Home / Forum / Liebe & Beziehung / Initiative ergreifen oder abwarten?

Initiative ergreifen oder abwarten?

10. März 2008 um 18:46 Letzte Antwort: 11. März 2008 um 20:14

Hallo liebes Forum, ich brauche eure Meinung.

nach mehr als drei Jahren hatten erst ich, dann nach einer kurzen Weile der Beziehungsfortführung mein Freund getrennt. Er hatte ein Problem, das ich nicht weiter mitmachen wollte. Als wir wieder zusammenkamen, haben wir nicht über unsere Beziehung großartig geredet, sondern einfach weitergemacht, als sei nichts geschehen. Er trennte sich unter Tränen von mir. Wir hatten uns jedoch gegenseitige Unterstützung versprochen und waren uns einig, dass wir uns noch ganz doll lieb haben gegenseitig.

Nach Wochen der Kontaktstille haben wir ab und zu telefoniert, dann besuchte er mich. Am letzten Wochenende sind wir zusammen ausgegangen. Es war sehr schön und endete mit enger Umarmung, Streicheln, einem leidenschaftlichen Kuss, lieb ansehen und Hand-in-Hand-nach-Hause-gehen.

Er hatte vor ca. 1 Monat jemanden kennengelernt. Bevor wir uns an meiner Haustür verabschiedeten, meinte er, es könne sein, dass wir wieder zusammenkämen, aber vorerst müsse er etwas klären. Eben halt die Sache mit der Person, die ich eben erwähnt habe. Er würde sich "diese Tage melden".

Sein Tag besteht aus viel Arbeiten, Fertigmenüs, Fernsehen und Schlafengehen. Er sagt, daher komme er kaum zum Nachdenken. Weil er entweder beschäftigt oder müde sei. Daher nimmt er sich z.B. für Problembewältigung kaum Zeit und wenn, dann am Wochenende - es sei denn, dass er da irgendwas repariert oder so.

Ich bin sehr sehr viel zu Hause, auch oft allein und beschäftige mich daher viel mehr mit meinen Konflikten und natürlich auch mit uns. Ständig denke ich an ihn, an uns, wie es weitergeht. Ich habe es bisher aber super geschafft, mich nahezu gar nicht bei ihm zu melden, was ich mir selbst versprochen hatte.

Nun meine Frage: Soll ich doch mal auf ihn zugehen? Ihn um ein klärendes Gespräch bitten? Ihm einen Brief schreiben? Oder soll ich warten?

Ich denke, Warten ist vielleicht ganz gut - aber es zerrt an meinen Nerven. Wer kann mir einen Rat geben? Ich würde gern auch die Meinung von Männern hören!





Mehr lesen

11. März 2008 um 9:04

Hallo blowhorn
ich bin leider ein bisschen blöd. Meinst du das jetzt im Ernst oder eher nicht? Denn logischerweise soll es meinerseits nicht so aussehen, als laufe ich ihm hinterher.

Da er mir all seine Hilfe angeboten hat, könnte ich mir auch vorstellen, diese mal in Anspruch zu nehmen. Vielleicht ergibt sich dann ja die Möglichkeit eines Gesprächs.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 9:19

Mmmh, schwierig, aber
ich würde trotzdem abwarten. er hat dir gesagt, dass er noch was "klären" muss, was auch immer das sein mag. wenn du weißt, dass sein tagesablauf recht ausgefüllt ist, dann würde ich ihm nicht auf die nerven gehen.

sicherlich ist es schwer für dich, weiterhin die füße still zu halten, allerdings glaube ich, dass du weniger damit falsch machst, abzuwarten als ihn jetzt zu "nerven". vielleicht trifft er nämlich so im affekt eine entscheidung, die mit ruhe anders ausgegangen wäre.

gib dir und ihm noch ein wenig zeit - ein paar wochen. wenn sich allerdings dann nichts getan haben sollte, würde ich schon nachhaken, aber wie gesagt: vorerst lieber erst mal nicht.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 10:13

Warte nicht länger ab
Hallo Du,

ich finde, es ist eine ziemlich lahme Ausrede, dass er angeblich nicht dazu kommt, über Dich/euch nachzudenken oder diese Sache zu klären. Das hört sich für mich nach Drückeberger an.

Ich bin der Meinung, dass wenn einem etwas oder jemand sehr am Herzen liegt, dass derjenige es wert ist, dass man sich die Zeit nimmt. Sein Verhalten ist eher lieb- und respektlos und mal ganz ehrlich: einer respektablen und tollen Frau nicht würdig.

Dein Herz scheint groß zu sein und Du bist bereit, alles zu geben. Er sieht das nicht und ist nicht bereit, dieses Liebesgeschenk mit offenen Armen entgegenzunehmen und Dich - wie es sich gehört - wie eine Queen zu behandeln.
Das meine ich jetzt nicht abgehoben, sondern sollte in einer liebevollen Beziehung mit gegenseitigem Respekt normal sein. Dazu gehört auch, sich dem Konflikt zu stellen und gemeinsam mit der Partnerin nach einer Lösung zu suchen. Alles andere ist Hinhaltetaktik.

Ich würde ihm genau das sagen, nämlich dass es reicht, wie er Dich behandelt, Du bist mehr wert als das. Wenn ihm noch was an einer Chance liegt, soll er mit Dir gemeinsam einen Therapeuten aufsuchen. Denn ihr habt ja offensichtlich Konflikte, über die ihr nicht reden könnt. In einer neutralen Umgebung, mit einem "Übersetzer" für Männer- bzw. Frauensprache ist das alles viel leichter. Das ist natürlich keine Garantie dafür, dass es gut ausgeht, aber dann weißt Du endgültig, woran Du bist und hast Dich gleichzeitig gestärkt.

Liebe Grüße
Die Geniesserin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 11:16

Noch ein kleiner Nachtrag
Wie gesagt wir sind ja zusammen ausgegangen. Und irgendwann sagte er dann, es könne sein, dass wir nochmal zusammenkämen, vorher müsse er aber etwas regeln. In der Zeit, wo wir getrennt waren, hatte er was mit einer anderen Frau. Er sagt aber, die würde nicht zu ihm passen. Und das wolle er noch klären. Auf meine Frage, ob wir denn zusammen passen würden, antwortete er sofort mit "Ja!" Danach küsste er mich, umarmte und streichelte mich und ich fühlte mich wahnsinnig glücklich.

An der Haustür versprach er dann, sich "die Tage" zu melden, eben nachdem er das geklärt hätte. Ich hab dann gesagt, ich hätte ihn ganz doll lieb, worauf er sagte, ich habe dich auch ganz doll lieb. Ach... das war so romantisch.

Ich kann mich mit skywalkers Gedanken wirklich anfreunden und hatte auch vor, noch zu warten - allerdings werde ich nicht noch Wochen warten, wenn er sich "die Tage" melden wollte. In mir drin ist so ein Gefühl, dass ich das Zepter übernehmen möchte, um endlich zu wissen, woran ich bin. Andererseits will ich nicht so dastehen, dass ich ihm hinterherlaufe.

Beweise ich mehr Ehre und Würde, wenn ich ihn auf mich zukommen lasse?


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 11:48
In Antwort auf mika_11897852

Noch ein kleiner Nachtrag
Wie gesagt wir sind ja zusammen ausgegangen. Und irgendwann sagte er dann, es könne sein, dass wir nochmal zusammenkämen, vorher müsse er aber etwas regeln. In der Zeit, wo wir getrennt waren, hatte er was mit einer anderen Frau. Er sagt aber, die würde nicht zu ihm passen. Und das wolle er noch klären. Auf meine Frage, ob wir denn zusammen passen würden, antwortete er sofort mit "Ja!" Danach küsste er mich, umarmte und streichelte mich und ich fühlte mich wahnsinnig glücklich.

An der Haustür versprach er dann, sich "die Tage" zu melden, eben nachdem er das geklärt hätte. Ich hab dann gesagt, ich hätte ihn ganz doll lieb, worauf er sagte, ich habe dich auch ganz doll lieb. Ach... das war so romantisch.

Ich kann mich mit skywalkers Gedanken wirklich anfreunden und hatte auch vor, noch zu warten - allerdings werde ich nicht noch Wochen warten, wenn er sich "die Tage" melden wollte. In mir drin ist so ein Gefühl, dass ich das Zepter übernehmen möchte, um endlich zu wissen, woran ich bin. Andererseits will ich nicht so dastehen, dass ich ihm hinterherlaufe.

Beweise ich mehr Ehre und Würde, wenn ich ihn auf mich zukommen lasse?


Kann ich gut verstehen.
lass ihm noch ein wenig zeit. vielleicht hat sich die situation bis dahin ohnehin geregelt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 12:03

Danke skywalker
das werde ich machen! Ich hab mir ein neues Buch gekauft, das lese ich jetzt immer, um mein Hirn etwas freier zu bekommen. Und ich werde täglich sorgfältig geschminkt, frisiert und manikürt auf ihn warten, meinen Märchenprinzen. Und wenn ich ihn dann endlich zurückhabe, wird er nackt mit einer roten Rose zwischen den Lippen vor mir knien und mich bitten, ihn zu lieben.

Scherz. Aber gerade solche Gedanken machen alles erträglicher. Die Zeit des Jammerns und Wehklagens soll endlich vorüber sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 12:17
In Antwort auf mika_11897852

Danke skywalker
das werde ich machen! Ich hab mir ein neues Buch gekauft, das lese ich jetzt immer, um mein Hirn etwas freier zu bekommen. Und ich werde täglich sorgfältig geschminkt, frisiert und manikürt auf ihn warten, meinen Märchenprinzen. Und wenn ich ihn dann endlich zurückhabe, wird er nackt mit einer roten Rose zwischen den Lippen vor mir knien und mich bitten, ihn zu lieben.

Scherz. Aber gerade solche Gedanken machen alles erträglicher. Die Zeit des Jammerns und Wehklagens soll endlich vorüber sein.

Gut so. mit gewalt erreicht man
ohnehin nur das gegenteil.

gib euch beiden noch ein wenig zeit. er scheint es ja genauso zu wollen wie du. dann kann ohnehin nicht viel schiefgehen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 18:49

Ein Mann
der dich wirklich liebt oder Interesse an dir hat, wird Tag und Nacht an dich denken. Egal wie stressig sein Tag ist. Er würde sich melden.. auch wenns eine SMS ist die er vom Klo oder kurz vorm schlafen gehen schreibt! Wenn von sich aus nichts kommt heißt es schlicht und einfach "er steht nicht auf dich"!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. März 2008 um 20:14

Nein chrissi
da muss ich dir widersprechen. Wovon du sprichst ist Verliebtheit. Wir leben ja in Trennung und sicherich gibt es da auch Gründe. Wenn es sich so verhielte wie du schreibst, wären wir ja zusammen. Es geht nicht darum, ob und warum er sich meldet oder nicht, sondern es geht darum, dass wir scheinbar beide noch Gefühle füreinander hegen, aber offensichtlich Zeit brauchen, noch einmal zueinander zu finden. Ich habe genau beschrieben, was letztes Wochenende passiert ist und ich brauchte das einfach, dies mal niederzuschreiben. Und am liebsten wäre mir natürlich, alles würde jetzt ganz ganz schnell gehen. Das tut es aber nicht?... Andererseits, wenn mir skywalker empfiehlt, eventuell noch ein paar Wochen zu warten... nun sind grad mal drei Tage vergangen. Und ich muss zugeben, das ist nicht lange; es kommt mir halt nur lange vor.

Meine Frage an die Leutchen im Forum war, ob ich lieber abwarten soll oder selbst die Initiative ergreifen soll. Mittlerweile denke ich, es ist besser, ich warte ab.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook