Home / Forum / Liebe & Beziehung / Instinkt?

Instinkt?

10. September 2007 um 9:15

Mein Instinkt sagt mir das mein Freund mich betrügen wird und sein Verhalten bestätigt mir meine Meinung.
In den folgenden Abschnitt werde ich euch die Situation schildern und hoffe das mir einige von euch ihre Eindrücke dazu mitteilen und mir vielleicht auch den ein oder anderen Tipp geben können.
Ich 21, bin mit meinem Freund, 23 seit eineinhalb Jahren zusammen. Mein Freund brauchte schon immer viele Freiheiten, die ich ihm auch lies weil wir gemeinsam Kompromisse fanden und weil ich ihm vertraute. In den letzten 3,4 Wochen sahen wir uns bald täglich, was uns aber sehr gut tat, bis er letzte Woche Montag seine Schule anfing (er macht sein Fachabitur nach).
Ich hatte im Hinterkopf immer den Gedanken das er dort ein Mädchen kennenlernen wird...doch ich schob den Gedanken immer weg weil es keinen Anlass dafür gab und ich mich nicht in etwas hineinsteigern wollte.
Nun hat er dort ein Mädchen wieder getroffen, das die Schwester eines damaligen Freundes war.
Sie setzten sich gleich nebeneinander, Zuhause erzählte er mir begeistert von ihr, wie toll sie wäre und wie sie sich zu einer richtigen Frau entwickelt hätte. Sie ist eine halb-Italienerin und viel mehr sein Typ als ich es bin, ich bin blond und er steht auf dunkelhaarige und exotische Frauen. Ich hatte zwar ein mulmiges Gefühl als er mir von ihr erzählte, aber ich hielt das für unbegründet, sie war ja auch erst 17.
Zwei Tage nach Schulbeginn ging er mit zu ihr, weil sie ihm etwas Englischnachhilfe geben wollte. Als ich Abends zu ihm kam, lag er schon im Bett und schlief, er erzählte noch kurz wie schön es bei Sofia war und das wars... Am nächsten Tag traf ich mich mit meiner Freundin, ich rief ihn wegen irgendetwas an, ich fragte was er gerade mache bzw wo er gerade sei und er nannte mir ein Stadtteil. Als ich näher nachfragte, verriet er mir das er wieder bei diesem Mädchen war.
Am Abend trafen wir uns bei ihm und er berichtete mir wieder wie schön der Tag mit ihr war, dann erzälte er mir das sie zu ihm gesagt hätte er soll mir lieber nicht sagen das er bei ihr ist, damit ich nicht eifersüchtig werde. Da wurde ich wütend und wir stritten uns, ich erklärte ihm das wenn er mich anlügt, das ich dann überhaupt erst misstrauisch werde. Er verstand das und wie vertrugen uns wieder.
Am nächsten Tag wollte ich Abends mit Freunden weg gehen, deswegen sagte ich das ich nicht zu ihm kommen und Zuhause schlafe würde. Mein erster Gedanke war das er sich dann mit ihr treffen wird. Was sich am späteren Abend bestätigte, als ich zufällig im Auto an ihm und ihr vorbei fuhr.
Am Nächsten Tag ging ich zu ihm, als ich die Haustür aufschloss kam er mir gerade entgegen, mein erster Gedanke war...er geht zu ihr. Als er mich sah, schlief sein Gesicht ein, völlig entgeistert sah er mich an. Er sagte er müsse gleich weg und ist in Eile...er sagte wo er noch überall hin musste, von ihr war aber keine Rede. Ich fragte ob ich ihn begleiten könnte, was er aber nicht wollte...dann sagte er doch, mit genervtem Unterton "na dann komm halt mit."
Er ging schon mal vor ein paar Flaschen wegbringen, ich musste nochmal zu ihm hoch. Dann ging ich ihm nach und wartete vor der Kaufhalle auf ihn. Er kam raus und sah mich mit einem Blick an den ich noch nie vorher an ihm gesehen hatte, währendessen versuchte ich ihm ein Lächeln zu entlocken. Er kam raus und sagte ganz abwertend zu mir: "du bist echt nervig."
Ich fragte was los sei, und was daran so schlimm wäre das ich mitkomme. Er druckste rum, wurde regelrecht wütend und sagte schließlich er müsse noch zu ihr, sein Schulzeug abholen.
Ich sagte nur aha, das war ja klar... woraufhin er mir nur vorwarf, war ja klar das du gleich wieder Eifersüchtig wirst. Da drehte ich mich um und ging, und er lies mich auch gehen. Am nächsten Tag fuhr ich nochmal zu ihm hin um meine Sachen zu holen. Er war da, fragte nur "was wird das?" und das wars, er stand regungslos da und lies mich einfach gehen.

jetzt weiß ich nicht wie es weiter gehen wird, ich verstehe auch nicht wieso das passiert. Und am schlimmsten finde ich das er mich als eifersüchtige paranoide Freundin hinstellt...

Mehr lesen
10. September 2007 um 13:07

Er hat recht.
Soll nicht heißem, das Du mit Deinem Verhalten falsch lag, aber Du hast Ihn kontrolliert.

Das Problem bei der Sache, ist dass Du Dich durch Deinen Instinkt hast leiten lassen. Anstatt Darauf zu reagieren und eure Bindung zu stärken, hast Du Ihn Belastet.

Es geht hierbei nicht darum, ob er vor hatte Dich zu betrügen oder nicht, oder ob er es wirklich getan hätte, (das wirst Du vermutlich nie rausfinden) Aber wenn SIE etwas von Ihm wollte, hast Du Ihr den Weg bereitet, indem Du Dich von Deinem Freund entfernt hast und somit seine Einstellung zur Treue (sollte er überhaupt den Wunsch gehabt haben treu zu bleiben) einen Knick versetzt.

Durch Deine Angst Ihn zu verlieren hast Du also mit Deinen Taten im Prinzip gegen Deinen Wunsch gearbeitet.

Versetz Dich mal in seine Lage... angenommen er wollte wirklich nichts von Ihr... Wie würdest Du Dich an seiner Stelle fühlen? (Zugegeben, sein Verhalten war nicht sehr Taktvoll Dir gegenüber)

Wenn Du Ihn behalten möchtest, geh zu Ihm hin, erklär Dein Verhalten und Deine Angst Ihn zu verlieren, bzw. davor verletzt zu werden. Der Rest ergibt sich dann oder auch nicht.

Gefällt mir

10. September 2007 um 13:27
In Antwort auf gingryu

Er hat recht.
Soll nicht heißem, das Du mit Deinem Verhalten falsch lag, aber Du hast Ihn kontrolliert.

Das Problem bei der Sache, ist dass Du Dich durch Deinen Instinkt hast leiten lassen. Anstatt Darauf zu reagieren und eure Bindung zu stärken, hast Du Ihn Belastet.

Es geht hierbei nicht darum, ob er vor hatte Dich zu betrügen oder nicht, oder ob er es wirklich getan hätte, (das wirst Du vermutlich nie rausfinden) Aber wenn SIE etwas von Ihm wollte, hast Du Ihr den Weg bereitet, indem Du Dich von Deinem Freund entfernt hast und somit seine Einstellung zur Treue (sollte er überhaupt den Wunsch gehabt haben treu zu bleiben) einen Knick versetzt.

Durch Deine Angst Ihn zu verlieren hast Du also mit Deinen Taten im Prinzip gegen Deinen Wunsch gearbeitet.

Versetz Dich mal in seine Lage... angenommen er wollte wirklich nichts von Ihr... Wie würdest Du Dich an seiner Stelle fühlen? (Zugegeben, sein Verhalten war nicht sehr Taktvoll Dir gegenüber)

Wenn Du Ihn behalten möchtest, geh zu Ihm hin, erklär Dein Verhalten und Deine Angst Ihn zu verlieren, bzw. davor verletzt zu werden. Der Rest ergibt sich dann oder auch nicht.

??
ich habe ihn doch nicht kontrolliert, womit denn?

Ich denke nicht das es richtig wäre mich jetzt an ihn zu klammern, er hat mir an dem einen Tag klar gezeigt er will zu ihr und ich stehe ihm im Wege, ich gehe ihn auf die Nerven...da bleibe ich nicht, das würde es auch noch schlimmer machen!
Außerdem lief es bis dahin blendent zwischen uns, kein streit nichts...außer vor ca einem monat da sagte er schonmal das er sich eigentlich noch austoben will... Und wenn mein Freund schonmal gesagt hat, das wenn er mich mal betrügt es so klever macht das ich nichts merke, dann werd ich auch noch misstrauischer in so einer Situation.
Alles in allem habe ich auch etwas stoltz und den lasse ich nicht mit Füßen treten!

Gefällt mir

10. September 2007 um 14:00
In Antwort auf halo86

??
ich habe ihn doch nicht kontrolliert, womit denn?

Ich denke nicht das es richtig wäre mich jetzt an ihn zu klammern, er hat mir an dem einen Tag klar gezeigt er will zu ihr und ich stehe ihm im Wege, ich gehe ihn auf die Nerven...da bleibe ich nicht, das würde es auch noch schlimmer machen!
Außerdem lief es bis dahin blendent zwischen uns, kein streit nichts...außer vor ca einem monat da sagte er schonmal das er sich eigentlich noch austoben will... Und wenn mein Freund schonmal gesagt hat, das wenn er mich mal betrügt es so klever macht das ich nichts merke, dann werd ich auch noch misstrauischer in so einer Situation.
Alles in allem habe ich auch etwas stoltz und den lasse ich nicht mit Füßen treten!

Besonders klug
hast du dich nicht verhalten....

Du bist sehr eifersüchtig und kontrollsüchtig...

Meiner Meinung nach, treibst du ihn mit deinem Getue in ihre Arme....



Gefällt mir

10. September 2007 um 14:11
In Antwort auf saraa33

Besonders klug
hast du dich nicht verhalten....

Du bist sehr eifersüchtig und kontrollsüchtig...

Meiner Meinung nach, treibst du ihn mit deinem Getue in ihre Arme....



Besonders klug
naja wenn ich ihn damit in ihre Arme treiben sollte, dann bestätigt es mir eigentlich nur das ich ihm ja dann so wichtig nicht sein kann, wenn er sich gleich mit einer anderen tröstet. Und das er dann ja doch irgendwie interesse an ihr haben muss, wenn er das nutzt um sich in ihre arme zu werfen.
ich habe ihn nicht kontrolliert, womit bitte?
Ich misstraue ihn, weil ich mein gefühl besser kenne als ihn. Außerdem lügt er mich an.
Eifersüchtig bin ich auch erst seit dem er vor einem Monat zu mir gesagt hat das er sich eigentlich noch nicht binden will, noch mit anderen Frauen ins Bett will und er hatte eine kennenglernt wo ich mir anhören musste das sie ihn wortwörtlich verzaubert hätte. Die hat er zum Glück nur nie wieder gesehen... ich bin nicht grundlos eifersüchtig und ich kontrolliere meinen Freund nicht!

Gefällt mir

10. September 2007 um 14:19
In Antwort auf halo86

Besonders klug
naja wenn ich ihn damit in ihre Arme treiben sollte, dann bestätigt es mir eigentlich nur das ich ihm ja dann so wichtig nicht sein kann, wenn er sich gleich mit einer anderen tröstet. Und das er dann ja doch irgendwie interesse an ihr haben muss, wenn er das nutzt um sich in ihre arme zu werfen.
ich habe ihn nicht kontrolliert, womit bitte?
Ich misstraue ihn, weil ich mein gefühl besser kenne als ihn. Außerdem lügt er mich an.
Eifersüchtig bin ich auch erst seit dem er vor einem Monat zu mir gesagt hat das er sich eigentlich noch nicht binden will, noch mit anderen Frauen ins Bett will und er hatte eine kennenglernt wo ich mir anhören musste das sie ihn wortwörtlich verzaubert hätte. Die hat er zum Glück nur nie wieder gesehen... ich bin nicht grundlos eifersüchtig und ich kontrolliere meinen Freund nicht!

