Home / Forum / Liebe & Beziehung / Innere Blockade!

Innere Blockade!

31. August 2004 um 8:55

Hallo ihr Lieben!

Jetzt muss ich mich doch an euch wenden, denn seit ein Paar Wochen weiß ich nicht, was ich machen soll.

Ich habe vor ein Paar Wochen einen Mann kennengelernt, der ein Paar Jahre jünger ist als ich (genauer gesagt ganze 6 Jahre). Am Anfang dachte ich mir, das ist nur eine Bettgeschichte. Ich habe mir nicht weiterhin Gedanken darüber gemacht. Jetzt ist es so, dass wir uns sehr oft sehen, besser gesagt, er will mich so oft sehen wie möglich und ich komme damit nicht klar. Es ist auch so, dass er wohl viel mehr für mich empfindet und nach seinen Worten sehr glücklich mit mir ist usw. Sagt mir jedes Mal sehr schöne Dinge, die ich leider irgendwie nicht erwidern kann. Es ist mir irgendwie alles zu viel. Das Problem ist, dass ich vor zwei Jahren meine große Liebe "verloren" habe und seitdem das nie richtig verarbeiten konnte. Das ist wie eine innere Blockade, die verhindert, dass ich mich öffne. Ich habe einfach Angst, zu viele Gefühle zuzulassen und danach wieder so abhängig zu werden, emotional. Das will ich nie wieder in meinem Leben sein. Deswegen bin ich ziemlich unnahbar und kann seine Gefühle nicht so erwidern. Ich mag ihn sehr, genieße auch unser Beisammensein. Aber irgendwie habe ich richtige Panik davor, dass da mehr werden könnte.

Mein Problem ist nun, dass ich ein sehr schlechtes Gewißen ihm gegenüber habe. Ist es falsch, weiterhin mit jemand zusammen zu bleiben, der für einen mehr empfindet, aber man selbst nicht weiß, was man empfinden soll oder es nicht zulassen will????? Es ist auch so, dass ich ihn auch nicht missen möchte, aber ich will ihm auch nicht weh tun, wenn ich eines Tages doch merke, dass ich damit nicht klar komme und einen Schlusstrich ziehe. Versteht ihr mein Problem? Vielleicht ist es wirklich besser, dass ich das Ganze beende, bevor es noch "ausartet". Es verändert sich auch alles so schnell. Bis jetzt war ich immer alleine und habe mich nur um meine Dinge gekümmert. Habe mich auch ganz gut damit arrangiert. Vermieße das regelrecht, jeden Abend alleine einzuschlafen und die Wochenenden für mich zu haben. Ist es sehr egoistisch von mir? Soll ich ihm den Gefallen tun und mich trennen? Ich weiß,ihr könnt mir das nicht beantworten, aber ich bin so ratlos im Moment!!

Tut mir leid für den langen Text und schon mal danke für's Durchlesen.

lg
duschka

Mehr lesen

31. August 2004 um 9:11

Hallo duschka....
ich kenne dein problem von beiden seiten.

einmal habe auch ich seit meiner trennung das problem, mich wieder völlig fallen zu lassen, bekomme noch immer oft beklemmungen, wenn es "eng" wird und auf der anderen seite, habe ich einen mann verloren, denn ich sehr gerne hatte, weil er dicht gemacht hat, als gefühle ins spiel kamen.

seine begründung war die gleiche, die du genannt hast, sogar fast der gleiche wortlaut. angst vor emotionaler abhängigkeit, angst, es geht schief.

ich kann dir aus meiner sicht nur sagen, wage es einfach, lebe, geh da schritt für schritt durch.

manchmal kann man einen seelenknoten nur lösen, wenn man nicht versucht alles auf einmal aufzudröseln. verstehst du was ich meine?

niemand erwartet von dir, dass du nun gleich an die liebe fürs leben glaubst, niemand erwartet, dass du dich "auslieferst".

lernt euch erstmal noch besser kennen, genieße einfach die zeit mit ihm und zerbrich dir vor allem nicht seinen kopf. auch er ist erwachsen und auch er weiß, dass es niemals im leben irgend eine garantie gibt, schon gar nicht in liebesdingen.

ich denke man verbaut sich durch zuviel kopflastigkeit sehr viel im leben, vergibt so manche chance auf ein wenig glück.

lg--kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 9:14

Das Wichtigste
ist Ehrlichkeit.

Es ist unfair, ihm Hoffnungen zu machen, wenn es diese nicht wirklich gibt. Oder wenn Du selbst nicht weiß, was aus Euch wird.

Rede offen mit ihm, damit er sich wenigstens darauf einstellen kann. Letztlich brauchst Du ihm nicht mehr zu sagen als was Du schon geschrieben hast.
Und nimm Dir auch in dieser "Beziehung" die Freiheit, die Du möchtest. Sag ihm, wenn Du ihn nicht treffen möchtest.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 9:19
In Antwort auf kittekatt

Hallo duschka....
ich kenne dein problem von beiden seiten.

einmal habe auch ich seit meiner trennung das problem, mich wieder völlig fallen zu lassen, bekomme noch immer oft beklemmungen, wenn es "eng" wird und auf der anderen seite, habe ich einen mann verloren, denn ich sehr gerne hatte, weil er dicht gemacht hat, als gefühle ins spiel kamen.

seine begründung war die gleiche, die du genannt hast, sogar fast der gleiche wortlaut. angst vor emotionaler abhängigkeit, angst, es geht schief.

ich kann dir aus meiner sicht nur sagen, wage es einfach, lebe, geh da schritt für schritt durch.

manchmal kann man einen seelenknoten nur lösen, wenn man nicht versucht alles auf einmal aufzudröseln. verstehst du was ich meine?

niemand erwartet von dir, dass du nun gleich an die liebe fürs leben glaubst, niemand erwartet, dass du dich "auslieferst".

lernt euch erstmal noch besser kennen, genieße einfach die zeit mit ihm und zerbrich dir vor allem nicht seinen kopf. auch er ist erwachsen und auch er weiß, dass es niemals im leben irgend eine garantie gibt, schon gar nicht in liebesdingen.

ich denke man verbaut sich durch zuviel kopflastigkeit sehr viel im leben, vergibt so manche chance auf ein wenig glück.

lg--kitty

Danke
Kitty für die liebe Antwort. Ja, das ist genau die Angst, die ich habe. Weißt du, die Trennung damals vor zwei Jahren war bis jetzt die schmerzhafteste Erfahrung in meinem Leben. Ich habe sehr lange gelitten und habe das bis jetzt nicht richtig verarbeitet. Ich weiß, dass jeder Mensch anders ist und dass jeder die Chance verdient hat, dass man ihm Vertrauen schenkt. Aber es fällt mir so schwer, wieder an die Liebe zu glauben. Ich bin auch so zynisch geworden, was das angeht. Wenn jemand heiratet oder sich verlobt, bin ich sofort sarkastisch und denke mir: ja ja, wartet nur, es ändert sich doch sowieso zwischen euch!!! Das macht mich selbst fertig, dass ich so kalt geworden bin. Ich weiß, dass es an mir liegt und nur ich selbst kann meine Einstellung wieder ändern, aber es ist ein so langer Weg. Und da fängt das Problem an. Ist es nicht egoistisch von mir, ihn alles "austragen" zu lassen, ich meine, für meine Vergangenheit mit büßen zu müssen??? Hat so ein netter Mensch es nicht verdient, mit jemanden zusammen zu sein, der frei im Herzen ist und seine Gefühle gerne empfängt und sie auch erwidert???!!! Das sind eben diese Fragen, die mir durch den Kopf gehen und ich frage mich, ob das alles eine Zukunft hat. Außerdem ist da eben dieser Altersunterschied.

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 9:22
In Antwort auf wolf175

Das Wichtigste
ist Ehrlichkeit.

Es ist unfair, ihm Hoffnungen zu machen, wenn es diese nicht wirklich gibt. Oder wenn Du selbst nicht weiß, was aus Euch wird.

Rede offen mit ihm, damit er sich wenigstens darauf einstellen kann. Letztlich brauchst Du ihm nicht mehr zu sagen als was Du schon geschrieben hast.
Und nimm Dir auch in dieser "Beziehung" die Freiheit, die Du möchtest. Sag ihm, wenn Du ihn nicht treffen möchtest.

Danke
dir auch für deine Antwort. Es ist nicht so, dass ich ihm Hoffnungen mache. Im Gegenteil, ich habe ihm alles erzählt, wie ich mich seit geraumer Zeit fühle. Er weiß um meine Vergangenheit und er versteht es auch, dass ich mich schütze. Ich könnte ihm niemals etwas vorspielen, was ich nicht fühle. Dafür bin ich zu ehrlich. Aber trotzdem muss ich doch an ihn denken und freue mich auch, wenn wir uns wieder sehen. Verstehst du mein Dilemma? Er ist noch so jung und frei im Herzen, glaubt noch an das Gute und Schöne im Leben und ich möchte ihm das nicht "verderben" mit meiner Unnahbarkeit und meiner Verbitterung. Es klingt krass ich weiß, aber dafür mag ich ihn zu sehr, dass ich mir solche GEdanken mache.

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 9:26
In Antwort auf gena_12107388

Danke
Kitty für die liebe Antwort. Ja, das ist genau die Angst, die ich habe. Weißt du, die Trennung damals vor zwei Jahren war bis jetzt die schmerzhafteste Erfahrung in meinem Leben. Ich habe sehr lange gelitten und habe das bis jetzt nicht richtig verarbeitet. Ich weiß, dass jeder Mensch anders ist und dass jeder die Chance verdient hat, dass man ihm Vertrauen schenkt. Aber es fällt mir so schwer, wieder an die Liebe zu glauben. Ich bin auch so zynisch geworden, was das angeht. Wenn jemand heiratet oder sich verlobt, bin ich sofort sarkastisch und denke mir: ja ja, wartet nur, es ändert sich doch sowieso zwischen euch!!! Das macht mich selbst fertig, dass ich so kalt geworden bin. Ich weiß, dass es an mir liegt und nur ich selbst kann meine Einstellung wieder ändern, aber es ist ein so langer Weg. Und da fängt das Problem an. Ist es nicht egoistisch von mir, ihn alles "austragen" zu lassen, ich meine, für meine Vergangenheit mit büßen zu müssen??? Hat so ein netter Mensch es nicht verdient, mit jemanden zusammen zu sein, der frei im Herzen ist und seine Gefühle gerne empfängt und sie auch erwidert???!!! Das sind eben diese Fragen, die mir durch den Kopf gehen und ich frage mich, ob das alles eine Zukunft hat. Außerdem ist da eben dieser Altersunterschied.

lg
duschka

Liebe duschka...
glaub mir, ich kann dich mehr als gut verstehen. aber wenn du ihn wirklich magst, denn schmeiß deine bedenken über bord, sei offen zu ihm, was deine ängste und blockaden angeht, sag ihm, dass du zeit brauchst und wenn er dich mag, dann wird er dir die zeit auch geben. ich bin sicher, es wäre für ihn viel schlimmer, wenn du ihn nun total fallen lässt und dann wird auch in deinen kopf immer die frage bleiben "was wäre wenn gewesen". tu ihm und dir das nicht an, sondern steh zu deinen ängsten, denn nur so kannst du es schaffen, wieder offen zu werden.

ich hab noch oft meine "rückfälle" und dann möchte ich auch am liebsten alles hinschmeißen. total verrückt, aber ich möchte "fliehen" wenn es am schönsten ist und ich bin sicher, du weißt, was ich damit meine.

ich hab angst, etwas zu "bekommen", was ich dann wieder verlieren könnte, also will ich es lieber erst gar nicht haben.

aber das ist sicher der falsche weg.
men rat an dich wäre, suche das gespräch mit ihm und leg ganz offen alles auf den tisch, was du an bedenken hast.

ich wünsche dir glück und ein offenes herz---kitty

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 9:30
In Antwort auf kittekatt

Liebe duschka...
glaub mir, ich kann dich mehr als gut verstehen. aber wenn du ihn wirklich magst, denn schmeiß deine bedenken über bord, sei offen zu ihm, was deine ängste und blockaden angeht, sag ihm, dass du zeit brauchst und wenn er dich mag, dann wird er dir die zeit auch geben. ich bin sicher, es wäre für ihn viel schlimmer, wenn du ihn nun total fallen lässt und dann wird auch in deinen kopf immer die frage bleiben "was wäre wenn gewesen". tu ihm und dir das nicht an, sondern steh zu deinen ängsten, denn nur so kannst du es schaffen, wieder offen zu werden.

ich hab noch oft meine "rückfälle" und dann möchte ich auch am liebsten alles hinschmeißen. total verrückt, aber ich möchte "fliehen" wenn es am schönsten ist und ich bin sicher, du weißt, was ich damit meine.

ich hab angst, etwas zu "bekommen", was ich dann wieder verlieren könnte, also will ich es lieber erst gar nicht haben.

aber das ist sicher der falsche weg.
men rat an dich wäre, suche das gespräch mit ihm und leg ganz offen alles auf den tisch, was du an bedenken hast.

ich wünsche dir glück und ein offenes herz---kitty


Ja, ich weiß was du meinst, mit dem Fliehen, wenn es am Schönsten ist!!! Ich bin bis jetzt sehr ehrlich zu ihm gewesen, aber jedes Mal habe ich in seine Augen gesehen, wie traurig sie waren. DAs hat mir so leid getan. Aber du hast Recht, er ist erwachsen und kann seine Entscheidungen selbst treffen und wenn er es mit mir aushalten will, dann tut er es wohl aus freien Stücken.

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 12:28
In Antwort auf gena_12107388


Ja, ich weiß was du meinst, mit dem Fliehen, wenn es am Schönsten ist!!! Ich bin bis jetzt sehr ehrlich zu ihm gewesen, aber jedes Mal habe ich in seine Augen gesehen, wie traurig sie waren. DAs hat mir so leid getan. Aber du hast Recht, er ist erwachsen und kann seine Entscheidungen selbst treffen und wenn er es mit mir aushalten will, dann tut er es wohl aus freien Stücken.

lg
duschka

Immer langsam
fang einfach an und freu darüber das es jemanden gibt der dich sehr mag. Wird dir die Nähe zuviel, brems ihn einfach (nicht unbedingt immer gleich mit dem Vorschlaghammer). Hat er das Gefühl, das das was du ihm gibst zuwenig ist, wird er das schon ansprechen. So hast du die Zeit um deinen Schmerz zu überwinden und er die Möglichkeit auszuloten wie er zu dir stehen will.

Grüße

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 12:42
In Antwort auf petera_11841767

Immer langsam
fang einfach an und freu darüber das es jemanden gibt der dich sehr mag. Wird dir die Nähe zuviel, brems ihn einfach (nicht unbedingt immer gleich mit dem Vorschlaghammer). Hat er das Gefühl, das das was du ihm gibst zuwenig ist, wird er das schon ansprechen. So hast du die Zeit um deinen Schmerz zu überwinden und er die Möglichkeit auszuloten wie er zu dir stehen will.

Grüße

Danke
für deine Antwort.

In der Theorie klingt das ja auch alles einleuchtend, aber in der Praxis ist es leider sehr schwer umzusetzen. Ich bin sehr ehrlich zu ihm und er kennt meine Gefühle. Ich weiß nur nicht, wie ich mit seinen "Liebeserklärungen" umgehen soll, weil ich ihm daraufhin nichts sagen kann, dass es mir genauso geht etc. Es tut mir dann immer so leid, weil ich mich in ihn reinversetze und mir denke, wie würdest du dich fühlen, wenn du an seiner Stelle wärst. Das ist blöd ich weiß, aber ich will ihm nicht weh tun, weil er das nicht verdient hat. Verstehst du mich, was ich meine. Deswegen denke ich, dass ich ganz schön egoistisch bin, weil ich die Zeit mit ihm genieße und es schmeichelt mir natürlich, wenn er mich so sehr mag, ich ihm aber nicht das Gleich zurück geben kann/will (vielleicht noch nicht)!! Aber vielleicht hast du Recht, ich lasse einfach die Zeit entscheiden. Es wird sowieso alles so kommen, wie es kommen muss

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 16:42
In Antwort auf gena_12107388

Danke
dir auch für deine Antwort. Es ist nicht so, dass ich ihm Hoffnungen mache. Im Gegenteil, ich habe ihm alles erzählt, wie ich mich seit geraumer Zeit fühle. Er weiß um meine Vergangenheit und er versteht es auch, dass ich mich schütze. Ich könnte ihm niemals etwas vorspielen, was ich nicht fühle. Dafür bin ich zu ehrlich. Aber trotzdem muss ich doch an ihn denken und freue mich auch, wenn wir uns wieder sehen. Verstehst du mein Dilemma? Er ist noch so jung und frei im Herzen, glaubt noch an das Gute und Schöne im Leben und ich möchte ihm das nicht "verderben" mit meiner Unnahbarkeit und meiner Verbitterung. Es klingt krass ich weiß, aber dafür mag ich ihn zu sehr, dass ich mir solche GEdanken mache.

lg
duschka

Meine liebe duschka
wie wir schon mal herausgefunden haben, sind wir in einer sehr ähnlichen situation! besser gesagt redest du mir aus der seele!!!

ich kann dir nur eines raten, was mir i.ü. mein 6jahre jüngerer schatz beigebracht hat, "denk nicht zuviel nach!!!!" mach dir keinen stress duschka!

wenn du ihn sehen möchtest, weil du ihn vermisst, dann tu dsa mit ganzem herzen! wenn nicht, dann sag ihm das! er nennt mich auch nur noch "meine vielunnötigdenkende und gefühlsverwirrte traumfrau"! das schöne an so jungen männern ist, dass sie noch rein sind und keine üblen vorgeschichten mit sich tragen!

er weiss auch, dass ich hin und wieder kriesen habe wegen meines exes (auch vor 2 ahren beendet)!!! ehrlichkeit ist das a und o!
aber glaube mir, wenn du ihn verlässt dann wirst du es früher oder später bereuen, denn du kannst dich - wie ich auch - nicht schnell öffnen und hingeben!

lasst euch zeit, geniesst es wenn ihr zusammen seit und mach dir nicht zuviele gedanken - leb es! und wenn es nicht klappt, dann glaub mit das er dich gehen lässt und damit schneller klarkommen wird als manch älterer, mit vorgeschichten geprägter mann!!!

ich drück dich und melde dich doch
würde mich sehr freuen

ps: hatte eibn wunderschönes wochenende mit ihm, seit wir es beide nicht mehr so ernst nehmen geht alles wie von selbst und wir sind beide sehr glücklich und verliebt!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 16:59
In Antwort auf kittekatt

Liebe duschka...
glaub mir, ich kann dich mehr als gut verstehen. aber wenn du ihn wirklich magst, denn schmeiß deine bedenken über bord, sei offen zu ihm, was deine ängste und blockaden angeht, sag ihm, dass du zeit brauchst und wenn er dich mag, dann wird er dir die zeit auch geben. ich bin sicher, es wäre für ihn viel schlimmer, wenn du ihn nun total fallen lässt und dann wird auch in deinen kopf immer die frage bleiben "was wäre wenn gewesen". tu ihm und dir das nicht an, sondern steh zu deinen ängsten, denn nur so kannst du es schaffen, wieder offen zu werden.

ich hab noch oft meine "rückfälle" und dann möchte ich auch am liebsten alles hinschmeißen. total verrückt, aber ich möchte "fliehen" wenn es am schönsten ist und ich bin sicher, du weißt, was ich damit meine.

ich hab angst, etwas zu "bekommen", was ich dann wieder verlieren könnte, also will ich es lieber erst gar nicht haben.

aber das ist sicher der falsche weg.
men rat an dich wäre, suche das gespräch mit ihm und leg ganz offen alles auf den tisch, was du an bedenken hast.

ich wünsche dir glück und ein offenes herz---kitty

Kitty und duschka
was du da so schreibst ist genau das, was ich erst nach etlichen trennungen von ihm gelernt habe!

du hast recht, lieber zusammenhalten und ehrlich von den ängsten reden! unsere beziehung hat sich um 150 grad geändert. ich hätte das NIE gedacht, aber es ist tatsache!!!

er versteht mich und das macht mich soo dankbar und glücklich! und wenn ich glücklich bin, lass ich zu mich ohne angst zu verlieben!

die ewigen gedanken und das zuviele erwarten (bei mir jedenfalls) bringen alles zum erstarren und vergiftet jegliche beziehung!
meinen ex vermisse ich zwischenzeitlich auch sehr und dann bin ich wieder verwirrt...

aber fact ist, dass ich mich von ihm vor 2 jahren getrennt habe und dies hatte ja auch seine gründe... und ich lerne langsam dazu zu stehen und nach forne zu schauen!!

alles braucht seine zeit und so wie es bei mir momentan ist, hat sich jeder streit, jede auseinandersetzung gelohnt und meinen schatzi und mich näher zusammen geschweisst!
obwohl ich immer noch nicht 100% über dem berg bin und mich völlig hingeben kann!!

jede beziehung prägt und kämpfen lohnt sich immer, denn die früchte daraus wird man früher od. später pflücken können und dann ist es noch viel, viel schöner als jedes verliebt sein!!!

sorry, ist einbisschen lange geworden, hab einfach darauflos geschrieben!

bis morgen ihr
und geniesst das leben

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

31. August 2004 um 17:51
In Antwort auf maaria_11920057

Kitty und duschka
was du da so schreibst ist genau das, was ich erst nach etlichen trennungen von ihm gelernt habe!

du hast recht, lieber zusammenhalten und ehrlich von den ängsten reden! unsere beziehung hat sich um 150 grad geändert. ich hätte das NIE gedacht, aber es ist tatsache!!!

er versteht mich und das macht mich soo dankbar und glücklich! und wenn ich glücklich bin, lass ich zu mich ohne angst zu verlieben!

die ewigen gedanken und das zuviele erwarten (bei mir jedenfalls) bringen alles zum erstarren und vergiftet jegliche beziehung!
meinen ex vermisse ich zwischenzeitlich auch sehr und dann bin ich wieder verwirrt...

aber fact ist, dass ich mich von ihm vor 2 jahren getrennt habe und dies hatte ja auch seine gründe... und ich lerne langsam dazu zu stehen und nach forne zu schauen!!

alles braucht seine zeit und so wie es bei mir momentan ist, hat sich jeder streit, jede auseinandersetzung gelohnt und meinen schatzi und mich näher zusammen geschweisst!
obwohl ich immer noch nicht 100% über dem berg bin und mich völlig hingeben kann!!

jede beziehung prägt und kämpfen lohnt sich immer, denn die früchte daraus wird man früher od. später pflücken können und dann ist es noch viel, viel schöner als jedes verliebt sein!!!

sorry, ist einbisschen lange geworden, hab einfach darauflos geschrieben!

bis morgen ihr
und geniesst das leben

@millalee
tut gut, verstanden zu werden. ich hab oft gedacht, dass ich nicht richtig ticke, denn auf der einen seite ist diese wahnsinnssehnsucht nach liebe und sich fallen lassen und wenn ich dann liebe entgegengebracht bekomme, weiß ich nicht, ob ich mich freuen oder lieber die flucht ergreifen soll. in den schönsten momenten, holen einen dann die geister der vergangenheit ein und oft ist es schwer, dann wirklich nach vorne zu sehen.

aber es stimmt, was du sagst, alles braucht seine zeit und offenheit, der ehrliche umgang miteinander, mit allen ängsten und schwächen, ist wohl das wichtigste.

lg---kitty

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 8:39
In Antwort auf maaria_11920057

Meine liebe duschka
wie wir schon mal herausgefunden haben, sind wir in einer sehr ähnlichen situation! besser gesagt redest du mir aus der seele!!!

ich kann dir nur eines raten, was mir i.ü. mein 6jahre jüngerer schatz beigebracht hat, "denk nicht zuviel nach!!!!" mach dir keinen stress duschka!

wenn du ihn sehen möchtest, weil du ihn vermisst, dann tu dsa mit ganzem herzen! wenn nicht, dann sag ihm das! er nennt mich auch nur noch "meine vielunnötigdenkende und gefühlsverwirrte traumfrau"! das schöne an so jungen männern ist, dass sie noch rein sind und keine üblen vorgeschichten mit sich tragen!

er weiss auch, dass ich hin und wieder kriesen habe wegen meines exes (auch vor 2 ahren beendet)!!! ehrlichkeit ist das a und o!
aber glaube mir, wenn du ihn verlässt dann wirst du es früher oder später bereuen, denn du kannst dich - wie ich auch - nicht schnell öffnen und hingeben!

lasst euch zeit, geniesst es wenn ihr zusammen seit und mach dir nicht zuviele gedanken - leb es! und wenn es nicht klappt, dann glaub mit das er dich gehen lässt und damit schneller klarkommen wird als manch älterer, mit vorgeschichten geprägter mann!!!

ich drück dich und melde dich doch
würde mich sehr freuen

ps: hatte eibn wunderschönes wochenende mit ihm, seit wir es beide nicht mehr so ernst nehmen geht alles wie von selbst und wir sind beide sehr glücklich und verliebt!!!


vielen Dank für deine liebe Antwort! Ich kann mich noch an deine Beiträge erinnern, da sind wir uns wohl in Vielem ähnlich. Das freut mich wirklich für euch Beide, dass ihr euch nicht aufgegeben habt und zu euren Gefühlen steht. Ich wünschte ich wäre so weit

Du hast es schön geschrieben und genau das denke ich auch, dass die jüngeren Männer "rein" sind und nicht so vorbelastet von früheren Beziehungen. Und das ist genau das Schöne daran. Sie glauben noch an die Liebe und haben den Mut Liebe zuzulassen und den Augenblick zu leben. Und genau das ist es, was ich genieße, wenn ich mit ihm zusammen bin. Doch das Problem bei mir ist es eben, dass ich nicht weiß, ob ich verliebt bin. Deswegen habe ich auch so ein schlechtes GEwißen ihm gegenüber, weil ich mir denke, dass ich ihm die Zeit stehle und dass er nicht dafür verantwortlich ist, mich zu "heilen". Aber auf der anderen Seite, ist er trotzdem immer wieder da und läßt es sich nicht nehmen, mir seine Gefühle zu offenbaren. Ich werde mir die Zeit nehmen und hoffe, dass ich irgendwann offener werde und mein Herz nicht mehr so weh tut!!

Wünsch dir einen schönen Tag. Irgendwie geht es mir heute gut und komischerweise freue ich mich, ihn wieder zu sehen

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 9:26
In Antwort auf gena_12107388

Danke
für deine Antwort.

In der Theorie klingt das ja auch alles einleuchtend, aber in der Praxis ist es leider sehr schwer umzusetzen. Ich bin sehr ehrlich zu ihm und er kennt meine Gefühle. Ich weiß nur nicht, wie ich mit seinen "Liebeserklärungen" umgehen soll, weil ich ihm daraufhin nichts sagen kann, dass es mir genauso geht etc. Es tut mir dann immer so leid, weil ich mich in ihn reinversetze und mir denke, wie würdest du dich fühlen, wenn du an seiner Stelle wärst. Das ist blöd ich weiß, aber ich will ihm nicht weh tun, weil er das nicht verdient hat. Verstehst du mich, was ich meine. Deswegen denke ich, dass ich ganz schön egoistisch bin, weil ich die Zeit mit ihm genieße und es schmeichelt mir natürlich, wenn er mich so sehr mag, ich ihm aber nicht das Gleich zurück geben kann/will (vielleicht noch nicht)!! Aber vielleicht hast du Recht, ich lasse einfach die Zeit entscheiden. Es wird sowieso alles so kommen, wie es kommen muss

lg
duschka

Hallo Duschka, ...
es spricht für Dich, dass Du Dich in seine Lage versetzt, aber es verpflichtet Dich nicht, für ihn mitzuentscheiden. Das entmündigt ihn. Du spielst mit offenen Karten und er hat die Alternativen 'Bleiben oder Gehen'. Und - rein betriebswirtschaftlich gesprochen - solange der Ertrag größer ist als der Aufwand, wird er bleiben. Es ist seine Entscheidung.

Ein Wort noch zu Deiner Situation: Vielleicht hilft Dir die Ansicht, dass das ganze Leben ein Fluß ist und viele Dinge einfach so sein müssen wie sie sind. Menschen entwickeln sich und nirgendwo ist eine Gewähr, dass ein Zustand, der einmal da war und den man genossen hat, immer so bleibt. Und manchmal beendet ein anderer Mensch etwas, an dem man sehr gehangen hat und beim nächsten Mal bist vielleicht Du es, die etwas beendet und beim anderen Menschen damit Schmerzen verursacht. Es gehört zum Leben dazu und man kann sich bemühen so viel mal will ein 'guter' Mensch zu sein, die Verletzungen gehören trotzdem zum Leben dazu.

Es ist wie mit dem Sterben. Ich hab Angst davor, aber weiß, dass es unausweichlich ist, also seh ich zu, dass ich die Zeit bis dahin nutze, auch wenn mir Verletzungen bevorstehen.
Ich hab mir immer gesagt, dass es zwei Seiten ein und derselben Medaille sind. Wenn ich das eine vermeide, kann ich das andere auch nicht bekommen und dadurch dass das Leben ein Fluß ist, bleiben die Dinge nie wie sie mal waren, die schönen nicht und die schlimmen auch nicht, denn man schwimmt immer in diesem Lebensfluß weiter und bleibt nicht stehen.

Einen lieben Gruß

Larsen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 10:07
In Antwort auf helmut_12550923

Hallo Duschka, ...
es spricht für Dich, dass Du Dich in seine Lage versetzt, aber es verpflichtet Dich nicht, für ihn mitzuentscheiden. Das entmündigt ihn. Du spielst mit offenen Karten und er hat die Alternativen 'Bleiben oder Gehen'. Und - rein betriebswirtschaftlich gesprochen - solange der Ertrag größer ist als der Aufwand, wird er bleiben. Es ist seine Entscheidung.

Ein Wort noch zu Deiner Situation: Vielleicht hilft Dir die Ansicht, dass das ganze Leben ein Fluß ist und viele Dinge einfach so sein müssen wie sie sind. Menschen entwickeln sich und nirgendwo ist eine Gewähr, dass ein Zustand, der einmal da war und den man genossen hat, immer so bleibt. Und manchmal beendet ein anderer Mensch etwas, an dem man sehr gehangen hat und beim nächsten Mal bist vielleicht Du es, die etwas beendet und beim anderen Menschen damit Schmerzen verursacht. Es gehört zum Leben dazu und man kann sich bemühen so viel mal will ein 'guter' Mensch zu sein, die Verletzungen gehören trotzdem zum Leben dazu.

Es ist wie mit dem Sterben. Ich hab Angst davor, aber weiß, dass es unausweichlich ist, also seh ich zu, dass ich die Zeit bis dahin nutze, auch wenn mir Verletzungen bevorstehen.
Ich hab mir immer gesagt, dass es zwei Seiten ein und derselben Medaille sind. Wenn ich das eine vermeide, kann ich das andere auch nicht bekommen und dadurch dass das Leben ein Fluß ist, bleiben die Dinge nie wie sie mal waren, die schönen nicht und die schlimmen auch nicht, denn man schwimmt immer in diesem Lebensfluß weiter und bleibt nicht stehen.

Einen lieben Gruß

Larsen

Hallo Larsen!
Danke für den schönen Beitrag. Ja du hast Recht, Verletzungen gehören zum Leben dazu und alles ist im Fluß. Das ist wohl die Lektion, die ich lernen muss. Ich bin auch auf dem guten Wege dazu zu akzeptieren, dass Dinge zu Ende gehen, damit etwas Neues entstehen kann.

Lieben Gruß
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 13:40
In Antwort auf gena_12107388


vielen Dank für deine liebe Antwort! Ich kann mich noch an deine Beiträge erinnern, da sind wir uns wohl in Vielem ähnlich. Das freut mich wirklich für euch Beide, dass ihr euch nicht aufgegeben habt und zu euren Gefühlen steht. Ich wünschte ich wäre so weit

Du hast es schön geschrieben und genau das denke ich auch, dass die jüngeren Männer "rein" sind und nicht so vorbelastet von früheren Beziehungen. Und das ist genau das Schöne daran. Sie glauben noch an die Liebe und haben den Mut Liebe zuzulassen und den Augenblick zu leben. Und genau das ist es, was ich genieße, wenn ich mit ihm zusammen bin. Doch das Problem bei mir ist es eben, dass ich nicht weiß, ob ich verliebt bin. Deswegen habe ich auch so ein schlechtes GEwißen ihm gegenüber, weil ich mir denke, dass ich ihm die Zeit stehle und dass er nicht dafür verantwortlich ist, mich zu "heilen". Aber auf der anderen Seite, ist er trotzdem immer wieder da und läßt es sich nicht nehmen, mir seine Gefühle zu offenbaren. Ich werde mir die Zeit nehmen und hoffe, dass ich irgendwann offener werde und mein Herz nicht mehr so weh tut!!

Wünsch dir einen schönen Tag. Irgendwie geht es mir heute gut und komischerweise freue ich mich, ihn wieder zu sehen

lg
duschka

Jetzt komm ich wieder...
... und bin wieder verwirrt! also echt, was soll denn das? bin heute komischerweise wieder voll in meiner ex-nachheul phase!

mein freund hat heute angerufen und mich gefragt, ob ich wieder verwirrt sei! in dem moment zog sich mein bauch zusammen und ich hätte schreien können!

ich denk manchmal auch, dass er das alles nicht verdient hat! hab dann echt ein schlechtes gewissen und fühle mich schlecht..

ich meine ein tag bin ich super glücklich und am anderen häng ich wieder an den erinnerungen mit meinem ex nach!

ich weiss echt auch nicht mehr was ich tun soll!?ich seh ihn heute und freue mich auch auf ihn, aber dann plötzlich kommen wieder diese zweifel...

ich wünsche uns beiden, dass wir die kraft haben den für uns richtigen weg zu wählen**

***

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 14:02
In Antwort auf maaria_11920057

Jetzt komm ich wieder...
... und bin wieder verwirrt! also echt, was soll denn das? bin heute komischerweise wieder voll in meiner ex-nachheul phase!

mein freund hat heute angerufen und mich gefragt, ob ich wieder verwirrt sei! in dem moment zog sich mein bauch zusammen und ich hätte schreien können!

ich denk manchmal auch, dass er das alles nicht verdient hat! hab dann echt ein schlechtes gewissen und fühle mich schlecht..

ich meine ein tag bin ich super glücklich und am anderen häng ich wieder an den erinnerungen mit meinem ex nach!

ich weiss echt auch nicht mehr was ich tun soll!?ich seh ihn heute und freue mich auch auf ihn, aber dann plötzlich kommen wieder diese zweifel...

ich wünsche uns beiden, dass wir die kraft haben den für uns richtigen weg zu wählen**

***

OH
je, du Arme!! Und gestern warst du doch so happy Ich weiß auch nicht, wie man diese Zweifel los wird. Es ist eben nicht einfach. Vielleicht ist es besser, wenn man nicht versucht, dagegen anzukämpfen, sondern den Schmerz und alle Gefühle, die damit zusammen hängen, zuläßt. Denn alle Gefühle wollen gelebt werden, irgendwann brechen sie sowieso aus!! Aber schau mal, du hast doch geschrieben, dass dein Freund wirklich Verständnis zeigt für dich und kennt deine momentane Phase. Vertraue darauf!! Und wenn du dich heute mit ihm triffst und hast immer noch diesen Klos im Hals, dann rede einfach mit ihm darüber und sag ihm, dass du heute nicht so gut drauf bist. Es ist glaube ich besser, als sich zu verstellen, denn man merkt es trotzdem und dann ist die Stimmung noch mieser.

Ja, diese blöde Vergangenheit. Ich glaube, man muss sich einfach damit arrangieren und sie als ein Teile seines Lebens ansehen und nicht versuchen, sie irgendwie zu streichen. Denn das geht nicht. Mir geht es genauso wie dir, immer noch nach zwei Jahren Trennung. Viele können es kaum glauben, dass ich nach ganzen zwei Jahren immer noch manchmal in ein Loch falle. Aber jeder Mensch ist anders und wir gehören nunmal zu der Sorte Menschen, die eben länger brauchen, um abzuschließen. Vielleicht sind unsere Wunden ja auch extra tief

Ich wünsche dir trotzdem eine schöne Zeit mit deinem Freund Kopf hoch. Eigentlich sollen wir froh sein, dass wir nicht alleine sind und so tolle Männer kennen, die uns trotz Allem zur Seite stehen und nicht überfordert sind. Seh es mal von der Seite

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 14:20
In Antwort auf gena_12107388

OH
je, du Arme!! Und gestern warst du doch so happy Ich weiß auch nicht, wie man diese Zweifel los wird. Es ist eben nicht einfach. Vielleicht ist es besser, wenn man nicht versucht, dagegen anzukämpfen, sondern den Schmerz und alle Gefühle, die damit zusammen hängen, zuläßt. Denn alle Gefühle wollen gelebt werden, irgendwann brechen sie sowieso aus!! Aber schau mal, du hast doch geschrieben, dass dein Freund wirklich Verständnis zeigt für dich und kennt deine momentane Phase. Vertraue darauf!! Und wenn du dich heute mit ihm triffst und hast immer noch diesen Klos im Hals, dann rede einfach mit ihm darüber und sag ihm, dass du heute nicht so gut drauf bist. Es ist glaube ich besser, als sich zu verstellen, denn man merkt es trotzdem und dann ist die Stimmung noch mieser.

Ja, diese blöde Vergangenheit. Ich glaube, man muss sich einfach damit arrangieren und sie als ein Teile seines Lebens ansehen und nicht versuchen, sie irgendwie zu streichen. Denn das geht nicht. Mir geht es genauso wie dir, immer noch nach zwei Jahren Trennung. Viele können es kaum glauben, dass ich nach ganzen zwei Jahren immer noch manchmal in ein Loch falle. Aber jeder Mensch ist anders und wir gehören nunmal zu der Sorte Menschen, die eben länger brauchen, um abzuschließen. Vielleicht sind unsere Wunden ja auch extra tief

Ich wünsche dir trotzdem eine schöne Zeit mit deinem Freund Kopf hoch. Eigentlich sollen wir froh sein, dass wir nicht alleine sind und so tolle Männer kennen, die uns trotz Allem zur Seite stehen und nicht überfordert sind. Seh es mal von der Seite

lg
duschka

Ja du...
hast absolut recht! weisst du, manchmal muss ich mir einfach vor augen halten das es nicht selbstverständlich ist jemanden zu haben, der einen liebt und alles geben würde!

einfacher wäre es für mich wahrscheinlich wenn ich wüsste, dass mein ex mir nicht mehr nachtrauert! er hat jetzt zwar ne freundin und ist das erste mal auch verliebt, seit unserer trennung, aber er sagt mir eben auch des öfteren, dass er mich nicht vergessen kann und die selben gefühlschwankungen hat wie ich!
ist denn das normal nach 2 jahren??

was denkst du, kann es sein das zwei menschen einfach zusammengehören. obwohl sie schon länger getrennt sind wieder zueinander finden?-oder ist zuvieles kaputt gegangen, nach einer schmerzhaften trennung!

ich meine, ich habe ihn dazumals verlassen wegen meines jetzigen freudes???!!

damit will ich nicht sagen, dass ich zurück würde! aber mich nimmt es im allgemeinen wunder, ob das überhaupt gut gehen könnte!! mit gefühlen spielt man bekanntlich ja nicht...

grussi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 15:38
In Antwort auf maaria_11920057

Ja du...
hast absolut recht! weisst du, manchmal muss ich mir einfach vor augen halten das es nicht selbstverständlich ist jemanden zu haben, der einen liebt und alles geben würde!

einfacher wäre es für mich wahrscheinlich wenn ich wüsste, dass mein ex mir nicht mehr nachtrauert! er hat jetzt zwar ne freundin und ist das erste mal auch verliebt, seit unserer trennung, aber er sagt mir eben auch des öfteren, dass er mich nicht vergessen kann und die selben gefühlschwankungen hat wie ich!
ist denn das normal nach 2 jahren??

was denkst du, kann es sein das zwei menschen einfach zusammengehören. obwohl sie schon länger getrennt sind wieder zueinander finden?-oder ist zuvieles kaputt gegangen, nach einer schmerzhaften trennung!

ich meine, ich habe ihn dazumals verlassen wegen meines jetzigen freudes???!!

damit will ich nicht sagen, dass ich zurück würde! aber mich nimmt es im allgemeinen wunder, ob das überhaupt gut gehen könnte!! mit gefühlen spielt man bekanntlich ja nicht...

grussi

Hi!
Du hast noch Kontakt mit deinem Ex-Freund??!! Ja, das ist bitter. Da ist es ja verständlich, dass du immer noch nicht darüber hingweg bist, vor allem, wenn er dir sagt, dass er dich nicht vergessen kann. Da ist die Situation natürlich anders als bei mir. Ich weiß es nciht, ob das möglich ist, wieder zusammen zu finden. Warum nicht, alles ist möglich. Nur du musst dir auch im Klaren sein, dass du nicht Beides haben kannst. Du hast ja deinen Ex-Freund wegen deinem jetztigen Freund verlassen. So wie ich die Situation sehe, ist es ja kein Wunder, dass du dich nicht richtig auf deine jetztige Beziehung einlassen kannst, weil du vielleicht insgeheim Zweifel hast, ob das so richtig war. Oh je, oh je. Ist nicht einfach. Liebst du deinen Ex-Freund noch? Oder traust du "nur" der schönen gemeinsamen Zeit hinterher??? Da musst du ganz ehrlich zu dir selbst sein. Und wenn du dir sicher bist, dass du deinen Ex-Freund nicht mehr liebst und definitiv nicht zurück willst, wäre es vielleicht (als Symbol) ratsam, dass du dich ein letztes Mal mit deinem Ex-Freund hinsetzt und ihm das klipp und klar sagst, nicht nur für ihn (damit er auch abschliessen kann), sondern auch für dich. Danach drehe dich bitte nicht mehr um. Doch wenn du noch Gefühle für ihn hast und es dir doch vorstellen kannst, wieder zurück zu gehen, müßt ihr Beide eine Lösung finden, auch schon wegen euren jetztigen Partnern. Dass das alles nicht einfach ist, kann ich echt nachempfinden

Und dass es "normal" ist nach 2 Jahren immer noch zu trauen, musst du mich nicht fragen. Denn bei mir ist es ja nicht anders, obwohl wir überhaupt keinen Kontakt mehr haben.

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

1. September 2004 um 16:16
In Antwort auf gena_12107388

Hi!
Du hast noch Kontakt mit deinem Ex-Freund??!! Ja, das ist bitter. Da ist es ja verständlich, dass du immer noch nicht darüber hingweg bist, vor allem, wenn er dir sagt, dass er dich nicht vergessen kann. Da ist die Situation natürlich anders als bei mir. Ich weiß es nciht, ob das möglich ist, wieder zusammen zu finden. Warum nicht, alles ist möglich. Nur du musst dir auch im Klaren sein, dass du nicht Beides haben kannst. Du hast ja deinen Ex-Freund wegen deinem jetztigen Freund verlassen. So wie ich die Situation sehe, ist es ja kein Wunder, dass du dich nicht richtig auf deine jetztige Beziehung einlassen kannst, weil du vielleicht insgeheim Zweifel hast, ob das so richtig war. Oh je, oh je. Ist nicht einfach. Liebst du deinen Ex-Freund noch? Oder traust du "nur" der schönen gemeinsamen Zeit hinterher??? Da musst du ganz ehrlich zu dir selbst sein. Und wenn du dir sicher bist, dass du deinen Ex-Freund nicht mehr liebst und definitiv nicht zurück willst, wäre es vielleicht (als Symbol) ratsam, dass du dich ein letztes Mal mit deinem Ex-Freund hinsetzt und ihm das klipp und klar sagst, nicht nur für ihn (damit er auch abschliessen kann), sondern auch für dich. Danach drehe dich bitte nicht mehr um. Doch wenn du noch Gefühle für ihn hast und es dir doch vorstellen kannst, wieder zurück zu gehen, müßt ihr Beide eine Lösung finden, auch schon wegen euren jetztigen Partnern. Dass das alles nicht einfach ist, kann ich echt nachempfinden

Und dass es "normal" ist nach 2 Jahren immer noch zu trauen, musst du mich nicht fragen. Denn bei mir ist es ja nicht anders, obwohl wir überhaupt keinen Kontakt mehr haben.

lg
duschka

Och duschka,
wenn es nur so einfach wäre...
zu deiner frage, ob ich ihn noch liebe: ich weiss es eben nicht!!! gefühle sind sicher noch da...aber vielleicht auch nur weil er nicht mehr mir gehört (schöne ego-gefühle, was?)
ich weiss, das ich nicht beide haben kann (das wärs ja noch)
nein also echt, freue mich schon wieder auf meinen kleinen schatzi heute abend!!! es sind einfach kurze heftige erinnerungen, die mich für ne weile wieder im griff haben und mich aufwühlen!
ich würde sagen, ich nehms wie`s kommt, geniesse das leben, denk nicht mehr zuviel darüber nach und nehm alles einbisschen humorvoller und dankbarer an!!

wünsch ich dir natürlich auch
lg die verwirrteeigentlichglücklichenudel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2004 um 8:56
In Antwort auf maaria_11920057

Och duschka,
wenn es nur so einfach wäre...
zu deiner frage, ob ich ihn noch liebe: ich weiss es eben nicht!!! gefühle sind sicher noch da...aber vielleicht auch nur weil er nicht mehr mir gehört (schöne ego-gefühle, was?)
ich weiss, das ich nicht beide haben kann (das wärs ja noch)
nein also echt, freue mich schon wieder auf meinen kleinen schatzi heute abend!!! es sind einfach kurze heftige erinnerungen, die mich für ne weile wieder im griff haben und mich aufwühlen!
ich würde sagen, ich nehms wie`s kommt, geniesse das leben, denk nicht mehr zuviel darüber nach und nehm alles einbisschen humorvoller und dankbarer an!!

wünsch ich dir natürlich auch
lg die verwirrteeigentlichglücklichenudel

Guten Morgen!
Ja, ich kann mir vorstellen, dass es nicht einfach ist Gefühle kann man "leider" selten steuern und mit Vernunft haben sie auch selten was zu tun. Ich wünsche dir einen schönen Tag mit deinem Schatzi und wie du gesagt hast, genieß jede Minute mit ihm und es kommt sowieso alles, wie es kommen muss (hat meine Großmutter immer gesagt). Ich sehe meinen "Freund" heute auch, er hat nämlich Geburtstag und freue mich schon, ihm einen Geburtstagsschmatz zu verpassen

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. September 2004 um 10:58

Hallo Moorhexe!
Ich weißt, dein Beitrag war nicht an mich gerichtet, aber ich möchte doch was dazu sagen. Ich glaube nicht, dass sie das so gemeint hat, wie es rüber kam, deswegen hat sie die Aussage ja auch in Anführungszeichen gesetzt Aber du hast auf jeden Fall Recht, dass ein Mensch einem nie gehören kann. Es ist oft schwer dieses Besitzdenken abzulegen. Man sollte jeden Tag auf's Neue schätzen können, dass der geliebte Mensch immer noch bei einem ist und das nicht für selbstverständlich halten

Wünsch dir noch einen sonnigen Tag. Hier in München ist es auf jeden Fall herrlich heute

lg
duschka

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen