Home / Forum / Liebe & Beziehung / Interpretiere ich in WhatsApp zu viel hinein?

Interpretiere ich in WhatsApp zu viel hinein?

26. Juni um 19:53

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche mal euren Rat. Falls der Text etwas länger wird, entschuldige ich mich schon mal im Voraus, ich versuche es euch nur so genau wie möglich zu beschreiben.

Also, ich habe einen Jungen im Internet kenngelernt, er studiert Medizin und steht kurz vor dem zweiten Staatsexamen (die Termine beginnen in ca. 6 Wochen).
Tatsächlich fingen wir relativ schnell an intim zu schreiben, was ich normalerweise richtig verabscheue (mit Männern die ich nicht kenne). Fragt mich nicht warum, aber bei ihm fand ich es gar nicht schlimm und habe mich darauf eingelassen. Tatsächlich befriedigt er sich auch sehr oft dabei, wenn wir intim schreiben, aber ich fand es gar nicht schlimm.
Nach paar Tagen hat er mich auch gefragt, ob wir telefonieren möchten. Seitdem an telefonieren wir (also sprechen über sein Studium, über meine Arbeit, über unsere Familien, Urlaube, etc.).
Wir haben ganz zu Anfang mehrfach klargestellt, dass wir keinen ONS oder keine F+ möchten, sondern wenn eine Beziehung eingehen möchten. Er hat auch von Anfang an klar gestellt, dass sein Studium und sein späterer Beruf extrem viel Zeit in Anspruch nehmen werden.

In ein paar Tagen schreiben wir schon 6 Wochen miteinander.
Leider hatte er noch nie Zeit sich zu treffen.
Mein Freundeskreis hat zweigeteilte Meinungen:
Die einen sagen, dass ist ein „Fuckboy“ und er benutzt mich nur, um sich zu befriedigen, weil er auch keine Zeit hat, sich mit anderen Mädels zu treffen und die anderen sagen, Männer sind minimalistisch, hätte er mich flach legen wollen, hätte er es schon längst getan, bzw. würde mich nicht über Wochen warm halten, weil das Männern viel zu anstrengend ist.
Er schreibt mir zwischendurch immer mal wieder liebe Nachrichten, aber seit beispielsweise gestern schreibt er kaum noch/ bis gar nicht mehr zurück. Ich versuche mir nix anmerken zu lassen und wünsche ihm einen guten Morgen, berichte ein bisschen wie mein Tag war und wünsche ihm eine gute Nacht.
Lesen tut er es alles.
Ich möchte ihm halt nicht unrecht tun.
Das Studium ist schwer keineswegs, aber manchmal hab ich auch kleine Zweifel und denke mir, er kann doch wenigstens „gute Nacht“ oder ähnliches schreiben.
Mein „Problem“ ist glaube ich, wenn es vielleicht auch komisch oder kindisch klingen mag, dass ich tatsächlich schon mein Herz an ihn verloren habe, obwohl wir uns noch gar nicht gesehen haben.
Am Sonntag war er beispielsweise seine Familie (in seiner Heimatstadt) besuchen und war mit seinen Schwestern im Freibad. Sie haben ihm gesagt, dass er eine Nachricht von mir erhalt hat und er jetzt seinen Schwestern erst einmal erklären muss, wer ich bin. Er schrieb später nur, dass seine Schwestern mich gerne sehen und kennenlernen möchten. Ich denke mal, dass er sich sowas nicht ausgedacht hat, weil er ja auch einfach hätte sagen können, dass ich eine Kommilitonin bin.
Naja, auf jeden Fall war bis Sonntagabend alles gut, es ist nix vorgefallen und seit Montag wie gesagt antwortet er kaum bis gar nicht mehr.

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so richtig damit umzugehen. Ich hatte ihm wegen fast der gleichen Sache schon mal vor paar Wochen darauf angesprochen und er meinte, dass ist so wenn er viel zu tun hat.
Klar wird WhatsApp schreiben in der heutigen Zeit schon krass überbewertet, aber ich habe ihn ja noch nie getroffen und finde es immer ein bisschen schade, wenn er online ist, und nicht mal kurz mir eine Mitteilung da lassen kann - über zwei Tage hinweg.
Was ist eure Meinung dazu? Oder gibt es sogar vlt. unter euch einen Medizinstudenten der mir ggf. seine Erfahrung mit Dating oder einer Beziehung beschreiben kann.


Mehr lesen

26. Juni um 23:57

Ähm, sorry, du hast ihn noch nie gesehen und ihr textet intim und er befriedigt sich dabei selbst? Glaubst du ein Mann mit ernsthaften Interesse verhält sich so? Wer Interesse hat, der sieht auch zu, dass man sich treffen kann. Egal was gerade ansteht und fängt nicht schon vorher an derartig intimes zu schreiben. Das zeigt doch ganz genau worauf er es abgesehen hat. 

2 LikesGefällt mir 2 - Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 8:18
In Antwort auf marcela

Ähm, sorry, du hast ihn noch nie gesehen und ihr textet intim und er befriedigt sich dabei selbst? Glaubst du ein Mann mit ernsthaften Interesse verhält sich so? Wer Interesse hat, der sieht auch zu, dass man sich treffen kann. Egal was gerade ansteht und fängt nicht schon vorher an derartig intimes zu schreiben. Das zeigt doch ganz genau worauf er es abgesehen hat. 

Und deswegen möchte er ihr seine Schwester vorstellen, ja ne is klar. Für nen 3er. Incest is wincest oder was?! *Ironie off*

Ich denke das er ernstes Interesse an dir hat TE. Und natürlich will er auch Sex mit dir. Wäre komisch wenn nicht. Warum sonst hat er seiner Familie schon von dir erzählt? 

Und ja ein Mann mit ernsthaftem Interesse verhält sich so und hat dann keine Lust auf andere weibliche Personen. 

Trefft euch einfach nach den 6 Wochen mal. Im echten Leben ist das schon noch mal was anderes, sich zu sehen und zu riechen. 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 9:46
In Antwort auf lolamae

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche mal euren Rat. Falls der Text etwas länger wird, entschuldige ich mich schon mal im Voraus, ich versuche es euch nur so genau wie möglich zu beschreiben.
 
Also, ich habe einen Jungen im Internet kenngelernt, er studiert Medizin und steht kurz vor dem zweiten Staatsexamen (die Termine beginnen in ca. 6 Wochen).
Tatsächlich fingen wir relativ schnell an intim zu schreiben, was ich normalerweise richtig verabscheue (mit Männern die ich nicht kenne). Fragt mich nicht warum, aber bei ihm fand ich es gar nicht schlimm und habe mich darauf eingelassen. Tatsächlich befriedigt er sich auch sehr oft dabei, wenn wir intim schreiben, aber ich fand es gar nicht schlimm.
Nach paar Tagen hat er mich auch gefragt, ob wir telefonieren möchten. Seitdem an telefonieren wir (also sprechen über sein Studium, über meine Arbeit, über unsere Familien, Urlaube, etc.).
Wir haben ganz zu Anfang mehrfach klargestellt, dass wir keinen ONS oder keine F+ möchten, sondern wenn eine Beziehung eingehen möchten. Er hat auch von Anfang an klar gestellt, dass sein Studium und sein späterer Beruf extrem viel Zeit in Anspruch nehmen werden.

In ein paar Tagen schreiben wir schon 6 Wochen miteinander.
Leider hatte er noch nie Zeit sich zu treffen.
Mein Freundeskreis hat zweigeteilte Meinungen:
Die einen sagen, dass ist ein „Fuckboy“ und er benutzt mich nur, um sich zu befriedigen, weil er auch keine Zeit hat, sich mit anderen Mädels zu treffen und die anderen sagen, Männer sind minimalistisch, hätte er mich flach legen wollen, hätte er es schon längst getan, bzw. würde mich nicht über Wochen warm halten, weil das Männern viel zu anstrengend ist.
Er schreibt mir zwischendurch immer mal wieder liebe Nachrichten, aber seit beispielsweise gestern schreibt er kaum noch/ bis gar nicht mehr zurück. Ich versuche mir nix anmerken zu lassen und wünsche ihm einen guten Morgen, berichte ein bisschen wie mein Tag war und wünsche ihm eine gute Nacht.
Lesen tut er es alles.
Ich möchte ihm halt nicht unrecht tun.
Das Studium ist schwer keineswegs, aber manchmal hab ich auch kleine Zweifel und denke mir, er kann doch wenigstens „gute Nacht“ oder ähnliches schreiben.  
Mein „Problem“ ist glaube ich, wenn es vielleicht auch komisch oder kindisch klingen mag, dass ich tatsächlich schon mein Herz an ihn verloren habe, obwohl wir uns noch gar nicht gesehen haben.
Am Sonntag war er beispielsweise seine Familie (in seiner Heimatstadt)  besuchen und war mit seinen Schwestern im Freibad. Sie haben ihm gesagt, dass er eine Nachricht von mir erhalt hat und er jetzt seinen Schwestern erst einmal erklären muss, wer ich bin. Er schrieb später nur, dass seine Schwestern mich gerne sehen und kennenlernen möchten. Ich denke mal, dass er sich sowas nicht ausgedacht hat, weil er ja auch einfach hätte sagen können, dass ich eine Kommilitonin bin.
Naja, auf jeden Fall war bis Sonntagabend alles gut, es ist nix vorgefallen und seit Montag wie gesagt antwortet er kaum bis gar nicht mehr.
 
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so richtig damit umzugehen. Ich hatte ihm wegen fast der gleichen Sache schon mal vor paar Wochen darauf angesprochen und er meinte, dass ist so wenn er viel zu tun hat.
Klar wird WhatsApp schreiben in der heutigen Zeit schon krass überbewertet, aber ich habe ihn ja noch nie getroffen und finde es immer ein bisschen schade, wenn er online ist, und nicht mal kurz mir eine Mitteilung da lassen kann – über zwei Tage hinweg.
Was ist eure Meinung dazu? Oder gibt es sogar vlt. unter euch einen Medizinstudenten der mir ggf. seine Erfahrung mit Dating oder einer Beziehung beschreiben kann.
 
 
 

ernsthaft?
hast du mit dem kerl schon mal telefoniert?

du glaubst ihm doch die story nicht
er kann sich nie treffen

du bist seine wi**vorlage  -  gratis telefons*x!!!  woander müsste er zahlen

 

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 14:20
In Antwort auf lolamae

Hallo Ihr Lieben,

ich brauche mal euren Rat. Falls der Text etwas länger wird, entschuldige ich mich schon mal im Voraus, ich versuche es euch nur so genau wie möglich zu beschreiben.
 
Also, ich habe einen Jungen im Internet kenngelernt, er studiert Medizin und steht kurz vor dem zweiten Staatsexamen (die Termine beginnen in ca. 6 Wochen).
Tatsächlich fingen wir relativ schnell an intim zu schreiben, was ich normalerweise richtig verabscheue (mit Männern die ich nicht kenne). Fragt mich nicht warum, aber bei ihm fand ich es gar nicht schlimm und habe mich darauf eingelassen. Tatsächlich befriedigt er sich auch sehr oft dabei, wenn wir intim schreiben, aber ich fand es gar nicht schlimm.
Nach paar Tagen hat er mich auch gefragt, ob wir telefonieren möchten. Seitdem an telefonieren wir (also sprechen über sein Studium, über meine Arbeit, über unsere Familien, Urlaube, etc.).
Wir haben ganz zu Anfang mehrfach klargestellt, dass wir keinen ONS oder keine F+ möchten, sondern wenn eine Beziehung eingehen möchten. Er hat auch von Anfang an klar gestellt, dass sein Studium und sein späterer Beruf extrem viel Zeit in Anspruch nehmen werden.

In ein paar Tagen schreiben wir schon 6 Wochen miteinander.
Leider hatte er noch nie Zeit sich zu treffen.
Mein Freundeskreis hat zweigeteilte Meinungen:
Die einen sagen, dass ist ein „Fuckboy“ und er benutzt mich nur, um sich zu befriedigen, weil er auch keine Zeit hat, sich mit anderen Mädels zu treffen und die anderen sagen, Männer sind minimalistisch, hätte er mich flach legen wollen, hätte er es schon längst getan, bzw. würde mich nicht über Wochen warm halten, weil das Männern viel zu anstrengend ist.
Er schreibt mir zwischendurch immer mal wieder liebe Nachrichten, aber seit beispielsweise gestern schreibt er kaum noch/ bis gar nicht mehr zurück. Ich versuche mir nix anmerken zu lassen und wünsche ihm einen guten Morgen, berichte ein bisschen wie mein Tag war und wünsche ihm eine gute Nacht.
Lesen tut er es alles.
Ich möchte ihm halt nicht unrecht tun.
Das Studium ist schwer keineswegs, aber manchmal hab ich auch kleine Zweifel und denke mir, er kann doch wenigstens „gute Nacht“ oder ähnliches schreiben.  
Mein „Problem“ ist glaube ich, wenn es vielleicht auch komisch oder kindisch klingen mag, dass ich tatsächlich schon mein Herz an ihn verloren habe, obwohl wir uns noch gar nicht gesehen haben.
Am Sonntag war er beispielsweise seine Familie (in seiner Heimatstadt)  besuchen und war mit seinen Schwestern im Freibad. Sie haben ihm gesagt, dass er eine Nachricht von mir erhalt hat und er jetzt seinen Schwestern erst einmal erklären muss, wer ich bin. Er schrieb später nur, dass seine Schwestern mich gerne sehen und kennenlernen möchten. Ich denke mal, dass er sich sowas nicht ausgedacht hat, weil er ja auch einfach hätte sagen können, dass ich eine Kommilitonin bin.
Naja, auf jeden Fall war bis Sonntagabend alles gut, es ist nix vorgefallen und seit Montag wie gesagt antwortet er kaum bis gar nicht mehr.
 
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht so richtig damit umzugehen. Ich hatte ihm wegen fast der gleichen Sache schon mal vor paar Wochen darauf angesprochen und er meinte, dass ist so wenn er viel zu tun hat.
Klar wird WhatsApp schreiben in der heutigen Zeit schon krass überbewertet, aber ich habe ihn ja noch nie getroffen und finde es immer ein bisschen schade, wenn er online ist, und nicht mal kurz mir eine Mitteilung da lassen kann – über zwei Tage hinweg.
Was ist eure Meinung dazu? Oder gibt es sogar vlt. unter euch einen Medizinstudenten der mir ggf. seine Erfahrung mit Dating oder einer Beziehung beschreiben kann.
 
 
 

aha, den ganzen tag familie besuchen mit plantschen am baggersee geht, aber eine frau, mit der er angeblich ne beziehung anstrebt, mal für ein, zwei stunden treffen - das geht nicht?

sorry, aber der "junge" (ein mann, der kurz vor abschluss eines medizinstudiums steht, ist ganz sicher kein "junge" mehr - daher vermute ich, dass auch die story mit dem "medizinstudium" nicht wahr ist) wollte in bisschen spaß, mehr nicht!

abhaken und vergessen - und nächstes mal erst treffen, dann rummachen!

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 22:06

nimm das whatsapp schreiben mit ihm als das was es wahrscheinlich ist: blauer dunst und nichts dahinter. wenn du willst gerne per PN mehr.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

27. Juni um 22:38

Fakt ist, wenn er Interesse hätte, würde er sich auch die Zeit nehmen, sich mal mit dir zu treffen. 
Insofern - Abhaken  weiter geht's...ohne ihn 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 10:06

TE auch noch ein Satz dazu?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juni um 11:09
In Antwort auf sxren_18247537

TE auch noch ein Satz dazu?

Ne, die ist wohl bedient 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen