Forum / Liebe & Beziehung

In Mit-Praktikantin verliebt

4. März 2017 um 0:45 Letzte Antwort: 8. März 2017 um 18:10

So Leute, jetzt melde ich mich hier auch ein mal
Vorab, ich bin 23 Jahre, meine Schwärmerei 21.
Wir sind beide Lehramtstudenten und haben beide vor ein paar Tagen ein 5-wöchiges Praktikum an einer Schule begonnen. 
Man kam halt ziemlich schnell ins Gespräch. Sie wirkt auf mich relativ schüchtern. Hat halt übliche Anzeichen wie leises Reden und verschluckt auch mal ein paar Worte.
Wie dem auch sei, hatten heute ein etwas längeres Gespräch, wohl knapp ne halbe Stunde. Haben uns über dies und das unterhalten, hauptsächlich aber über die Uni. Haben dabei selbstverständlich auch viel gelacht
Da wir unterschiedliche Fächer studieren, ist es normalerweise eher Zufall, ob und wann ich sie sehe. Außer Freitags, da haben wir 2 Schulstunden zusammen in einer Förderklasse. Und genau da liegt bei mir das Problem.
Ich weiß, dass ich selber, zumindest was das andere Geschlecht angeht, nicht vor Selbstvertrauen strotze. Jedoch hätte ich grundsätzlich nicht das Problem zu fragen, ob sie mal außerhalb der Schule vorhat, was zusammen zu unternehmen. Womit ich halt hader, dass (falls sie direkt Nein sagt, oder das Treffen voll in die Hose geht) ich in den nächsten Wochen noch mit ihr zusammenarbeiten muss. 
Man muss dazu sagen, dass ich den letzten Jahren echt verdammt viel Pech mit Frauen hatte. Ich hab irgendwie die Fähigkeit, mir immer die rauszusuchen, die in einer festen Beziehung sind - ergo: Tabu.
Ich weiß jetzt halt nicht, ob ich nächsten Freitag "All-In" gehen soll, sie frage und halt riskiere, dass die nächsten Wochen 'blöd' werden, oder ich besser abwarten soll, bis das Praktikum vorbei ist? Wenn dann allerdings das nicht so klappt, wie ich das erhoffe, habe ich halt die vier Wochen umsonst gewartet und mich umsonst 'gequält'.
Ich merk schon beim schreiben, wie albern das ganze klingt. Aber ich neige oft dazu, gewisse Situationen und Verhalten zu über-analysieren. Deswegen wollt ich eigentlich auch nur mal hören, was ihr so machen würdet? Lieber warten oder fragen?
Lg Tobitias

Mehr lesen

4. März 2017 um 3:11

Worauf willst du denn warten?
Ich würd sie gleich fragen
Ist doch kein Beinbruch, wenn sie nein sagt.

1 LikesGefällt mir

4. März 2017 um 16:14
In Antwort auf

So Leute, jetzt melde ich mich hier auch ein mal
Vorab, ich bin 23 Jahre, meine Schwärmerei 21.
Wir sind beide Lehramtstudenten und haben beide vor ein paar Tagen ein 5-wöchiges Praktikum an einer Schule begonnen. 
Man kam halt ziemlich schnell ins Gespräch. Sie wirkt auf mich relativ schüchtern. Hat halt übliche Anzeichen wie leises Reden und verschluckt auch mal ein paar Worte.
Wie dem auch sei, hatten heute ein etwas längeres Gespräch, wohl knapp ne halbe Stunde. Haben uns über dies und das unterhalten, hauptsächlich aber über die Uni. Haben dabei selbstverständlich auch viel gelacht
Da wir unterschiedliche Fächer studieren, ist es normalerweise eher Zufall, ob und wann ich sie sehe. Außer Freitags, da haben wir 2 Schulstunden zusammen in einer Förderklasse. Und genau da liegt bei mir das Problem.
Ich weiß, dass ich selber, zumindest was das andere Geschlecht angeht, nicht vor Selbstvertrauen strotze. Jedoch hätte ich grundsätzlich nicht das Problem zu fragen, ob sie mal außerhalb der Schule vorhat, was zusammen zu unternehmen. Womit ich halt hader, dass (falls sie direkt Nein sagt, oder das Treffen voll in die Hose geht) ich in den nächsten Wochen noch mit ihr zusammenarbeiten muss. 
Man muss dazu sagen, dass ich den letzten Jahren echt verdammt viel Pech mit Frauen hatte. Ich hab irgendwie die Fähigkeit, mir immer die rauszusuchen, die in einer festen Beziehung sind - ergo: Tabu.
Ich weiß jetzt halt nicht, ob ich nächsten Freitag "All-In" gehen soll, sie frage und halt riskiere, dass die nächsten Wochen 'blöd' werden, oder ich besser abwarten soll, bis das Praktikum vorbei ist? Wenn dann allerdings das nicht so klappt, wie ich das erhoffe, habe ich halt die vier Wochen umsonst gewartet und mich umsonst 'gequält'.
Ich merk schon beim schreiben, wie albern das ganze klingt. Aber ich neige oft dazu, gewisse Situationen und Verhalten zu über-analysieren. Deswegen wollt ich eigentlich auch nur mal hören, was ihr so machen würdet? Lieber warten oder fragen?
Lg Tobitias

Hey,
Frauen erobern oder verführen ist schon nicht einfach. Vor allem, wenn man wie du ein bisschen gebrandmarkt ist.
Dennoch solltest du weiter an dich glauben. Wenn sie nein sagt, oder das Date in die Hose geht, nimm es einfach mit Humor. Wenn dein Praktikum rum ist, seid ihr ja beide erlöst. Und wenn sie es dir klar machen sollte, dass nichts geht, gab es auch schon Menschen, die dann einfach Freunde geblieben sind.
Außerdem lernst du so mehr dazu, wenn es ums Dating geht.
Und wenn du es nicht versuchst, ist das schon der sichere Korb.
LG und viel Erfolg.
 

Gefällt mir

5. März 2017 um 0:05

Gebrandmarkt ist ein ziemlich gutes Wort.
War bislang in zwei Beziehunge, die auch beide länger dauerten. Aber in beiden Fällen war es nicht das klassiche "Ich quatsch sie mal an und frag nach nem Date"-Tour. Deswegen wollte ich mir bei der Sache noch mal Feedback von anderen Leuten holen, da ich mir doch seltsamerweise irgendwie unsicher war. Aber eure Antworten haben schon gereicht, ich werd sie bis spätestens Freitag gefragt haben
Bedankt

Gefällt mir

8. März 2017 um 16:22

Naja, Überraschung, sie hat einen Freund 

Gefällt mir

8. März 2017 um 18:10


Naja, wenigstens weisst du es jetzt.

Gefällt mir