Anzeige

Forum / Liebe & Beziehung

Interessiert an Neuwitwer

Letzte Nachricht: 6:51
L
langflorteppich-in-aspik
31.01.24 um 17:41

Hallo allerseits,

bei mir im Freundeskreis ist vor ca einem Jahr ein neuer Mensch aufgetaucht. Der war ab und zu dabei. Ich habe ich nett gefunden, aber nicht wirklich weiter zur Kenntnis genommen.
Seit kurzem ist das anders. Ich fand ihn plötzlich unfassbar attraktiv (er passt optisch 100% in mein Beuteschema). Ich mag seine Stimme, seine Art zu reden, seinen Style,...
Da ich etwas traumatisiert bin, was das zulassen von Gefühlen angeht, habe ich bei einem Freund, der ihm sehr nahe steht, die Lage ausgecheckt. Er hat natürlich sofort gemerkt, was bei mir los ist. Und dann kam der Satz, der mir das Gefühl gab, mit Vollgas gegen eine Wand zu fahren: seine Freundin ist ein paar Wochen zuvor nach schwerer Krankheit verstorben. Ich habe das absolut nicht ahnen können, da ich ihn, auch kurz nach deren Tod, als fröhlichen und ruhigen Menschen wahrgenommen habe. 

Mir tut die ganze Sache unfassbar leid, denn ich habe ähnliches durchgemacht, auch wenn in meinem Fall der Tod plötzlich kam und die Beziehung bereits beendet war, aber ich kann erahnen, wie zerrissen er sich fühlt.

Das Empfinden, was ich für ihn habe, intensiviert sich zusehends, obwohl ich es vom Kopf her nicht möchte.
Wir sind manchmal eine kurze Zeit allein gewesen und haben sehr nette, teils auch etwas ernstere Gespräche geführt. Ich habe den Eindruck, dass er meine Anwesenheit zumindest als angenehm empfindet.

Dass er noch viel Zeit braucht, um das zu verarbeiten, ist klar. Auch wie lang es dauert, kann niemand sagen. 

Er hat absolut keine Ahnung, dass ich in ihm mehr sehe, als einen Bekannten. Er weiß auch nicht, dass ich Bescheid weiß, was bei ihm los ist.

Ich weiß nicht, wie ich für ihn präsent sein kann, ohne ihn mit meinem Gefühlsgedusel zu belasten, aber gleichzeitig nicht den Moment verpasse, indem er wieder bereit für Dates ist.

Wir haben uns bisher nur im Freundeskreis getroffen. Eine Einladung auf einen Kaffee oder ähnliches finde ich selbst schonwieder zu offensichtlich. Auch Kontakt haben wir bisher eher nicht, außer es geht um organisatorisches zwecks Treffen im Freundeskreis. Er wird weiter Teil meiner Freunde bleiben, da komm ich nicht drumrum. Ich will nicht, dass irgendwas zwischen uns peinlich wird.

Wie würdet ihr euch verhalten?

Mehr lesen

det92
det92
01.02.24 um 8:02

Dateing funktioniert nicht wie Onlineshoppping... Alert (=Alarm) setzen für den vermeintlich perfekten Moment und dann zuschlagen, damit ja niemand anderes das gute Angebot vor der Nase wegschnappt, funktioniert nicht. Selbst wenn dir sein enger Kumpel einen Wink geben würde. Wirklich fühlen kann es nur der Witwer. Und da musst einfach Geduld haben. Ein Jahr ist vielleicht ne gute Idee. So einen Verlust verarbeitet jeder anders und unterschiedlich lange. Und bedenke: Für viele Männer ist die erste Frau nach einem Verlust, nicht die nächste langjährige Beziehung.

In der Wartezeit könntest du dein Trauma angehen. Wirklich bereit für glückliche Beziehungen ist man nämlich eher ohne Altlasten. Das wirkt sich auch positiv auf deine Ausstrahlung aus.

Der große Vorteil ist, dass der Kontakt durch den gemeinsamen Freundeskreis nie einschläft. Es immer wieder neue Chancen gibt. Du kannst dich nach der Wartezeit nach und nach immer mehr näheren. Die meisten Frauen können Männer eigentlich lesen wie ein Buch was Interesse anbelangt 😉 Wenn du das nicht kannst, wirst wohl die ein oder ander Peinlichkeit und vor allem jede Menge Geschwätz riskieren müssen.

Und meiner Meinung nach ists spätestens dann mit der einer Freundschaft vorbei, wenn Gefühle und oder Sex ins Spiel kommen. Selbst wenn er dich korbt, wird's erst mal komisch sein für dich. Und ihn auch. Überlege dir gut, wie wichtig dir die Clique ist. Oder wie loyal sie zu dir sind.

P.S.: Vielleicht wäre es schlau, den Kumpel zu fragen dir ehrlich (!!!) Eine Einschätzung zu geben, ob du überhaupt eine Chance hast.

Gefällt mir

C
colognegirl1234
01.02.24 um 12:35

Hallo!

Ich würde den Freund, der ihn besser kennt, fragen was er meint. Er kann ihn vermutlich besser einschätzen. In der aktuellen Situation stelle ich es mir schwierig vor, sich für jemand Neues zu öffnen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

Anzeige
M
mangobaum
6:51

Du kannst es Dir nicht ansatzweise vorstellen wie es  ist , so etwas durchzumachen und zu sehen wie ein geliebter Mensch , wahrscheinlich noch jung elendig an wahrscheinlich Krebs , verstirbt und davor schwerste Behandlungen wie Chemotherapie und Schnerzen ertragen musste.
Von einem Beuteschema zu sprechen , weil der übrig gebliebene Partner Dir gefällt , ist einfach respektlos und auch Dein  kurzweiliges  verstellen auf Trauer Modus  bist Du mit ihm in einem Raum , nützt das nichts.

Dieses traumatische Erlebnis wird ihn für immer begleiten und der Tod ist einfach grausam.

Du handelst rein egoistisch und bestimmt denkt er in keiner Weise an  ein Date mit Dir.

Er ist einfach nur unfassbar traurig 

Gefällt mir

Anzeige