Home / Forum / Liebe & Beziehung / Internetbekanntschaft kennenlernen

Internetbekanntschaft kennenlernen

13. Januar 2007 um 2:30

Hi,

ich habe bis jetzt immer nur hier mit gelesen.Habe dabei gesehen,daß hier durchaus nützliche Ratschläge und Tipps vergeben werden und daher habe ich mich entschlossen auch mal mein Anliegen hier herein zu schreiben.
Ich bin über ein Forum an einen Mann geraten,mit dem ich ab und an mal privaten E-Mailkontakt hatte,mit der Zeit wurde es mehr und irgendwie habe ich mich daran gewöhnt und er, so wie er schreibt auch.Ich bin alleinstehend und er ist verheiratet und von daher ist es eine rein freundschaftliche Geschichte,denke ich.Ich finde ihn sehr nett und habe mich auch schon an ihn gewöhnt.Bald wollen wir uns mal treffen, zum gemeinsamen Essen oder so.
Ich schreibe das hier,weil ich mir nicht sicher bin, ob ich das will und ich weiß auch nicht,was ich davon halten soll und es macht mir Kopfzerbrechen.
Mir gehen so viele Dinge im Kopf herum und ich sehe diesem Treffen mit gemischten Gefühlen entgegen weil ich auch nicht weiß,was da auf mich zu kommt.Vielleicht findet er mich ja blöd oder unsymphtisch oder sogar abstoßend.Ich weiß auch nicht,warum mir diese Dinge durch den Kopf gehen.Das ist doch alles egal.Aber, wenn er mich nicht mag, dann bricht er vielleicht diesen Kontakt ab.Aber es ist doch alles so gut.
Ich bin so verwirrt und weiß nicht ob,was ich tun soll und wie ich es tun soll.Einfach nicht treffen und es so laufen lassen?Solche Internetfreundschaften gibt es doch auch.
Wenn jemand schon mal solche Erfahrung gemacht hat,freu ich mich über Rat und auch über jeden Rat.

Greets Jana

Mehr lesen

13. Januar 2007 um 2:47

Moin Jana,
Deine Zweifel und Vermutungen sind berechtigt. Die "Beziehung" zu einer Mailfreundschaft ändert sich gewaltig, wenn man den sonst nicht anwesenden Gesprächspartner ein mal live begegnet.
Allerdings schreibst Du, Du hättest Angst, dass er Dich nicht mag. Es kann aber auch genau umgekehrt sein! Du kannst auch ihn als unsympathisch empfinden und deshalb den Kontakt nicht mehr aufrecht erhalten wollen.

Es ist immer ein Glücksspiel, ob man das Gegenüber "in Echt" nett findet. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, wie ein Treffen ausgehen kann: 1. Der Kontakt vertieft sich, denn man hat sich schon mal von Angesicht zu Angesicht unterhalten und weiß später auch bei geschriebenen Worten, welche Mimik und Gestik der Schreiber gerade hat. Man nimmt das Geschriebene einfach anders wahr. Oder 2. der Kontakt bricht ab, weil einer der zwei den anderen nicht riechen kann (im wahrsten Sinne des Wortes).

Mit den jeweiligen Konsequenzen muss Du Dich abfinden können.

Wenn ich mal von meiner eigenen Erfahrung berichten darf: Meinen Verlobten habe ich auf die gleiche Art und Weise kennengelernt. Wir haben über einen längeren Zeitraum hinweg Email-Kontakt gehabt. Man war sich sympathisch, hat sogar irgendwann mal telefoniert. Dann haben wir uns entschieden, mal einen Kaffee zusammen zu trinken. Erst bei dem Treffen hat der Funke über geschlagen.

Sicherlich kannst Du bei Dir nicht von der gleichen Situation ausgehen (er ist ja gebunden), aber so könntest Du eine Freundschaft aufbauen.

Ehrlich gesagt, wäre ich in Deinem Fall einfach neugierig, wer da auf der anderen Seite des Kabelsalats steckt

Entscheide für Dich selbst, was Du möchtest und womit Du leben kannst.
Aber bitte sag mindestens einer Freundin oder so Bescheid, wo Du bist und speicher eine Not-Sms ab, die Du sofort abschicken kannst, wenn Du Dich mit ihm treffen solltest und er Dir auf die Nerven geht!

Berichte mal!

LG,
Eupel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 9:09
In Antwort auf ramiye_12337169

Moin Jana,
Deine Zweifel und Vermutungen sind berechtigt. Die "Beziehung" zu einer Mailfreundschaft ändert sich gewaltig, wenn man den sonst nicht anwesenden Gesprächspartner ein mal live begegnet.
Allerdings schreibst Du, Du hättest Angst, dass er Dich nicht mag. Es kann aber auch genau umgekehrt sein! Du kannst auch ihn als unsympathisch empfinden und deshalb den Kontakt nicht mehr aufrecht erhalten wollen.

Es ist immer ein Glücksspiel, ob man das Gegenüber "in Echt" nett findet. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, wie ein Treffen ausgehen kann: 1. Der Kontakt vertieft sich, denn man hat sich schon mal von Angesicht zu Angesicht unterhalten und weiß später auch bei geschriebenen Worten, welche Mimik und Gestik der Schreiber gerade hat. Man nimmt das Geschriebene einfach anders wahr. Oder 2. der Kontakt bricht ab, weil einer der zwei den anderen nicht riechen kann (im wahrsten Sinne des Wortes).

Mit den jeweiligen Konsequenzen muss Du Dich abfinden können.

Wenn ich mal von meiner eigenen Erfahrung berichten darf: Meinen Verlobten habe ich auf die gleiche Art und Weise kennengelernt. Wir haben über einen längeren Zeitraum hinweg Email-Kontakt gehabt. Man war sich sympathisch, hat sogar irgendwann mal telefoniert. Dann haben wir uns entschieden, mal einen Kaffee zusammen zu trinken. Erst bei dem Treffen hat der Funke über geschlagen.

Sicherlich kannst Du bei Dir nicht von der gleichen Situation ausgehen (er ist ja gebunden), aber so könntest Du eine Freundschaft aufbauen.

Ehrlich gesagt, wäre ich in Deinem Fall einfach neugierig, wer da auf der anderen Seite des Kabelsalats steckt

Entscheide für Dich selbst, was Du möchtest und womit Du leben kannst.
Aber bitte sag mindestens einer Freundin oder so Bescheid, wo Du bist und speicher eine Not-Sms ab, die Du sofort abschicken kannst, wenn Du Dich mit ihm treffen solltest und er Dir auf die Nerven geht!

Berichte mal!

LG,
Eupel

Hi Eupel
danke für die Antwort.Was ich vergessen habe zu schreiben.Wir haben auch schon telefoniert.Das sich die Beziehung zwischen uns ändert ist mir bewußt.Ich kann von meiner Seite aus sagen,dass er nett ist und wir sehr gut miteinader sprechen und schreiben können und ich ihn nett finde.Warum sollte ich ihn dann bei einem Treffen auf einmal doof finden?Wie er aus sieht ist doch egal wenn man Freunde sein will und das ist so,denke ich.Sein Typ Frau,bin ich nicht,habe ich zwischen den Zeilen gelesen als wir mal darüber sprachen was einem gefällt.Und wenn er den Kontakt abbrechen würde,ist das sehr schade. Ich glaube ich treffe mich nicht,dann geht es so weiter wie bisher.Vielleicht schrabt ja noch jemand was. Danke Eupel und Greets Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 10:04
In Antwort auf morven_12289526

Hi Eupel
danke für die Antwort.Was ich vergessen habe zu schreiben.Wir haben auch schon telefoniert.Das sich die Beziehung zwischen uns ändert ist mir bewußt.Ich kann von meiner Seite aus sagen,dass er nett ist und wir sehr gut miteinader sprechen und schreiben können und ich ihn nett finde.Warum sollte ich ihn dann bei einem Treffen auf einmal doof finden?Wie er aus sieht ist doch egal wenn man Freunde sein will und das ist so,denke ich.Sein Typ Frau,bin ich nicht,habe ich zwischen den Zeilen gelesen als wir mal darüber sprachen was einem gefällt.Und wenn er den Kontakt abbrechen würde,ist das sehr schade. Ich glaube ich treffe mich nicht,dann geht es so weiter wie bisher.Vielleicht schrabt ja noch jemand was. Danke Eupel und Greets Jana

Zur Erklärung
Mit "unsympathisch finden" meinte ich nicht das Äußere an sich, sondern seine menschliche Art. Sprich Mimik und Gestik, WIE er etwas sagt, seine Gesichtszüge dabei, ob er Dir bei einem Spruch zuzwinkert -eben all diese Reaktionen und Aktionen, die Du niemals über Telefon erahnen können wirst. Sich in eine Stimme hinein zu versetzen, ist wesentlich schwieriger, da man sich dabei nur mit einem Sinnesorgan "einsetzt". Bei einem persönlichen Gespräch hat man gleich Augen, Ohren und sogar die Nase (ja, das mit dem "sich riechen können" ist wirklich wichtig) bei der Sache -es kommen mehr Signale an.

Deine Entscheidung find ich übrigens gut!

Gruß,
Eupel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 14:17

Hi chessy,
ich verlieb nicht nicht in ihn.Er ist ein netter Mann mit zwei Kindern,der eine glückliche Ehe führt und zufällig das selbe Hobby,Aquaristik,hat.Wir haben uns halt in diesem Forum kennen gelernt und haben mit der Zeit eben diese E-Mailfreundschaft aufgebaut.
Selbst wenn ich mich in ihn verlieben würde,würde er sich nicht in mich verlieben,da er glücklich verheiratet ist und ich nicht sein Frauentyp bin.Um Verlieben geht es auch nicht.Es ist so eine Verlustangst. Greets Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

13. Januar 2007 um 17:43

Es sind Gefühle da
aber freundschaftliche und harmonische.Zweifel habe ich,weil ich den Mann nicht kenne und nicht so genau weiß wie er so dazu steht.Ich habe nicht viele Internetkontakte,nur ihn und ein Mädchen und mit ihr möchte ich mich auch mal treffen.Ich finde nicht,daß jemand seine Ehe ausfs Spiel setzt wenn er sich mit einer Bekannten aus dem Internet trifft,dann dürfte ja nioemand mehr der verheiratet ist eine Freunde mehr haben.Ich weiß nicht wo die Zweifel herkommen.Danke und Greets Jana

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen