Home / Forum / Liebe & Beziehung / Innere Zerissenheit?

Innere Zerissenheit?

8. November 2007 um 14:45

Zweifel, ich kann mich nicht entscheiden, obwohl ich weiß was richtig wäre. Nämlich: Schluss, aus, beenden und weg von ihm. Ihm ist mein Freund, mit dem ich jetzt 3 Jahre zusammen bin. Ich kann aber nicht mit ihm oder auch nicht ohne ihn. Sobald ich einige Zeit nichts von ihm höre drehe ich halb durch. Ich schaffe es nicht, meine Gedanken zu ordnen, soweit zu sein daß ich sage ich mag nicht mehr. Manchmal bin ich sicher, daß ich ihn liebe, dann kommen wieder große Zweifel, auch habe ich keine Lust mehr auf ihn.
Er war sehr oft schlecht zu mir, hat mich beschimpft und beleidigt. Meistens, wenn er getrunken hat. Er hat mir versprochen, er trinkt keinen Tropfen mehr. Doch ich bin voller Mißtrauen und warte nur darauf daß er mir wieder weh tut. Ich bin darauf gefasst. Mehr als das. Ein mal noch und ich gehe, habe ich mir vorgenommen...
Ich bin so verwirrt, weiß gar nicht mehr was richtig ist

lg

Mehr lesen

8. November 2007 um 15:17

Du kämpfst noch mit dir
Ich glaube du weißt bereits was richtig ist, aber dir fehlt noch die Entschlossenheit um endlich zu handeln.

LG
Sanlina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 15:43
In Antwort auf sian_12743023

Du kämpfst noch mit dir
Ich glaube du weißt bereits was richtig ist, aber dir fehlt noch die Entschlossenheit um endlich zu handeln.

LG
Sanlina

Ich will nicht die ganze Zeit in Angst leben
Ich wurde schon so oft enttäuscht von ihm, habe ihm sehr oft schon mein Vertrauen geschenkt und wurde enttäuscht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 16:53
In Antwort auf brischit11

Ich will nicht die ganze Zeit in Angst leben
Ich wurde schon so oft enttäuscht von ihm, habe ihm sehr oft schon mein Vertrauen geschenkt und wurde enttäuscht.

Es stimmt, was d
die vorschreiberin sagte, du hast die entschlossenheit noch nicht...
denn du musst nich auf einen grund warten, weswegen du gehst...
geh einfach, wenn du nicht glücklich bist..
du hast dein bestes versucht und er hat nicht mitgezogen...
mach dich nicht noch unglücklicher... ein leben ohne ihn wird viel angenehmer sein, da du keine sorgen mehr haben musst, wann er dir das nächste mal wehtut bzw. dir blöd kommt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 17:15
In Antwort auf brischit11

Ich will nicht die ganze Zeit in Angst leben
Ich wurde schon so oft enttäuscht von ihm, habe ihm sehr oft schon mein Vertrauen geschenkt und wurde enttäuscht.

Er bleibt wie er ist
Und du glaubst, es würde irgendwann aufhören wenn du weiterhin bei ihm bleibst? Es ändert sich doch nichts mehr bei ihm.

LG
Sanlina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 17:30

Langsam in die emotionale Abhängigkeit
Hallo,
wie du dich fühlst geht es vielen (mir auch mal)
Man weiss im Kopf dass eine Trennung das Richtige wäre, doch man schafft es nicht, weil man ganz langsam den Glauben an sich selber verliert und sich vieleicht auch nicht mehr vorstellen kann alleine zu sein?

Ich hab mir in dem Fall immer gesagt "dann gehe ich soweit bis ich nicht mehr kann" und ging an meine Grenzen weil ich dann wusste dass ich ALLES versucht habe, vielleicht auch ein wenig Zuviel.
Ratschläge erscheinen immer sinnlos weil man zwar den Weg gezeigt bekommt doch es nicht einfach fertig bringt.

gibt dir Zeit!! Bau dir langsam rundum wieder ein eigenes Leben auf, lerne wieder kleine Dinge zu lieben aus denen du Kraft schöpfen kannst.

Mache dir eine Liste wo du die Vor und Nachteile der Beziehung auflistest und schaue was überwiegt. Bleib erlich mit dir selber!!!

(als kleiner Trost: mir ging es ähnlich, und nach der Trennungg war es nicht einfach, doch langsam ging es Berg auf. 2 Monate später lernte ich meinen jetzigen Freund kennen und die liste vom negativen steht auf 1 und vom positiven nicht aufzählbar )

Nur Mut, das Wichtigste bist du selber!!!

myself

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. November 2007 um 19:56

Alte gefühle.
....ooooh , wenn ich deinen text lese, kommen soviel alte gefühle wieder hoch. das gefühl darauf zu warten, bis es wieder weh tut ist schrecklich. die macht der gewohnheit, das gefühl der geborgenheit zumindest in den guten zeiten, die angst allein zu sei, die alte erinnerung....dies alles lässt einen bei diesem partner verharren. viel zu oft hört man: das ist nicht gut für dich. und das schlimmste ist....man weiß es. folge deinem herzen! mach dich frei von den alten mustern! unternimm viel!keine frau hat verdient beleidigt zu werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. November 2007 um 2:19

No name
Hallo!

Kann ich dir ehrlich was sagen,ich denke nicht das du von ihm gehst!
Ich glaube es hat nicht wirklich bei dir noch mit liebe zu tun sondern mit der Zeit!Den 3 jahre ist nicht wenig und der Gedanke das dieser Mensch nicht da ist um so schlimmer den Gewohnheit spielt auch noch eine grosse Rolle!Wenn du aber wirklich sicher bist ihn zu verlassen,dann mach sofort und nicht bis er wieder einen ausraster kriegt!Das bringt dir doch auch nichts...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper