Home / Forum / Liebe & Beziehung / In wie weit sind Lügen akzeptabel?

In wie weit sind Lügen akzeptabel?

4. November 2010 um 14:20

Hallo an alle,

ich hätte mal eine Frage.

Anscheinend ist bei mir da irgendwas Falschgepolt

Mein Mann hat mich wegen etwas angelogen. Eigentlich nix schlimmes. Aber wie gesagt, er hat mich belogen.

Auf Grund meiner früheren Beziehung bin ich dadrin auch recht empfindlich. Mein Ex hat mich oft belogen und mich u.a. mit meiner (angebl.) besten Freundin betrogen....

Und mein jetziger Mann hat mich zu Beginn unserer Beziehung auch schon mal angelogen. Damals hatte er mit seiner Ex telefoniert, die ihn zurück wollte, mir erzählte er es wär ein Kumpel gewesen....
Er versprach mir mich nie wieder anzulügen.

Und jetzt????
Ich bin richtig traurig und frage mich, wieso hat er das gemacht.
Ich kann den Sinn darin nicht erkennen, er hätte es doch auch so verschweigen können und wenn der Zeitpunkt da gewesen wäre einfach "Überraschung" sagen können. Aber so, frage ich mich jetzt, wie oft hat er das wohl schon gemacht oder wird es machen??

Er erkennt keinen Fehler und meint er müsste sich auch nicht entschuldigen. Im Gegenteil ich bin jetzt die Böse, weil ich sauer bin über das Anlügen....

Sehe ich das alles Falsch??
Ist das Normal oder so??

LG
Mia

Mehr lesen

4. November 2010 um 14:46

...
Hmmm. naja, mich wegen seiner Ex zu belügen und dann 10min. später mit mir ins Bett gehen und Sex haben ist nicht wirklich toll oder??

Und ich habs ihm ja geglaubt. Er hat es mir 2 Wochen später
erzählt, weil er so ein schlechtes Gewissen hatte....
Ach ja wir hatten vor dem Geständnis Sex. Vielleicht bin ich wirklich zu empfindlich. Aber es fühlt sich schon komisch an.
So nach dem Motto erst mal noch ein bissel Spaß haben, danach ist vielleicht für ein paar Tage Pause

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2010 um 14:57

..
kleine Geheimnisse, hat jeder, denke ich mal.
Ist auch ok. Wenn ich will erzähle ich drüber,
wenn nicht, dann nicht!!!

Ich will auch gar keine Geheimnisse wissen.
Wobei manchmal frag ich mich natürlich schon, wieso mein Mann dauernd sein Handy in der Hand hat. Aber da er ein Iphone hat, vermute ich einfach, dass er einach nur spielt....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2010 um 15:01

Danke
na, dass mal von einem Mann zu lesen find ich Klasse


Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. November 2010 um 23:42

Hmmm.
Es kommt immer darauf an, was es ist.
Ich bereite im Moment ein Geschenk vor, das eine Überraschung werden soll. Ab und zu komme ich dabei um kleine Lügen nicht herum, wenn ich nichts verraten will. Das zählt für mich aber nicht wirklich zu den Lügen, von denen du wahrscheinlich redest.
Bei den übrigen bin ich meistens ehrlich - meistens. Manchmal kann etwas für einen selbst total Unwichtiges (!) den Partner verletzten... Das muss ja nicht sein. Ich betreibe dann immer gezieltes Weglassen von Informationen.

Das mit der Ex ist nicht schön, allerdings gehört das in gewisser Weise für mich schon zu den Dingen, die man teilen kann, aber nicht muss.
Es kommt ganz darauf an, worum es bei der Lüge ging.
Kein Mensch wird komplett ohne Lügen auskommen.... Das fängt ja schon bei der Frage "Wie geht es dir?" an, bei der man sicher nicht jeden mit seinen Sorgen vollmüllen möchte und daher mit "gut" antwortet, auch wenn das gar nicht der Fall ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 8:32

Lügen........
finde ich eigentlich ganz schlimm.
nur hier kommt das aber. es gibt echt harmlose.

so das mit dem telefonat: da geb ich king recht. er wollte dich verschonen, und wahrscheinlich eine ungute stimmung vermeiden.
die sache mit 10 später sex mit dir. mensch mädel ......das ist doch jetzt dein kopfkino. du meinst wohl er hätte dann an sie gedacht. weisst du aber nicht.
er kann genausogut das telefonat verdrängt haben und den sex mit dir einfach genossen haben.
mach dich nicht verrückt

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 12:30
In Antwort auf suzu_12331794

...
Hmmm. naja, mich wegen seiner Ex zu belügen und dann 10min. später mit mir ins Bett gehen und Sex haben ist nicht wirklich toll oder??

Und ich habs ihm ja geglaubt. Er hat es mir 2 Wochen später
erzählt, weil er so ein schlechtes Gewissen hatte....
Ach ja wir hatten vor dem Geständnis Sex. Vielleicht bin ich wirklich zu empfindlich. Aber es fühlt sich schon komisch an.
So nach dem Motto erst mal noch ein bissel Spaß haben, danach ist vielleicht für ein paar Tage Pause

Hallo Salmaletta,
ich finde Lügel generell ziemlich übel, vor allem in einer Partnerschaft. Auch mein Noch-Ehemann hat mich im Laufe unserer Ehe einige Male angelogen - nein, nicht bei gravierenden, partnerschaftlich relevanten Dingen - aber doch, um sich Ärger zu ersparen, weil er ganz genau wusste, dass ich evtl. meckern könnte, wenn er sagt, was er gemacht hat. Es ging dabei öfter um finanzielle Dinge.
Ich habe durch diese Lügen nicht mehr so viel Vertrauen in ihn und kalkuliere grundsätzlich ein, dass er lügen könnte, wenn er etwas erzählt, dass eben z.B. mit Finanzen zu tun hat. Das hat er nun davon.
Es gibt einen Weg, Deinem Mann mehr Vertrauen zu geben. Du könntest mit ihm vereinbaren, dass grundsätzlich die Wahrheit gesagt wird, es aber dafür auch keinen Ärger und hysterische Diskussionen gibt, wenn man die Wahrheit nicht gerne hört, außer natürlich, es würde sich um Betrug o.ä. handeln.
Dazu gehört natürlich, dass Du Dich wirklich zusammen reißen kannst, wenn er etwas erzählt, dass Dir nicht gefällt und Du, anstatt beispielsweise los zu meckern, ganz gelassen gezielte Fragen stellst, wie z.B. bei dem Telefonat mit seiner Ex. Etwa: "Und, hat Dich das beführt, was sie Dir gesagt hat? Ich könnte es verstehen, schließlich wart Ihr ja lange ein Paar".
Damit machst Du Dich zu seiner Vertrauten, erleichterst es ihm, sich Dir gefahrlos zu öffnen und er lernt, dass er mit Dir auch reden kann, wie mit einer guten Freundin, ohne dass Du das Gehörte gleich aus Eifersucht gegen ihn verwendest.

Diese Vorgehensweise erfordert von Dir eine gewisse Gelassenheit und auch viel Stärke, weil man manchmal eben unsicher ist, aber andererseits strahlst Du damit für ihn eine unwiderstehliche Aura aus, weil Du nicht an ihm zweifelst, Selbstsicherheit demonstrierst, egal was passiert - das stärkt die Beziehung ungemein. So wird er Dich auch als Stütze sehen und seine Probleme mit Dir besprechen.

In meiner Beziehung läuft es so und mein Freund hat mir mit genau dieser Beschreibung erklärt, warum er mir so vertraut und sich sogar auch traut, mir mal etwas Unangenehmes zu erzählen. Er weiß, dass ich immer versuche, beide Seiten zu sehen und ihm Vertrauen entgegen bringe. Die Wahrheit geht in unserer Beziehung über alles.

Versuch das mal, ich wette, Du wirst Dich damit besser fühlen und Dein Partner auch.
Viel Glück dabei!
Liebe Grüße
Katrin

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. November 2010 um 12:34

Oh Mann, der Fehlerteufel!
Sorry Ihr Lieben, habe wohl etwas zu schnell getippt, da haben sich ein paar Fehlerchen eingeschlichen.
Es soll natürlich heißen: Hat es Dich berührt.....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen