Home / Forum / Liebe & Beziehung / In einer ehe ohne vertrauen...geht das???

In einer ehe ohne vertrauen...geht das???

1. September 2004 um 15:53 Letzte Antwort: 6. September 2004 um 9:56

hallo ihr lieben....
bin heute das erste mal hier.hab diese seite gefunden weil ich sehr verzweifelt bin!!!
ich befinde mich in zweiter ehe seit 3 jahren.kennengelernt hab ich meinen mann vor 11 jahren .wir haben eine gemeinsame tochter sie ist 10.mein mann ist spanier und sehr stolz und sturrköpfig.es gab wie in jeder ehe immer höhen und tiefen.vor ca. 5 jahren hatten wir so ein tief! ich war psychisch schlimm angeschlage...hatte bullemie.er kam damit nicht klar. dann traf er sich mit einer bekannten, und kam erst stunden später nach hause. er ging auch nicht an sein handy, was er immer dabei hat, als ich versuchte ihn zu erreichen weil er ja nur kurz wegwollte.daann bekam ich heraus , dass er nach diesem treffen mit dieser bekannten stundenlange telefonate führte.bis zu diesem zeitpunkt hatte ich ihm 100% vertraut.ich stellte ihn zur rede bekam aber keine antworten.nur eben dass da sexuell nichts liefe.
ich habe es dank therapie und weil ich es wollte geschafft ihm wieder zuvertrauen.er hat den kontakt zu der bekannten dann auch abgebrochen.vor 1,5 jahren bekam mein mann die diagnose inoperabler hirntumor.wir dachten unsere mitlerweile ja heile welt stürzt zusammen.es ist ein langsam wachsender tumor...also wird nur alle 3 mon. kontrolliert ob er wächst.leider bekam er durch den tumor epileptische anfälle, so das er seinen beruf aufgeben mußte.er war selbsständiger trockenbauer.auch sein liebstes , sein auto mußte er aufgeben. einmal weil er wegen der anfälle nicht mehr fahren sollte und zum zweiten konnten wir uns auch kein 2. auto mehr leisten.das war sehr hart für ihn.dann bekam er durch die antiepileptiker eine toxische hepatitis an der er fast gestorben wäre. es war eine sehr schlimme zeit aber ich war immer für ihn da jeden tag im krankenhaus mehrere stunden über viele wochen hinweg.wir hielten fest zusammen.wenn ich abends nach hause kam war ich völlig erschöpft und fertig. ich hatte ja auch große angst um ihn.er hat es ja garnicht so mitbekommen,dass es so schlecht um ihn steht.viele tränen sind geflossen.da er jetzt nach solanger zeit wieder gerne arbeiten möchte, hatte er eine reha-kur beantragt zur wiedereingliederung.diese trat er anfang juni an.ende juni kam er wieder nach hause, hatte ihm sehr gut getan.zugut!!!er erzählte mir nur von männlichen bekanntschaften auf meine fragen obs denn nicht auch weibliche bekanntschaften gegeben hätte, antwortete er mit nein. ich glaubte ihm!beim studieren unserer telefonrechnung stelle ich dann fest...dass er täglich und mehrmals täglich über stunden, natürlich wenn ich arbeiten war immer wieder die gleiche mit dem selben anschluß telefonierte.ich habe ihn darauf angesprochen, er gab dann auch zu doch eine weibliche person kennengelernt zu haben mit der er gut reden könnte und versicherte mir,dass da nix war.jetzt setzte natürlich mein kontrollinstinkt wieder ein und ich konnte es kaum erwarten bis die handyrechnung kam.sie kam ...aber es waren keine einzelnachweise mehr darauf .genauso bei der nächsten festnetzrechnung.hatte er sie doch tatsächlich abbestellt!!!hab sie mir in kopie schicken lassen und auch vom handy telefonierte er täglich noch zum festnetz dazu, und jeden tag mehrere sms.was soll ich davon halten?reden kann ich nicht mit ihm er sagt es ginge mich nichts an, waser mit der frau spricht.er ist kalt und abweisend zu mir...ich denke er ist wütend dfass ich dahinter gekommen bin.ich weiß nicht mehr was ich machen soll...mein vertrauen ist wieder komplett weg und ich habe keine ahnung ob ich es jemals wieder finden kann.aber oder vertrauen klappt doch keine ehe.....bin sehr verzweifelt ziehe mich total zurück und das arbeiten fällt mir unendlich schwer....was soll ich bloß tun, damit er mit mir redet????bitte helft mir

Mehr lesen

6. September 2004 um 9:56

Würde es so gerne glauben....
....das was du schreibst!!!! aber warum kann er es mir dann nicht einfach ehrlich sagen, dass es so ist???und warum das ganze dann heimlich?er sieht täglich wie er mich durch seinen liebesentzug verletzt, und es ist ihm egal. also werde auch ich ihm egal sein....so geht man mit niemanden um den man liebt!!!kraft hatte ich...hab sie auch wie schon geschrieben sehr eingesetzt hab gekämpft, dass es ihm gut geht und er alles schaft.jetzt habe ich keine kraft mehr bin nur noch unendlich traurig!!!!!!!!danke dir aber für deine antwort..wäre eine super schöne lösung aber.....is wohl doch nicht "nur" so.
lg wa

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Wir machen deinen Tag bunter!
instagram