Forum / Liebe & Beziehung

Interesse oder keins?

Letzte Nachricht: 1. August um 21:46
W
wuddy1980
31.07.22 um 16:25

Ich habe in der Fremdfirma einen Kollegen mit dem ich immer wieder telefoniere. Meist ist das Gespräch noch in ein privates Gespräch umgeschwenkt. Zu dem Zeitpunkt hatten wir uns noch nicht gesehen. Dann war ich vor Ort und wurde von ihm eingelernt. Er war sehr nett und hat sich viel Zeit genommen. Beim zweiten Mal hat er bei Arbeitsbeginn auf dem Flur auf mich gewartet und hat sich wieder unterhalten. Dann meinte er ich soll kurz mitkommen. In einem Raum ohne Kollegen meinte er dann das wir doch gerne mal mit einer gemeinsamen Bekannten spazieren gehen könnten und uns über Mitarbeiterführung unterhalten könnten. Da wir beide Führungsverantwortung haben. Ich sagte sehr gerne und habe natürlich vergessen zu fragen wann, weil ich mich so gefreut habe. 
Der Bekannten habe ich das gleich erzählt und dachte sie fädelt bestimmt ein Treffen ein. Aber ihre Reaktion war eher verhalten und sie meinte er und ich sollten es ausmachen sie kommt dann mit. Später meinte sie, sie hätte ihn nach einem Treffen gefragt aber er würde nicht antworten. 
Er war dann zwei Wochen krank.
Dann hatte wir wieder ein Telefonat und ich erzählte dass ich eine neue Theorie über Mitarbeiterführung gelesen habe und wir gerne mal spazieren gehen könnten.
Er klang erfreut und meinte sehr gerne, da könnte die Bekannte ja mit. Ich habe ihm dann meine private Nummer gegeben und er hat zurückgerufen, damit ich seine habe. Dann sagte er, dass er jedoch wenig Zeit hat und viel zu tun hat sodass wir schauen müssen wie es klappt und wechselte das Thema. Danach bot er mir direkt in seiner Firma einen Job an. 

Nun weiß ich nicht ob ich mich überhaupt privat melden soll, da er nicht so eindeutig interessiert ist wie ich dachte? Evtl will er tatsächlich nur über die Arbeit reden, mir den Job schmackhaft machen oder hat eigentlich Interesse an meiner Bekannten. Beide arbeiten direkt zusammen und haben schon öfter etwas privat zusammen unternommen. 

Was meint ihr denn dazu? 

Mehr lesen

D
det92
31.07.22 um 21:34

Für mich klingt dies eher nach Mitarbeiter-Akquise/Abwerbung. Er wollte dir halt Honig um den Mund schmieren und dich (bei "überraschenderweise" völlig ähnlichen Ansichten) in seine Firma locken.

Die gemeinsame Bekannte sollte denke ich eher mit, dass es auf keine Fall Datemäßig rüberkommt. Ihre verhaltene Reaktion könnte bedeuten, dass sie nicht so viel von der Abwerbung hält. Sie wollte nicht die Initiatorin des gemeinsamen Spaziergangs sein.

Wenig Zeit hat er wohl tatsächlich und da das Angebot nun schon raus ist, ist der pseudo unverbindliche Spaziergang galt nicht mehr so wichtig. 😉

"Dont f*** the company..."

Gefällt mir

W
wuddy1980
01.08.22 um 19:46

Ja mittlerweile denke ich das auch nachdem ich die Diskussion eröffnet hatte und noch mal nachgedacht hatte. 
Da hat sich mein Herz schon gefreut weil es mal durch Zufall jemanden gibt, der auch Interesse zeigt. Leider in die falsche Richtung, einen neuen Job brauche ich nicht. 
Danke für die Antwort! 
 

Gefällt mir

Kannst du deine Antwort nicht finden?

G
globetrotter
01.08.22 um 21:46
In Antwort auf wuddy1980

Ich habe in der Fremdfirma einen Kollegen mit dem ich immer wieder telefoniere. Meist ist das Gespräch noch in ein privates Gespräch umgeschwenkt. Zu dem Zeitpunkt hatten wir uns noch nicht gesehen. Dann war ich vor Ort und wurde von ihm eingelernt. Er war sehr nett und hat sich viel Zeit genommen. Beim zweiten Mal hat er bei Arbeitsbeginn auf dem Flur auf mich gewartet und hat sich wieder unterhalten. Dann meinte er ich soll kurz mitkommen. In einem Raum ohne Kollegen meinte er dann das wir doch gerne mal mit einer gemeinsamen Bekannten spazieren gehen könnten und uns über Mitarbeiterführung unterhalten könnten. Da wir beide Führungsverantwortung haben. Ich sagte sehr gerne und habe natürlich vergessen zu fragen wann, weil ich mich so gefreut habe. 
Der Bekannten habe ich das gleich erzählt und dachte sie fädelt bestimmt ein Treffen ein. Aber ihre Reaktion war eher verhalten und sie meinte er und ich sollten es ausmachen sie kommt dann mit. Später meinte sie, sie hätte ihn nach einem Treffen gefragt aber er würde nicht antworten. 
Er war dann zwei Wochen krank.
Dann hatte wir wieder ein Telefonat und ich erzählte dass ich eine neue Theorie über Mitarbeiterführung gelesen habe und wir gerne mal spazieren gehen könnten.
Er klang erfreut und meinte sehr gerne, da könnte die Bekannte ja mit. Ich habe ihm dann meine private Nummer gegeben und er hat zurückgerufen, damit ich seine habe. Dann sagte er, dass er jedoch wenig Zeit hat und viel zu tun hat sodass wir schauen müssen wie es klappt und wechselte das Thema. Danach bot er mir direkt in seiner Firma einen Job an. 

Nun weiß ich nicht ob ich mich überhaupt privat melden soll, da er nicht so eindeutig interessiert ist wie ich dachte? Evtl will er tatsächlich nur über die Arbeit reden, mir den Job schmackhaft machen oder hat eigentlich Interesse an meiner Bekannten. Beide arbeiten direkt zusammen und haben schon öfter etwas privat zusammen unternommen. 

Was meint ihr denn dazu? 

Hallo,

ich denke der Kollege war einfach nur im beruflichen Rahmen freundlich zu dir und hat versucht dich abzuwerben.

Ich schließe mich det92 an. Liebe am Arbeitsplatz kann dich in eine schwierige Lage bringen. Don't shit where you eat.

Gefällt mir