Klingt vielleicht hart...
aber vergiss den Typen, er ist es nicht wert.

Wie du schon richtig erkannt hast, wäre er nicht in ihre offenen Arme gelaufen wenn Du ihm wichtiger wärst...

Gib dir selbst keine Schuld!

Gefällt mir

10. September 2007 um 14:22
In Antwort auf halo86

??
ich habe ihn doch nicht kontrolliert, womit denn?

Ich denke nicht das es richtig wäre mich jetzt an ihn zu klammern, er hat mir an dem einen Tag klar gezeigt er will zu ihr und ich stehe ihm im Wege, ich gehe ihn auf die Nerven...da bleibe ich nicht, das würde es auch noch schlimmer machen!
Außerdem lief es bis dahin blendent zwischen uns, kein streit nichts...außer vor ca einem monat da sagte er schonmal das er sich eigentlich noch austoben will... Und wenn mein Freund schonmal gesagt hat, das wenn er mich mal betrügt es so klever macht das ich nichts merke, dann werd ich auch noch misstrauischer in so einer Situation.
Alles in allem habe ich auch etwas stoltz und den lasse ich nicht mit Füßen treten!

...
Also, Du hast so lange bei etwas nachgebohrt, bis Du eine Wahrheit erfahren hast. Und bist Ihm hinterhergegangen, als er alleine sein wollte.... Das ist kontrollieren.

Hierbei geht es nicht um Wahrheit oder Lüge und auch nicht darum ob es notwendig war, aber das ist definitiv kontrollieren ob er Dich anlügt oder nicht.

Und wenn Dein Freund meint, Du würdest es nicht merken, ist er entweder Dumm, oder er hatte es gar nicht vor, weil das war ja schon sehr offensichtlich... Soll heißen: Vieleicht hatte er wirklich nichts vor, denn dann hätte er von Anfang an vermieden, Misstrauen zu wecken.

Und was Deinen Stolz angeht: Da musst Du selber entscheiden, ob der größer ist, als Deine Liebe zu Ihm, bzw. wann Seine Taten Deine Liebe zu Ihm so stark angreifen, bis der Stolz größer wird als Deine Liebe.

Gefällt mir

10. September 2007 um 14:36
In Antwort auf halo86

Besonders klug
naja wenn ich ihn damit in ihre Arme treiben sollte, dann bestätigt es mir eigentlich nur das ich ihm ja dann so wichtig nicht sein kann, wenn er sich gleich mit einer anderen tröstet. Und das er dann ja doch irgendwie interesse an ihr haben muss, wenn er das nutzt um sich in ihre arme zu werfen.
ich habe ihn nicht kontrolliert, womit bitte?
Ich misstraue ihn, weil ich mein gefühl besser kenne als ihn. Außerdem lügt er mich an.
Eifersüchtig bin ich auch erst seit dem er vor einem Monat zu mir gesagt hat das er sich eigentlich noch nicht binden will, noch mit anderen Frauen ins Bett will und er hatte eine kennenglernt wo ich mir anhören musste das sie ihn wortwörtlich verzaubert hätte. Die hat er zum Glück nur nie wieder gesehen... ich bin nicht grundlos eifersüchtig und ich kontrolliere meinen Freund nicht!

Wie schon geschrieben..
beim in die Arme treiben geht es nicht um seinen Wunsch, mit er etwas zu "treiben" sondern darum wie groß seine Motivation ist NEIN zu sagen, wenn SIe etwas von Ihm will.... Wir alle treffen in unserem Leben ständig andere Menschen... irgendwann ist auch mal einer dabei, der etwas von einem will.... Da ist es dann wichtig, wie stark die Bindung zum Partner ist. Ist diese Bindung stark und man ist glücklich so wie es ist, geht niemand auf solche Einflüsse von außen ein.

Das meinte ich vorhin... Ich habe extra nicht geschrieben, dass Dein Verhalten FALSCH ist. Ich habe nur geschrieben, dass er sich durch Dein Verhalten nicht mehr so stark an Dich gebunden fühlt, und die Wahrscheinlichkeit, dass er NEIN sagt, wenn Sie etwas von Ihm will, eben sehr viel kleiner geworden ist.

Aber in gewissem maße muss ich auch lane recht geben.... So ein Verhalten wie er es gezeigt hat ist nicht wirklich korrekt, insofern ist es vieleicht besser, wenn Du Dir etwas anderes suchst. Und wenn das Deine Intention ist, war Dein Verhalten auch richtig.

Gefällt mir

10. September 2007 um 14:40
In Antwort auf gingryu

...
Also, Du hast so lange bei etwas nachgebohrt, bis Du eine Wahrheit erfahren hast. Und bist Ihm hinterhergegangen, als er alleine sein wollte.... Das ist kontrollieren.

Hierbei geht es nicht um Wahrheit oder Lüge und auch nicht darum ob es notwendig war, aber das ist definitiv kontrollieren ob er Dich anlügt oder nicht.

Und wenn Dein Freund meint, Du würdest es nicht merken, ist er entweder Dumm, oder er hatte es gar nicht vor, weil das war ja schon sehr offensichtlich... Soll heißen: Vieleicht hatte er wirklich nichts vor, denn dann hätte er von Anfang an vermieden, Misstrauen zu wecken.

Und was Deinen Stolz angeht: Da musst Du selber entscheiden, ob der größer ist, als Deine Liebe zu Ihm, bzw. wann Seine Taten Deine Liebe zu Ihm so stark angreifen, bis der Stolz größer wird als Deine Liebe.

Das ist nicht richtig
ich habe nicht gebohrt, überhaupt nicht. Ich habe ihm nie vorgeworfen das er mich betrügt oder etwas derglechen gefragt, ob er sowas vor hat oder so. Ich habe auch nichts negatives gesagt wenn er mir immer von ihr erzählt hat. Im Gegenteil nämlich ich hatte immer ein schlechtes Gefühl, das habe ich weg gedrückt und immer wenn ich es gerade bekämpft hatte, sah ich ihn zufällig aufeinmal nachts mit ihr durch die straßen laufen oder ich rufe nichts ahnend an, wo er mir verheimlichen will wo er ist. das war auch alles noch nicht so wild, erst als er mir gegenüber verschwiegen und abweisend wurde, mich anlog und mich von sich wegstieß...
Das einzige mal wo ich mich zu dem Thema geäußert habe war als ich mitbekommen habe das sie ihn sagte er soll mir nicht sagen das sie bei ihm ist...und da habe ich ihm erklärt das er mir das nicht verheimlichen soll, weil ich eben dann misstrauisch werde. Das verstand er absolut und zwei Tage später hat er aber genau das wieder getan.
Und er wollte das eine mal das ich nicht mitkomme weil er der meinung war ich hätte keinen spaß dabei mit ihm seine wege zu erledigen, da ich aber nichts vor hatte und zeit mit ihm verbringen wollte, habe ich gesagt das ich mitkomme und mir das nichts ausmacht, dann erst wurde er komisch zu mir. Und dann erst verriet er das er zu ihr will...
Wenn ich ihn kontrollieren würde, würde ich jetzt dort sitzen und schauen ob er auch immer brav nachhauese kommt.

Gefällt mir

10. September 2007 um 14:44
In Antwort auf gingryu

Wie schon geschrieben..
beim in die Arme treiben geht es nicht um seinen Wunsch, mit er etwas zu "treiben" sondern darum wie groß seine Motivation ist NEIN zu sagen, wenn SIe etwas von Ihm will.... Wir alle treffen in unserem Leben ständig andere Menschen... irgendwann ist auch mal einer dabei, der etwas von einem will.... Da ist es dann wichtig, wie stark die Bindung zum Partner ist. Ist diese Bindung stark und man ist glücklich so wie es ist, geht niemand auf solche Einflüsse von außen ein.

Das meinte ich vorhin... Ich habe extra nicht geschrieben, dass Dein Verhalten FALSCH ist. Ich habe nur geschrieben, dass er sich durch Dein Verhalten nicht mehr so stark an Dich gebunden fühlt, und die Wahrscheinlichkeit, dass er NEIN sagt, wenn Sie etwas von Ihm will, eben sehr viel kleiner geworden ist.

Aber in gewissem maße muss ich auch lane recht geben.... So ein Verhalten wie er es gezeigt hat ist nicht wirklich korrekt, insofern ist es vieleicht besser, wenn Du Dir etwas anderes suchst. Und wenn das Deine Intention ist, war Dein Verhalten auch richtig.

...
ich liebe meinen Freund, ich habe nur angst. Und so ein misstrauen habe ich erst seit wenigen Wochen.
Wir waren bis er vor einer Woche in die Schule kam glücklich und unsere Beziehung war enger als je zuvor...aber wenn er plötzlich jeden tag nach der schule mit zu ihr geht und ich bei ihm zuhause auf ihn warte und damit garnicht die Möglichkeit mehr habe unsere Beziehung zu stärken, dann sehe ich keinen anderen ausweg.

Gefällt mir

10. September 2007 um 15:23
In Antwort auf halo86

...
ich liebe meinen Freund, ich habe nur angst. Und so ein misstrauen habe ich erst seit wenigen Wochen.
Wir waren bis er vor einer Woche in die Schule kam glücklich und unsere Beziehung war enger als je zuvor...aber wenn er plötzlich jeden tag nach der schule mit zu ihr geht und ich bei ihm zuhause auf ihn warte und damit garnicht die Möglichkeit mehr habe unsere Beziehung zu stärken, dann sehe ich keinen anderen ausweg.

...
Also, zum einen sollte Dir klar sein... es gibt im Handeln kein grundsätzliches "richtig" oder "falsch"... es Bezieht sich immer auf das, was wir erreichen möchten. Eine Handlung in Bezug auf ein Ziel kann entweder richtg oder falsch sein.

Für mich liest sich das Ganze, als wärest Du ein wenig verwirrt und wüsstest nicht, was Du tun sollst.

Du solltest Dir erst einmal darübe rim Klaren sein, welchen Weg Du einschlagen möchtest, zusammen mit den Konsequenzen die der Weg mit sich führt. Und wenn Du weißt, was Du willst, kann man Dir sagen, welche Aktionen vermutlich zu dem Ziel führen, was Dir vor Augen schwebt....


Für mich lesen sich Deine Beiträge so, als würdest Du eine Rechtfertigung dafür suchen, dass Du richtig gehandelt hast. Aber in Deinem Inneren scheinen für mich daran noch Zweifel zu bestehen.

Du solltest auch bedenken, dass Dein Freund bzw. Ex-Freund keinen blassen Schimmer davon hat, was mit Dir los ist (siehe seine Reaktion, also Du Deine Sachen geholt hast) Zum einen hiterlässt es bei Ihm vermutlich einen riesigen Haufen Fragezeichen, zum anderen kann es sein, dass er es bereits als Schluss machen gedeuted hat. Das bedeuted, dass er sich Dir gegenüber in keinster Weise mehr verpflichtet fühlt. Aus diesen Gründen solltest Du Dir möglichst schnell darüber im klaren sein, welchen Weg Du gehen möchtest.

Gefällt mir

10. September 2007 um 15:32
In Antwort auf gingryu

...
Also, zum einen sollte Dir klar sein... es gibt im Handeln kein grundsätzliches "richtig" oder "falsch"... es Bezieht sich immer auf das, was wir erreichen möchten. Eine Handlung in Bezug auf ein Ziel kann entweder richtg oder falsch sein.

Für mich liest sich das Ganze, als wärest Du ein wenig verwirrt und wüsstest nicht, was Du tun sollst.

Du solltest Dir erst einmal darübe rim Klaren sein, welchen Weg Du einschlagen möchtest, zusammen mit den Konsequenzen die der Weg mit sich führt. Und wenn Du weißt, was Du willst, kann man Dir sagen, welche Aktionen vermutlich zu dem Ziel führen, was Dir vor Augen schwebt....


Für mich lesen sich Deine Beiträge so, als würdest Du eine Rechtfertigung dafür suchen, dass Du richtig gehandelt hast. Aber in Deinem Inneren scheinen für mich daran noch Zweifel zu bestehen.

Du solltest auch bedenken, dass Dein Freund bzw. Ex-Freund keinen blassen Schimmer davon hat, was mit Dir los ist (siehe seine Reaktion, also Du Deine Sachen geholt hast) Zum einen hiterlässt es bei Ihm vermutlich einen riesigen Haufen Fragezeichen, zum anderen kann es sein, dass er es bereits als Schluss machen gedeuted hat. Das bedeuted, dass er sich Dir gegenüber in keinster Weise mehr verpflichtet fühlt. Aus diesen Gründen solltest Du Dir möglichst schnell darüber im klaren sein, welchen Weg Du gehen möchtest.

...
ich brauche mir nicht im klaren sein welchen weg ich gehen möchte, denn er ist es der sich nach anderen Frauen umsieht, ich will mit ihm zusammen sein aber eben nicht unter diesen Umständen!
Im Moment bin ich sehr unsicher und habe angst ihn zu verlieren, in so einer Situation hat man immer angt falsch gehandelt zu haben. trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung richtig gehandelt zu haben. Mein Freund will momentan kein verständnis für mich aufbringen und verletzt mich, das sollte er schon wissen und wenn nicht hätte er mich auch aufhalten können, oder von mir aus auch zu mir sagen können ich bin bekloppt weil ich so eine show abziehe und hätte mal was aufklären können, aber wenn er einfach dasteht und zu sieht...also er hat mich doch gehen lassen...egal ich will mich nicht mehr rechtfertigen...

Gefällt mir

10. September 2007 um 16:15
In Antwort auf halo86

...
ich brauche mir nicht im klaren sein welchen weg ich gehen möchte, denn er ist es der sich nach anderen Frauen umsieht, ich will mit ihm zusammen sein aber eben nicht unter diesen Umständen!
Im Moment bin ich sehr unsicher und habe angst ihn zu verlieren, in so einer Situation hat man immer angt falsch gehandelt zu haben. trotzdem bin ich nach wie vor der Meinung richtig gehandelt zu haben. Mein Freund will momentan kein verständnis für mich aufbringen und verletzt mich, das sollte er schon wissen und wenn nicht hätte er mich auch aufhalten können, oder von mir aus auch zu mir sagen können ich bin bekloppt weil ich so eine show abziehe und hätte mal was aufklären können, aber wenn er einfach dasteht und zu sieht...also er hat mich doch gehen lassen...egal ich will mich nicht mehr rechtfertigen...

...
Es geht dorch gar nicht um Rechtfertigung, um richtig oder falsch....

Schau, Du versuchst das, was Dir Deine Intuition sagt, mit dem, was Du gesehen und gehört hast, so zu verknüpfen, das die Handlungen Deines Freundes Deine Reaktionen rechtfertigen...


Mal ehrlich, sollte Dein Freund Dich betrogen haben und Du kannst mit so etwas nicht leben IST Deine Reaktion richtig, den Sie führt zu dem Ergebniss, dass Ihr euch trennt.

Aber Du manipulierst für Dich die Fakten in die Richtung, wie Du es gerne hättest, ohne genau zu WISSEN, was wirklich los war. Du denkst es Dir.

Aber überleg mal, Du verlangst Verständniss von Deinem Freund, ohne selber Verständniss für Ihn aufzubringen. Er weiß nicht was Sache ist. Du hast Deine Sachen gepackt und Ihn damit vollkommen auf dem falschen Fuß erwischt. Jetzt verlangst Du, dass Dein Freund weiß, wie er darauf zu reagieren hat.... Mal ganz erlich. Ist er ein Gedankenleser und wusste genau, was in Dir vorgeht??? Seine Raektion sagt mir nein. Jetzt läge es eigentlich an Dir, das Verständniss, was Du von Deinem Freund verlangst, für Ihn aufzubringen und Ihm zu erklären, warum Du so handelst.

Was er getan hat, indem er Dich vernachlässigt hat, war nicht korrekt. Aber Du und aussen stehende können das leicht erkennen. Aber vieleicht hatte er gar keine Absicht, Dich zu betrügen oder schlecht zu behandeln. Er hat diesbezüglich vieleicht gar nicht im Sinn gehabt Dich irgendwie zu verletzen.

Ach lange Rede, kurzer Sinn.

Deine Trennung baut sich vieleicht auf einem Missverständniss auf. Und mir scheint, als fehle Dir der Mut, heraus zu finden, ob es nun ein Missverständniss ist, oder ob Deine Annahmen der Wahrheit entsprechen.

Denn Wenn das ganze ein Missverständniss ist, müsstest Du Dir eingestehen, dass Du nicht korrekt gehandelt hast.. zwar ist Dein Handeln durchaus verständlich, aber eben dann nicht korrekt.

Viele Beziehungen enden aufgrund eines Missverständnisses. Aber wenn Du nicht bereit bist, der Sache nachzugehen, ist Dein Verhalten auch nicht besser, als das Verhalten Deines Ex- Freundes, als er Dich nicht aufgehalten und um zu fragen was los ist.... Wobei, ich meine gelesen zu haben, dass er Dich fragte, was das denn soll.... Du hast darauf nicht geantwortet oder???

Warum hast Du Ihm nicht gesagt, dass Du davon ausgehst, dass er Dich betrügt? Dass Du Dich verletzt und vernachlässigt fühlst...

Und sieh das ganze nicht als Rechtfertigung an, hier im Forum weiß keiner, wer Du in wirklichkeit bist, und daher brauchst Du Dich in keinster Weise zu rechtfertigen....

Sieh es mal so... was die Problematik mit Deinem Freund / Exfreund angeht, kann Ihm hier keiner sagen, was er zu tun hat, denn Dein Freund postet hier nicht im Forum.

Aber hier im Forum, können Dir Leute helfen den Schritt zu gehen, den Du gehen möchtest. Helfen kann man aber nur, indem man auf Dich einwirkt.. nicht auf Deinen Freund/ Exfreund.

Von daher: Stell Dir doch mal Die Frage, ob Du die Beziehung weiter führen möchtest, wenn Dein Freund NICHT fremdgegangen ist.... Denn definitiv wissen tust Du es nicht.

Wenn Du mit seinem Verhalten nicht einverstanden bist, sei es das reden vom Austoben oder Betrügen dass Du es nicht merkst, oder vernachlässigen, dann trenn Dich. Aber sag nicht, dass Du Dich trennst, weil Dein Freund fremdgegangen ist.

Wenn Du sagst, Du trennst Dich nur, wenn Dein Freund untreu war, dann finde es raus, ob er es wirklich war.

Gefällt mir

11. September 2007 um 10:21
In Antwort auf gingryu

...
Es geht dorch gar nicht um Rechtfertigung, um richtig oder falsch....

Schau, Du versuchst das, was Dir Deine Intuition sagt, mit dem, was Du gesehen und gehört hast, so zu verknüpfen, das die Handlungen Deines Freundes Deine Reaktionen rechtfertigen...


Mal ehrlich, sollte Dein Freund Dich betrogen haben und Du kannst mit so etwas nicht leben IST Deine Reaktion richtig, den Sie führt zu dem Ergebniss, dass Ihr euch trennt.

Aber Du manipulierst für Dich die Fakten in die Richtung, wie Du es gerne hättest, ohne genau zu WISSEN, was wirklich los war. Du denkst es Dir.

Aber überleg mal, Du verlangst Verständniss von Deinem Freund, ohne selber Verständniss für Ihn aufzubringen. Er weiß nicht was Sache ist. Du hast Deine Sachen gepackt und Ihn damit vollkommen auf dem falschen Fuß erwischt. Jetzt verlangst Du, dass Dein Freund weiß, wie er darauf zu reagieren hat.... Mal ganz erlich. Ist er ein Gedankenleser und wusste genau, was in Dir vorgeht??? Seine Raektion sagt mir nein. Jetzt läge es eigentlich an Dir, das Verständniss, was Du von Deinem Freund verlangst, für Ihn aufzubringen und Ihm zu erklären, warum Du so handelst.

Was er getan hat, indem er Dich vernachlässigt hat, war nicht korrekt. Aber Du und aussen stehende können das leicht erkennen. Aber vieleicht hatte er gar keine Absicht, Dich zu betrügen oder schlecht zu behandeln. Er hat diesbezüglich vieleicht gar nicht im Sinn gehabt Dich irgendwie zu verletzen.

Ach lange Rede, kurzer Sinn.

Deine Trennung baut sich vieleicht auf einem Missverständniss auf. Und mir scheint, als fehle Dir der Mut, heraus zu finden, ob es nun ein Missverständniss ist, oder ob Deine Annahmen der Wahrheit entsprechen.

Denn Wenn das ganze ein Missverständniss ist, müsstest Du Dir eingestehen, dass Du nicht korrekt gehandelt hast.. zwar ist Dein Handeln durchaus verständlich, aber eben dann nicht korrekt.

Viele Beziehungen enden aufgrund eines Missverständnisses. Aber wenn Du nicht bereit bist, der Sache nachzugehen, ist Dein Verhalten auch nicht besser, als das Verhalten Deines Ex- Freundes, als er Dich nicht aufgehalten und um zu fragen was los ist.... Wobei, ich meine gelesen zu haben, dass er Dich fragte, was das denn soll.... Du hast darauf nicht geantwortet oder???

Warum hast Du Ihm nicht gesagt, dass Du davon ausgehst, dass er Dich betrügt? Dass Du Dich verletzt und vernachlässigt fühlst...

Und sieh das ganze nicht als Rechtfertigung an, hier im Forum weiß keiner, wer Du in wirklichkeit bist, und daher brauchst Du Dich in keinster Weise zu rechtfertigen....

Sieh es mal so... was die Problematik mit Deinem Freund / Exfreund angeht, kann Ihm hier keiner sagen, was er zu tun hat, denn Dein Freund postet hier nicht im Forum.

Aber hier im Forum, können Dir Leute helfen den Schritt zu gehen, den Du gehen möchtest. Helfen kann man aber nur, indem man auf Dich einwirkt.. nicht auf Deinen Freund/ Exfreund.

Von daher: Stell Dir doch mal Die Frage, ob Du die Beziehung weiter führen möchtest, wenn Dein Freund NICHT fremdgegangen ist.... Denn definitiv wissen tust Du es nicht.

Wenn Du mit seinem Verhalten nicht einverstanden bist, sei es das reden vom Austoben oder Betrügen dass Du es nicht merkst, oder vernachlässigen, dann trenn Dich. Aber sag nicht, dass Du Dich trennst, weil Dein Freund fremdgegangen ist.

Wenn Du sagst, Du trennst Dich nur, wenn Dein Freund untreu war, dann finde es raus, ob er es wirklich war.

...
Ich habe mich nicht von meinem Freund getrennt, ich bin nur wieder bei mir Zuhause eingezogen weil ich mich einerseits sehr verletzt von seinem Verhalten mir gegenüber fühle und andererseits ich nicht mit zusehen will wie er nach der Schule immer nicht nachause kommen wird, weil er bei ihr ist. Außerdem hat er mir gesagt das ich ihm auf die Nerven gehe, da dränge ich mich ihm doch nicht auf...dann kommt er jeden Abend von ihr Nachhause sieht mich und fühlt sich nur angeödet von mir und ich mache es immer noch schlimmer weil ich vor eifersucht platze...da wird er sich nur immer noch mehr nach ihr sehen (wenn er Interesse an ihr hat)
Deshalb suche ich den Abstand damit er sich über einige Dinge klar werden kann, wie er zu mir steht usw. Wir wollten uns vor kurzer Zeit schonmal eine Beziehungspause genehmigen um herauszufinden wie wichtig ihm die Beziehung ist oder wie sehr er doch den Kontakt zu anderen Frauen braucht. Den Schritt haben wir aber nie gewagt mal durchzuziehen. Aber aufgehoben ist eben nich aufgeschoben...so ist jetzt dieser Knall passiert -vielleicht muss dieser Abstand, diese Art Trennung mal sein.
Und als ich meine Sachen packte hat er mich gefragt was das soll, da habe ich ihm auch geantwortet, nämlich das ich meinem Instinkt mehr vertraue als seinen Worten und ich weiß das er weiß was damit gemeint ist! Weiter hat er aber nichs dazu gesagt, er stand nur da und hat zugesehen.Er wollte garnicht reden, weil er nicht weiß was er mir sagen soll und das liegt daran das er sich zwar zu ihr hingezogen fühlt aber noch nicht weiß worauf das hinaus läuft, das will er mir natürlich nicht sagen und es ist bestimmt auch noch garnichts passiert also was sollte er mir sagen...
ich glaube nicht das er fremd gegangen ist und ich weiß auch nicht ob er fremdgehen wird, aber ich weiß das er daran denkt und das ihm im moment alles außer ihr egal ist-auch ich, und das tut weh...und da hat er großen misst gebaut!
Mein größtes Problem ist nicht die Frage ob er mich gerade betrügt, mein größtes Problem ist das er so verständnislos ist. Er ist mindestens genauso eifersüchtig, trotz dem das es unbegründet war, habe ich immer alles getan um ihm dieses unbehagliche Gefühl zu nehmen und wenn ich Eifersüchtig bin weil er sich komisch verhält, mich belügt ein fremdes Mädchen in sein Leben kommt, tritt er meine Gefühlte mit Füßen und handelt egoistisch indem er zu ihr geht, anstatt sich um unsere Beziehung zu kümmern oder mir einfach mal etwas zu erklären.
Ich weiß er würde durchdrehen wenn er an meiner Stelle wäre und ich finde es ist gerade in einer Beziehung nicht zuviel verlangt, sich einfach mal in den aneren hineinzuversetzen... anstatt zu sagen wenn du eifersüchtig bist dann kannst du gehen, so in etwa tut er es gerade, ohne einmal versucht zu haben mir meine angst zu nehmen und mit mir darüber zu reden...ich weiß nicht ob das dann liebe ist. Mein Freund weiß in was für einer heiklen Situation wir stecken, seit dem er sagte das er sich eigentlich nicht binden will etc, dann muss er mir aber auch zeigen das keine Gefahr besteht wenn auf einmal ein Mädchen in sein Leben tritt.
In meiner Vergangenheit habe ich immer um die Männer gekämpft, jedes Verständnis aufgebracht und meine Gefühle dafür vergessen...damit habe ich aber schluss gemacht, denn am Ende hat es mir nie genützt-ganz im Gegenteil!
Als er mir das erste mal verheimlichen wollte das er bei ihr war habe ich noch gedacht er macht das damit ich mir keine unnötigen Sorgen mache...da habe ich ihm erklärt das er genau das falsche tut wenn er mir das verschweigt, weil ich dann gerade misstrauisch werde...das hat er dann auch absolut verstanden. Dazu habe ich ihm auch gesagt das ich kein Problem damit habe wenn er sich mit ihr trifft, aber er es mir sagen soll-offen zu mir sein soll, damit ich keine angst haben brauch... Warum also lügt er mich dann kurz darauf wieder an?

Gefällt mir

13. September 2007 um 8:28
In Antwort auf halo86

...
Ich habe mich nicht von meinem Freund getrennt, ich bin nur wieder bei mir Zuhause eingezogen weil ich mich einerseits sehr verletzt von seinem Verhalten mir gegenüber fühle und andererseits ich nicht mit zusehen will wie er nach der Schule immer nicht nachause kommen wird, weil er bei ihr ist. Außerdem hat er mir gesagt das ich ihm auf die Nerven gehe, da dränge ich mich ihm doch nicht auf...dann kommt er jeden Abend von ihr Nachhause sieht mich und fühlt sich nur angeödet von mir und ich mache es immer noch schlimmer weil ich vor eifersucht platze...da wird er sich nur immer noch mehr nach ihr sehen (wenn er Interesse an ihr hat)
Deshalb suche ich den Abstand damit er sich über einige Dinge klar werden kann, wie er zu mir steht usw. Wir wollten uns vor kurzer Zeit schonmal eine Beziehungspause genehmigen um herauszufinden wie wichtig ihm die Beziehung ist oder wie sehr er doch den Kontakt zu anderen Frauen braucht. Den Schritt haben wir aber nie gewagt mal durchzuziehen. Aber aufgehoben ist eben nich aufgeschoben...so ist jetzt dieser Knall passiert -vielleicht muss dieser Abstand, diese Art Trennung mal sein.
Und als ich meine Sachen packte hat er mich gefragt was das soll, da habe ich ihm auch geantwortet, nämlich das ich meinem Instinkt mehr vertraue als seinen Worten und ich weiß das er weiß was damit gemeint ist! Weiter hat er aber nichs dazu gesagt, er stand nur da und hat zugesehen.Er wollte garnicht reden, weil er nicht weiß was er mir sagen soll und das liegt daran das er sich zwar zu ihr hingezogen fühlt aber noch nicht weiß worauf das hinaus läuft, das will er mir natürlich nicht sagen und es ist bestimmt auch noch garnichts passiert also was sollte er mir sagen...
ich glaube nicht das er fremd gegangen ist und ich weiß auch nicht ob er fremdgehen wird, aber ich weiß das er daran denkt und das ihm im moment alles außer ihr egal ist-auch ich, und das tut weh...und da hat er großen misst gebaut!
Mein größtes Problem ist nicht die Frage ob er mich gerade betrügt, mein größtes Problem ist das er so verständnislos ist. Er ist mindestens genauso eifersüchtig, trotz dem das es unbegründet war, habe ich immer alles getan um ihm dieses unbehagliche Gefühl zu nehmen und wenn ich Eifersüchtig bin weil er sich komisch verhält, mich belügt ein fremdes Mädchen in sein Leben kommt, tritt er meine Gefühlte mit Füßen und handelt egoistisch indem er zu ihr geht, anstatt sich um unsere Beziehung zu kümmern oder mir einfach mal etwas zu erklären.
Ich weiß er würde durchdrehen wenn er an meiner Stelle wäre und ich finde es ist gerade in einer Beziehung nicht zuviel verlangt, sich einfach mal in den aneren hineinzuversetzen... anstatt zu sagen wenn du eifersüchtig bist dann kannst du gehen, so in etwa tut er es gerade, ohne einmal versucht zu haben mir meine angst zu nehmen und mit mir darüber zu reden...ich weiß nicht ob das dann liebe ist. Mein Freund weiß in was für einer heiklen Situation wir stecken, seit dem er sagte das er sich eigentlich nicht binden will etc, dann muss er mir aber auch zeigen das keine Gefahr besteht wenn auf einmal ein Mädchen in sein Leben tritt.
In meiner Vergangenheit habe ich immer um die Männer gekämpft, jedes Verständnis aufgebracht und meine Gefühle dafür vergessen...damit habe ich aber schluss gemacht, denn am Ende hat es mir nie genützt-ganz im Gegenteil!
Als er mir das erste mal verheimlichen wollte das er bei ihr war habe ich noch gedacht er macht das damit ich mir keine unnötigen Sorgen mache...da habe ich ihm erklärt das er genau das falsche tut wenn er mir das verschweigt, weil ich dann gerade misstrauisch werde...das hat er dann auch absolut verstanden. Dazu habe ich ihm auch gesagt das ich kein Problem damit habe wenn er sich mit ihr trifft, aber er es mir sagen soll-offen zu mir sein soll, damit ich keine angst haben brauch... Warum also lügt er mich dann kurz darauf wieder an?

Beziehungspause
und du gibst ihm die Gelegenheit darüber nachzudenken....

Ich habe das Gefühl, es ist nicht stimmig...

Weil du darüber nachdenken solltest, ob du ihn noch willst...

Jeder von uns hat und soll auch Freunde neben einer Beziehung haben....

Als ich auf die Abendschule ging (lang ist es her), habe ich mich mit einem Mann zum lernen zusammen getan. Wir haben als stundenlang über Unterrichtsstoff diskutiert. Auch war ich zum lernen bei ihm und er bei mir.... Er war mir wichtig, mit ihm konnte ich sprechen, mein Ex-Mann hätte sowieso nicht verstanden worum es geht...

Gott sei Dank, war mein EX-Mann nicht so drauf wie du....

Es gibt Begleiter in unserem Leben die uns für eine gewisse Zeit wichtig sind.... das solltest du einfach mal aktzeptieren und die Schule die er macht ist ihm im Moment sehr wichtig.

Gefällt mir

13. September 2007 um 9:05
In Antwort auf saraa33

Beziehungspause
und du gibst ihm die Gelegenheit darüber nachzudenken....

Ich habe das Gefühl, es ist nicht stimmig...

Weil du darüber nachdenken solltest, ob du ihn noch willst...

Jeder von uns hat und soll auch Freunde neben einer Beziehung haben....

Als ich auf die Abendschule ging (lang ist es her), habe ich mich mit einem Mann zum lernen zusammen getan. Wir haben als stundenlang über Unterrichtsstoff diskutiert. Auch war ich zum lernen bei ihm und er bei mir.... Er war mir wichtig, mit ihm konnte ich sprechen, mein Ex-Mann hätte sowieso nicht verstanden worum es geht...

Gott sei Dank, war mein EX-Mann nicht so drauf wie du....

Es gibt Begleiter in unserem Leben die uns für eine gewisse Zeit wichtig sind.... das solltest du einfach mal aktzeptieren und die Schule die er macht ist ihm im Moment sehr wichtig.

Ich denke du irrst
..aber dafür kannst du nichts, denn du liest diesen ausdruckslosen Text und kennst weder ihn noch mich.
Und du hast auch nicht verstanden worum es mir geht, brauchst du aber auch nicht...schließlich für ich keine Beziehung mit dir.
Und ich danke dir das du dich mit meinem Problem auseinandergesetzt hast...doch am Ende höre ich doch lieber auf mich, als auf jemand Fremden, der die Situation einseitig betrachtet und einfach aus logischen Gründen nicht beurteilen kann!

Gefällt mir

20. September 2007 um 11:56
In Antwort auf lane85

Klingt vielleicht hart...
aber vergiss den Typen, er ist es nicht wert.

Wie du schon richtig erkannt hast, wäre er nicht in ihre offenen Arme gelaufen wenn Du ihm wichtiger wärst...

Gib dir selbst keine Schuld!

Schlusswort
das schlusswort bei meinem Freund und mir schien gefallen, aber wir haben uns versönt und ausgesprochen.
Mein Freund hat mir bestätigt, das er sexuelles Interesse an diesem Mädchen hatte, sie ebenso an ihm. Aber er hat sich letztendlich dagegen entschieden, bevor etwas passiert ist.

Ich habe auf mein Gefühl gebaut, das hat mich nicht betrogen und jetzt kann ich ihm vertrauen, denn ich kann niemanden vertrauen, wenn ich mir nicht selbst vertraue.

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen