Home / Forum / Liebe & Beziehung / Intellektuelle Unterschiede in einer Beziehung

Intellektuelle Unterschiede in einer Beziehung

21. September 2016 um 13:32

Hey, ich habe ein kleines Problem und hoffe, dass ich von euch ein paar Ratschläge bekomme
Ich habe jemanden kennengelernt, der mich wirklich sehr gut behandelt und wir verstehen uns auch super. Das Problem ist jedoch, dass ich studiere und er auf einer Hauptschule war und jetzt eine Ausbildung absolviert. Er ist auf keinen Fall dumm oder sonst was, aber über Dinge ,die ein gewisses Maß an Bildung erfordern, könnten wir uns vermutlich nicht so gut unterhalten.

Meine Freunde raten mir davon ab, weil sie sagen ich verdiene etwas besseres. Ich weiß auch, dass meine Eltern, die beide Akademiker sind, das vermutlich auch nicht so toll fänden. Ich habe aber bis jetzt in der Vergangenheit nur schlechte Erfahrungen in der Liebe gemacht, da ich betrogen worden bin und ich generell keinen getroffen habe, der gut mit mir umgeht. Manchmal hatte ich sogar das Gefühl, dass ich das vielleicht nicht verdiene oder etwas falsch mache.
Bei ihm weiß ich, dass ich mich in ihn verlieben könnte, weil er mir auch zeigt, dass ich ihm sehr wichtig bin und er auch ein guter Mensch ist.
Meint ihr, dass sowas überhaupt klappen könnte? Bisher bin ich nämlich nur auf negative Meinungen getroffen.

Sorry für den langen Text und danke im Voraus!!

Mehr lesen

21. September 2016 um 13:52

Schwer zu sagen
Es kommt ja nicht auf den Bildungsabschluss an. Wenn er sich total für Politik interessiert, wird er trotz Hauptschulabschluss sich 1000 mal besser auskennen als du. Wenn du Medizin studiert hast, kennst du dich eben da gut aus. Das kann so oder so sein, egal mit welchem Abschluss. Gerade Männer haben "oft" so einen niedrigen Abschluss, weil sie in ihrer Jugend zu unmotiviert waren und nicht weil sie dumm sind. Kenne sehr viele Männer, die jetzt alle mit kurz vor 30 ihren Techniker/Meister machen und das obwohl sie "nur" nen Haupt- oder Realschulabschluss haben. Und mit nem Techniker/Meister hast du sogar die Erlaubnis zu studieren.
Klar, kann gut sein, dass du dich mit deinen Eltern auseinandersetzen musst. Aber wenn du ihn noch nicht kennst, kannst du auch nicht sagen, wie intelligent er ist bzw ob du mit ihm reden kannst.
War gerade erst im Kino in "Snowden". Der ist ein Genie und hat nicht mal nen High School Abschluss. Ebenso wie extrem bei Bill Gates und Mark Zuckerberg. Haben alle keinen Uniabschluss
Wenn es Probleme gibt, denke ich wäre das eher auf lange Frist, dass er sich dir unterlegen fühlt aus psychischen Gründen. Wegen dem was auf dem Papier steht und nicht was im Hirn tatsächlich da ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:12

Ich seh das eher umgekehrt
nämlich, dass nicht du sondern dein freund was besseres verdient hat.
ein studium als solches sagt noch lange nichts über intelligenz aus. man eignet sich nur wissen an. liest viel und merkt es sich. und trotzdem kann man dumm wie fünf meter feldweg sein. umgekehrt kann ein hauptschüler sehr wohl ne menge grips haben. vielleicht fehlt es da dem ein oder anderen nur an der motivation, ständig über fachbüchern zu hängen. beide varianten sind möglich.

eine ähnliche konstellation erlebe ich übrigens gerade in meinem engeren umfeld. beide anfang 20, er mit hauptschulabschluss, ohne ausbildung aber dennoch mit tollem job - und darin einer der besten! sie studiert... und hat im sommer keine einzige prüfung bestanden.^^

und trotzdem hält sie ihrem freund permanent 'kluge' vorträge. leider ist sie so ne blinze, dass ihr nicht mal auffällt, dass er mittlerweile immer mehr überstunden macht oder nach der arbeit lieber zum sport geht, damit er ihr nervtötendes und völlig substanzloses geschwätz nicht mehr ertragen muss. auch ist ihr nicht klar, dass sie die beziehung langsam aber stetig gegen die wand fährt. vermutlich ist sie dafür einfach viel zu 'intellektuell'*hüstel*

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:24
In Antwort auf didivah

Ich seh das eher umgekehrt
nämlich, dass nicht du sondern dein freund was besseres verdient hat.
ein studium als solches sagt noch lange nichts über intelligenz aus. man eignet sich nur wissen an. liest viel und merkt es sich. und trotzdem kann man dumm wie fünf meter feldweg sein. umgekehrt kann ein hauptschüler sehr wohl ne menge grips haben. vielleicht fehlt es da dem ein oder anderen nur an der motivation, ständig über fachbüchern zu hängen. beide varianten sind möglich.

eine ähnliche konstellation erlebe ich übrigens gerade in meinem engeren umfeld. beide anfang 20, er mit hauptschulabschluss, ohne ausbildung aber dennoch mit tollem job - und darin einer der besten! sie studiert... und hat im sommer keine einzige prüfung bestanden.^^

und trotzdem hält sie ihrem freund permanent 'kluge' vorträge. leider ist sie so ne blinze, dass ihr nicht mal auffällt, dass er mittlerweile immer mehr überstunden macht oder nach der arbeit lieber zum sport geht, damit er ihr nervtötendes und völlig substanzloses geschwätz nicht mehr ertragen muss. auch ist ihr nicht klar, dass sie die beziehung langsam aber stetig gegen die wand fährt. vermutlich ist sie dafür einfach viel zu 'intellektuell'*hüstel*

Es ist ja nicht meine Meinung, dass ich was besseres verdient hätte
Mir reicht es ja vollkommen, wenn ich jemanden habe, der total gut zu mir ist und das ist er ja auch. Ich frage mich einfach nur ob das was werden kann, weil in meinem Umfeld das alle eher negativ sehen und ich nicht weiß was ich genau machen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:24
In Antwort auf didivah

Ich seh das eher umgekehrt
nämlich, dass nicht du sondern dein freund was besseres verdient hat.
ein studium als solches sagt noch lange nichts über intelligenz aus. man eignet sich nur wissen an. liest viel und merkt es sich. und trotzdem kann man dumm wie fünf meter feldweg sein. umgekehrt kann ein hauptschüler sehr wohl ne menge grips haben. vielleicht fehlt es da dem ein oder anderen nur an der motivation, ständig über fachbüchern zu hängen. beide varianten sind möglich.

eine ähnliche konstellation erlebe ich übrigens gerade in meinem engeren umfeld. beide anfang 20, er mit hauptschulabschluss, ohne ausbildung aber dennoch mit tollem job - und darin einer der besten! sie studiert... und hat im sommer keine einzige prüfung bestanden.^^

und trotzdem hält sie ihrem freund permanent 'kluge' vorträge. leider ist sie so ne blinze, dass ihr nicht mal auffällt, dass er mittlerweile immer mehr überstunden macht oder nach der arbeit lieber zum sport geht, damit er ihr nervtötendes und völlig substanzloses geschwätz nicht mehr ertragen muss. auch ist ihr nicht klar, dass sie die beziehung langsam aber stetig gegen die wand fährt. vermutlich ist sie dafür einfach viel zu 'intellektuell'*hüstel*

Es ist ja nicht meine Meinung, dass ich was besseres verdient hätte
Mir reicht es ja vollkommen, wenn ich jemanden habe, der total gut zu mir ist und das ist er ja auch. Ich frage mich einfach nur ob das was werden kann, weil in meinem Umfeld das alle eher negativ sehen und ich nicht weiß was ich genau machen soll.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:28
In Antwort auf lefteye28

Schwer zu sagen
Es kommt ja nicht auf den Bildungsabschluss an. Wenn er sich total für Politik interessiert, wird er trotz Hauptschulabschluss sich 1000 mal besser auskennen als du. Wenn du Medizin studiert hast, kennst du dich eben da gut aus. Das kann so oder so sein, egal mit welchem Abschluss. Gerade Männer haben "oft" so einen niedrigen Abschluss, weil sie in ihrer Jugend zu unmotiviert waren und nicht weil sie dumm sind. Kenne sehr viele Männer, die jetzt alle mit kurz vor 30 ihren Techniker/Meister machen und das obwohl sie "nur" nen Haupt- oder Realschulabschluss haben. Und mit nem Techniker/Meister hast du sogar die Erlaubnis zu studieren.
Klar, kann gut sein, dass du dich mit deinen Eltern auseinandersetzen musst. Aber wenn du ihn noch nicht kennst, kannst du auch nicht sagen, wie intelligent er ist bzw ob du mit ihm reden kannst.
War gerade erst im Kino in "Snowden". Der ist ein Genie und hat nicht mal nen High School Abschluss. Ebenso wie extrem bei Bill Gates und Mark Zuckerberg. Haben alle keinen Uniabschluss
Wenn es Probleme gibt, denke ich wäre das eher auf lange Frist, dass er sich dir unterlegen fühlt aus psychischen Gründen. Wegen dem was auf dem Papier steht und nicht was im Hirn tatsächlich da ist

Motivation war bei ihm auch das Problem
Er hat sich in der Schule damals nicht so die Mühe gegeben und hatte Freunde, die eher ein schlechter Einfluss waren. Ich denke das ist der einzige Grund, dass er sein Abitur nie machen wollte. Er hat halt auch einige Male Probleme mit dem Gesetz gehabt und das finde ich total schade, weil ich weiß, dass er nicht zu der Sorte Mensch gehört, mit denen er befreundet war bzw. auch noch teilweise immer noch befreundet ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:31
In Antwort auf tayn3

Es ist ja nicht meine Meinung, dass ich was besseres verdient hätte
Mir reicht es ja vollkommen, wenn ich jemanden habe, der total gut zu mir ist und das ist er ja auch. Ich frage mich einfach nur ob das was werden kann, weil in meinem Umfeld das alle eher negativ sehen und ich nicht weiß was ich genau machen soll.

Wenn man...
immer auf die anderen hören würde, würde man wohl jede Beziehung gegen die Wand fahren. Du musst wissen was du willst.
Wenn man ein anhänglicher Mensch ist, rät man, dass man sich 7 Tage die Woche sehen muss und wenn das nicht passiert, meint es der andere nicht ernst. Wenn du Streits hasst, rätst du jedem der sich dauernd streitet in der Beziehung Schluss zu machen, da sowas ja nicht aushaltbar ist. Wenn du viel Sex brauchst, rätst du jemandem der nur 1 mal die Woche Sex bekommt sich zu trennen, da sowqs ja unvorstellbar ist...
Was aber wenn der in der Beziehung auch nicht so viel Nähe braucht und der Partner auch nicht, man sich aber trotzdem über alles liebt? Schluss macheb weil ein anderer mehr Nähe braucht?
Was wenn man selbst gerne mal streitet und der Partner auch und man eben ein dickes Fell hat? Schluss machen, weil ein anderer Harmoniemenach ist?
Was wenn man selbst nicht jeden Tag Sex braucht? Der Partner auch nicht, man sich aber trotzdem liebt? Schluss machen, weil ein anderer jeden Tag Sex will?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:31

Bildungsstand
Ich kenne studierte Leute, bei denen ich mich frage, wie die das Studium geschafft haben.
Dann kenne ich Leute mit Hauptschulabschluss, mit denen man sich tiefgründig unterhalten kann.

Kurz gesagt: Der Bildungsstand sagt nichts über den IQ, und ein hoher IQ sagt nichts über die "Beziehungsqualitäten", wenn ich gerade an Sheldon Cooper denke.

Kannst Du Dich "auf Augenhöhe" mit ihm unterhalten und diskutieren? Wenn ja, dann versuch es.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:39

Interessante Sichtweise
So hab ich das auch noch nicht gesehen, hast sogar ziemlich recht..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:43
In Antwort auf unbeleidigteleberwurst

Bildungsstand
Ich kenne studierte Leute, bei denen ich mich frage, wie die das Studium geschafft haben.
Dann kenne ich Leute mit Hauptschulabschluss, mit denen man sich tiefgründig unterhalten kann.

Kurz gesagt: Der Bildungsstand sagt nichts über den IQ, und ein hoher IQ sagt nichts über die "Beziehungsqualitäten", wenn ich gerade an Sheldon Cooper denke.

Kannst Du Dich "auf Augenhöhe" mit ihm unterhalten und diskutieren? Wenn ja, dann versuch es.

Nein, aber..
wir verstehen uns trotzdem gut. Wenn ich über Politik oder ähnliches rede sagt er meistens einfach nichts dazu. Mich persönlich stört das nicht so unbedingt, weil es auch Themen gibt, über die ich mit ihm besser reden kann, als mit anderen Leuten aus meinem Umfeld. Ich mag ihn total gerne, die Frage ist nur, ob das auf dauer auch reicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:51
In Antwort auf tayn3

Nein, aber..
wir verstehen uns trotzdem gut. Wenn ich über Politik oder ähnliches rede sagt er meistens einfach nichts dazu. Mich persönlich stört das nicht so unbedingt, weil es auch Themen gibt, über die ich mit ihm besser reden kann, als mit anderen Leuten aus meinem Umfeld. Ich mag ihn total gerne, die Frage ist nur, ob das auf dauer auch reicht.

Politik
Sich mit Politik auszukennen, besagt auch nicht viel über die Intelligenz, sondern mag nur Desinteresse sein.

Kannst Du mitreden, wenn es um zB Fussball oder Autorennen geht?

Wie gesagt halte ich die Augenhöhe für wichtig. Du wirst auf Dauer nicht glücklich, wenn Du ihn für dümmer hältst oder er es sogar ist.

Jeder will doch auch mal bewunndernd zu seinem Partner aufschauen. Wenn Du immer nur "runterschauen" musst, kann es meiner bescheidenen Meinung nach nicht klappen.

Auch wenn er immer lieb und nett zu Dir ist. Das reicht nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 14:58
In Antwort auf tayn3

Es ist ja nicht meine Meinung, dass ich was besseres verdient hätte
Mir reicht es ja vollkommen, wenn ich jemanden habe, der total gut zu mir ist und das ist er ja auch. Ich frage mich einfach nur ob das was werden kann, weil in meinem Umfeld das alle eher negativ sehen und ich nicht weiß was ich genau machen soll.

Ja wenn du deine beziehung in frage stellst,
weil dein umfeld die nase so hochträgt, dann ist der drops eh schon gelutscht. deine gefühle reichen nicht für den hauptschüler...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 15:12

Also...
Bis zu nem gewissen grad sollte man beim verlieben auch die Birne einschalten. Also bei aller Liebe aber auf nen Junkie oder Straftäter würde ich auch direkt verzichten Gefühle hin oder her...

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 15:17

Naja..
Wir sind ja noch in der Anfangsphase. Ich würde schon sagen, dass ich Gefühle für ihn habe, aber verliebt sein ist nochmal was anderes. So früh ist das ja noch gar nicht möglich

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 15:51
In Antwort auf tayn3

Motivation war bei ihm auch das Problem
Er hat sich in der Schule damals nicht so die Mühe gegeben und hatte Freunde, die eher ein schlechter Einfluss waren. Ich denke das ist der einzige Grund, dass er sein Abitur nie machen wollte. Er hat halt auch einige Male Probleme mit dem Gesetz gehabt und das finde ich total schade, weil ich weiß, dass er nicht zu der Sorte Mensch gehört, mit denen er befreundet war bzw. auch noch teilweise immer noch befreundet ist.

Entschuldigung
ich weiss ich bin noch sehr jung und kann da nicht mitreden,
aber wenn er gut für Dich ist und Du Dich mit ihm gut verstehst,
wo liegt dann das Problem ? Wenn Du nicht wissen würdest welche Schulbildung er hat, würdest Du ihn dann weniger oder mehr lieben ?
Ich geb den anderen schon recht wenn sie sagen ich würd mich nicht mit einem Junkie oder Straftäter einlassen,würd ich auch nicht, aber sonst - solange er nicht wirklich strohdumm ist (was er ja offensichtlich nicht ist) warum soll das dann bitte nicht klappen ?

Gefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 16:12

Zitat:
"Meine Freunde raten mir davon ab, weil sie sagen ich verdiene etwas besseres. Ich weiß auch, dass meine Eltern, die beide Akademiker sind, das vermutlich auch nicht so toll fänden."

Zwei Dinge lese ich dabei heraus:
1. die Meinung, dass eine höhere Bildung zu "etwas Besserem" qualifiziert. Dazu meine Fragen:
- Was ist etwas Besseres?
- Warum?

2. du machst dich sehr von der Meinung anderer abhängig, statt diesen Mann einfach mal besser kennen zu lernen. Warum? (wie alt bist du?)

Mal aus meinen eigenen Erfahrungen: Mein Mann hat als höchsten Schulabschluss einen Hauptschulabschluss, hat dann eine Ausbildung gemacht. Später eine Umschulung, dann eine Weiterqualifizierung, die ihm zu einem FH-Studium berechtigten, was er dann auch tat, und letztlich hat er vor vier Jahren berufsbegleitend seinen Master oben auf gesetzt. Jetzt denkt er über eine Promotion nach. Ein ehemaliger Hauptschüler.
Heißt: Ein Schulabschluss sagt nichts über die eigenen Fähigkeiten aus.

Und auch aus meiner eigenen Geschichte: Ich stamme aus einer Arbeiterfamilie und bin die erste, die studiert hat. Das war alles andere als einfach. Ich hatte keinerlei familiäre Unterstützung, weder monetär (ich habe neben dem Studium noch gejobbt und BAföG bezogen, das anschließend wieder abgestottert werden musste) noch emotional. Im Gegenteil: Ich bin bis heute eine Art "Fremdling" in meiner Herkunftsfamilie. Will sagen: Nicht jeder Mensch hat gute Startbedingungen. Und manchmal sind die Startbedingungen so schwierig, dass es zu viel Kraft kosten würde, diese zu überwinden (z.B. wenn die Notwendigkeit besteht, so schnell wie möglich Geld zu verdienen - da sind 12 bzw. 13 Schuljahre plus Studienzeit nicht drin).

Also: Ein Schulabschluss sagt absolut wenig aus. Er sagt v.a. nichts darüber aus, wer "etwas Besseres verdient hat" (was auch immer das sein mag).

Wo ist das Problem, diesen Mann, der dich ja anspricht, einfach weiter kennen zu lernen? Und wie bei jedem anderen auch herauszufinden, ob ihr zueinander passen würdet? Ob ihr miteinander über das reden könnt, was für euch wichtig ist?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 16:27

Liebe Tayn!
Darf ich fragen WAS Du studierst?


lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 17:05

Hey...
wenn du schon jetzt über dieses Thema gedanklich stolperst, solltest du es sein lassen.

Wenn ich mich in einen Mann verliebe, ist es mir egal was andere Denken und ich lasse mich von meinem Umfeld nicht beeinflussen. Ich denke aber, auch wenn du es verneinst, dass DICH sein Hauptschulabschluss schon irgendwie "abschreckt" (klingt fies, glaub ich aber).

Mir persönlich ginge es so, ich möchte mich auf Augenhöhe mit jemanden unterhalten und lege Wert auf Bildung meines Partners. Wie diese Bildung nun aussieht, sei dahin gestellt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 17:29
In Antwort auf lightinblack

Liebe Tayn!
Darf ich fragen WAS Du studierst?


lib

Studiengang
Jura

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 21:52
In Antwort auf steffi02081999

Entschuldigung
ich weiss ich bin noch sehr jung und kann da nicht mitreden,
aber wenn er gut für Dich ist und Du Dich mit ihm gut verstehst,
wo liegt dann das Problem ? Wenn Du nicht wissen würdest welche Schulbildung er hat, würdest Du ihn dann weniger oder mehr lieben ?
Ich geb den anderen schon recht wenn sie sagen ich würd mich nicht mit einem Junkie oder Straftäter einlassen,würd ich auch nicht, aber sonst - solange er nicht wirklich strohdumm ist (was er ja offensichtlich nicht ist) warum soll das dann bitte nicht klappen ?

Eltern
Auch wenn du sagst, dass du jung bist, das merkt man bei deiner Antwort gar nicht ich gerne mit ihm zusammen, aber ich komme leider aus eine Familie, die hohe Erwartungen hat und diese typische Denkweise hat, dass man nur was ist, wenn man was ordentliches studiert hat. Mich darüber hinwegzusetzen fällt mir einfach schwer, weil ich sehr familienorientiert bin und sie irgendwo auch nicht enttäuschen möchte..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 22:00

Wertvoller
Ich halte einen Menschen auf keinen Fall für wertvoller, nur weil er was studiert hat. So sollte das nicht rüberkommen. Ich habe bei einem weiteren Kommentar ganz unten auch versucht zu erklären, wie ich das genau meine. Mein Problem ist, dass mir die Meinung meiner Familie total wichtig ist, auch wenn ich erwachsen bin uns selbst entscheide. Ich möchte von ihnen auch einfach niemanden enttäuschen, weil meine Familie nun mal leider so denkt, wie du es gerade beschrieben hast. Ich halte von dieser Denkweise natürlich nicht so viel. Ich stecke einfach in einem Dilemma, weil ich nicht weiß ob ich auf alles sch***** soll und einfach mal gucke wohin das führt, oder ob mir die Meinung meiner Familie wichtiger ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 22:06

Nach oben heiraten
Lustigerweise hat meine Mutter sogar finanziell gesehen nach oben geheiratet. Sie ist Lehrerin, mein Vater ist Arzt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 22:10
In Antwort auf callebaut1

Hey...
wenn du schon jetzt über dieses Thema gedanklich stolperst, solltest du es sein lassen.

Wenn ich mich in einen Mann verliebe, ist es mir egal was andere Denken und ich lasse mich von meinem Umfeld nicht beeinflussen. Ich denke aber, auch wenn du es verneinst, dass DICH sein Hauptschulabschluss schon irgendwie "abschreckt" (klingt fies, glaub ich aber).

Mir persönlich ginge es so, ich möchte mich auf Augenhöhe mit jemanden unterhalten und lege Wert auf Bildung meines Partners. Wie diese Bildung nun aussieht, sei dahin gestellt.

Der Abschluss schreckt mich nicht ab
Das einzige was mich abschreckt ist, dass es nicht funktionieren wird, weil wie schon gesagt sehr viele in meinem Umfeld dagegen sind. Der Grund hört sich blöd an, aber natürlich leidet eine Beziehung darunter, wenn man von allen Seiten nur auf negatives stößt oder nicht. Ich möchte nicht, dass er irgendwann mal das Gefühl bekommt, er wäre 'zu wenig'. Ich habe einige Männer getroffen, die studieren. Allerdings hat mich keiner von ihnen so anständig behandelt wie er. Deswegen ist mir der Abschluss auch egal.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 22:20
In Antwort auf tayn3

Wertvoller
Ich halte einen Menschen auf keinen Fall für wertvoller, nur weil er was studiert hat. So sollte das nicht rüberkommen. Ich habe bei einem weiteren Kommentar ganz unten auch versucht zu erklären, wie ich das genau meine. Mein Problem ist, dass mir die Meinung meiner Familie total wichtig ist, auch wenn ich erwachsen bin uns selbst entscheide. Ich möchte von ihnen auch einfach niemanden enttäuschen, weil meine Familie nun mal leider so denkt, wie du es gerade beschrieben hast. Ich halte von dieser Denkweise natürlich nicht so viel. Ich stecke einfach in einem Dilemma, weil ich nicht weiß ob ich auf alles sch***** soll und einfach mal gucke wohin das führt, oder ob mir die Meinung meiner Familie wichtiger ist.

Da werfe ich mal...
Die Frage in den Raum, ob Deiner Familie Deine Meinung und Dein Glück denn auch wichtig ist.

Deiner Beschreibung nach wirkt das sehr einseitig...

Geht es ihnen überhaupt um Dich oder vielmehr um sie selbst... dass sie den Partner ihrer Tochter, die durch ihre Leistung so überdurchschnittlich gut geraten ist, repräsentieren können... erinnert mich irgendwie an eine Zwergpudel-Schau...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 22:21
In Antwort auf tayn3

Studiengang
Jura

Das ist
ja Stress pur!

LG.,

lib

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2016 um 23:22

Was hast du denn für
Eine oberflächliche Familie und einen Freundeskreis? Meine Familie ist auch studiert, sind auch Lehrer und Ärzte. Ich bin auch studiert und mein Mann ist Maler. Unser gesamter Freundeskreis, auch der meiner Familie ist gemischt von Akademikern bis Handwerkern. Klappt bei uns super. Gott bin ich stolz auf meine Freunde und Familie, das merke ich immer wieder, wie toll die sind. Sie lieben meinen Mann und ich bin so froh, dass wir uns über sowas nie einen Kopf gemacht haben. Wenn es passt, dann ist das meine Entscheidung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 9:11
In Antwort auf tayn3

Eltern
Auch wenn du sagst, dass du jung bist, das merkt man bei deiner Antwort gar nicht ich gerne mit ihm zusammen, aber ich komme leider aus eine Familie, die hohe Erwartungen hat und diese typische Denkweise hat, dass man nur was ist, wenn man was ordentliches studiert hat. Mich darüber hinwegzusetzen fällt mir einfach schwer, weil ich sehr familienorientiert bin und sie irgendwo auch nicht enttäuschen möchte..

... und es wird schwierig
"Zwei Dinge sollten Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel." - Goethe

Deine Eltern haben Dir scheinbar Beides nicht gegeben, denn wenn Du Wurzeln hättest, hättest Du keine Angst, sie zu enttäuschen. Hättest Du Flügel, hättest Du mehr Selbstvertrauen. Du hinterfragst Deine Gefühle, Du traust Dir nicht zu, das Richtige zu tun.

"aber ich komme leider aus eine Familie, die hohe Erwartungen hat und diese typische Denkweise hat, dass man nur was ist, wenn man was ordentliches studiert hat"

Und diese Anforderung stellen sie in erster Linie an DICH! Dabei ist es gar nicht Deine Aufgabe, Deine Eltern glücklich zu machen. Du schuldest Ihnen auch nichts dafür, dass sie Dich groß gezogen und Dir vieles ermöglicht haben. War es eigentlich Dein Wunsch, Jura zu studieren ? Hab kein schlechtes Gewissen, weil Du das tust, was Dich glücklich macht, das ist Dein gutes Recht! Um zu akzeptieren und zu verstehen, dass jeden Menschen eben andere Dinge glücklich machen, braucht man kein abgeschlossenes Studium. Die emtionale Intelligenz scheint bei Akademikern nicht sehr ausgeprägt zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 11:07

Pacjam,
ich habe dich nicht um Beratung in Bezug auf meine Situation gebeten.

Also lass es.

Vor allem dann, wenn du noch nicht mal verstehst, was geschrieben wurde (was aus deinen Aussagen sehr deutlich wird - Thema komplett verfehlt).

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 11:12
In Antwort auf vogalonga14

Pacjam,
ich habe dich nicht um Beratung in Bezug auf meine Situation gebeten.

Also lass es.

Vor allem dann, wenn du noch nicht mal verstehst, was geschrieben wurde (was aus deinen Aussagen sehr deutlich wird - Thema komplett verfehlt).

Mal ein kleines Beispiel:
Zitat @Pacjam: "Wann oder wo bzw. unter welchen Umständen sollte denn die "Notwendigkeit" darin bestehen, "so schnell wie möglich Geld zu verdienen"? "

In Familien, die ALG II beziehen, drängt das Jobcenter die Kinder dazu, nach Haupt- oder Realschulabschluss in die Lehre zu gehen, um aus den Sozialgeldbezug herauszukommen. Mehr Schuljahre = längerer Bezug.

Auch in anderen Familien mit niedrigem Einkommen wird Kindern durchaus nahegelegt, flott ans Verdienen zu kommen. Kinder kosten nämlich.

Um das zu sehen, sollte man sich dann aber mal an der ein oder anderen Stelle die Realitäten in Arbeiterfamilien mit niedrigem Einkommen anschauen, statt in Traumwelten zu lustwandeln. ^^

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2016 um 11:31

Weiteres Beispiel:
Habe ich irgendwo geschrieben, dass ich den Höchstsatz BAföG bekommen habe? Nö. Zur Information: Meine Eltern haben den Unterhalt nicht gezahlt. Punkt. Und im Gegensatz zu Kindern gutsituierter Eltern, die deren gesamtes Studium plus Unterhalt finanzieren, bin ich mit einem Berg Schulden aus dem Studium gekommen. BAföG gibt's nämlich nicht umsonst.

Wenn du deine Argumentation ausschließlich auf Unterstellungen aufbaust, wird daraus nur ein Beleidigen, um deine eigene, rudimentäre Sichtweise zu untermauern.

Falls du also weiterhin gute Ratschläge verteilen willst, kläre zukünftig ab, ob
a) deine Annahmen stimmig sind und
b) ob dein Ratschlag überhaupt gewünscht ist.




Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Eure Erfahrungen mit russischen Frauen
Von: chayim_12920081
neu
22. September 2016 um 11:00
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen