18:48
In Antwort auf sonnenblume355


So, noch mal kurz ich.
Es ist das eingetreten, was ich befürchtet habe. Trotz Babypuder "hübsche" kleine rote Pickelchen... Hat mir jemand einen Tipp, wie man das vermeiden könnte? Wird es evtl. besser, wenn man regelmäßig rasiert?

Liebe Grüße


Enthaarungscreme...die ist sanfter...
War eben nur ein bisschen entsetzt über die Aussage in deinem Thread,das du noch nicht mit deinem Freund gesprochen hast über dieses dreiste Verhalten...von dir erwarten,das du dich rasierst,aber selber nichts tun...das solltest du schleunigst erledigen...

sky

Gefällt mir

30. Juni 2010 um 20:41

Danke schön
für eure Tipps. Ich werde ausprobieren was hilft. Hab vorhin noch wo gelesen, dass man sich dort nach dem Rasieren eiskalt abduschen sollte und auch sonst beim Duschen am besten... ich habs ausprobiert... sehr unangenehm, wie zu erwarten war.^_- na mal schauen, da hilft wahrscheinlich nur Rumprobieren, weil da jeder wohl seine eigene Haut hat...

@skyeye: Ich hab es ihm gesagt, dass ich das nicht gut find, dass er da was von mir erwartet, was er selbst bei sich bisher nicht als wichtig erachtet hat. Er wäre aber berei, es auch zu tun, wenn ich es wollte. Hab ich oben auch kurz erwähnt.
Mein Problem war einfach, dass es bei mir so ankam, dass er das von Frauen so kennt, dass sie sich da rasieren, dass das wohl auch immer alle gemacht haben, ohne, dass er selbst mal was gemacht hat. Und da er eben bisher nichts bei sich gemacht hat, hab ich gedacht, dass es ihn bei mir folglich auch nicht stört. Deshalb hab ich mich vor den kopf gestoßen gefühlt. Ich werde ihn bald aber noch mal darauf ansprechen, um ihm verständlich zu machen, was mich genau mein Problem dabei war.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Geschenkbox

Teilen

Das könnte dir auch gefallen