Home / Forum / Liebe & Beziehung / In wie weit muss ich die beste Freundin von meinem Freund akzeptieren?

In wie weit muss ich die beste Freundin von meinem Freund akzeptieren?

20. Januar 2009 um 18:46

Erst mal vorweg, ich hab kein Problem damit, dass mein Freund auch weibliche Freunde hat, aber mit seiner besten Freundin hab ich ein risieges Problem. Und das eigentlich schon seit dem Beginn unserer Beziehung vor ca.4 Jahren. Sie konnte mich von Anfang an nicht leiden, ich glaube sie hatte Angst, dass ich ihn ihr wegnehmen könnte. Auf jeden Fall hat sie sich mir gegenüber ziemlich respektlos verhalten und über mich hergezogen, dass ich zwar gut aussehen würde, aber ansonsten eine arrogante Zicke wäre. Immer wenn ich Streit mit meinem Freund habe, und er mit ihr darüber gesprochen hat, dann hat sie ihn bekräftigt und einfach jede Gelegenheit genutzt um mich schlecht zu machen. Als sie dann irgendwann rumerzählt hat, ich hätte in der Disco mit anderen Männern rumgemacht (ich habe mit einem getanzt, den ich von früher kenne, und der für mich wie ein großer Bruder ist mehr nicht ) bin ich zu ihr hingegangen, und hab sie gefragt was der ganze Scheiß soll, und was sie sich davon verspricht. Gut ich gebs zu, ich hab sie villeicht auch bisschen fertig gemacht, aber mir hat es einfach gereicht, und am liebsten hätte ich ihr eine geknallt. Denkt sie etwa wenn sie uns beide auseinander bekommt, dann hätte sie ne Chance bei ihm oder was?? Wohl kaum... Naja was macht sie, geht zu meinem Freund und sagt, ich hätte ihr den Kontakt verboten und sie bedroht. Wirklich wenn ich eins nicht abkann, dann wenn man die Wahrheit immer so verdreht wie es grade passend ist. Ich hab ihr nicht den Kontakt verboten, dazu hab ich doch überhaupt kein Recht . Danach hab ich mich erst mal mit meinem Freund gestritten, mittlerweile haben wir zwar auch lange darüber geredet, aber ich persöhnlich hab nicht das Gefühl dass er mich versteht Also ich weiß nicht was ich machen soll, weil egal was ich mache, ich bin jedes Mal diejenige die Stress macht.

Mehr lesen

20. Januar 2009 um 19:26

War jemand schon mal in einer ähnlichen Situation?
oder könnt ihr mir allgemein sagen, wie ihr mit so etwas umgehen würdet? Ich bin eigentlich der Meinung, dass ich Recht habe, aber laut meinem Freund würde ich es alles zu eng sehen...HMmmm

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2009 um 19:54

Du siehst das überhaupt nicht zu eng!!!
Ich kann nur so viel dazu sagen.Ich habe auch einen besten Freund, der seit 2 Jahren in einer glücklichen Beziehung steckt.Ich konnte seine Freundin auch nicht sonderlich leiden bzw. fand ich nie einen wirklichen Draht zu ihr.Das wird sich wahrscheinlich auch nie änder aber das gibt mir noch lange nicht das Recht über sie zu lästern bzw. meinem besten Freund seine grosse Liebe aus zu reden.Da er mein bester Freund ist, freue ich mich für ihn,dass er glücklich ist.Schliesslich erwarte ich das auch von ihm.Es ist schon wichtig,dass dein Freund nur wegen dir nicht den Kontakt mit seiner besten Freundin aufgibt aber ich finde es ist an der Zeit, dass er ihr mal den Kopf wäscht und klare Verhältnisse schafft.Ich würde einfach nochmal mit ihm reden und ihm sagen, dass du ihm nicht den Kontakt zu ihr verbieten willst aber,dass dich das was sie tut verletzt und du dir wünschen würdest,dass er auch ab und an mal hinter dir steht.Mir sieht das eher danach aus, dass sie deinen Freund eventuell als mehr ansieht als nur ihren besten Freund.Lass dir nicht alles gefallen.

Lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2009 um 20:11
In Antwort auf ciel_11897369

Du siehst das überhaupt nicht zu eng!!!
Ich kann nur so viel dazu sagen.Ich habe auch einen besten Freund, der seit 2 Jahren in einer glücklichen Beziehung steckt.Ich konnte seine Freundin auch nicht sonderlich leiden bzw. fand ich nie einen wirklichen Draht zu ihr.Das wird sich wahrscheinlich auch nie änder aber das gibt mir noch lange nicht das Recht über sie zu lästern bzw. meinem besten Freund seine grosse Liebe aus zu reden.Da er mein bester Freund ist, freue ich mich für ihn,dass er glücklich ist.Schliesslich erwarte ich das auch von ihm.Es ist schon wichtig,dass dein Freund nur wegen dir nicht den Kontakt mit seiner besten Freundin aufgibt aber ich finde es ist an der Zeit, dass er ihr mal den Kopf wäscht und klare Verhältnisse schafft.Ich würde einfach nochmal mit ihm reden und ihm sagen, dass du ihm nicht den Kontakt zu ihr verbieten willst aber,dass dich das was sie tut verletzt und du dir wünschen würdest,dass er auch ab und an mal hinter dir steht.Mir sieht das eher danach aus, dass sie deinen Freund eventuell als mehr ansieht als nur ihren besten Freund.Lass dir nicht alles gefallen.

Lg

Puhh ich dachte schon
Na am Anfang hat sie mir offensichtlich ihre Abneigung gezeigt, und da hat er schon mit ihr Klartext geredet, dass ich seine Freundin bin, und wenn sie mich nicht anständig behandelt, dass er dann den Kontakt zu ihr abbricht. Daraufhin hat sie eben angefangen alles hintenrum zu machen. Sie beleidigt mich auch nicht mehr vor ihm, dafür vor anderen was ich so gehört habe, stattdessen verpackt sie eben alles schön, und wenn er dann wegen irgendwas wütend auf mich ist, dann nutzt sie die chance um auf ihn einzureden. Hinzu kommt, dass sie ständig ihn anruft, und irgendwas will oder sms schreibt. Also ehrlich ich frage mich ob sie kein eigenes Leben hat?
Wirklich ich verstehe ihn einfach nicht. AUf der einen Seite sagt er, dass er mich liebt, und ich die Frau bin, mit der er eine Zukunft haben will, aber dann schafft er es noch nicht mal diese dumme Kuh zum Schweigen zu bringen. Ich weiß auch nicht was ihm daran so schwer fällt?? er meint dann immer, dass sie das alles ja gar nicht so meint, und dass sie ihm auch leid tut, weil sie sonst fast niemanden hat außer ihm. Ja kein Wunder wenn die sich so aufführt. Und das ist mir scheiß egal wie die dass meint, sie soll es einfach akzeptieren und nicht ständig rumnerven. Aber ich hab manchmal so das Gefühl, dass sie immer die arme kleine istl, die für nichts etwas kann, und ich bin die Zicke, die kein Verständnis hat. Aber tut mir leid, für so eine armselige Person kann ich auch kein Verständnis haben.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2009 um 20:24

Nun meine Tochter hatte auch so eine beste Freundin
Als meine Tochter noch minderjährig war hatte die auch so eine Freundin. Die wollte mich unter dem Vorwand dass sie meiner Tochter beste Freundin sei , mich , den Vater ,ständig herumkommandieren.
Es blieb mir schlussendlich nichts anderes übrig als ihr die Tür zu weisen und ihr Hausverbot zu geben weil sie sich ständig in alles einmischte und einfach nicht begreifen wollte dss ich mich von einer 15 jährigen nicht herumkommandieren lasse.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

20. Januar 2009 um 23:59

Hey
Ich habe seit 12 Jahren eine beste "Freundin". Ich würde ein Verbot niemals akzeptieren ABER ich kann von ihr und meinem Partner erwachsenes Verhalten erwarten. Hast du dich mal mit ihr beschäftigt ? Ihr Frauen kommuniziert auf sehr merkwürdigen wegen. Manchmal interpretiert man aus gestik falsch. Wenn du das Verhätlnis zu deinem Partner stärken willst und ihre position schwächen (vorausgesetzt sie hat etwas gegen dich) verhalte dich nach dem Motto "Du bist seine Freundin dann bist du jetzt auch meine Freundin. Wenn sie Angst hat , das du ihn wegnehmen willst, nimm ihr die Angst. Im Zweifel hast du in jedem fall das richtige getan...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2009 um 1:06
In Antwort auf leyla439

War jemand schon mal in einer ähnlichen Situation?
oder könnt ihr mir allgemein sagen, wie ihr mit so etwas umgehen würdet? Ich bin eigentlich der Meinung, dass ich Recht habe, aber laut meinem Freund würde ich es alles zu eng sehen...HMmmm

Ich war mal die beste Freundin...
aber da ich wirklich nichts von dem Mann wollte war es für mich klar das ich die neue Partnerin meines besten Freundes akzeptiere, auch wenn ich sie nicht ganz so super fand. Ich habe sie kennengelernt und mir wäre auch nie in den Sinn gekommen die beiden gegeneinander aufzuhetzen oder schlecht über sie zu sprechen. Auch wenn er sich mal bei mir auskotzt.

Mir war dann auch klar das die Freundschaft zu ihm nicht so bleiben wird und damit habe ich mich abgefunden, obwohl es am Anfang echt schwer war, denn er und ich waren sehr oft zusammen. Aber ich hab ihm diese Beziehung gegönnt.

Die beste Freundin deines Freundes scheint doch ziemlich eifersüchtig zu sein und es hört sich für mich so an als ob sie mehr von deinem Freund will. Auf jedenfall ist sie ziemlich unreif.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Januar 2009 um 1:07
In Antwort auf sweet1980

Ich war mal die beste Freundin...
aber da ich wirklich nichts von dem Mann wollte war es für mich klar das ich die neue Partnerin meines besten Freundes akzeptiere, auch wenn ich sie nicht ganz so super fand. Ich habe sie kennengelernt und mir wäre auch nie in den Sinn gekommen die beiden gegeneinander aufzuhetzen oder schlecht über sie zu sprechen. Auch wenn er sich mal bei mir auskotzt.

Mir war dann auch klar das die Freundschaft zu ihm nicht so bleiben wird und damit habe ich mich abgefunden, obwohl es am Anfang echt schwer war, denn er und ich waren sehr oft zusammen. Aber ich hab ihm diese Beziehung gegönnt.

Die beste Freundin deines Freundes scheint doch ziemlich eifersüchtig zu sein und es hört sich für mich so an als ob sie mehr von deinem Freund will. Auf jedenfall ist sie ziemlich unreif.

Ach so vergessen...
dein Freund müsste eigentlich hinter dir stehen.

Aber ich glaube ihm gefällt es ganz gut der Hahn im Korb zu sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest