Home / Forum / Liebe & Beziehung / Instinkt und so...

Instinkt und so...

21. Juni 2006 um 15:08 Letzte Antwort: 27. Juni 2006 um 16:58

Wieder einmal eine Frage von mir, die mich momentan grad beschäftigt...

Wiesehr vertraut ihr auf euren Instinkt in Sachen Liebe?...

Und wem vertraut ihr mehr, Worten, die ihr hört... oder dem Gefühl, das ihr dabei empfindet, wenn ihr die Worte hört... - nicht nur auf die Liebe bezogen...

Bin mal gespannt...

Nadasada

Mehr lesen

21. Juni 2006 um 15:17

Instinkt !
"Ich schau dir in die Augen Kleines..""

Dann weiß ich persönlich schnell wie es einer wirklich meint. Aber ich hatte da schon immer einen sehr guten Instinkt. Nicht nur in Liebesdingen sondern auch privat oder im Beruf.

Wenn du den Instinkt nicht hast und die Chance jemandens schöne Worte öfters zu hören dann achte einfach darauf, ob er auch so handelt wie er spricht.Am Ende sind es immer die Taten die zählen.

Aber wenn einer schöne Worte spricht und auch danach handelt dann ist er ein Volltreffer.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2006 um 15:28
In Antwort auf sedat_12060303

Instinkt !
"Ich schau dir in die Augen Kleines..""

Dann weiß ich persönlich schnell wie es einer wirklich meint. Aber ich hatte da schon immer einen sehr guten Instinkt. Nicht nur in Liebesdingen sondern auch privat oder im Beruf.

Wenn du den Instinkt nicht hast und die Chance jemandens schöne Worte öfters zu hören dann achte einfach darauf, ob er auch so handelt wie er spricht.Am Ende sind es immer die Taten die zählen.

Aber wenn einer schöne Worte spricht und auch danach handelt dann ist er ein Volltreffer.

Bin auf dem auge blind
ich krieg immer nur ärger, wenn ich meinem instinkt folge. "kleines" hat zurück in seine augen geschaut und absonderliches gesehen, etwas, das sie lieber nicht sehen hätte sollen. vernunft ist wirklich besser!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2006 um 15:41

Instinkt
Ich vertrau meinem Instikt und der intuition.
Im Momonet hab ich ''da so ein gefühl'', aber ob sich das bestätigt...? wir werden sehen ob Intsinkt oder realität Recht haben!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2006 um 16:22
In Antwort auf sedat_12060303

Instinkt !
"Ich schau dir in die Augen Kleines..""

Dann weiß ich persönlich schnell wie es einer wirklich meint. Aber ich hatte da schon immer einen sehr guten Instinkt. Nicht nur in Liebesdingen sondern auch privat oder im Beruf.

Wenn du den Instinkt nicht hast und die Chance jemandens schöne Worte öfters zu hören dann achte einfach darauf, ob er auch so handelt wie er spricht.Am Ende sind es immer die Taten die zählen.

Aber wenn einer schöne Worte spricht und auch danach handelt dann ist er ein Volltreffer.

...jo
so einfach wäre es... und recht hast total mit Worten und Handlungen..

Aaaaber wo fängt der Instinkt an, wo hört er auf?...

Kannst du das denn so genau abgrenzen?

Klar gibts den Urinstinkt, aber werden die Sinne mit Erlebtem nicht auch verschärft.. wird man nicht hellhöriger, der Blick schärfer... misstrauischer?...


So auf die Art "ich schlafe nie, egal was du tust?"....


Ich weiss nicht, ich habe mich oft in Menschen getäuscht... keine Warnungen vom Instinkt, später hab ich mich dann über meine Naivität gewundern... das ganze gabs auch umgekehrt... Aber bei dir scheints wohl echt zu klappen...

Bist wohl a tier

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2006 um 17:11
In Antwort auf amrei_12265018

Bin auf dem auge blind
ich krieg immer nur ärger, wenn ich meinem instinkt folge. "kleines" hat zurück in seine augen geschaut und absonderliches gesehen, etwas, das sie lieber nicht sehen hätte sollen. vernunft ist wirklich besser!

Und bei mir ist es grad andersrum...
...wenn ich die Dinge mit dem Kopf, sprich mit dem Verstand angehe, wirds meistens nix, um nicht zu sagen ein Fiasko. Konnte mich schon immer viel besser auf meinen Instinkt, meine Intuition, mein Bauchgefühl oder whatever verlassen und bin eigentlich immer gut damit gefahren. Was nicht heissen soll, dass ich ersteres nicht besitze ...und ab und zu kann ich sogar vernünftig sein (wenn ich denn muss)...aber bin und bleibe halt ein Gefühlmensch. Und für mich ist das OK so. Natürlich ist jeder durch verschiedene Faktoren anders gestrickt bzw. vorprogrammiert und muss das für sich selber immer wieder neu ausloten.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
21. Juni 2006 um 17:17
In Antwort auf sheree_12253223

...jo
so einfach wäre es... und recht hast total mit Worten und Handlungen..

Aaaaber wo fängt der Instinkt an, wo hört er auf?...

Kannst du das denn so genau abgrenzen?

Klar gibts den Urinstinkt, aber werden die Sinne mit Erlebtem nicht auch verschärft.. wird man nicht hellhöriger, der Blick schärfer... misstrauischer?...


So auf die Art "ich schlafe nie, egal was du tust?"....


Ich weiss nicht, ich habe mich oft in Menschen getäuscht... keine Warnungen vom Instinkt, später hab ich mich dann über meine Naivität gewundern... das ganze gabs auch umgekehrt... Aber bei dir scheints wohl echt zu klappen...

Bist wohl a tier

Bin wie ein Tier
Ja du hast recht.

Es ist schon so, dass meine Intuition geschärft sind. Bin auch von Natur aus nicht (mehr) naiv und habe immer ein Auge offen.
Meine schlechten Erfahrungen habe ich aber schon in früher Kindheit gemacht. Kann mich auch zurückerinnern als ich 1 1/2 Jahre alt war. Es ist nicht Mißtrauen sondern irgendiwe spüre ich es tatsächlich.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juni 2006 um 0:07
In Antwort auf sedat_12060303

Bin wie ein Tier
Ja du hast recht.

Es ist schon so, dass meine Intuition geschärft sind. Bin auch von Natur aus nicht (mehr) naiv und habe immer ein Auge offen.
Meine schlechten Erfahrungen habe ich aber schon in früher Kindheit gemacht. Kann mich auch zurückerinnern als ich 1 1/2 Jahre alt war. Es ist nicht Mißtrauen sondern irgendiwe spüre ich es tatsächlich.

...
warst du bei einer Schamanin oder so? (frage das ernsthaft, weil es für mich nur schwer vorstellbar ist, sich einfach so soweit zurückzuerinnern)...

Du, wenn ein Auge ruhen kann, während das andere aufpasst, ists ja eh ok...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juni 2006 um 0:08

Seh ich auch so...
tatenlose Liebe bringts wirklich nicht

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juni 2006 um 1:31

..
Es gibt eigentlich nur eine Person, die meine Intuition ernst nimmt und das ist meine Freundin... Die versteht das auch, aber ansonsten? ...Ich höre da immer wieder dieses "..das bildest du dir ein"... "du mit deinen negativen gedanken...".. "blblabla..."

soll man jemandem, der einen intuitionsmässig nicht ernst nimmt, einen kalten waschlappen ins gesicht klatschen? manchmal hätt ich echt bock drauf

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
22. Juni 2006 um 10:32

Aus der erfahrung heraus...
höre ich auf keinen fall mehr auf worte, egal ob geschrieben oder gesagt, auf meine intuition verlasse ich mich nun, die hat mich noch nie im stich gelassen.
wird oft als unsinn abgetan, doch sie hat sich immer bewehrt.
was sind schon worte?! einfach buchstaben an einander gereiht, kann jeder einfach sagen oder schreiben und die handlungen sehen oft ganz anders aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2006 um 10:53
In Antwort auf sheree_12253223

...
warst du bei einer Schamanin oder so? (frage das ernsthaft, weil es für mich nur schwer vorstellbar ist, sich einfach so soweit zurückzuerinnern)...

Du, wenn ein Auge ruhen kann, während das andere aufpasst, ists ja eh ok...

Späte Antwort

War nicht bei einer Schamanin. Es ist anscheinden so, dass sich Dinge in das Gedächtnis einprägen, die entweder besonders positiv oder negativ sind. Aber ich habe von Natur aus auch ein besonders gutes Gedächtnis, was bei mir hinzukommt.

Falls du noch Fragen hast kannst mirgerne auch eine PN senden

Gruß vom Lustikus

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2006 um 13:53
In Antwort auf sedat_12060303

Bin wie ein Tier
Ja du hast recht.

Es ist schon so, dass meine Intuition geschärft sind. Bin auch von Natur aus nicht (mehr) naiv und habe immer ein Auge offen.
Meine schlechten Erfahrungen habe ich aber schon in früher Kindheit gemacht. Kann mich auch zurückerinnern als ich 1 1/2 Jahre alt war. Es ist nicht Mißtrauen sondern irgendiwe spüre ich es tatsächlich.

Dein Beitrag,
gab mir den Anstoß doch was zum Thema zu schreiben. Ja, es ist richtig auf die Intuition zu hören. ABER, genau solche Erfahrungen wie du (ich auch) gemacht hast, lassen meiner Meinung nach das was Intuition genannt wird, mehr oder weniger lädiert zurück. In meiner Beziehung spüre ich die + das, oft Mißtrauen darüber ob der andere es wirklich echt mit mir meint, ob er mich wirklich liebt etc. Intuition soll einen ja vor Gefahren warnen, zumindest bei mir habe ich den Eindruck, dass meine Intuition da übereifrig ist und dass mein Frühwarnsystem zeitweise im Dauerstreß arbeitet. Und genau das kommt auch aus der Kindheit, ob es mir nun passt oder nicht. Da waren Situationen die sich mir so eingeprägt haben, dass ich da einfach überreagiere wenn etwas meiner Meinung nach Ähnliches auftaucht + das tut meiner Beziehung so gar nicht gut. Da geht es unter anderem um eine Ex und deren Spielchen, wobei das Ganze durch zwei gemeinsame Kinder (von meinem Freund + Ex)noch verschärft wird. Die KInder können da nix für, mit denen kann ich auch. Doch diese Ex schafft es immer wieder durch ihr Verhalten + ihr Eindringen meine Gefühle zum rasen zu bringen. Meine Intuition sagt mir: "Ok, mein Freund liebt mich", doch sehe ich auf der anderen Seite, dass er zu weich ist sich bei ihr so durchzusetzen wie er es immer wieder bei mir + auch zu ihrem Gunsten tut. Sprich, sie kann fordern, da Kinder als Verhandlungsmasse vorhanden. So, da habe ich zwei widerstrebende Intuitionen in mir, was nun?
Gruß
walden6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2006 um 14:12
In Antwort auf alte_12534643

Dein Beitrag,
gab mir den Anstoß doch was zum Thema zu schreiben. Ja, es ist richtig auf die Intuition zu hören. ABER, genau solche Erfahrungen wie du (ich auch) gemacht hast, lassen meiner Meinung nach das was Intuition genannt wird, mehr oder weniger lädiert zurück. In meiner Beziehung spüre ich die + das, oft Mißtrauen darüber ob der andere es wirklich echt mit mir meint, ob er mich wirklich liebt etc. Intuition soll einen ja vor Gefahren warnen, zumindest bei mir habe ich den Eindruck, dass meine Intuition da übereifrig ist und dass mein Frühwarnsystem zeitweise im Dauerstreß arbeitet. Und genau das kommt auch aus der Kindheit, ob es mir nun passt oder nicht. Da waren Situationen die sich mir so eingeprägt haben, dass ich da einfach überreagiere wenn etwas meiner Meinung nach Ähnliches auftaucht + das tut meiner Beziehung so gar nicht gut. Da geht es unter anderem um eine Ex und deren Spielchen, wobei das Ganze durch zwei gemeinsame Kinder (von meinem Freund + Ex)noch verschärft wird. Die KInder können da nix für, mit denen kann ich auch. Doch diese Ex schafft es immer wieder durch ihr Verhalten + ihr Eindringen meine Gefühle zum rasen zu bringen. Meine Intuition sagt mir: "Ok, mein Freund liebt mich", doch sehe ich auf der anderen Seite, dass er zu weich ist sich bei ihr so durchzusetzen wie er es immer wieder bei mir + auch zu ihrem Gunsten tut. Sprich, sie kann fordern, da Kinder als Verhandlungsmasse vorhanden. So, da habe ich zwei widerstrebende Intuitionen in mir, was nun?
Gruß
walden6

Schwierig
Ich kann dir nur von mir berichten.

Bei meinen männlichen Freudnen funktioniert mein Instinkt hervorragend. Wir stehen aber auch kaum in Konkurrenz. Bie den Männern ist es so, dass ich ihnen z.B. kleine Schwindeleien ansehe (belügen tun sie mich eh nicht, ich sprech sie sofort drauf an, Sie werden rot und sagen ja , du hast recht. Aber es sind zum teil auch ihre geheimen Gedanken, die ich manchmal erspüre un die sich sich nich sagen trauen, weil es ihnen peinlich ist. An meinen Männerfreunden hab ich sozusagen trainiert. Ich weiß - trotz Kinheitserfahrung - dass meine Intuition oder der Instinkt ganz gut funktioniert.

Bei meinen Frauen, es waren mehrere Beziehungen, auch da hat mein Instinkt immer funktioniert. Es gab aber auch nur zwei, die mich belogen bzw, hintergangen haben. Und darum geht es dir wohl auch. Wie war das bei denen. Ich war in beide sehr verliebt. Mein Instinkt hat mich gewarnt und ich habe die Themen mit beiden angesprochen. Sie haben immer vehement und dreist abgestritten (ihre Lügen und den Betrug). Wenn du so sehr liebst willst du oft dann deinem eigentlichen Frühwarnsystem nicht trauen weil du ja dann Konsequenzen ziehen müßtest. Denn du liebst ja und willst die Person nicht verlieren. Also wirst du im ersten Schritt mißtrauisch und eifersüchtig. Dann aber schaltest du wenn du genug gelitten hast zusätzlich deinen Verstand ein. In meinem Fall habe ich Beweise gesucht und gefunden. Das hatte zwierlei zur Folge. Erstens wußte ich, dass mein Instinkt nach wie vor funktioniert und zwitens habe ich mich dann getrennt. War hart aber das "Leiden" hatte ein Ende.

Intuition und Verstand kombiniert sind unschlagbar

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2006 um 14:24
In Antwort auf sedat_12060303

Bin wie ein Tier
Ja du hast recht.

Es ist schon so, dass meine Intuition geschärft sind. Bin auch von Natur aus nicht (mehr) naiv und habe immer ein Auge offen.
Meine schlechten Erfahrungen habe ich aber schon in früher Kindheit gemacht. Kann mich auch zurückerinnern als ich 1 1/2 Jahre alt war. Es ist nicht Mißtrauen sondern irgendiwe spüre ich es tatsächlich.

auch mir
gibt dein beitrag den anstoß, einiges zu fragen:

wolltest du ursprünglich *instinkte* statt intuition schreiben?

und dann schreibst du, dass du nicht mehr naiv bist und allzeit zumindest *ein auge geöffnet* hast. meinst du damit ein reales auge oder ein symbolisches, etwa eines wie das dritte auge?

dann wiederum könntest du dich doch *blind* darauf verlassen und bräuchtest nicht allzeit bereit zu sein. oder?

liebe grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2006 um 14:36
In Antwort auf winnie_12164884

auch mir
gibt dein beitrag den anstoß, einiges zu fragen:

wolltest du ursprünglich *instinkte* statt intuition schreiben?

und dann schreibst du, dass du nicht mehr naiv bist und allzeit zumindest *ein auge geöffnet* hast. meinst du damit ein reales auge oder ein symbolisches, etwa eines wie das dritte auge?

dann wiederum könntest du dich doch *blind* darauf verlassen und bräuchtest nicht allzeit bereit zu sein. oder?

liebe grüße

Siehe meine Antowrt weiter unten an walden


es ist ein symbolisches Auge. Und wenn man liebt ist es besonders schwierig...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2006 um 19:02
In Antwort auf sedat_12060303

Schwierig
Ich kann dir nur von mir berichten.

Bei meinen männlichen Freudnen funktioniert mein Instinkt hervorragend. Wir stehen aber auch kaum in Konkurrenz. Bie den Männern ist es so, dass ich ihnen z.B. kleine Schwindeleien ansehe (belügen tun sie mich eh nicht, ich sprech sie sofort drauf an, Sie werden rot und sagen ja , du hast recht. Aber es sind zum teil auch ihre geheimen Gedanken, die ich manchmal erspüre un die sich sich nich sagen trauen, weil es ihnen peinlich ist. An meinen Männerfreunden hab ich sozusagen trainiert. Ich weiß - trotz Kinheitserfahrung - dass meine Intuition oder der Instinkt ganz gut funktioniert.

Bei meinen Frauen, es waren mehrere Beziehungen, auch da hat mein Instinkt immer funktioniert. Es gab aber auch nur zwei, die mich belogen bzw, hintergangen haben. Und darum geht es dir wohl auch. Wie war das bei denen. Ich war in beide sehr verliebt. Mein Instinkt hat mich gewarnt und ich habe die Themen mit beiden angesprochen. Sie haben immer vehement und dreist abgestritten (ihre Lügen und den Betrug). Wenn du so sehr liebst willst du oft dann deinem eigentlichen Frühwarnsystem nicht trauen weil du ja dann Konsequenzen ziehen müßtest. Denn du liebst ja und willst die Person nicht verlieren. Also wirst du im ersten Schritt mißtrauisch und eifersüchtig. Dann aber schaltest du wenn du genug gelitten hast zusätzlich deinen Verstand ein. In meinem Fall habe ich Beweise gesucht und gefunden. Das hatte zwierlei zur Folge. Erstens wußte ich, dass mein Instinkt nach wie vor funktioniert und zwitens habe ich mich dann getrennt. War hart aber das "Leiden" hatte ein Ende.

Intuition und Verstand kombiniert sind unschlagbar

Erstmal
vielen Dank für deinen Beitrag. Ich würde gern die die kleinen Schwindeleien bei Männern sehen. Kann sein ich bin da untrainert, da in Haushalt mit zwei Frauen aufgewachsen. Bei Reaktionen von Frauen bin ich daher sicherer.Was ich auch bei Männern mitkriege ist, wenn der andere mir Nahe ist.Sympathie merke ich auch, doch im Bereich von verbalen Ungenauigkeiten (um es mal so zu nennen) komme ich ins schwimmen. Nach Beweisen fahndete ich auch,außer einer Tagebuchnotiz über einen Blickkontakt in einer Kneipe mit dem Kommentar "keine Chance" fand ich bisher nichts. Vorstellen kann ich mir, dass Signale bei mir ankommen, die ich unrichtig interpretiere, da sie auch durch seine ziemlich stressige Situation (zumindest sieht + erlebt er diese so)in mir ausgelöst worden sein könnten. Sprich, ich deute die von ihm ausgehenden Stresssignale als Zurückweisung und/oder er ist halt innerlich mit einer anderen beschäftigt. Ist ein idiotisches Teil, denn aus welchem Grund sollte er mir nicht einfach mitteilen können, wenn da jemand anderes im Spiel ist.
Gruß
walden6

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. Juni 2006 um 20:48
In Antwort auf alte_12534643

Erstmal
vielen Dank für deinen Beitrag. Ich würde gern die die kleinen Schwindeleien bei Männern sehen. Kann sein ich bin da untrainert, da in Haushalt mit zwei Frauen aufgewachsen. Bei Reaktionen von Frauen bin ich daher sicherer.Was ich auch bei Männern mitkriege ist, wenn der andere mir Nahe ist.Sympathie merke ich auch, doch im Bereich von verbalen Ungenauigkeiten (um es mal so zu nennen) komme ich ins schwimmen. Nach Beweisen fahndete ich auch,außer einer Tagebuchnotiz über einen Blickkontakt in einer Kneipe mit dem Kommentar "keine Chance" fand ich bisher nichts. Vorstellen kann ich mir, dass Signale bei mir ankommen, die ich unrichtig interpretiere, da sie auch durch seine ziemlich stressige Situation (zumindest sieht + erlebt er diese so)in mir ausgelöst worden sein könnten. Sprich, ich deute die von ihm ausgehenden Stresssignale als Zurückweisung und/oder er ist halt innerlich mit einer anderen beschäftigt. Ist ein idiotisches Teil, denn aus welchem Grund sollte er mir nicht einfach mitteilen können, wenn da jemand anderes im Spiel ist.
Gruß
walden6

Instinkt
und Intuition sind fast identisch finde ich. Doch mir persönlich fällt immer wieder auf wie schwer es mir fällt auf meine Intuition zu hören. Denn auch wenn ich ein absoluter Gefühlsmensch bin, fällt es mir immer sehr schwer auch darauf zu hören was mir mein Herz und Intuition sagen.

In Liebesdingen habe ich schon oft die ganzen Warnsignale die mein Herz mir gegeben hat nicht gehört und bin mit dem Kopf durch die Wand gerannt. Das kann ich schwer beschreiben. Ist vielleicht wie bei einem Tier das zwar seinem Instinkt folgen will es aber nicht kann.

Denn ich spüre sehr oft schon vorher das ich dabei bin einen riesengroßen Fehler zu machen doch diese Information will dann einfach nicht vom Herz ins Hirn gelangen.

Liegt vielleicht auch mit der, so wie ich finde, seltenen Konstellation meines Sternzeichens und Aszendenten zusammen (Krebs=gefühlsbetont, Löwe=wild). Wer weiß?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
27. Juni 2006 um 16:58
In Antwort auf sedat_12060303

Späte Antwort

War nicht bei einer Schamanin. Es ist anscheinden so, dass sich Dinge in das Gedächtnis einprägen, die entweder besonders positiv oder negativ sind. Aber ich habe von Natur aus auch ein besonders gutes Gedächtnis, was bei mir hinzukommt.

Falls du noch Fragen hast kannst mirgerne auch eine PN senden

Gruß vom Lustikus

...ein Freund
von mir war bei einer Schamanin... Und die hat ihm Erinnerungen wieder zurückgegeben... deshalb meine Frage.. Nach jener Sitzung hat sich ziemlich viel für ihn geändert (natürlich ging nix von allein, alles Arbeit)...

Es ist wirklich hart, zu glauben, dass man sich so weit zurückerinnern kann ohne "spirituelle Einkehr" oder was weiß ich...

Gruß retour und wenn ich Fragen hab, meld ich mich

Nada

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Teste die neusten Trends!
experts-club