Home / Forum / Liebe & Beziehung / Intelligenz in der Beziehung/Dummer Partner

Intelligenz in der Beziehung/Dummer Partner

16. November 2011 um 18:13

Hallo zusammen,

ich habe mich hier eingefunden, weil ich ein Problem habe, worüber ich prinzipiell erstmal mit keinem reden kann. Dennoch beschäftigt es mich stark und vielleicht kann mir jemand helfen. Ich möchte daruf hinweisen, dass dieser Post kein Scherz oder ähnliches sein soll.

Zur Situation: Ich (32) bin mit meiner Freundin (28) seit 2 Jahren zusammen. Und zuallererst: Ich liebe sie. Aber speziell seit wir zusammen wohnen, merke ich, dass sie - es klingt hart, trifft aber wohl leider zu - vielleicht ein wenig dumm ist. Sie hat damals ihren Schulabschluss soeben geschafft und ebenso Ihre Lehre, welche sie erst im zweiten Anlauf geschafft hat. Und ohne arogant wirken zu wollen, ist das bei mir ein wenig anders. Ich habe Mathematik studiert, relativ gut abgeschlossen, bin bereits seit 2 Jahren in einer Führungsposition und absolviere (als Hobby) nebenbei mein Zweitstudium.

Dass sie sich nicht für meine Themen wie Politik und Wissenschaft interessiert, ich nicht mit ihr darüber reden kann, daran habe ich mich gewöhnt. Selbst wenn sie es wollte, sagt sie selbst, dass sie meine Themen nach kurzer Zeit nicht mehr versteht. Das ist recht frustrierend; ich nehme mal an für beide.

Niemand gibt gerne zu, dass er dumm ist (so auch meine Freundin), dennoch hat sie mir in einer ruhigen Minute unter Tränen gestanden, dass sie weiss, dass sie nicht die schlauste ist. Insgeheim weiss sie es also, dennoch ist es für sie das Schlimmste, wenn das jemand herauszufinden beginnt.

Das ganze ändert jedoch nichts an meinen Gefühlen zu ihr. Sie ist eine wundervolle Person und herzensgut. Dennoch führt diese Diskrepanz durchaus mal zu Rebereien, weil sie (aus meiner Sicht) mal wieder was Blödes angestellt hat, was sie dann bis aufs Blut verteidigt, obwohl sie längst auf verlorenem Posten steht, oder wenn sie einer - mir wichtigen - Argumentation nicht folgen kann...

Ich würde gern mein ganzes Leben mit ihr verbringen, sie nach Kräften unterstützen, aber meist lässt sie mich nicht, und das führt dann zu Problemen.

Ich würde gerne Erfahrungen von ähnlichen Beziehungen bekommen. Wie geht ihr damit um? Wie kann ich damit umgehen? Gibt es dazu Fachliteratur? Kann so etwas ein Leben lang funktionieren?

Lieben Gruß
Thorsten

Mehr lesen

16. November 2011 um 18:23

"Gibt es dazu Fachliteratur? "
ähhhm, in welcher richtung soll die denn ausgerichtet sein?

das leben muss man ganz real er-leben.
kurvendiagramme etc kannst du theoretisch studieren. das leben nicht .

du bist ein kopfmensch. sie wohl nicht. und was ist schlimm daran? zumal sie :"Sie ist eine wundervolle Person und herzensgut. "

"Dennoch führt diese Diskrepanz durchaus mal zu Rebereien, weil sie (aus meiner Sicht) mal wieder was Blödes angestellt hat, was sie dann bis aufs Blut verteidigt, obwohl sie längst auf verlorenem Posten steht, oder wenn sie einer - mir wichtigen - Argumentation nicht folgen kann..."

So ? was macht sie denn so dummes? wofür sie sich bei dir rechtfertigen muss? und sie kann es dir einfach nicht recht machen, hm ?


7 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 18:43

Stimme dir zu
Wenn ich einen Partner hätte, der so über mich denken würde, hätte ich lieber keinen- und umgekehrt natürlich auch.

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 18:48

Ahhhhhja,
schon klar warum du eine isolierte seele bist.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 18:57


isolation und merkbefreitheit stehen im konsenz !

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 19:04


Also erstmal möchte ich über diese Aussage meines Vorredners, "Frauen haben ein viel kleineres Gehirn und deshalb sind sie mehr emotionsgesteuert und können nicht rational denken.", herzhaft lachen. Werter isolatedsoul, dieser Gedanke mag zwar deinem Ego dienen, aber ist leider völliger Blödsinn. Es wurde zwar ausgiebig untersucht, aber leider lassen sich keine signifikanten Intelligenzunterschiede hinsichtlich es IQ feststellen. Das sagt mir abgesehen von meinem gesunden Menschenverstand auch meine Universitätsbildung und meine psychologische Fachliteratur.


Dein Problem, lieber Thorsten, ist wirklich schwierig. "Hauptsache die Liebe ist da" ist nämlich auch nicht immer richtig. Wissenschaftliche Fachliteratur wird dir hier leider nicht weiterhelfen. Man hat zwar empirisch gezeigt, dass man in der Partnerwahl eher Personen von vergleichbarer Attraktivität und Intelligenz bevorzugt, aber das hilft im Bezug auf deine konkrete Situation nicht weiter.

Die Frage ist nämlich, ob DU dir vorstellen kannst, mit ihr den Rest deines Lebens zu verbringen. Man kann vieles lernen, aber ihr Maß an Grundintelligenz wird nicht plötzlich stark ansteigen, ganz egal was sie macht. Hier ist wohl keine "Besserung" in Sicht. Insofern liegt es wirklich an dir, ob du das für dich und deine Zukunft möchtest (natürlich muss sie sich gleichermaßen für dich entscheiden, das ist ja klar).

Das einzige, was man machen könnte, ist sich Coping-Strategien überlegen. Wie könnt ihr am besten damit umgehen? Zum Beispiel, indem ihr über bestimmte Themen nicht miteinander sprecht. Wenn du über Politik diskutieren möchtest, kannst du dir dafür ja jemand anders suchen. Genauso gibt es bestimmt Bereiche in ihren Interessen, für die du hoffnungslos ungeeignet bist (wenn sie Klamotten kaufen geht, macht sie das vielleicht auch lieber mit ihren Freundinnen). Gleichzeitig könnt ihr eure Gemeinsamkeiten in anderen Bereichen stärken, indem ihr z.B. ein gemeinsames Hobby anfangt. Es gibt viele Tätigkeiten, die keine intellektuellen Höchstanforderungen mit sich bringen, und die zusammen trotzdem großen Spaß machen. Insofern könntet ihr mit verschiedenen Ansätzen versuchen, den Unterschied zu "kompensieren".

Ob das reicht? Das kann dir hier ebenfalls keiner sagen, das musst du wissen bzw. ausprobieren. In Partnerschaften gibt es oft einige Dinge, die man am Partner nicht mag oder die für Schwierigkeiten sorgen. Unterschiedliche Interessen, körperliche Merkmale, usw... Und trotzdem können solche Partnerschaften sehr glücklich sein und lange andauern. Wenn das Positive deutlich überwiegt und man sich zusammen wohl fühlt, kann man über einige Dinge hinwegsehen. Über andere hingegen nicht.

Mein Partner zum Beispiel schnarcht. Und das wird er wohl auch für den Rest seines Lebens tun. Toll finde ich es nicht, es stört mich. Ich muss jede Nacht, in der wir im selben Raum schlafen, Ohropax tragen. Aber dennoch weiß ich, dass mich das nie davon abhalten würde, den Rest meines Lebens mit ihm verbringen zu wollen.

19 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 19:09

...
Also ich würde hier nicht behaupten, dass ein mann oder eine Frau schlauer ist nur weil das Gehirn größer oder kleiner ist.

Jeder hat seine Gebiete in denen er sich auskennt.
Und ein IT Techniker kann nicht behaupten, dass seine Freundin die vielleicht Ärztin ist nicht so schlau ist wie der Mann. Sind eben völlig unterschiedliche Richtungen.
Das mal nur vorweg.

Ich finde, wenn man seinen Partner wirklich liebt ist es egal ob der andere nicht so schlau zu sein scheint wie der jenige selber.

Bringt deiner Freundin doch einfach was bei.
Man lernt ja bekanntlich nie aus.
Das ist doch auch das schöne an einer Beziehung. man brauch sich für nichts zu schämen. Ich lerne heute noch manche Sachen von meinem Freund, sowie er Sachen von mir lernt. Seh da kein problem

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 19:09

Schwieirg
Zitat:
>Dennoch führt diese Diskrepanz durchaus
> mal zu Rebereien, weil sie (aus meiner Sicht)
>mal wieder was Blödes angestellt hat, was
>sie dann bis aufs Blut verteidigt, obwohl sie
>längst auf verlorenem Posten steht, oder
>wenn sie einer - mir wichtigen - Argumentation
>nicht folgen kann...


Eine Partnerschaft bedeutet für mich, dass zwei gleichwertige Partner da sind.
Eine Bereicherung ist das für mich, wenn man als
Partner sich gegenseitig ergänzen kann.
Dazu gehört auf jeden Fall, gemeinsam Entscheidung
nach Abwägen aller Betrachtungswinkel fällen zu können.

Kann dies nicht der Fall sein, weil der eine Partner eine zu beschränkte Sicht hat, ist der andere Partner bei wichtigen Entscheidungen immer alleine.

Hier gibt es meiner Meinung nach nur eine Lösung:
Es muss klar geregelt sein, wer in der Beziehung die Entscheidungen trifft.
Das gibt's auch umgekehrt, wenn der Mann dümmer ist, übernimmt die Frau die Führung.

Wenn ihr euch damit arrangieren könnt, wäre das eine Lösung.

Für mich wäre es nichts, weil ich als Frau keine Lust auf einen Mann hätte, den ich führen muss.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 19:13

Dumm, nicht so schlau oder verblödet?
Ich finde man sollte mal den Begriff Dumm genauer definieren.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 19:22

An die politsch Korrekten
Intelligenz ist nicht gleich verteilt.
Es gibt Menschen,deren kognitiven Fähigkeiten
beschränkt sind oder wie einer meiner Mentoren
immer charmant ausdrückte:
"Er hat einfach zu kleine Hände."

An den Threaderöffner: Deine Frage ist gut,
deine Bedenken sind berechtigt und deine Entscheidung
hier Rat einzuholen ist richtig.

Nochmal an die Leute, die jetzt so tun, als gäbe
es keine dümmeren und gescheiteren Menschen.
Es gibt sie.
Und dümmere Menschen sind genauso viel wert (obwohl sie meistens für ihre Arbeit weniger Geld bekommen).

14 LikesGefällt mir 4 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 19:29

Physikerelite
Wenn du meinst, der überproportional Anteil von Männern in diesen Fakultäten liegt an der vermeintlich größeren Hirnmasse, irrst du dich genauso, wie der Professor, der feststellte, dass die Geburtenrate im Landkreis Thürigen proportional zur Erhöhung der Storchenpopulation gestiegen ist. Stichwort Korrelation und Kausalität.

Die Frage, warum in den MINT-Fächern mehr Männer anzutreffen sind, lässt sich noch mit diversen anderen Einflüssen beantworten.

Es ist einfach dumpf von dir, jetzt auf dieser Schiene zu versuchen, sich als Testosteronproduzent über den weiblichen Teil der Menschheit zu erheben.
Sicherlich ist dir bekannt, dass Frauen heutzutage überdurchschnittlich häufig in höheren Bildungsgängen anzutreffen sind.

So wie du argumentierst, könnte ich ebenso sagen, Testosteron führt zwar zu Muskelwachstum, aber hemmt die Denkfähigkeit. Schaut euch mal die Boxerlelite, die Hafenschlepperelite und die Hilfsarbeiterelite usw. an.
Alles Männer

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 19:49


unter tränen musste sie dir gestehen, dass sie nicht die hellste ist? du kritisierst sie gern mal wenn sie "dummheiten" macht? armes mädchen.

eine abgebrochene lehre und ein knapp geschaffter schulabschluss sind häufig eher ein indikator für persönliche probleme. mit dummheit an sich hat es nicht immer zu tun.

mathematik ist dein fachgebiet, mit dem du dich tagtäglich beschäftigst. sicher kennst du dich da besser aus als andere, aber das zeugt nicht von besonderer intelligenz.. für einen nicht naturwissenschaftlich ausgerichteten menschen , unabhängig von seiner intelligenz , ist es da nicht immer einfach bestimmten "ausführungen" zu folgen.


größere probleme sehe ich, wenn sich die intelligenz eher an dingen wie allgemeinbildung und genereller auffassungsgabe festmacht. Unterscheidet sich das deutlich, ist meiner Ansicht nicht keine dauerhafte Beziehung möglich.

6 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 20:24

Hmmm
Was ist denn für dich Intelligenz?
Und was hat sie dummes gemacht,definier mal bitte!?

Also ganz ehrlich,ich empfinde dich hier gerade nicht sehr intelligent!
Also benimmst du dich gerade hier sehr dumm

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 20:26
In Antwort auf torti04

Hmmm
Was ist denn für dich Intelligenz?
Und was hat sie dummes gemacht,definier mal bitte!?

Also ganz ehrlich,ich empfinde dich hier gerade nicht sehr intelligent!
Also benimmst du dich gerade hier sehr dumm

Zusatz
der einzige der das dumme überhaupt zu einem Thema macht bist ganz alleine du.
Intelligent ist das gerade nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 20:28


!!Ich würde gern mein ganzes Leben mit ihr verbringen, sie nach Kräften unterstützen, aber meist lässt sie mich nicht, und das führt dann zu Problemen.''

Beispiel? Würde mich interessieren was du darunter verstehst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 20:36
In Antwort auf torti04

Zusatz
der einzige der das dumme überhaupt zu einem Thema macht bist ganz alleine du.
Intelligent ist das gerade nicht.

Noch ein zusatz
Kann das sein das du dich die ganze Beziehung über,dich ihr erhaben fühlst?
Ich find das interessant,du sagst ihr habt diskutiert und sie stand ganz klar für sich auf verlorenen Posten,Hmm das siehst du so,aber sie hat auch eine Meinung/Standpunkt den du wohl nicht verstehst.
Für mich liest es sich so das du in der ganzen Beziehung über ihr stehst und sie sich somit niedriger fühlt.

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 20:53

Ich
bin nicht deiner Meinung!

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

16. November 2011 um 21:00

Same here
geht mir ähnlich..mein freund ist ein super typ der manchmal seine launen hat aber ich weiß wie störend das ist

Zumal bleibt zu sagen das es weitaus schlimmerer bzw. ausweglosere probleme gibt als dieses da es hier um unterschiedliche interessen geht und nicht hauptsächlich um verletzte gefühle wie bei untreue zum beispiel.
wiso akademiker immer alles mit fachliteratur lösen müssen frage ich mich schon lange habe auch ein faible dafür..liegt wohl daran das wir manchmal gerne einen ratgeber hätten der uns den 100%ig richtigen weg vorrausgibt. wenn sie dir unter tränen sagt das sie weiß das sie nicht die schlauste ist legt sie vor dir eine maske ab und zeigt ihre verletzliche seite das ist klar.Ich weiß nicht ob es wie bei mir ist denn mein freund denk auch bei jeder gelegenheit ich würde mich über sein mangelndes wissen lustig machen.wie ich damit umgehe: ich nehme solche anschuldigungen nicht weiter zur kenntnis und versuche in dem was ich sage die intelligenz nicht zum kern werden zu lassen, stattdessen versuche ich wenn ich merke er interessiert sich für etwas und hat sich darüber informiert ein bisschen mit ihm zu reden fragen zu stellen somit zeige ich ihm einerseits das ich interesse an ihm habe und auch das ich nicht alles besser weiß und ich denke er fühlt sich dann doch ganz gut ob es ein leben lang funktioniert hängt ganz von eurer beider!! bereitschaft ab die beziehung zu betrachten und auf den anderen einzugehen...schlag ihr doch vor etwas gemeinsam zutun wovon du weißt das du dich nicht sehr gut auskennst,weißt du wie ichs mein?

Die Intelligenzunterschiede sind unrelevant wenn die beziehung nicht darauf aufgebaut ist,
liebe grüße aphrodited


1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 0:16

Am besten hörst Du Dich in der älteren Generation mal um
Früher passierte es häufiger, daß Ehen in dieser Hinsicht stark asymmetrisch waren. Und das funktionierte oft ein Leben lang.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 0:50


Ich bin jetzt leider einfach vieeeel zu faul, um ausführlich zu Antworten, aber mich kotzt deine Oberflächlichkeit grade so tierisch an, ich könnt ausrasten

Ich kenne hübsche UND kluge Frauen, unattraktive, die leider auch dumm wie Brot sind und eine Mischung aus den beiden.
Und ich würde, wäre ich ein Mann, mich für die hübschen UND klugen Frauen entscheiden.
Denn ich möchte mich unterhalten können in einer Beziehung und mir nicht immer sagen müssen "Naja, dumm wie 3 Meter Feldweg, aber dafür ist sie/er echt rattenscharf....seufz"

Wer sagt denn, man darf nicht manchmal auch den ganzen verdammten Kuchen haben? Es gibt Leute, die geben sich mit dem Stückchen zufrieden, das sie bekommen. Und es gibt andere, die versuchen's wenigstens, mehr zu ergattern.
Die Neider, die sich mit dem zufrieden geben, was sie bekommen, nennen es Gier

Tja.
Oh, doch etwas mehr geworden, so kanns gehn

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 1:23

...
Es kann durchaus sein, dass Männer die Extrempositionen in beiden Richtungen besetzen - was im Endeffekt nur Zahlen sind und nichts darüber aussagt, ob jemand nun irgendetwas Sinnvolles damit anfängt oder nicht ^^

Ich denke, dass viele Frauen sich in unserer Gesellschaft auch gar nicht wirklich dazu berufen fühlen, in den intellektuellen Bereich vorzustoßen, auch wenn sie das Zeug dazu hätten - weil es kulturell einfach noch immer zu sonderbar ist - als Frau, besonders in einer intellektuellen Position, muss man sich ja teilweise ziemlich sexistischen Quatsch anhören, sobald man mal eine eher unbequeme Meinung vertritt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 1:25

...
Aber Allgemeinbildung ist doch auch nur Wissen und sagt über die kognitive Fähigkeit an sich nicht wirklich etwas aus - auch jemand, der einfach noch nie von gewissen Dingen gehört hat, die man irgendwie wissen sollte, muss deshalb noch lange nicht dumm sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 9:31

Du hast nicht in Bio aufgepasst!!!
@isolatedsoul
Jedem das seine. Ist mir echt egal, dass du gern mit dummen frauen verkehrst, aber wie kannst du hier behaupten Männer hätten ein größeres Gehirn als Frauen und wären deshalb intelligenter?
Es stimmt zwar, dass Männer ein größeres Gehirn haben und damit auch intelligenter wären, allerdings haben Frauen mehr Furchen im Gehirn als Männer, die genauso wie die Größe des Gehirns mitverantwortlich für die Intelligenz eines Menschen, du dummbrot

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 9:33
In Antwort auf jolana_12856661

Du hast nicht in Bio aufgepasst!!!
@isolatedsoul
Jedem das seine. Ist mir echt egal, dass du gern mit dummen frauen verkehrst, aber wie kannst du hier behaupten Männer hätten ein größeres Gehirn als Frauen und wären deshalb intelligenter?
Es stimmt zwar, dass Männer ein größeres Gehirn haben und damit auch intelligenter wären, allerdings haben Frauen mehr Furchen im Gehirn als Männer, die genauso wie die Größe des Gehirns mitverantwortlich für die Intelligenz eines Menschen, du dummbrot

Erster Text und noch Schwierigkeiten mit Handhabung
sind, du Dummbrot. So jetzt ist richtig. Du hast im biounterricht nicht aufgepasst.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 9:40

Lacher für alle biologen
Aber ein gutes hat deine meinung: einige meiner freunde sind biologen und die haben jetzt was zu
lachen. Also das nächste mal richtig informieren, dann wird es auch nicht ganz so peinlich!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 9:54

Verpiss dich doch auf ne pornoseite!!!
Also ich weiß wo laos ist,, geschicht war immer mein lieblingsfach und mit dir über den sinn des lebens diskutieren? Würd ich auch nicht. ich kenn fast alle trainer der bundesliga und ich weiß auch, dass noch nie jemand den mond bestiegen hat, denn man kann nur berge, menschen usw besteigen, aber nicht den mond. Du ach so intelligenter mensch benützt falsche wörter.
Und stell dir vor, ich seh auch nicht gerade schlecht aus. Ich verdiene nebenbei als model geld. Und weißt du was: es gibt noch mehr von meiner sorte, aber die würden nichts mit dir anfangen.
P.s. Ich kenn auch alle namen der kardashians, und jetzt?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 10:13

Warum bist du eigtl hier??
Jetzt mal ehrlich, an alle männer hier im forum, die denken frauen wären im durchschnitt dümmer als sie selbst: was zum teufel macht ihr hier? Das ist eine internetseite, auf der frauen diskutieren können, nur mal so zur info. (obwohl der name des forums es schon andeutet und auch die themen) ich hab ja nichts gegen männer im allgemeinen hier im forum, aber ich frage mich, wie man(n) behaupten kann mit frauen kann man nicht so gut reden und die sind doof, aber hier in nem frauenforum abhängen. Also mal im ernst: warum seid ihr nicht in einem männerforum?
(geht jetzt garnicht si an den te)

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 11:03
In Antwort auf jolana_12856661

Erster Text und noch Schwierigkeiten mit Handhabung
sind, du Dummbrot. So jetzt ist richtig. Du hast im biounterricht nicht aufgepasst.

Schule von isolatedsoul wirklich eine schule gewesen??
auf welcher schule warst du denn eigtl, auf der man nichts von erblehre und umwelteinflüssen mitbekommen hat? War das überhaupt eine richtige schule? Ich glaube nicht, oder war dein ach so großes gehirn nach zwei sätzen voll und du hast nichts mehr mitbekommen? informier dich bitte vorher nochmal genau, egal bei was für ner diskussion, bevor du mit halbwissen um dich wirfst und dann auch noch andere als blöd darstellst.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 11:34

Na und?
Und was willst du damit sagen? Oder war das einfach mal nur n gehirnwind?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 12:04

Da hast du wohl recht
Da wird er es vielleicht schwerer haben, aber wenn es ihm wirklich nur darum geht, sollte er schlussmachen und sich ne neue an der uni suchen, die am besten gerade ihren master macht. Wird es schon irgendwo eine geben. Übrigens ich kann dir das schon erklären warum frauen eher sprachen oder auch erziehungswissenschaften studieren und männer eher technische dinge. Dauert aber länger.
Aber nur mal so am rand in berlin an der fu hast du die letzten jahre nen schnitt von 1,2 gebraucht um erziehungswissenschaft etc zu studieren und bei mathe gab es keinen nc. Also die leute sind, schulisch gesehen, bestimmt nicht dumm, die sowas studieren.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 12:10
In Antwort auf jolana_12856661

Da hast du wohl recht
Da wird er es vielleicht schwerer haben, aber wenn es ihm wirklich nur darum geht, sollte er schlussmachen und sich ne neue an der uni suchen, die am besten gerade ihren master macht. Wird es schon irgendwo eine geben. Übrigens ich kann dir das schon erklären warum frauen eher sprachen oder auch erziehungswissenschaften studieren und männer eher technische dinge. Dauert aber länger.
Aber nur mal so am rand in berlin an der fu hast du die letzten jahre nen schnitt von 1,2 gebraucht um erziehungswissenschaft etc zu studieren und bei mathe gab es keinen nc. Also die leute sind, schulisch gesehen, bestimmt nicht dumm, die sowas studieren.

Außerdem
Außerdem muss man ja auch sagen, dass man nicht unbedingt mathe studieren muss um sich mit mathe zu beschäftigen. Ich hab einen hochintelligentem bekannten, der hat sich erst zwischen jura und astrophysik entschieden und dann was ganz anderes studiert und ich kann mich mit dem über alles, literatur, ethik, mathe, physik unterhalten. Stell dir vor, dass gibt es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 12:11
In Antwort auf jolana_12856661

Außerdem
Außerdem muss man ja auch sagen, dass man nicht unbedingt mathe studieren muss um sich mit mathe zu beschäftigen. Ich hab einen hochintelligentem bekannten, der hat sich erst zwischen jura und astrophysik entschieden und dann was ganz anderes studiert und ich kann mich mit dem über alles, literatur, ethik, mathe, physik unterhalten. Stell dir vor, dass gibt es.


Das gibt es sry

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 12:48

Genau
Genau, so ist es. Fängt sogar noch früher an als in der schule. Aber das wollte gehirnwind damit nicht sagen, hab ich nämlich auch erst gedacht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 13:17

Geht mir auch so
nur bei uns ist es umgekehrt. Mein Freund ist auch nicht wirklich gebildet. Was mir aber aber positiv aufgefallen ist, dass er viel leichter lebt als ich. Er hat auch mal selbst zu mir gesagt, dass er nicht schlau ist und toll findet, dass ich es bin. Einer muss ja schlau sein, war seine Aussage. Und er macht sich gar keine Gedanken darüber, und will auch nicht wirklich etwas lernen. Er meint, er wäre zufrieden so wie er ist. Und er geht mit vielen Dingen einfach leichter um als ich. Ich habe 1000 Gedanken im Kopf, die mir den ganzen Tag herum kreisen, ihm ist fast alles egal. Kurz gesagt, er lebt wirklich viel leichter mit allem als ich - es ist jetzt etwas schwer und zu umfangreich zu beschreiben. Naja gut, ich habe auch oft darüber nachgedacht, ob ich wirklich mit diesem Menschen mein ganzes Leben verbringen will/kann. Dann denke ich, ich sollte vielleicht das Leben lockerer sehen und nicht so viel Wert auf Bildung legen, denn er hat andere gute Eigenschaften an sich. Ich kann mich oft mit fremden Leuten sogar besser unterhalten als mit ihm, aber damit muss ich halt leben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 14:14

Grund ist aber auch, daß das Ziel nach dem Studium viel Geld zu verdienen
bei den Männern wesentlich häufiger schon die Studienwahl bestimmt. Glaubst Du im Ernst, alle, die Maschinenbau oder Informatik studieren, finden das geil? Die denken eben daran, daß sie später eine Familie ernähren und Frauen beeindrucken müssen...

Bei Frauen geht die Studienwahl häufiger nach Interesse. Wo das Geld später herkommt, schaut man dann mal. So hab ich es selbst übrigens auch gemacht.

Und ja, es gibt Studiengänge, in denen brauchst Du für den Studienerfolg weniger spezifische Begabung, weil es hauptsächlich um den Aufbau von Wissen geht (Allerdings nicht Mathe und Sprachen, da sind spezifische Begabungen sehr hilfreich)...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:09


Meine Güte, wenn ich hier die eine oder andere Antwort lese, dann habe ich Gefühl, dass wir hier verdammt viele Menschen haben, die sich aufgrund ihrer eigenen Selbstbewusstseinsprobleme schon lange mal Luft machen mussten.


Letztlich muss doch jeder selbst wissen, was ihm in einer Partnerschaft wichtig ist.

Mir z.B wird es immer wichtig sein, dass ich Abends mit meinem Partner bei einer Flasche Rotwein (okok, den mag er nicht - Banause) zusammensitzen und über Politik, Geschichte, Religion, Philosophie und jeden Gedanken in meinem Kopf diskutieren kann. Wäre er dazu nicht in der Lage, würde mir einfach etwas fehlen.

Ich glaube nicht, dass jemand hier einem allgemein weniger gebildeten Menschen unterstellen wollte, dass er nicht andere Qualitäten hat. Die Frage ist aber, ob einem das für eine Beziehung reicht.

Das kann aber jeder nur für sich beantworten.

Ich glaube, dass es hier weniger darum geht, Mathematische oder Physikalische Probleme zu diskutieren. Es geht doch wahrscheinlich mehr um ALLGEMEINBILDUNG. Zeitgeschichte, Literatur, Musik, was auch immer.

Ganz ehrlich, würde es euch allen wirklich auf die Dauer reichen, nichts davon mit eurem Partner besprechen zu können wenn es euch wirklich interessiert? Wäre es für euch nicht frustrierend, wenn ihr im Prinzip nicht einmal über die Nachrichten mit ihm sprechen könntet? Wenn ihr eure Gedanken oft einfach nicht mit ihm teilen könntet, ohne dass es für einen oder beide frustrierend wäre?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:18


Hast du denn auch wenigstens Mitleid mit uns armen Frauen?
Weißt du eigentlich, wie schwer es war immer herauszufinden, welcher Korrekturassistent die eigene Klausur korrigieren wird?
Man konnte ja schlecht mit allen schlafen um die Klausuren zu bestehen.
Immerhin ist die mündliche Prüfung im Examen dann eine Erleichterung. Da weiß man dann vorher, wer zum Prüfungskomitee gehören wird. Also hoffen, dass die Frauen Mitleid haben und für die Männer ein kurzes Röckchen anziehen! Aber dann - oh mein Gott - wollen die doch trotz Röckchen irgendwas vom BGH (hat das was mit BHs zu tun) wissen........... In dem Moment wacht man dann auf und stellt fest, dass man sich Gott sei Dank nicht in deiner Welt befindet und holt sich ohne kurzes Röckchen sein Vollbefriedigend ab.

Und nun lass uns endlich über was einfaches reden. Irgendwas was auch Kinder verstehen. Wie wär's mit Musik. Hätte da den Aufbau zweiter Bach-Stücke anzugehen - vielleicht magst du mitmachen? =)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 15:49

...
Damit hast du es offensichtlich nicht zu viel gebracht, wenn du damit in Frauenforen prahlen musst - ich denke, große Wissenschaftler hätten Besseres zu tun als das?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 19:29


Also suchst du dir einen Partner aus, mit dem du dich anderen Leuten gegenüber gut zeigen kannst?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 19:48
In Antwort auf cathain


Meine Güte, wenn ich hier die eine oder andere Antwort lese, dann habe ich Gefühl, dass wir hier verdammt viele Menschen haben, die sich aufgrund ihrer eigenen Selbstbewusstseinsprobleme schon lange mal Luft machen mussten.


Letztlich muss doch jeder selbst wissen, was ihm in einer Partnerschaft wichtig ist.

Mir z.B wird es immer wichtig sein, dass ich Abends mit meinem Partner bei einer Flasche Rotwein (okok, den mag er nicht - Banause) zusammensitzen und über Politik, Geschichte, Religion, Philosophie und jeden Gedanken in meinem Kopf diskutieren kann. Wäre er dazu nicht in der Lage, würde mir einfach etwas fehlen.

Ich glaube nicht, dass jemand hier einem allgemein weniger gebildeten Menschen unterstellen wollte, dass er nicht andere Qualitäten hat. Die Frage ist aber, ob einem das für eine Beziehung reicht.

Das kann aber jeder nur für sich beantworten.

Ich glaube, dass es hier weniger darum geht, Mathematische oder Physikalische Probleme zu diskutieren. Es geht doch wahrscheinlich mehr um ALLGEMEINBILDUNG. Zeitgeschichte, Literatur, Musik, was auch immer.

Ganz ehrlich, würde es euch allen wirklich auf die Dauer reichen, nichts davon mit eurem Partner besprechen zu können wenn es euch wirklich interessiert? Wäre es für euch nicht frustrierend, wenn ihr im Prinzip nicht einmal über die Nachrichten mit ihm sprechen könntet? Wenn ihr eure Gedanken oft einfach nicht mit ihm teilen könntet, ohne dass es für einen oder beide frustrierend wäre?

Jetzt
ehrlich!
Ich finde es viel schöner mich mit meinen Partner über unsere Gedanken und das was wir fühlen zu unterhalten,als über Politik,Geschichte,Religion
Ich mag ihn fühlen nicht streiten,was bei den obrigen Themen,aber vorkommt,weil man nicht immer die gleiche Meinung hat.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 20:01
In Antwort auf torti04

Jetzt
ehrlich!
Ich finde es viel schöner mich mit meinen Partner über unsere Gedanken und das was wir fühlen zu unterhalten,als über Politik,Geschichte,Religion
Ich mag ihn fühlen nicht streiten,was bei den obrigen Themen,aber vorkommt,weil man nicht immer die gleiche Meinung hat.

=)
Das eine schließt aber das andere doch nicht aus. Du setzt hier die oben genannten Themen ja quasi den eigenen Gedanken entgegen. Wenn ich mir keine Gedanken darüber machen würde, dann würde ich mich nicht darüber unterhalten wollen.

Für mich ist eine Diskussion aber auch kein Streit, sondern - zumindest innerhalb der Beziehung - ein konstruktiver und geistig anregender Gedankenaustausch.
Vielleicht bin ich da nicht "normal", aber ohne das wäre mir eine Beziehung in dieesem Bereich nicht stimulierend und tiefgründig genug.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 20:10
In Antwort auf cathain

=)
Das eine schließt aber das andere doch nicht aus. Du setzt hier die oben genannten Themen ja quasi den eigenen Gedanken entgegen. Wenn ich mir keine Gedanken darüber machen würde, dann würde ich mich nicht darüber unterhalten wollen.

Für mich ist eine Diskussion aber auch kein Streit, sondern - zumindest innerhalb der Beziehung - ein konstruktiver und geistig anregender Gedankenaustausch.
Vielleicht bin ich da nicht "normal", aber ohne das wäre mir eine Beziehung in dieesem Bereich nicht stimulierend und tiefgründig genug.

Ich
finde halt nix tiefgründiges an Politik oder Religion
Für mich sind das eher Themen so nebenher
Aber jeder so wie er mag.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 20:28

Mich würde mal interessieren...
...was Du damit meinst "was Blödes angestellt".

Ansonsten gehts ja hier erstmal nur um Allgemeinbildung.
Mein Mann hat auch keine gute Allgemeinbildung und stellt sich bei manchen Dingen auch etwas dusselig an. Stichwort Computer etc. Da hat er absolut überhaupt keine Ahnung von. Aber ich halte ihn deswegen noch lange nicht für dumm.

Ich kenne keinen anderen, der über so viel - wie heisst es doch so schön - "emotionale Intelligenz" verfügt. Keinen, der so mitdenkt wie er, wenn es um praktische Dinge geht. Ausserdem ist er Handwerker und weiss ungefähr 1000000 Dinge, wie man irgendwelche Sache bauen kann. Da seh ich dann ganz schön doof aus....

Ich bin mir sicher, dass auch Deine Freundin über Talente verfügt, wo Du absolut planlos bist. Vielleicht solltest Du darüber mal nachdenken und sie nicht gleich als dumm abtun.

Für mich bedeutet eine funktionierende Partnerschaft, dass man sich gegenseitig ergänzt.
Wenn ich an einem aktuellen politischen Thema sehr interessiert bin, dann lese ich ihm die entsprechenden Artikel in der Zeitung vor. So können wir auch darüber reden. Muss ja nicht immer gleich eine Diskussion sein.
Und wenn wir zusammen rumwerkeln, dann erklärt er mir halt die Handwerkerwelt.
Ich empfinde unsere Beziehung jedenfalls "auf Augenhöhe".

Wenn Du Lietratur suchst, solltest Du Dich vielleicht mal mit Intelligenztherorien auseinanandersetzen.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 21:22


ich hab mir gerade echt ernsthaft ueberlegt, ob du mein Mann bist....

Ich glaube, dass viele Frauen die von dir genannten Themen einfach nicht so uebermaessig spannend finden. Intelligenz ist Sehr vielschichtig und vllt. liegen ihre Schwerpunkte ja eher im sozialen oder praktischen oder sonstigem Bereich...versuche dies auch wahrzunehmen und wertzuschaetzen.

Und such dir fuer deine Themen vllt. einfach andere Maenner...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 22:34

Ja du
da bist du sicherlich nicht die einzige Frau, die diese Themen auch interessant findet. Allerdings kann es auf seine Freundin zutreffen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 22:50

Willkommen im club
habe fast die selbe problematik momentan in meiner Beziehung. Es findet kein Wissensaustausch statt und selbst banale Gespräche über "Nachrichten" enden in persönlichen Konflikten,weil sie bei Erklärungen meinerseits an die Decke geht und meint ich würde sie für dumm halten.
Ihr einziges Interessengebiet ist Theater/Schauspiel aufgrund ihrer Ausbildung,doch selbst über Literatur oder Filme tauschen wir uns kaum aus.Ich hab z.b, noch nie von ihr n Buchtipp bekommen oder mal den Satz gehört" heute habe ich dieses oder jenes gelernt" oder " kannst du mir das erklären"

Sie hat Angst ich würde sie dann für blöd halten...dabei ist es keine Schande etwas nicht zu wissen,es jedoch nicht wissen zu wollen ist traurig...
..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 23:02
In Antwort auf maxime_11953935

Willkommen im club
habe fast die selbe problematik momentan in meiner Beziehung. Es findet kein Wissensaustausch statt und selbst banale Gespräche über "Nachrichten" enden in persönlichen Konflikten,weil sie bei Erklärungen meinerseits an die Decke geht und meint ich würde sie für dumm halten.
Ihr einziges Interessengebiet ist Theater/Schauspiel aufgrund ihrer Ausbildung,doch selbst über Literatur oder Filme tauschen wir uns kaum aus.Ich hab z.b, noch nie von ihr n Buchtipp bekommen oder mal den Satz gehört" heute habe ich dieses oder jenes gelernt" oder " kannst du mir das erklären"

Sie hat Angst ich würde sie dann für blöd halten...dabei ist es keine Schande etwas nicht zu wissen,es jedoch nicht wissen zu wollen ist traurig...
..


Ich sage meinem Freund auch nicht was ich heute so gelernt habe.

Und ich wette, dass deine Freundin noch mehr Interessengebeite hat, die du nur noch nicht kennst.

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 23:19


Ich dachte immer man hat einen Partner, weil man ihn liebt. Aber scheint wohl heute anders zu sein.

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

17. November 2011 um 23:49
In Antwort auf laloca5187


Ich sage meinem Freund auch nicht was ich heute so gelernt habe.

Und ich wette, dass deine Freundin noch mehr Interessengebeite hat, die du nur noch nicht kennst.


wenn dem so wäre,wäre es doch um so schlimmer das sie mich nach 2 jahren nicht daran teilhaben lässt.

ich hab die beiträge von cathain gelesen und kann dem nur zustimmen. ich vermisse auch solche Gespräche querbeet durch alle weltlichen Themen-ein breiter Austausch

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

18. November 2011 um 0:03


Ich habe das Gefühl , dass hier oft "Dummheit" mit "anderen Interessengebieten" verwechselt wird

1 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Sex-Spiele und Sex-Toys - Öffnet sich die Partnerin noch nicht? (Unsicherheit?)
Von: pip_18613458
neu
16. September um 15:13
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram

Das könnte dir auch gefallen