Home / Forum / Liebe & Beziehung / In neuer Beziehung und trotzdem an den Ex denken?

In neuer Beziehung und trotzdem an den Ex denken?

25. April 2017 um 22:29 Letzte Antwort: 26. April 2017 um 10:55

Hallo zusammen.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wo ich anfangen soll.. Ich liege seit Wochen nachts wach und kann einfach nicht mehr richtig schlafen, und wenn ich mal schlafe, dann träume ich von der ganzen Sache. Ich brauche wirklich dringend Rat und habe mich auch deshalb hier angemeldt, weil ich einfach nicht mehr weiter weiß.
Ich bin 19 Jahre alt, mein neuer Freund, mit dem ich jetzt fast ein Jahr zusammen bin, ist 24, mein Ex ist 21, mit ihm war ich 3 Jahre zusammen (ich war 15 als ich mit ihm zusammen gekommen bin).
Die Beziehung zu meinem Ex war kompliziert.. Unsere Beziehung fing nicht so gut an. Er hat mich nach einer Woche Beziehung mit seiner beste Freunding betrogen. Ich habe es ihm verziehen (ich war erst 15) und habe gedacht, dass ich es vergessen kann. Ich konnte es aber nie richtig vergessen. Das erste Jahr lief alles wirklich super, ich habe zwar ab und zu daran gedacht, hab es aber verdrängt. Mein Ex hat mich oft angeschrien (er wurde schnell mal agressiv) und mich z.B. nie nach Hause gebracht (obwohl das mit meinen Eltern so abgesprochen war) und andere Sachen. Trotzdem war er auch lieb zu mir und hat mir gezeigt, dass er mich über alles liebt. Dann habe ich jemand neues kennen gelernt. Am Anfang war es nur freundschaftlich, irgendwann war ich dann verliebt. Bis ich diese Person kennen gelernt habe, war mit meinem Ex eigentlich alles gut. Ich denke ich war noch sehr jung und hab ihm alles verziehen und ihn praktisch angehimmelt. Doch seitdem ich die neue Person kennen gelernt habe war mein Verhalten einfach anders. Das ganze zog sich immer weiter hin, ich hatte Kontakt zu der neuen Person und mit meinem Ex habe ich mich immer öfter gestritten. Es war immer nur ein auf und ab, wir haben uns oft getrennt (bzw. ich habe mich oft getrennt, und doch sind wir am Ende wieder zusammen gekommen). Ich weiß nicht, was mit mir los war, wirklich nicht. Ich habe mich über alles aufgeregt was mein Ex gesagt hat, war permanent genervt und habe ihn bestimmt über ein Jahr nicht an mich ran gelassen, was ihn wirklich sehr verletzt hat. Oder es war einfach die Wut darüber, dass er mich betrogen hatte und manchmal sehr gemein zu mir war. Ich weiß es nicht. Irgenwann habe ich mich dann endgültig getrennt und was mit der neuen Person angefangen. Das hielt auch nicht, bzw. und ich bin wieder mit meinem Ex zusammen gekommen, aber ab da habe ich mich nicht mehr gut benommen. Ich habe mit anderen Männern Kontakt gehabt, oft nicht erwähnt, dass ich einen Freund habe etc. Mit anderen Männern getroffen habe ich mich nicht. Ich denke ich habe mir einfach zusätzliche Bestätigung von anderen geholt. Ich schäme mich so dafür. Ich kann mir heute nicht mehr erklären, warum ich so gehandelt habe. Ich denke es lag auch einfach an den falschen Freundinnen, die mich beeinflusst haben (allerdings ist das keine Entschuldigung, denn seine Entscheidungen trifft man immer selbst) und vielleicht hatte ich in den junge Jahren auch Angst etwas zu verpassen. Natürlich gab es auch Sachen von meinem Ex, welche nicht ok waren, aber ich denke ich trage die Schuld daran, dass diese Beziehung zerbrochen ist. Er wusste, dass ich mit anderen Kontakt habe, hat auch oft in mein Handy geguckt (kann ich wirklich nachvollziehen) und hat trotzdem weiterhin versucht mir zu zeigen, dass er alles für mich macht. Sein Verhalten hatte sich im Gegensatz zum Anfang geändert (er war nicht mehr so aggressiv und hat mich weniger angeschrien. Ich denke er hat gesehen, wie es ohne mich ist). Irgendwann ist das natürlich auch weniger geworden, natürlich, ich war ja nur abweisend zu ihm. Jedes Mal wenn er meine Nähe wollte, habe ich abgeblockt. Mehr als kuscheln wollte/konnte ich irgendwie mit ihm nicht. Irgendwann habe ich dann eingesehen, dass ich mich auch für die Beziehung einsetzten muss, was tun muss usw. Habe ich auch versucht und dann durch Zufall rausgefunden, dass er sich, während ich im Urlaub war, mit jemand anderem getroffen hat. Ob er mich betrogen hat weiß ich nicht. Er hat mir immer versichert, er habe keine Gefühle für diese Person und liebe nur mich. Letztendlich kann ich es nachvollziehen. Ich habe ihn schlecht behandelt und irgendwo möchte doch jeder Bestätigung bekommen. Ich bin trotzdem ausgerastet, obwohl ich es eigentlich verdient hatte, oder? Ich war die, die sich daneben benommen hat, und habe letztendlich einfach nur bekommen, was ich verdient habe. Ich habe ihm alles verboten (mit anderen Kontakt zu haben), er hat sich dran gehalten (bis auf die Sache in meinem Urlaub) und ich habe trotzdem mit andern Männern geschrieben. Auf jeden Fall habe ich die Bezieung danach komplett beendet. Er hat mir noch Monate danach lange Texte geschrieben und wollte mich zurück.
Ich bin dann mit einem Bekannten von ihm zusammen gekommen, mein Ex mit der Person, mit welcher er sich während meines Urlaubes getroffen hat. Ich war anfangs erleichtert und habe mich Hals über Kopf in meinen jetzigen Freund verliebt. Diesmal wollte ich alles besser machen. Ich hab ihm alles über meine letzte Beziehung erzählt und hatte keinen Kontakt zu anderen Männern, und wenn ich mal mit jemandem geschrieben habe, habe ich es ihm direkt gezeigt. Ich hab viel in die Beziehung reingesteckt. Ich hab durch meine alte Beziehung gesehen, wie man es nicht macht und wollte ihm wirklich eine gute Freundin sein. Ich habe ihn oft überrascht und immer versucht zu zeigen, dass ich ihn liebe. Aber er hat mir schon öfters weh getan. Das ging von hinter meinem Rücken mit anderen Frauen was trinken gehen (wenn ich mich mit einem Bekannten treffen wollte, habe ich vorher immer um Erlaubnis gefragt), bis hin zu wichtige Sachen/Versprechungen vergessen. Wir haben das alles regeln können, er hat sich entschuldigt und gibt sich sehr viel Mühe, aber ich bin seitdem einfach nicht mehr richtig glücklich und denke wehmütig an die Zeit mit meinem Ex zurück. Zudem fühle ich mich in dieser Beziehung irgendwie ungewollt. Mein Freund hat irgendwie nicht wirklich oft Lust mit mir zu schlafen, wenn ich es versuche ist er oft müde. Ich hab schon viel versucht, Fotos geschickt, Texte geschrieben, neue Unterwäsche gekauft. Ich weiß, dass mein Freund fast täglich Pornos guckt und habe auch schon vorgeschlagen, dass wir uns ja mal zusammen einen angucken können und er mir sagt, was er sich wünscht.. Aber es hat nicht wirklich was gebracht. Mein Ex war einfach so anders, da habe ich mich gewollt und geliebt gefühlt. Aber das habe ich mir versaut. Seitdem ich mit meinem neuen Freund zusammen bin, hat er nur noch Hass für mich übrig. Ich habe mehrmals versucht mich bei ihm zu entschuldigen, aber er ist kalt und abweisend zu mir. Das verstehe ich auch und was habe ich auch schon mehr verdient? Ich habe mitbekommen, dass er seine jetzige Freundin betrogen hat und generell nicht wirklich glücklich zu sein scheint. Vor ein paar Monaten habe ich ihn in einer Bar getroffen (er hatte getrunken) und da konnte er sich normal mit mir unterhalten. Hat oftmals vor Freunden Anspielungen auf unsere Beziehung gemacht und auch mit mir geflirtet (ich bin allerdings nicht darauf eingegangen). Nachts hat er mir dann noch geschrieben und gefragt ob ich zu Hause sei. Ich habe ihm dann auch noch geschrieben, dass ich hoffe, dass er jetzt glücklich ist, weil er es so verdient hat. Trotzdem hatte ich ein bisschen das Gefühl, dass er vielleicht doch noch was für mich übrig hat und deshalb sonst so kalt und abweisend zu mir ist, weil er so verletzt ist.

Ich denke oft an meinen Ex, kontaktiere ihn aber nicht. Ich frag mich einfach, was ich tun soll. Ich bin in meiner jetzigen Beziehung nicht wirklich glücklich. In meiner ersten Beziehung war ich es auch nicht wirklich. Am Anfang war in beiden Beziehungen alles gut, dann wurde ich verletzt und konnte irgendwie nicht darüber hinweg kommen. Trotzdem stelle ich meinen Ex auf ein Podest und vermisse ihn schon. Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll. Warum laufen meine Beziehungen immer so blöd, warum kann ich einfach nicht richtig glücklich werden. Oft denke ich darüber nach meinem Ex einen Brief zu schreiben und mich für alles zu entschuldigen. Ich werde das Gefühl nicht los, dass er auch noch was für mich übrig hat und ich weiß nicht, vieleicht hätte ich ihn gerne zurück und erhoffe mir durch den Brief mehr? Ich liebe meinen neuen Freund, trotzdem bin ich nicht glücklich.
Was ratet ihr mir? Muss ich mehr in die Beziehung investieren? Werde ich dann glücklicher? Soll ich meinen Ex einen Brief schreiben?
Liebe Grüße.

Mehr lesen

25. April 2017 um 22:38

warum ist er zum EX geworden?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
26. April 2017 um 10:55

Ich glaube das ist relativ normal... Wenn man mit einer Situation gerade nicht so glücklich ist, neigt man dazu, vergangene Situationen durch die rosa Brille zu sehen und wünscht sich die vielleicht zurück. Der Verstand weiß eigentlich dass das so nicht stimmt, aber mei...

Mir gehts manchmal auch noch so, mein Ex war oft echt ein Sack, ich hab ihn geliebt und meine Welt brach zusammen als er Schluss gemacht hat. Noch Jahre später denke ich manchmal an Situationen mit ihm à la "das wäre mal wieder schön" oder "warum ist es jetzt gerade nicht so wie damals?", aber unterm Strich würde ich das alles niemals zurück wollen. Weil die Schattenseiten massiv waren und nichts ohne Grund passiert.

Wenn du das Gefühl hast du willst ihm schreiben - schreib. Zu verlieren hast du ja nix. Alles was danach kommt würde ich halt ggf. sehr vorsichtig und langsam angehen - nichts überstürzen. Es kommt eh alles wie es kommen soll...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest