Home / Forum / Liebe & Beziehung / In meinem Chef verliebt

In meinem Chef verliebt

12. März 2013 um 11:31 Letzte Antwort: 23. März 2013 um 16:49

Hallo zusammen
Habe folgendes problem: Habe vor ca. 3 Monaten einen neuen Job in einer Firma angetretten. Von Anfang an, machte mir der Chef eindeutige Anzeichen, dass er auf mich steht. Ok, mir gefällt er auch und da ich Singel bin, bin ich auch frei. Bei der Betriebsfeier an Weihnachten hatte es das nach einem intensiven Gespräch gefunkt. Er meinte, da er Verheiratet ist und 5 Kinder hat, würde er sich für mich nie trennen. Darum müsse das was zwischen uns ist geheim bleiben. Es wird so lang laufen wie es geht und im Geschäft würden wir ganz normal arbeiten wie nichts wäre! Meine Frage: wir sollte das gehen? Ich spüre Gefühle in mir, vorallem nach so heissen Nächte mit ihm! Er bleibt meisten bis ca. 3 Uhr und geht dann nach Hause. Bin völlig durcheinander. Leider ist seit ein paar Tagen jetzt noch die Hölle los. Irgend jemand muss was bemerkt haben und das seiner Frau erzählt haben. Bin völlig verwirrt. Möglich das ich jetzt noch meinen Job wieder verliere.

Mehr lesen

12. März 2013 um 12:17

Oje
Ich hätte das nie angefangen.

Für mich wäre die einzige Kosnequenz neuen Job suchen und Affäre beenden.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2013 um 13:45

Hallo Celina
Dieser Beitrag liest sich fast so aus wie ein schlechter Scherz. So unglaublich dass alles sich anhört. Ich bitte dich! Wie kannst du einen ganz neuer Job antreten und gleich eine Affäre im Betrieb anfangen? Nicht mit einem Kollegen, nein! Es muss gleich der Chef sein. Noch dazu ist der Mann verheiratet und hat 5 Kinder. Noch nicht schlimm genug! Er reibt dir gleich unter der Nase, dass er sich niemals für dich von seiner Frau trennen würde..... und es kommt noch dicker! Du sollst ganz schön brav das Betthäschen für ihn spielen und in der Firma die Klappe halten.

Selbst die naivste Frau weißt Bescheid dass ihr Mann eine Geliebte haben muss, wenn er erst Mitte in der Nacht oder gegen Morgengrau wieder nach Hause kommt.

Celina, du darfst alles machen was du möchtest, aber du musst mit den Konsequenzen gut leben können, wie zum Beispiel, dass anständige Menschen Dich als Chef-Betthäschen verachten und verraten können. Vielleicht hat es jemand aus euren Umfeld, der Sympathie, Mitgefühl oder gar Freundschaft mit seiner Ehefrau hat, ihr gesteckt dass er mit dir in die Kiste geht.

So feige und abgebrüht wie der Typ ist, wird er dich wahrscheinlich sehr bald aus der Firma hoch kantig rausschmeißen.... und wenn ich ganz ehrlich bin, dann tut es mir nicht mal Leid für dich.

Ich hoffe, dass das einzige positive was noch passieren kann, eintritt... nämlich, dass Du aus dieser Sache etwas gelernt hast.

LG

Leonina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
14. März 2013 um 13:59

In meinem Chef verliebt
Hallo, Danke für Eure Antworten. Was geschehen ist, kann ich nicht mehr rückgängig machen. Leider. Ich sehe mein Fehler ein. Hatte gstern ein Gespräch mit ihm, und er hat mir erklärt; er wird mich für das was geschehen ist nicht rausschmeissen. Er sei kein Unmensch?! Aber die Aussicht auf Karriere, seine Stellvertreterin in der ... zu werden kann ich vergessen. Und auch gibt er mir die Schuld, dass es rausgekommen ist. Ja, ihr habt ja so Recht; hab scheisse gebaut!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
15. März 2013 um 13:18
In Antwort auf maya_875072

In meinem Chef verliebt
Hallo, Danke für Eure Antworten. Was geschehen ist, kann ich nicht mehr rückgängig machen. Leider. Ich sehe mein Fehler ein. Hatte gstern ein Gespräch mit ihm, und er hat mir erklärt; er wird mich für das was geschehen ist nicht rausschmeissen. Er sei kein Unmensch?! Aber die Aussicht auf Karriere, seine Stellvertreterin in der ... zu werden kann ich vergessen. Und auch gibt er mir die Schuld, dass es rausgekommen ist. Ja, ihr habt ja so Recht; hab scheisse gebaut!

Hallo Celina
Dieser Typ ist richtig abgebrüht... so ein heuchler ich könnte richtig

Wer weiss ob er wirklich vor hatte dich als seiner Stellvertretterin zu wählen... ich weiss nicht welches Studium oder Berufsausbildung du in der Tasche hast, aber selbst wenn Du die beste Berufsvoraussetzungen dafür hast, glaube ich nicht, dass er es ernst gemeint hat, denn normalerweise wählt der Geschäftsführer jemanden, der nicht nur die Qualifikationen hat, sondern eine gewisse Zeit für die Firma arbeittet, eben jamanden der sich optimal mit der Geshcäftsbelangen vertraut ist.

Pass auf, Celina! Ich gehe jede Wette ein, dass er zu Hause und vielleicht sogar in der Firma dir die Schuld an die Affäre unterjubelt, nämlich dass Du dich ihm um den Hals geworfen hast Ich weiss nicht was Du vorhast, aber bei einer großen Firma, würde ich versuchen mich in einer anderen Abteilung versetzen zu lassen, bei einer kleinen Firma was neues suchen.

Ich wünsche Dir Kraft

Leonina

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
23. März 2013 um 16:49

Gib es ihm
du musste es ihm geben bi ser schreit

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest